Bald keine Wrangler mehr in Deutschland?

    • Bald keine Wrangler mehr in Deutschland?

      Ich heute mal aus Jux meinen Rubi neu konfiguriert. Ich weiß, gibts nur noch in lang und Hybrid, aber was solls. Am Ende standen da …
      87.000€ !!!! =O 8o :S

      Alter! Das ist der Preis von meinem UND einem Renegade dazu! Bei gleicher Ausstattung, ok unlimited und Hybrid, aber trotzdem! Das kann doch nicht deren Ernst sein? Anfang des Jahres waren es noch 10k weniger fürs gleiche Auto …
      Ich kann daraus nur schließen daß die keine mehr verkaufen wollen. Für die Kohle kauft die doch niemand mehr.
      Ob der vom Markt genommen werden soll? Es wird auch keiner mehr auf Vorrat angezeigt.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Und dann kommt noch hinzu:
      - der Kurze kommt vorerst GAR NICHT mehr nach Europa
      - vorerst KEINEN Diesel mehr für Europa

      Wer einen kurzen Diesel haben will, der muss zu einem der Importeure in DE gehen und schauen ob der einen auf dem Hof stehen hat,
      oder ob er einen aus Kanada importiert.
      Das wird dann aber noch viel teurer als wenn man sich einen "Konfigurieren" könnte.

      Angebot und Nachfrage.

      Schon 2021 hatte mein Rubi O. als kurzer Diesel ein Alleinstellungsmerkmal - und vom Wert her kann ich nur noch Gewinnen!
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • Compass 1964 schrieb:

      Glaubst Du die anderen Autohersteller werden billiger ?
      Schaun wa ma. Ford will nächstes Jahr endlich den Bronco nach Europa bringen und der Ineos Grenadier soll in die Produktion gehen. Jedenfalls hätte Jeep denen keine bessere Starthilfe geben können als den Wrangler teurer zu machen. Und Landrover dürfte auch nicht grade unglücklich drüber sein.
      BTW: der Defender startet mit 59.000, das sind immer noch andere Dimensionen als Jeep, wo einem sofort 80.000 um die Ohren gehauen werden, jeweils ohne einen Klick im Konfigurator gemacht zu haben. Und die Briten bieten mir noch Diesel an.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • War und bin eigentlich immer Diesel-Fahrer gewesen.
      Allerdings mit den aktuellen einzuhaltenden Abgaswerten, AdBlue, usw.
      abgesehen von diversen Problemchen der JL-Diesel-Modelle,
      bin ich davon abgekommen…

      Mein Renegade: Wrangler JL Sport 2019, Gekko, 2.0 Benziner + Renegade Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, usw. + Renegade Trailhawk 2015, Orange, Diesel forever...

    • Der 2.0l Benziner ist ja nicht verkehrt, aber durstig ... :/
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Will Dich hier nicht schocken bzgl. Deines evtl. Dieselverbrauchs… :D
      Reden hier ja über den 2.0er nicht über den 3.6 V6.
      Bilder
      • 45A8B03E-BC31-410C-8B17-9926A0DA2AFA.jpeg

        181,95 kB, 800×600, 55 mal angesehen

      Mein Renegade: Wrangler JL Sport 2019, Gekko, 2.0 Benziner + Renegade Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, usw. + Renegade Trailhawk 2015, Orange, Diesel forever...

    • Dilldappe schrieb:

      Der 2.0l Benziner ist ja nicht verkehrt, aber durstig ... :/
      Und auf langen Strecken schaff ich auch 9l, normal sind 12 im Alltag.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Das ist eben der Unterschied Diesel - Benziner, auf langen Strecken fahre ich mit 6,8 Liter, Durchschnitt über 37.000 sind 9,5 Liter.
      Bilder
      • 20220414_181924.jpg

        62,92 kB, 600×450, 19 mal angesehen

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • terra-tours schrieb:

      Welche Bereifung ?
      Werksgröße, allerdings die serienmäßigen MT gegen AT getauscht. Nicht zu vergessen: ist ein Rubicon mit dickeren Achsen, Rockrails und was der halt sonst so hat
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • alex schrieb:

      Das ist eben der Unterschied Diesel - Benziner, auf langen Strecken fahre ich mit 6,8 Liter, Durchschnitt über 37.000 sind 9,5 Liter.
      Hätte ich ja auch gerne gehabt, waren letztes Jahr aber schon aus, war einer letzten Kurzen hier im Lande
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Dilldappe schrieb:

      Hätte ich ja auch gerne gehabt, waren letztes Jahr aber schon aus, war einer letzten Kurzen hier im Lande
      Ich hatte in A auch definitiv den letzten langen Rubicon mit Diesel ergattert. Der Händler war zwar 800 Km weg aber ich hatte ihn :D

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • Zunächst hatte ich beim Benziner auch mit Mehrverbrauch gerechnet.
      Man konnte aber durch Berichte schon ahnen, dass man deutlich unter 10l landet.

      Der Rubicon ist rd. 90kg schwerer als der Sport, obwohl beim mir auch Rockrails montiert sind, und sich die Serien 245er zu den Serien-Rubicon 255er sich nicht allzu groß unterscheiden.

      Im Grunde könne wir alle froh sein, noch einen rein „fossilen“ Wrangler kaufen zu können.

      Mein Renegade: Wrangler JL Sport 2019, Gekko, 2.0 Benziner + Renegade Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, usw. + Renegade Trailhawk 2015, Orange, Diesel forever...

    • terra-tours schrieb:

      Im Grunde könne wir alle froh sein, noch einen rein „fossilen“ Wrangler kaufen zu können.
      Ich hätte nichts gegen einen Hybriden gehabt, dann würde das Kurzstreckengegurke nicht so auf den Verbrauch schlagen. Allerdings gibts die ja nur in lang und unbezahlbar ... ;(
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Der Wrangler hat eben das ganz bestimmte Image eines echten Geländewagens. Da kommt vielleicht nur noch der Bronco oder der Grenadier hin aber die wird es nur in sehr bescheidenen Stückzahlen in Europa geben.

      Also passt sehr gut auf eure Wrangler auf, der Wert auch für Gebrauchte steigt und wird noch fast zu einer Kapitalanlage. :023:

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • FranklinFlyer schrieb:

      Ich befürchte dass die Preise bezahlt werden. Daimler hat für seinen G auch ein Publikum gefunden.
      Und ich befürchte deren Klientel ist aktuell von Sanktionen betroffen ;) :D
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet