SUV-Polemik überall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SUV-Polemik überall

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      ES NERVT MICH!

      Da gab es dieser Tage einen wirklich schlimmen Unfall mit 4 Todesopfern in Berlin. Das ist selbstredend sehr traurig!

      Aber was soll in diesem Kontext und überall in der Presse, dass der Verursacher ein SUV lenkte? Beim wachsenden Anteil von SUV's am Gesamtfahrzeugbestand gibt es - schon alleine deswegen - eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass auch SUV's am Unfallgeschehen beteiligt sind.

      Auf den in diesem Zusammenhang veröffentlichen Bildern war - wenn ich es richtig erkannt habe - ein Porsche Macan zu sehen.

      Grundsätzlich hätte der Unfall aber auch von - beispielsweise - einem Ford Mondeo Kombi verursacht werden können. Der schlimme Effekt wäre sicher sehr ähnlich ausgefallen. Nur die Publikumswirksamkeit wäre spürbar geringer ausgefallen. Und auf diese Wirkung soll es ja ankommen.

      Aber in diesen Tagen macht es sich in der Presse offenbar deutlich besser, wen man "Schlimmes" oder "Schädliches" in den Kontext mit SUV's stellen kann. SUV's sind ein leichtes Ziel. Ein (zu) leichtes Ziel insbesondere für Polemik.

      Abgesehen von vergleichsweise wenigen "Mammut-SUV" wie bspw. Caddy Escalade, Audi Q7/Q8 und Konsorten sind die Meisten SUV's nicht größer als die PKW-Pendants, auf denen sie häufig genug basieren. Sie sind im Wesentlichen nur etwas höher. Und das kommt u.a. auch der Übersicht des Lenkers zu gute, der somit grundsätzlich eine etwas bessere Chance hat, kritische Situationen früher zu bemerken und ggf. diesen noch aus dem Weg zu gehen.

      Was ich aber (siehe Zitat aus WELT-Online-Artikel) lese ist wieder mal (teils auch unwissende!) Polemik aus dem Munde eines Politikers:

      Der Unfall löste eine Diskussion über SUV in Innenstädten aus. „Wir brauchen eine Obergrenze für große SUV in den Innenstädten“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Oliver Krischer, dem „Tagesspiegel“. „Am besten wäre eine bundesrechtliche Regelung, die es Kommunen erlaubt, bestimmte Größenbegrenzungen zu erlassen. Die Autos brauchen immer breitere Parkplätze in Städten, wo der Raum immer knapper wird. Sie sind eine Gefahr, gerade für Fußgänger und Radfahrer.“ Es brauche dringend eine Debatte, „wie groß die Autos denn noch werden sollen, die in unseren Innenstädten rumfahren“.


      Jeder, der mit einem gesunden Menschenverstand und etwas Unvoreingenommenheit an das Thema herangeht, merkt recht bald, dass das Allermeiste einfach nur populistischer Humbug ist!

      Aber dieser Humbug hat Methode. Den werden wir SUV-Lenker bald zu spüren bekommen. Die Lenker von vergleichbar großen (und auch deutlich größeren) PKW werden dann leise schmunzeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smokeybear ()

    • Ja so ist die Presse! Alles wo gerade drauf rum gehackt wird, ist Mode und wird ausgenutzt. Das Schlimme, wir Bürger machen noch mit.

      Wenn wir mal gerade überlegen was als "SUV - Sport Utility Vehicle" läuft hätten wir:

      • Fiat 500x
      • Opel Mokka
      • Opel Grandland
      • Opel Crosland
      • Opel Adam Rocks
      • Opel Karl Rocks
      • Opel Insignia COUNTRY TOURER
      • Ford Kuga
      • Ford EcoSport
      • Ford Ka+ Active
      • Ford Fiesta Active
      • .....
      Eigentlich alle Autos die nur etwas mehr Bodenfreiheit haben... Klar das SUVs inzwischen häufiger Unfallteilnehmer sind, weil es mehr SUV auf der Straße gibt als "Flache" Autos. Aber nur weil ich SUV Fahre, fahre ich nicht Agressiver. Ich fahre sogar mit meinem Freemont und jetzt mit dem Cherokee Ruhiger und gesitteter als mit dem Bravo
      Gruß
      Frank

