Jeep Willys MB 1:8 von Hachette - Der Aufbau-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jeep Willys MB 1:8 von Hachette - Der Aufbau-Thread

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Nachdem ich mich ja schon in hier in diesem Thread dazu bekannt habe, das entsprechende Modell des Willys MB bestellt (oder besser abonniert) zu haben, folgt jetzt hier der gewünschte Thread zum Aufbau.

      Nochmals ein paar Grunddaten: Der Aufbausatz ist eines dieser bekannten Abo-Modelle, die erst superbillig (1,99) einsteigen, und dann ab der dritten Ausgabe im Preis auf 11,99 hochschnellen. Das wäre an sich ja noch nicht schlimm, aber es sind halt insgesamt 140 Ausgaben. Dies habe ich gewusst und gerechnet bevor ich bestellt habe. Die 140 Ausgaben erscheinen wöchentlich, als Abonnent bekommt man jeden Monat die vier jeweiligen Ausgaben im Paket. Das ganze wird also etwas dauern...

      Nach Abschluss des Abos dauert es etwa 10-14 Tage, bis man das erste Modell bekommt, deshalb habe ich gestern beim Zeitungshändler zugeschlagen und mir zwei Ausgaben des ersten Heftes für je 1,99 gekauft. Eins der Hefte werde ich originalverpackt aufheben, mit dem anderen habe ich gestern angefangen. Ich rege an, dass sich ein Jeep-Fan auch nur diese erste Ausgabe kauft, man erhält immerhin einen schonen 1:8 Sevenslot-Grill mit Scheinwerfern, das ganze aus lackiertem Gussmetall.



      Um die Größe zu verdeutlichen, im Vordergrund der kleine Willys aus dem Willkommenspaket der Jeep Owners Group. Das Modell ist am Ende mit Anhänger stolze 75cm lang. Eine nette Überaschung fiel mir bereits nach dem ersten "unboxing" auf. Auf der Webseite wird die ganze Zeit von zwei Anhängern geschrieben. Im beiliegenden Heft zum Modell wird der zweite Anhänger dann auch beschrieben: Ein 37cm Panzerabwehrgeschütz! Ich bin erfreut :)



      Nach dem auspacken ging es an den Zusammenbau. Mehrere Erkenntnisse: Die Teile sind nicht nummeriert, lediglich bei den Schrauben sind die Bezeichnungen auf den Beutel gedruckt. Die beigefügte Bauanleitung ist gut bebildert und steht btw. auch im Netz zum Anschauen zur Verfügung. Der Zusammenbau ist an sich ist nicht schwer aber auch nicht supereinfach. Schon mal ein Modell gabst haben schadet sicher nicht. Herausforderung für mich waren die winzigen Schrauben, meine Erkenntnis: Ich brauche meine Brille, die seit einem Jahr ungenutzt herumliegt, aber in der Nahdistanz waren die Augen dann echt zu schlecht. :schock:
      Weiter Erkenntnis: Wie schon im anderen Thread angemerkt: Der beigelegte Schraubendreher ist völlig für die Tonne. Die Bohrungen im Metall sind nicht immer sauber geschnitten und man braucht mitunter etwas mehr Kraft zum rein schrauben, die man mit diesem winzigen Billigwerkzeug nicht aufbringen kann.
      Beim weiteren Aufbau passierte mir dann auch noch ein Missgeschick: Bei einer der Schrauben habe ich zuviel Kraft aufgewandt und der Schraubenkopf gab auf! Ich war etwas angenervt, aber da sich am Ende herausstellte, dass mehr Schrauben da waren als benötigt und ich die Restschraube mit einer spitzen Zange wieder rausdrehen konnte, war es nicht zu ärgerlich und ich bin für die Zukunft gewarnt.



      Aus dieser Erfahrung gelernt habe ich die Schrauben, die zu viel in der Packung waren, wieder in ihre Beutel gepackt und werde mir eine kleine Reserve aufbauen.
      Das nun fertige Produkt ist sehr adrett und ich warte voller Ungeduld auf die neuen Sendungen. :thumbup:



      Bis dahin, euer Dr.Pepper
      Bilder
      • IMG_7753.jpg

        123,86 kB, 450×600, 646 mal angesehen
      • IMG_7750.jpg

        147,04 kB, 450×600, 437 mal angesehen
      • IMG_7743.jpg

        156,77 kB, 450×600, 287 mal angesehen

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Dr.Pepper schrieb:

      man erhält immerhin einen schonen 1:8 Sevenslot-Grill mit Scheinwerfern
      ohje - wo wird das enden....
      Zähl nochmal nach...
      Brauchst aber nicht wegwerfen. Hat auch nix damit zu tun, dass die Teile als Kopie aus China kommen.
      Die Ersten Willys hatten keinen 7-Slot (sagt der Korinthenkacker :rotfl: ).

