RDKS Sensoren -- Batterielebensdauer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RDKS Sensoren -- Batterielebensdauer

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Da meine AT-Reifen ja nun in Steinbach sind habe ich für den Sommer mal wieder die Originalräder hervorgekramt.
    Nach ein paar km Fahrt meldeten auch die RDKS Sensoren gültige Werte, bis auf einen. Es gibt auch eine Fehlermeldung im EVIC und die Warnlampe leuchtet (DTC 1504).

    Nun meine Frage, besonders an alle, die mit ihrem Jeep schon länger hier leben: Hat jemand Erfahrung mit der Batterielebensdauer?

    Das Originalrad ist ca. 8 Jahre alt. Da wäre es wohl denkbar, dass einfach die Batterie leer ist.
    Bilder
    • DTC_C1504.jpg

      133,98 kB, 799×600, 31 mal angesehen
    Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
    Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
  • Könnte sein, muss aber nicht.
    Hatte das Problem vor kurzen auch mit nagelneuen Sensoren. Wurden alle angelernt - nach etwas mehr als 10 km waren alle spurlos verschwunden.
    Also zum freundlichen, haben dann alle Reifen nochmals unter 1 Atü gesetzt und die Sensoren nochmals angelernt.
    Seitdem funktioniert alles einwandfrei.
    Die Luft im Reifen muss aber raus - sonst kann der Lese/Schreibmodus nicht erfolgreich eingeleitet werden.

    Gruß aus der Mitte von Deutschland
    Frank
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

    Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

    Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

  • Das wäre auf jeden Fall eine Option bevor ich den Reifen abziehen lasse.
    Laut Diagnosedaten wurde der Sensor schon mal erkannt mit einem Druck von 7 bar.
    Bisher wurden beim Räderwechseln immer alle Sensoren nach ein paar Metern erkannt. (Beim Cherokee brauchen die nicht angelernt werden).
    Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
    Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
  • Danke für Eure Beiträge.

    Das Problem ist nun lokalisiert:
    Die Sensoreinheit misst die Temperatur im Reifen korrekt, auch die ID wird übermittelt, und die Batterie ist auch noch ok. Nur der Drucksensor meldet "0 kPa".
    Also werde ich wohl bei Gelegenheit das Sensormodul austauschen müssen.
    An den anderen 3 Sensoren ist die Batterie nach 8 Jahren auch immer noch ok.
    Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
    Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
  • Danke für die Rückinfo. Ich bin der Meinung - RDKS braucht man nicht - alles nur Geldmacherei.

    Anstatt dieses Features, sollte generell eine Freisprecheinrichtung in jedem neu zugelassenen Fahrzeug verbaut werden. Dann sieht man eventuell nicht mehr soviele Fahrer die das Handy hochhalten und fahren.

    Gruß aus der Mitte von Deutschland
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

    Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

    Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

  • @THKS: Du hast recht. Wenn vor einem jemand Scheisse fährt, hat derjenige meist ein Tele in der Hand. Ich behaupte aber, die meisten Autos haben eine Freisprech mittlerweile. Die Leute haben nur keinen Bock, ihr Tele zu koppeln.

    @Blackhawk
    Wie hast Du das denn ausgelesen? Wäre ja gut, wenn man das selbst machen kann. Dann kann man die Sensoren beim nächsten Reifenwechsel gleich mit austauschen, wenn man weiss wie der Batteriestand ist. Und das Ding misst auch die Reifentemperatur? Ob das wohl auch als Warnung angezeigt wird, wenn der plötzlich zu heiss wird durch walken etc?
  • THKS schrieb:

    Danke für die Rückinfo. Ich bin der Meinung - RDKS braucht man nicht - alles nur Geldmacherei.
    Dem muß ich widersprechen, so ein System hat mich jetzt schon zwei Mal auf nen schleichenden Platten aufmerksam gemacht, sowie einmal auf einen weniger schleichenden, erst dieses Jahr wieder beim Wechsel auf die Sommerreifen.

    Ob es allerdings so teuer mit Funk sein muß ist die andere Frage, beim Yeti damals haben sie das einfach über die eh vorhandenen Sensoren für ABS /ESP gemessen. Wenn ein Reifen auf Dauer deutlich anders rundläuft als der Rest gibts Alarm. Hat auch 2x mal gut funktioniert mit dem Warnen.
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • RDKS wurde doch für die RunFlats entwickelt und dann ist es sehr wichtig für die Felgen.

    In einem JEEP sehe ich hier den Sinn, wenn man Spass im Gelände hatte, dass man erinnert wird, die Akkuluftpumpe wieder anzusetzen, bevor man geistlos 208km/h satteln will. - Das wird bei 2,5t (meiner dann nur vollgetankt) sehr unschön...

    Also, wenn man sich etwas SchickiMicki zulegt, sollte man schon dazu stehen.
    WK2 - BJ 08/2013 - EZ 02/2014
  • Krischan schrieb:

    ...
    @Blackhawk
    Wie hast Du das denn ausgelesen? ...
    Ursprünglich sollte es ein DIY-Projekt werden ... Aus Zeitgründen geht das aber nur schleppend voran ;(

    Also wurde es die schnelle Lösung: Mit einem TPMS Diagnosegerät von Autel.


    Der Chipsatz in denTRW-Sensoren beim Cherokee kann Druck, Temperatur und Batteriespannung messen. Aber offenbar wird der Spannungswert nicht zum Auto übertragen. So kannst du also mit AlfaOBD den Druck und die Temp. für jede Sensor-ID auslesen, die Batteriespannung aber nicht (zumindest habe ich da nix gefunden). Das Autel zeigt zwar die Spannung auch nicht an, aber wenigstens ein "ok" und ein "nok" und vielleicht noch was dazwischen. Und es kann die Sensoren aufwecken.
    Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
    Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km