      Mein Cherokee: Cherokee MY19 Limited - 2.2 MuliJet Active Drive I, Luxus-Paket, Winter Paket

    • VisitorSam schrieb:

      Aber nur weil ich SUV Fahre, fahre ich nicht Agressiver. Ich fahre sogar mit meinem Freemont und jetzt mit dem Cherokee Ruhiger und gesitteter als mit dem Bravo
      Für meine Begriffe ein wichtiger Aspekt:

      Auch wenn Ausnahmen die Regel sicherlich bestätigen, so unterstelle ich, dass man mehrheitlich mit einem SUV defensiver und langsamer unterwegs ist. Weil man es nicht "braucht", den anderen "Flachflundern" beweisen zu müssen, dass man schnell fahren kann. Das machen die schon unter sich aus. Aber wer spricht denn z.B. davon, Sportwagen höher zu besteuern oder aus den Innenstädten rauszuhalten? Bislang noch nichts davon gehört.

      Weiterhin:
      Wenn ich es als "gesetzt" annehme, dass man im SUV tendenziell defensiver, langsamer unterwegs ist, dann kommt ein weiterer Punkt zum tragen:

      SUV haben häufig einen schlechteren Luftwiderstand als ein vergleichbarer PKW, auch ein Allradantrieb (so vorhanden) spielt eine Rolle, wenn es um (theoretisch) höhere Verbräuche (und Schadstoffaustoss) geht. Ich glaube nicht, dass ich mich viel zu weit aus dem Fenster lehne, wenn ich behaupte, dass Beides durch die defensivere Fahrweise mindestens annähernd wieder egalisiert wird.

      Zum "denkbaren" Thema schlechterer Fußgängerschutz:
      Ich meine, diese Art von Argumentation ist von gestern oder vorgestern. Jeder Hersteller, der aktuell ein SUV auf den Markt bringt, muß auch diesbezüglich entsprechende und wirksame Vorkehrungen treffen. Crashtest-Ergebnisse werden regelmässig veröffentlicht. Schlechte Ergebnisse führen dazu, dass sich diese Fahrzeuge auf dem Markt schlecht/nicht verkaufen lassen. Das vermeidet jeder Hersteller tunlichst.
    • Ein tragischer und schlimmer Unfall, da kann nichts beschönigt werden.
      Alles andere außen herum erinnert mich an den krampfhaften Versuch das Sommerloch irgenwie zu stopfen.
      Wie wäre die Meldung ausgefallen wenn es ein 7er BMW, eine Mercedes S Klasse, ein Audi A8, ein Opel Insignia.....gewesen wäre. Verbannen wir doch einfach alle Fahrzeuge aus den Innenstädten und fahren nur noch E-Scooter...Moment die sollen ja auch verboten werden fordern die Krankenkassen...und LKWs verbannen wir auch gleich, weil die sind noch ein viel größeres Risiko für Radfahrer und Fußgänger.
      Manchmal frage ich mich wirklich wie man mit so wenig Hirn so weit oben sitzen kann......
      Renegade Limited Edition Baujahr 3/2015
      Coloradorot
      140 PS Diesel, 4x4
      9 Stufen-Automatik
      kein Leder, kein Navi, kein Beats aber ansonsten volle Hütte
      Türen und Haube mit Army-Sternen beklebt
      Folienbeklebung auf dem Dach mit USA Flagge
      Original 17-Zoll Limited Felgen schwarz-matt foliert.
      Kühlergrill schwarz matt verbaut
      :!: Anstehendes Projekt: Spiegelkappen schwarz-matt folieren :!:

      Mein Renegade: Renegade Limited Edition, Coloradorot, 140 PS Diesel, 9 Stufen-Automatik, kein Leder, kein Navi, kein Beats aber ansonsten volle Hütte. Türen und Haube mit Army-Sternen beklebt.