      Ich bin echt auf die weiteren Hefte gespannt und baue in Gedanken mit Dir. :D
    • Der echte Korinthenkacker weißt noch darauf hin, warum aus diesem 9 Slot Grill ein 7 Slot wurde.
      Die amerikanische Zulassung für die zivile Version im Straßenverkehr nach Kriegsende, verlangte größere und bessere Scheinwerfer.
      Der 7 slot ist also der bösen Verkehrssicherheit geschuldet und wurde böse politisch angeordnet, meine Damen und Herren ;)

      Ich bin gespannt auf den Fortschritt des Modells und schaue mal wie lange ich mitgehe.
      Bilder
      • 8c27f7c2c18df452051cb56f8f3e847b--grills-goodies.jpg

        11,09 kB, 236×136, 155 mal angesehen

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • Jeep Willys MB 1:8 von Hachette - Der Aufbau-Thread

      :rotfl:
      Ich hab mich schon gewundert, warum der so breit aussieht :D Was ein böser FauxPas. Dann war es halt ein ‚Kauf-sieben-und-bekomm-zwei-dazu-Grill‘. Da kriegt man ja gleich noch mehr für 1,99€. I stand corrected. :)


      >IIIIIII<
      Jeep Cherokee KL

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Jeep Willys MB 1:8 von Hachette - Der Aufbau-Thread

      Ja, das kommt hin. Aber läuft ja über drei Jahre und der Detailierungsgrad des Modell ist schon sehr gut. Über eine Kosten-Nutzen-Analyse sollte man sich dem Projekt aber nicht nähern. :D


      >IIIIIII<
      Jeep Cherokee KL

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • FranklinFlyer schrieb:

      Der echte Korinthenkacker weißt noch darauf hin, warum aus diesem 9 Slot Grill ein 7 Slot wurde.
      Die amerikanische Zulassung für die zivile Version im Straßenverkehr nach Kriegsende, verlangte größere und bessere Scheinwerfer.
      Der 7 slot ist also der bösen Verkehrssicherheit geschuldet und wurde böse politisch angeordnet, meine Damen und Herren ;)

      Ich bin gespannt auf den Fortschritt des Modells und schaue mal wie lange ich mitgehe.
      Na, wieviele Slots der Ur-Willys nun hatte, ist recht unterschiedlich. Je nachdem, welche Version man als Urtyp ansieht. Siehe auch hier:
      Der im Link unten vorgestellte Willys-Overland Testwagen hatte sogar 14 (oder 12, wenn man die beiden äußeren etwas schmäleren weglässt) und es waren eher einfache Streben statt Slots.
      welt.de/motor/article133530948…unbequemste-Oldtimer.html

      Ich nehme jetzt einfach mal an, dass der Journalist die Bildunterschrift richtig recherchiert hat und das Bild auch den genannten Typ wirklich zeigt: Willys Overland Testfahrzeug : Willys MA, also den Vorläufer des Willys MB.
      Gruß aus Mittelfranken :)
      vagabund

      Wo kein Weg ist, ist ein Jeep gerade richtig!!

      Geländewagen/SUV Historie (2006-2020): Land Rover Discovery II TD5, Hyundai Santa Fe 2.7. V6 GLS 4WD (LPG), :thumbsup: Kia Sorento UM Spirit 2.2. AWD CRDi (aktuell) :thumbsup: , Jeep Renegade Longitude 1.6. e-Torq, :thumbsup: Jeep Wrangler JL Rubicon 2.2. CRDi (aktuell) :thumbsup:

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • Bei Jeep historie melde ich mich ja gern. Mein Fachgebiet :D


      vagabund schrieb:

      Ich nehme jetzt einfach mal an, dass der Journalist die Bildunterschrift richtig recherchiert hat und das Bild auch den genannten Typ wirklich zeigt: Willys Overland Testfahrzeug : Willys MA, also den Vorläufer des Willys MB.

      Nein, da hat er schlecht recherchiert. Das Bild zeigt keinen Willys sondern einen Bantam.
      Genau genommen den zweiten Entwurf Bantam Renaissance Car 60.
      Ganze 70 Stück wurden davon gebaut und stellen einen Teil des Wettbewerbs mit Willys dar, um die Gunst der US Regierung.

