Kein Dreitürer mehr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kein Dreitürer mehr?

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      auto-motor-und-sport.de/verkeh…aufsende-europa-phev-4xe/

      Schade, der lange Radstand ist nicht jedermanns Geschmack :(
      Renegade Trailhawk MJ 2017 in schwarz. Ausstattung: Alles außer Technikpaket.

      Mein Renegade: EZ 11/17, Trailhawk mit Panoramadach und Xenon. Kein Technikpaket. Durchgehend Schwarz mit diesen entzückenden roten Farbtupfer innen und außen (Da kann ich mich gar nicht dran sattsehen).

    • Ja, schade, bleibt die Lösung Import hoffentlich noch.
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Uhhh, kein Diesel mehr (2,2L), kein Dreitürer mehr .... nur noch PEHV - man bin ich froh einen der letzten dreitürigen Diesel bekommen zu haben!
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • Tja, damit hat sich das Thema Wrangler dann wohl endgültig zerschlagen… ;( :/
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Ich hoffe ja auf gute alternative Antriebskonzepte in der Zukunft, die dann auch einen Dreitürer wieder in Europa möglich machen.
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Nicht auf Alternativen, eher auf Zukunftssichere!
      Alternativen sind m.E. meist nur "Notlösungen" - für die Einen nur Mittel zum Zweck (Geld verdienen), für Andere der Nachweis der Hilflosigkeit mangels Ideen und Weitsicht.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • Preise steigen für den JL...
      Dem Diesel muß man allerdings nicht nachweinen.
      Schade das der Benziner noch dran glauben mußte...
      Import wird es wohl nur als 3.6er geben.
      Mag auch nicht jeder.

      Mein Renegade: Wrangler JL Sport 2019, Gekko, 2.0 Benziner + Renegade Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, usw. + Renegade Trailhawk 2015, Orange, Diesel forever...

    • Tja , dann wird unser Rentner Fahrzeug, doch ein Ford Mustang,...ohne E, Schade X/

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Claudia Ph. schrieb:

      Tja , dann wird unser Rentner Fahrzeug, doch ein Ford Mustang,...ohne E, Schade X/
      Wo willst Du den den herbekommen. Dem wird es ähnlich gehen wie dem Wrangler. Kein Verkauf mehr hier ohne E.
      Wir werden uns wohl oder übel damit abfinden müssen. Im Moment will alles in Europa E.
      Es gibt halt keine (massen-)marktreifen Alternativkonzepte. Daran entwickeln auch nur wenige.

      Am Ende ist mir das vollkommen egal womit mein Auto fährt, Benzin, Diesel, Wasserstoff, Elektrik oder Kuhsche...ße.
      Ich habe keinen Deal weder mit Aral, Shell, RWE, Eunova, Green Energie... oder dem Bauern um die Ecke.
      Solange ich Spaß an dem Auto und seinen Möglichkeiten habe kann es auch ein hybrid oder komplettes E-Auto sein.

      Das Problem was ich viel schlimmer finde ist, dass wir in EU für Jeep nur ein Pickel am A...sch sind. Wen interessiert die Entwicklung eines hybriden Jeeps für den europäischen Markt wenn ich meine Modelle mit anderen Motoren in 20 facher Stückzahl in USA, China oder Indien verkaufen kann. Das Thema Preisgestaltung braucht man ja mal gar nicht zu erwähnen!

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Den Hybrid-Wrangler halte ich wie alle Hybride nur eingeschränkt für sinnvoll, sprich in meinem Fall gar nicht da ich wenn, dann meistens deutlich weiter fahre als der Akku jemals reicht. D.h. im großen und ganzen einen noch schwereren Benziner.

      Selbst damit könnt ich noch zur Not leben, aber >70k für ein Spaßmobil ... da hört der Spaß irgendwann auf ... :/

      Würde der Renny nicht noch 2 Jahre laufen würde ich ja noch einen der letzten Diesel schießen.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Dietmar, ich frage Turbofred, ob er Quellen zum US Import hat :023: :D ,...was muss dat muss,...bei ner FRAU :thumbup:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Es ist schon eine verrückte Welt. Da werden von "besonders umweltbewussten Unwissenden" Konzepte gefördert, die allesamt mehr Gewicht bewegen müssen. Newton hätte seinen Spaß daran, denn selbst wenn Rekuperation noch abgezogen wird, kann ein solches Konzept gar nicht energieeffizient sein. Auch kosteneffizient ist es nur mit dem "Betrug" von Prämien und höherer Besteuerung anderer Optionen.

      Ich bin Hybride auch schon gefahren - das kann wirklich Spaß machen! Nur... zu behaupten, man wäre umweltfreundlicher unterwegs als Andere erscheint mir sehr überheblich. Am umweltfreundlichsten sind bekanntlich besonders alte Autos. Sie wurden nur einmal gebaut, haben über viele Jahre oder gar Jahrzehnte Passagiere befördert und eine insgesamt wirklich gute Energiebilanz.