    • Glücklicherweise gibts auch noch Medien, die nicht in die übliche Propaganda mit einstimmen:

      stern.de/auto/news/der-suv-ist…d-abstossend-8894304.html

      Ganz nebenbei bemerkt darf ich mich jeden Tag im Parkhaus mit genügend Kombis und Vans rumärgern, die zu breit sind für die Parkplätze und deren Fahrer in der Fahrschule gepennt haben bei Thema grade einparken, das hat mal so gar nichts mit der Bauform SUV zu tun (nicht daß da nicht auch genügend Parkversager gäbe ... :rolleyes: )
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Ein gefundenes Fressen für die Grünen und auch die wundersame Umwelthilfe ist auch schon auf den Kreuzzug gegen "SUV" aufgehechtet.

      Gesetzt den Fall es wäre ein Smart , Fiat 500, Seat Mii o.ä. gewesen und der wäre zwischen evtl. vorhandenen Absperrpollern hindurch gekommen, gäbs dann sonne Hype um diese Autos??

      So traurig und tragisch das alles ist, mann muss objektiv bleiben....

      Ausserdem , meine Herren , wollen "wir" mal auch an den Fahrer des SUV"S denken, vielleicht ist das ein armer Kerl der einen Apoplex, eine Epilepsi mit Krampfen oder einen Herzinfarkt bekommen und ist ganz unschuldig an der ganzen Sache?

      Wenn das so sein sollte, dann hat der arme Mensch genug dran zu knabbern....und ist fertig für den Rest seines Daseins..

      Aber wenn--als Beispiel-- schon der blosse Besitz einer Hunderasse einigen Typen reicht um Rückschlüsse auf Charakter und Aggressivität zu schliessen und zu verunglimpfen, wenn

      Waffenbesitzer, Jäger, Sportschützen in die Killerecke geprangert werden, wenn

      aufgrund von ein paar Messerattacken nun alle Taschenmesser INKL.!! Multitools verboten werden sollen--Jaja, mache mann sich mal Kundig

      dsnn kann man /Frau sich über Hetze nicht mehr wunder.
      Habe gerade im WDR 5 eine Diskussion gehört über dieses Thema, zu 99 % haben sich alle verständig geäussert, aber andere Aussagen:

      ohhhh, mann, was geht in den Birnen mancher ab.

      Als ob durch 1 tragischn Unfall eine ganze Autoindustrie und 100tsd. von Drivern sich entmündigen, bevormunden, begrünen, begutmenschen lassen

      Dennoch: wird sich alles im Sande verlaufen, gibt noch ein bischen kostenlose Reklame für die Orgas und Partei,
      ein paar Profilsüchtige Fachleute werden sich äussern und eine noch nicht näher bezifferbare Kohorte von GUTMENSCHEN werden das Feuerchen am Kochen halten.

      Mal sehen. lesen ob sich das Gretchen auch noch dafür instrumentalisieren lässt und vor den Geldkarren spannen lässt.

      Aber auch hier gilt: morgen wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben, dann wird diese Sache in Vergessenheit geraten. Bohle hat ne neue Freundin oder sowas in der Art, mann wird es sehen...………..

      PS: als die alte Bruchbude Notre Dame angefackelt wurde kam innerhalb 1 Woche :1 MILLIARDE €nen zusammen:
      Möchte jetzt mal was lesen i.d Presse wer mal was evtl. für die Opfer spendet, da sind evtl. auch ganze Familien betroffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ullrich ()

    • Dilldappe schrieb:

      Glücklicherweise gibts auch noch Medien, die nicht in die übliche Propaganda mit einstimmen:

      stern.de/auto/news/der-suv-ist…d-abstossend-8894304.html

      Ganz nebenbei bemerkt darf ich mich jeden Tag im Parkhaus mit genügend Kombis und Vans rumärgern, die zu breit sind für die Parkplätze und deren Fahrer in der Fahrschule gepennt haben bei Thema grade einparken, das hat mal so gar nichts mit der Bauform SUV zu tun (nicht daß da nicht auch genügend Parkversager gäbe ... :rolleyes: )
      Hier kann man sich wirklich mal beim Verfasser dieses Artikels bedanken. In diesen Tagen keine Selbstverständlichkeit, dass sich - im Kontext zur Fahrzeuggattung SUV - eine Presseorgan mal bemüht objektiv und vernünftig zu berichten.

