Abstandstempomat (ACC) oder Xenonlicht?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abstandstempomat (ACC) oder Xenonlicht?

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo allerseits,

    ich bin neu hier und muss bis morgen zwischen zwei Jeep Compass entscheiden:

    Beide haben den 1.4 Multiair-Motor mit 170 PS und das 9-Gang-Automatikgetriebe.
    Die Ausstattung der beiden Jeeps ist nahezu identisch, der eine hat Xenonlicht - der andere hat Halogenlicht.

    Der mit Halogenlicht hat einen Abstandstempomat ( ACC ), der mit Xenonlicht hat keinen Abstandstempomat.

    Was ist beim Jeep Compass "relevanter": Abstandstempomat oder Xenonlicht?

    Mein Auto: Jeep Compass 1.4 MultiAir 125 kW (170 PS), 9-Gang-Automatikgetriebe, AWD, MY2018

  • Hallo Unbekannte(r),

    Letztendlich musst Du entscheiden, was Dir wichtiger ist. Persönlich würde ich dann wohl das Xenon nehmen, denn das serienmäßige Halogenlicht ist doch recht deutlich schwächer. Davon hast Du, gerade in der jetzigen Jahreszeit, tagtäglich etwas.

    Wie oft man diesen Abstandstempomaten nutzen kann . keine Ahnung aber das ist wieder mindestens ein Sensor mit angehängter Elektronik, der spinnen kann oder verdreckt ist oder, oder ...

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…2398a65848fa94029809e1526
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Danke euch beiden!

    Also steht es bis jetzt "1:1"

    Gibt es noch mehr Meinungen?

    @Donnervogel: hat Dein Jeep den Abstandstempomat?

    @Pete: hast Du schon das Halogenlicht des Compass bei Nacht von innen gesehen (also hast Du während der Nachtfahrt im Compass mit Halogenlicht gesessen)?

    Mein Auto: Jeep Compass 1.4 MultiAir 125 kW (170 PS), 9-Gang-Automatikgetriebe, AWD, MY2018

  • Wenn du bisher noch keinen ACC hattest, wirst du ihn wohl auch nicht vermissen, zumal der normale Tempomat ja trotzdem an Bord ist auch wenn die ACC Funktion fehlt ;) .

    Wobei ich das Teil schon cool finde und der nächste Jeep sollte das bei mir wenn möglich haben (kann den ACC immer nutzen wenn ich ein Leihwagen von der Werkstatt habe und so fährt sich's schon entspannt).

    Im direkten Vergleich allerdings, würde ich wie @Pete das Xenon (oder wenn möglich noch besser LED) wählen weil die Halogenscheinwerfer schon arg "teelichtmäßig" sind :023: .
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

  • Das Xenon beim Compass ist auch nur ein 25 Watt „Xenon light“, das Halogen Licht hat Projektoren drin. Heißt unterm Strich, der Unterschied ist nicht so riesengroß. Selbst im Vergleich zum Xenon im Cherokee kann ich mit den Halos gut leben.

    So lange kein LED beim Compass lieferbar ist, sehe ich bei der ACC den größeren Mehrwert.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • :1f605: 2:2

    Du siehst, es wird dir wohl keiner die Entscheidung abnehmen können :D .

    Auch wenn noch mehr Leute posten, denke ich das es immer relativ ausgeglichen sein wird.

    Am besten man hat also einfach beides :1f60b: .
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

  • zu dem 25 Watt „Xenon light“ kann ich leider nichts sagen, möchte aber mein Xenon nicht mehr missen. Von meinen vorherigen Fahrzeugen kann ich aber sagen, daß es bei Halogen-Lampen große Unterschiede gibt. So waren z.B. die "osram night breaker" deutlich heller als die günstigen aus dem Supermarkt.
    Den Abstandstempomat benutze ich nur selten. Es irritiert mich, daß er so lange auf dem Gas bleibt. Er orientiert sich ja an dem vorausfahrenden Fahrzeug, wärend ich schon vom Gas gehe, wenn 10 Autos weiter vorne die Bremslichter aufleuchten. Nach dem Beitrag von Toy4ever würde ich zum Abstandstempomat tendieren und bei den Halos auf vernünfige Brenner setzten, die kann man ja selber wechseln. Ich hoffe, das hilft dir bei der Entscheidung etwas weiter.
    Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume, denn das Leben ist zu kurz um nur zu träumen.

