Bye-Bye, Jeep-Freunde ... bin raus aus dem Jeep-Universum ... und wünsche Euch allzeit gute Fahrt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bye-Bye, Jeep-Freunde ... bin raus aus dem Jeep-Universum ... und wünsche Euch allzeit gute Fahrt!

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      So, nach 5 oder 6 Jeeps in meiner Vergangenheit (Wrangler, Cherokee, Grand Cherokees .,, in den 80er-/90er-Jahren)
      und bis heute 4 höchst animierenden Jahren mit dem Grand Cherokee SRT kehre ich der jeep-Welt den Rücken - mit einem
      lachenden und einem weinenden Auge ...

      WEINEND, weil Jeeps (zumindest bis heute) tatsächlich noch eine Art Lebensgefühl vermitteln,
      zumindest im Vergleich zum grauen Kfz-Einheitsbrei. Auch wenn das Ganze bei den neueren Modellen
      überwiegend Marketing-Folklore (Renny) bzw. Modellpolitik (Compass) ist. Und weil so ein SRT
      als Wolf im Schafspelz natürlich ein Dauergrinsen erzeugt und einfach SPASS macht ...

      LACHEND, weil ich von FCA als Unternehmen wirklich definitiv die Nase voll habe: Es gibt
      wohl kein zweites Kfz-Unternehmen, das dermaßen unorganisiert, chaotisch und dilettantisch agiert.
      Beispiel: Im Herbst wollte ich - wie von Anfang an vereinbart - meinen Leasingvertrag verlängern.
      Wurde ABGELEHNT, weil der Originalvertrag schon "zu gut" für mich war und eine Verlängerung
      auf Minuszinsen hinausgelaufen wäre. Alternative: Rauskaufen (wollte ich nicht, weil ich den SRT
      nicht 5 Jahre abschreiben will) oder finanzieren ... und da bot man mir doch tatsächlich 8,9 % eff. an.
      Ohne Worte. Und bei jedem Anruf kommt man - nach ewigem Warten - an irgendeinen anderen Callcenter-Fuzzi,
      der null Gesamtüberblick hat und immer wieder neue, falsche und widersprüchliche Aussagen macht.
      Emails werden - wenn überhaupt - nach Tagen oder Wochen belanglos beantwortet; Schriftverkehr
      findet in mehrwöchigen Zyklen statt. Hoffnungslos ... und OPEL wird's nicht verbessern ...

      Hinzu kommt: Mein Autohaus hier - mit Monopol im Raum Breisgau - ist ebenfalls telefonisch
      so gut wie NIE erreichbar, via email nur sporadisch mit tagelanger Verzögerung ... irgendwann
      hat man diese amateurhafte Nicht-Kommunikation satt. Und nachdem ich bei 7 Probefahrten
      in anderen Autohäusern/Marken der Region erlebt habe, wie GUT Kommunikation funzen kann,
      bin ich endgültig desillusioniert.

      So - jetzt hoffe ich, dass mein dunkelroter, fast noch jungfräulicher SRT in gute Hände kommt ...
      und euch allen hier: THANKS für all den netten Austausch, die wertvolle Hilfe untereinander
      und die gute Zeit zusammen ... macht's gut & have fun!
      Grand Cherokee SRT & Renegade Benziner 170 PS
      (..und ca. 50 andere Charakter-Autos davor ... ;-)

      Mein Grand Cherokee:

    • @ChristianBye, Bye und gute Fahrt in einem anderen Markenuniversum. Was wird es denn als Nachfolger?
      Gruß aus Mittelfranken :)
      vagabund

      Wo kein Weg ist, ist ein Jeep gerade richtig!!

      Geländewagen/SUV Historie (2006-2020): Land Rover Discovery II TD5, Hyundai Santa Fe 2.7. V6 GLS 4WD (LPG), :thumbsup: Kia Sorento UM Spirit 2.2. AWD CRDi (aktuell) :thumbsup: , Jeep Renegade Longitude 1.6. e-Torq, :thumbsup: Jeep Wrangler JL Rubicon 2.2. CRDi (aktuell) :thumbsup:

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • tschöö mit ö, wünsche dir mehr Glück bei den anderen :023:
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:

      Mein Renegade: Free Willy, MY19, Limited, 140 PS Diesel, Granite Crystal, Black Pack, Abgedunkelte Scheiben, Folie Steinschlag mattschwarz, Unterfahrschutz vorne Rocks, Unterfahrschutz Welle Taubenreuther, Rocks Alu Slider , Höherlegungskit Eibach, AT Grabber T03, AHK

    • Auch von mir: Ciao und weiterhin gute Fahrt mit einem neuen fahrbaren Untersatz ...

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…3636030d7ad6ec2c811dcb067
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Alles Gute :023:

      Bessere Autohändler und Werkstätten findest Du bestimmt.

      Ein besseres Auto sicher nicht. Das Beste hast Du bereits gehabt.
      Renegade Trailhawk MJ 2017 in schwarz. Ausstattung: Alles außer Technikpaket.

      Mein Renegade: EZ 11/17, Trailhawk mit Panoramadach und Xenon. Kein Technikpaket. Durchgehend Schwarz mit diesen entzückenden roten Farbtupfer innen und außen (Da kann ich mich gar nicht dran sattsehen).

    • Hallo Christian,
      ich wünsche dir alles Gute mit deiner neuen Marke/Händler/Werkstatt.

      Deine Frustration und daraus folgende Reaktion kann ich voll und ganz nachvollziehen. Bei mir ist es nun umgekehrt. Ich hatte schon viele andere Marken, hauptsächlich die "zuverlässigen und qualitativ guten" Japaner und keiner hat mich wirklich überzeugt oder Ärger erspart.

      Ja eine gute Kommunikation ist wichtig. Wenn du aber immer sehr freundlich hingehalten wirst und in der Sache tut sich unterm Strich absolut nichts, ist das quasi das Gleiche wie keine Kommunikation. Ich hab's selber erlebt und kam mir richtig vera.... vor.

      Viel Glück

      Mein Cherokee: 2.2 Limited 4x4 2018 MY2017