      Vermutlich sieht sich der Verfasser jetzt einem "Shitstorm" ausgesetzt:

      Junge, den hälst Du aus! Leicht!
    • Ist nicht der einzige Beitrag gegen die ideologische Propaganda:

      focus.de/politik/deutschland/a…deologen_id_11121544.html
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Ganz kurz zum Überschlagen eines Pkw"s:

      Geschehen hier in D.dorf:

      GOLF Kombi kommt in zügig durchfahrener Rechtskurve mit den rechten Vorderreifen auf überhöhten Bordstein und kippt nach links um.

      Einfach ein: UNFALL

      Also da muss nicht zwangsläufig Raserei im Spiel sein sondern einige Faktoren und normale Physik.

      Zum Glück gibt's ja genug Fachpresse, die sich der Propaganda fern hält.

      Jetzt denk ich nur: was mag abgehen wenn mein Reni eine Dachlast von 75 kg and more drauf hat und sowas passiert?
      Der Gutachter wird mich wohl ins Armenhaus verbannen, soviel zum Thema hier im Forum mit Dachlast...
    • auf dem Video war zu sehen wie der Wagen mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur entgegen der Fahrtrichtung an den stehenden Autos vorbeigerast ist und dann eingeschlagen ist.
      Da macht es keinen Unterschied ob der mit einem Corsa oder dem Porsche unterwegs war.

      Warten wir auf die Ursache...würde nicht wundern wenn der Fahrer ohnmächtig war......und aufs Gas gerückt hat....

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • ullrich schrieb:

      Ein gefundenes Fressen für die Grünen und auch die wundersame Umwelthilfe ist auch schon auf den Kreuzzug gegen "SUV" aufgehechtet.

      Gesetzt den Fall es wäre ein Smart , Fiat 500, Seat Mii o.ä. gewesen und der wäre zwischen evtl. vorhandenen Absperrpollern hindurch gekommen, gäbs dann sonne Hype um diese Autos??

      So traurig und tragisch das alles ist, mann muss objektiv bleiben....

      Ausserdem , meine Herren , wollen "wir" mal auch an den Fahrer des SUV"S denken, vielleicht ist das ein armer Kerl der einen Apoplex, eine Epilepsi mit Krampfen oder einen Herzinfarkt bekommen und ist ganz unschuldig an der ganzen Sache?

      Wenn das so sein sollte, dann hat der arme Mensch genug dran zu knabbern....und ist fertig für den Rest seines Daseins..

      Aber wenn--als Beispiel-- schon der blosse Besitz einer Hunderasse einigen Typen reicht um Rückschlüsse auf Charakter und Aggressivität zu schliessen und zu verunglimpfen, wenn

      Waffenbesitzer, Jäger, Sportschützen in die Killerecke geprangert werden, wenn

      aufgrund von ein paar Messerattacken nun alle Taschenmesser INKL.!! Multitools verboten werden sollen--Jaja, mache mann sich mal Kundig

      dsnn kann man /Frau sich über Hetze nicht mehr wunder.
      Habe gerade im WDR 5 eine Diskussion gehört über dieses Thema, zu 99 % haben sich alle verständig geäussert, aber andere Aussagen:

      ohhhh, mann, was geht in den Birnen mancher ab.

      Als ob durch 1 tragischn Unfall eine ganze Autoindustrie und 100tsd. von Drivern sich entmündigen, bevormunden, begrünen, begutmenschen lassen

      Dennoch: wird sich alles im Sande verlaufen, gibt noch ein bischen kostenlose Reklame für die Orgas und Partei,
      ein paar Profilsüchtige Fachleute werden sich äussern und eine noch nicht näher bezifferbare Kohorte von GUTMENSCHEN werden das Feuerchen am Kochen halten.

      Mal sehen. lesen ob sich das Gretchen auch noch dafür instrumentalisieren lässt und vor den Geldkarren spannen lässt.

      Aber auch hier gilt: morgen wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben, dann wird diese Sache in Vergessenheit geraten. Bohle hat ne neue Freundin oder sowas in der Art, mann wird es sehen...………..

      PS: als die alte Bruchbude Notre Dame angefackelt wurde kam innerhalb 1 Woche :1 MILLIARDE €nen zusammen:
      Möchte jetzt mal was lesen i.d Presse wer mal was evtl. für die Opfer spendet, da sind evtl. auch ganze Familien betroffen.
      Wen meinst du mit 'Gutmensch' ? Das Wort kommt ja eher aus der rechten Ecke und passt hier meiner Meinung nach überhaupt nicht!!