    2016er Cherokee Limited, Brilliant Black, 2.2 l Diesel mit 200 PS

    Mein Cherokee: 2016er Cherokee Limited, Brilliant Black, 2.2 l Diesel mit 200 PS

  • @Toy4ever:

    Vom 25W-Xenonlicht des Compass habe ich auch schon gelesen.

    Mein vorletztes Auto war ein VW Touran (von 2011) mit Halogenlicht (mit Reflektoren).
    Er hatte H7 und H15 (Abblendlicht und Fernlicht). Mit diesem Licht war ich sehr zufrieden.

    Ist es richtig dass der Jeep Compass H11 und HB3 hat?

    @Toy4ever: also hat Dein Compass Halogenlicht? Wieviel Watt hat das Xenonlicht des Cherokee?
    Hast Du einen Cherokee mit Xenonlicht?

    Mein Auto: Jeep Compass 1.4 MultiAir 125 kW (170 PS), 9-Gang-Automatikgetriebe, AWD, MY2018

  • Toy hatte vor dem aktuellen Compass einen 2014er Cherokee mit "richtigen" Bi-Xenon Lampen, wie ich sie auch drin habe.
    Wenn er schreibt, dass der Unterschied zwischen dem Xenon light und den Halos (besonders mit aufgerüsteten Birnchen) eher gering ist, kannst Du ihm das gerne abnehmen.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • 1.4 MultiAir schrieb:

    @Toy4ever: also hat Dein Compass Halogenlicht? Wieviel Watt hat das Xenonlicht des Cherokee?
    Ich möchte nicht Klugscheißerische sein, aber die Helligkeit wird nicht in Watt gemessen, sondern in Lumen, da in Deutschland Fest gelegt wurden ab wann eine Scheinwerferreinigungsanlage installiert werden muss, das der Gegenverkehr nicht durch Streulicht geblendet wird, war das zu den noch Halogen Zeiten und immer noch aktuell 1000 Lumen, da sind die neuen 25 Watt Xenon angesiedelt, die 35 Watt Xenon haben ein Lumenstrohm von 3200 Lumen, die Halogenlampen bewegen sich je nach Bauform H4-H7 zwischen 600 und 800 Lumen.
  • @steph 65:

    So wie ich das verstanden habe, haben die Halogenscheinwerfer des Jeep Compass H11 und HB3 als Leuchtmittel.
    Falls die Leuchtmittel die ab Werk drin sind mir nicht gefallen sollten würde ich sie höchstwahrscheinlich durch Osram Night Breaker Laser ersetzen.

    HIER kann man die technischen Daten der Osram Night Breaker Laser sehen.
    Dort steht dass H11 1350 lm +/- 10% und HB3 sogar 1700 LM +/- 12% haben. Also doch mehr als nur 600 bis 800 lm.

    Mein Auto: Jeep Compass 1.4 MultiAir 125 kW (170 PS), 9-Gang-Automatikgetriebe, AWD, MY2018

  • 1.4 MultiAir schrieb:

    Ist es richtig dass der Jeep Compass H11 und HB3 hat?
    Kommt auf den Compass an, beim Sport und Longitude ist das so. Die Limited haben HB3 mit Projetionslinsen. Die Technik ist damit vergleichbar zu den Xenons, nur eben eine einfachere Birne drin.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Nein, bei den Projektoren ist jeweils, wie bei den Xenon auch, nur eine Birne drin. Die Scheinwerfer sind vom Aufbau identisch zu den Xenons. Darum finde ich auch die 900 Euro Aufpreis für Xenon alles andere als angemessen. Echtzeit Höhenregulierung und Waschanlage gibt’s beim Xenon Light auch nicht, darum dürften die nach meiner Ansicht bestenfalls 100 Euro mehr kosten.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White