      Den Mildhybridansatz werden wir wohl immer mehr finden, weil er zumindest zurzeit für die Allermeisten mehr Sinn macht als ein rein elektrisches KFZ. Mal sehen, wann unsere Industrie von der Batterie-Antriebstechnik in die nächste Entwicklungsstufe übergeht (Wasserstoff / Induktionselektrik etc..) und damit zigtausende Batterieautos auf dem Friedhof des Sondermülls landen. Die Industrie macht das, was Geld bringt und mit der aktuellen Förderungen wird das zum Exzess betrieben.....Schade eigentlich!

      Der Dreitürer ist eigentlich recht vernünftig und wiegt mehrere 100 KG weniger als der JLU Hybrid. Dass da kein Konzept für den europäischen Markt draus zu schnitzen ist, kann durchaus als traurig bewertet werden. Das macht die Marke Jeep für viele wohl unattraktiver.

      Trotzdem - wir werden schon irgendetwas finden, was Spaß macht und praxisgerecht ist. Ob das dann noch die 7 Slots hat, muss man sehen. Andere US-Firmen planen für den europäischen Markt sogar relativ großvolumig angetriebene Fahrzeuge ein, so wie es aussieht. Bei den für die Hybriden aufgerufenen Preisen wird aber auch ein guter Landcruiser wieder interessanter.

      Bin froh, dass ich im Moment nicht über "Neu" nachdenken muss.....

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…608bece8942c9c074b53a0a96
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pete ()

    • Die Stellantis-Gruppe, bestehend aus PSA und Fiat Chrysler Automotive (FCA), ist nicht mehr gezwungen, zu seiner rechnerischen CO2-Minderung bei Tesla unterzuschlüpfen. Sie ist deshalb aus dem CO2-Pooling mit Tesla ausgestiegen. Das geht aus einer Veröffentlichung der EU hervor.
      Demnach ist der einzige Pooling-Partner des Elektroautobauers nun noch Honda. Zur Höhe der Zahlungen an Tesla macht die EU keine Angaben. Tesla selbst hatte in seinem jüngsten Quartalsbericht zum ersten Quartal 2021 mitgeteilt, von Januar bis Ende März 518 Millionen Dollar durch "regulatory credits" erhalten zu haben - damit sind die Einnahmen aus Pooling-Verträgen gemeint. Im gesamten Vorjahr 2020 hatte Tesla 1,48 Milliarden Dollar aus solchen Verträgen eingenommen, ein Großteil davon dürfte auf FCA entfallen sein.

      Vor einigen Wochen hatte Stellantis-Chef Carlos Tavares in einem Interview mit der französischen Zeitung "Le Point" erklärt, FCA werde in diesem Jahr voraussichtlich noch 300 Millionen Dollar bezahlen müssen, um die regulatorischen CO2-Grenzen in Europa einhalten zu können. Ein Großteil dieser Summe, die nur für einen Teil des Jahres zu entrichten ist, dürfte an Tesla gehen.

      Da fallen wir paar Wrangler-Fahrer einfach unter den Tisch...
      JLU, Rubicon (MY2018 / 2,2l Diesel / Bawarrion Powerslides / Bawarrion 2,5" GeoRise mit Icon 2.0 / 23mm SPV / US-Stahlstoßstange), Frontkamera, High Fender
      WK2, Limited, (MY 2019)

      Vorher:
      - 09/2018 - 04/2019: JLU, Rubicon, MY2018, der wegen Wobble rückabgewickelt wurde

      - vor 09/2018: 9 Jahre JK, Sport; 3,8l; MY 2010; +2,25" OME; +54mm Eibach-Spurplatten; Skyjacker-Längslenker bis 5"; OME-Lenkungsdämpfer; Clarion-Navi, sonst kleinere Umbauten, nichts Ernstes

      Mein Auto: ​9 Jahre JK Sport, seit 2015 Cherokee, seit 09/2018 JLUR, seit 04/2019 den nächsten JLUR und ab 07/2019 einen Granny

    • Claudia Ph. schrieb:

      Dietmar, ich frage Turbofred, ob er Quellen zum US Import hat :023: :D ,...was muss dat muss,...bei ner FRAU :thumbup:
      Dann kannste Dir auch den 3 Türer Wrangler importieren. Glaubst doch nicht das Du als Renter noch ich nden Mustang kommst bzw. raus. (Rücken etc. ?( )

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Wie Pete schon sagt, wir werden was finden, was Spaß machen? :thumbsup: :thumbup:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Claudia Ph. schrieb:

      Wie Pete schon sagt, wir werden was finden, was Spaß machen? :thumbsup: :thumbup:
      ... und die Knochen zulassen!

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • PUH 8o mein Deutsch leidet unter dem italienischen Übersetzer,...sorry,...etwas was Spaß macht!! und Rücken zulässt!!! :023:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Dafür gibt es doch technische Hilfen!
      Einfach in der Garage eine Scherenhubbühne installieren und zum Ein-/Aussteigen rauf/runter fahren.

      So kann auch ein geplagter Rentner gepflegt in einen Mustang mit einem HEMI rein/raus kommen.

      Oder eben einen Dreitürer mit 3.0L V6 Diesel importieren (z.B. beim Schmitt in Kist oder Pauli noch weiter im Süden)
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)