      Mein Renegade: Trailhawk MY 2017.. Diesel..MySky ..Leder..Beats Audio ..Xenon..Parkassi..Pedalbox

    • Andy, ich bitte dich!

      Es ist doch so:
      Was ich poste ist eine Sache und was andere je nach Sensibilität oder verstand interpretieren:
      Da kann ich nichts dran ändern.

      Doch um deine Erkenntnis zu erhellen was ich! Mit gutmenschen meine lese nun:

      Alle, die meinen ihre Einstellung sei die richtige, alle anderen haben sich nach ihren wohlmeinenden, ach soooo gut und liebevollen, fürsorglichen behütenden Einstellungen zu richten, notfalls mit gesetzeswünschen dies zu forcieren, mir anzuordnen, evtl. Oder und mit Strafe zu belegen,
      Das sind für mich die gutmenschen.

      Sollen sie auf die Wiese gehen oder wie öff öff im Wald leben, sollen sie über Wasser wandeln,
      Aber sie sollen nicht versuchen andere wie zb. Die :
      Vernichtet die suv und am besten die driver auch, verbietet dies u. Das im Namen des Gutsein Wollens.

      So, kapiert, liebe jung?????¡¡¡¡

      Musst nix reininterpretieren oder andeuten, lass das.

      Und komm Mir!!! Nicht unterschwellig mit rechte Ecke,
      Lass diesen manipulativen, suggestiven scheiss weg bei mir.

      In diesem Sinne....

      Letzendlich ist das ganze Forum betroffen von der SUV hetze, das sollte das Thema sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ullrich ()

    • Jetzt kommen offensichtlich die ersten Meldungen zur Unfallursache:

      Der unglückseelige Lenker des SUV's hatte offenbar einen epileptischen Anfall erlitten.

      So traurig es ist:
      Das hätte ihm auch mit jedem anderen fahrbaren Untersatz passieren können.

      Aber erst mal konnte man ordentlich Negativ-Publicity für SUV's machen.

      Wie "blöd" müssen dann diejenigen Politiker sein, die ohne Kenntnis der Ursachen und Hintergründe erstmal
      Forderungen nach Verboten von SUV's in Innenstädten raushauen.

      Ich finde so etwas wirklich schlimm (und auch manipulativ).

      Solche Leute regieren uns bzw. möchten uns regieren.
    • Der Ulrich bedient sich wieder jeglichem Klischee und wertet Menschen mit anderer Meinung als Gutmenschen ab. Und will uns damit wohl zeigen das
      seine Sicht der Dinge wohl die Wahre ist. Na per Definition vom Ulrich, wäre er selbst ja dann auch ein Gutmensch, hmmmm.......


      ullrich schrieb:

      Letzendlich ist das ganze Forum betroffen von der SUV hetze, das sollte das Thema sein
      Ach da war doch noch ne Umfrage in diesem Forum, dass recht deutlich aufzeigte, dass ein SUV Bashing bei den Forumsteilnehmen eher die Ausnahme ist.
      Aber was sind schon Umfragen und Fakten für den Ulrich. Nur Schall und Rauch.
      Sorry fürs OT aber das musste mal raus. ;)
      Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe. " Marlene Dietrich"

      Mein Renegade: MY19 Renegade Limited / Sunrider 1.3L 180 PS, schwarz mit Black Pack, Leder, LED-Packet, ehemals MY17 Overland 2.2l Multijet 147KW (200PS) AD1, Bright White

    • Naja ich sehe es so, dass dieser Unfall als Grund genommen wird eben diese Fahrzeugklasse madig zu machen, was natürlich aus vielen verschiedenen Gesichtspunkten quatsch ist.

      Auch das Thema Spritverbrauch ist nur ein vorgeschobener Grund ... sicher würde ein flacherer PKW etwas weniger verbrauchen, aber wenn ich sehe wie manche fahren wäre mti einem sensibleren rechten Gasfuß deutlich mehr Ersparnis drin.

      So wie ich das sehe würden die am Liebsten alles von heute auf morgen verbieten ...

      Ich hoffe dass die meisten Menschen genug Hirn zwischen den Ohren haben um das zu erkennen und auch richtig zu bewerten.

      Gruß

      Karl

      Mein Auto: Aktuell: Astra K - Sport Tourer - 1.6 Turbo - 200 PS -> Suche einen Nachfolger

    • Karleugen schrieb:

      Ich hoffe dass die meisten Menschen genug Hirn zwischen den Ohren haben um das zu erkennen und auch richtig zu bewerten.
      Sehe und hoffe ich genauso und zwar von beiden Seiten ;)
      Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe. " Marlene Dietrich"

      Mein Renegade: MY19 Renegade Limited / Sunrider 1.3L 180 PS, schwarz mit Black Pack, Leder, LED-Packet, ehemals MY17 Overland 2.2l Multijet 147KW (200PS) AD1, Bright White

    • ullrich schrieb:

      [Rechtfertigung zum Thema "Gutmensch" entfernt. Ja, ok, das wird nicht nur von der rechten Ecke verwendet]

      So, kapiert, liebe jung?????¡¡¡¡

      Musst nix reininterpretieren oder andeuten, lass das.

      Und komm Mir!!! Nicht unterschwellig mit rechte Ecke,
      Lass diesen manipulativen, suggestiven scheiss weg bei mir.
      Lieber Ullrich,
      man muss nicht immer alles so schreiben, wie man es nach drei Bier am Stammtisch oder in der Kolonie sagen würde.

      Auch wenn sich vielleicht im täglichen Leben Wut aufgestaut hat gegenüber bestimmten "Gesellschaftstendenzen" muss man nicht das Ventil auf "geplatzt" stellen, wenn man eine Antwort schreibt.
      Also meine Bitte: etwas mehr Hirn aktivieren, erwas mehr Fingerspitzengefühl, etwas mehr Mensch. Und dann ein Posting schreiben.

      Wir sind hier nicht unter Feinden, sondern unter Freunden.

      Danke!

      Peter
      Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
      YouTube Channel: Anzeigen

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

    • smokeybear schrieb:

      ...
      Aber was soll in diesem Kontext und überall in der Presse, dass der Verursacher ein SUV lenkte? ..
      Ein gefundenens Fressen für die grüne linksideologische Presse
      Ciao

      Manfred


      Die Summe der Intelligenz ist eine Konstante. Nur die Bevölkerung wächst.

      DEMO – NEIN zum Fahrverbot für Motorradfahrer am Wochenende! am 4. Juli

      Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

    • Manfred schrieb:

      smokeybear schrieb:

      ...
      Aber was soll in diesem Kontext und überall in der Presse, dass der Verursacher ein SUV lenkte? ..
      Ein gefundenens Fressen für die grüne linksideologische Presse
      Verfolgungswahn??
      Ich konnte weder einen Artikel ,noch einen Kommentar entdecken der ein SUV Verbot als sinnvoll oder notwendig erachtet hat.
      Ok...die Hauspostille des Vereins Umwelthilfe habe ich nicht gelesen.
      Ansonsten , was ist denn für dich die grüne linksideologische Presse?

      Mein Renegade: Trailhawk MY 2017.. Diesel..MySky ..Leder..Beats Audio ..Xenon..Parkassi..Pedalbox

    • ich denke er meint, dass von den Grünen lautstark eine Obergrenze oder gar ein Verbot für SUV in Städten gefordert wurde ...was natürlich totaler Quatsch ist (und hoffentlich auch nicht durchsetzbar).

      Ich finde es übrigens auch komisch mit was für großen Autos (nicht nur SUV) sich manche durch die Städte quälen ... oder Ihre Kinder zur Schule bringen / wieder abholen (täglich zu sehen) aber dazu zähle ich sicherlich nicht die ganzen kleineren SUV wie bspw. einen Tiguan o.ä.

      Ansonsten müsste man so einiges aus den Städten verbannen ... Lieferwagen, LKW's, ... Autos ab einer bestimmten Größe ... sowieso nicht machbar.

      Mein Auto: Aktuell: Astra K - Sport Tourer - 1.6 Turbo - 200 PS -> Suche einen Nachfolger