      Zwei Firmen, Bantam und Willys Overland, machten bei der Ausschreibung der Regierung mit. Nur Bantam kam direkt mit Prototyp.
      Einer der großen Player, Ford, wurde von der Regierung gezwungen ebenfalls einzureichen. Die hatten eigentlich keinen Bock.
      Alle Pläne wurden von der Regierung immer auch den Wettbewerbern zur Verfügung gestellt. Daher ist es unmöglich zu sagen wer wirklich der Urvater des Jeep ist.
      Es war ein Gemeinschaftswerk.

      Knapper Abriss der Evolution:

      1. Bantam Renaissance Car Pilot "Blitz Buggy"
      2. Willys Quad
      3. Ford Pygmy
      4. Bantam Renaissance Car 60 "Mark II"
      5. Bantam Renaissance Car 40
      6. Willys MA
      7. Ford GP
      8. Willys MB / Ford GPW

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • Warum übrigens am Ende der Entwurf von Willys Overland Ohio gewonnen hat, lag an zwei Dingen.
      Der überlegene Motor "Go Devil" und der zuverlässige Antriebsstrang und überlegene Achsen, die Willys beide von der in Ohio benachbarten Firma Spicer eingekauft hat.
      1946 wurde diese Firma in Dana umbenannt.
      Bis heute stellen sie die Achsen für die Wrangler her.
      They go way back...

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • Bonus:
      Test Modelle des Wettbewerbs von Bantam landeten nach Pearl Harbor in Südostasien. Japanische Soldaten konnten einen erbeuten und schickten ihn nach Japan.
      Aus ihnen entwickelte Toyota im Staatsauftrag den AK10.

      Der erste Toyota Land Cruiser
      Bilder
      • draw ak10.JPG

        69,27 kB, 671×410, 180 mal angesehen

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • Nach dem informativen Ausflug in die Jeep-Geschichte nun weiter mit dem Aufbau-Thread. Nach kurzer Wartezeit kam nun mittlerweile mein erstes Paket. Als stolzer Abonnent habe ich in einem Schwung die ersten drei Ausgaben bekommen und damit wahrscheinlich den Käufern einen kleinen Schritt voraus. Im Paket war neben den Heften und den Teilen auch noch das den Abonnenten versprochene Metall-Schild (Bildmitte).



      Das Schild ist allerdings von, sagen wir mal, seeeeehr einfacher Machart. Das lässt auf das Werkzeug-Set hoffen, welches in einer der nächsten Sendungen sein soll. :/
      Da wir ja den Grill schon gemeinsam aufgebaut haben, geht es nun im nächsten Post weiter mit Heft 2.

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Heft 2: Die Motorhaube

      Das Heft 2 ist der Motorhaube gewidmet.



      Was auf den zweiten Blick auffällt, ist, dass der Stern deutlich größer ist, als auf den Vorschau-Fotos. Die Haube ist aus Metall und somit angenehm schwer, fühlt sich wertig an. Weiterhin sind wieder ein paar sehr kleine Teile dabei, meine Wurstfinger freuen sich schon. ;(



      Erster Schritt nach dem Auspacken ist die Montage der Scheibenablage. Und wieder kam die Brille zum Einsatz, und ein gewisses Gefummel ist es auch. Das Gute: Man gewöhnt sich daran.



      Im nächsten Schritt werden die Motorhaubenschlösser montiert. Die bestehen aus ein paar Einzelteilen und werden zunächst zusammen gebaut, bevor sie dann an der Motorhaube festgeschraubt werden.



      Et voila: Das Gesamtergebnis:



      Weiter mit Heft 3: Die Windschutzscheibe.

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Heft 3: Die Windschutzscheibe

      Heft 3 widmet sich der Windschutzscheibe und was soll da schon schiefgehen, dachte ich.



      Nach dem Auspacken und einem ersten Blick auf die Teile verflog der Optimismus aber etwas. Die Teile werden gefühlt immer kleiner oder aber meine Hände immer größer... :schock:



      Was ich nicht so richtig bedacht hatte ist, dass die Scheibe zusätzlich noch ausgestellt werden kann, und zudem auch noch funktionierende Scheibenwischer verbaut sind. Also frisch ans Werk. Zunächst wird die Scheibe in den Rahmen verschraubt. Danach allerdings werden die Fangscheren an die Scheibe gebaut, um dann mit dem Rahmen verbunden zu werden.



      Hier muss man schon wieder etwas aufpassen, um alles richtig zu verschrauben und vor allem nichts kaputt zu machen, denn die Teile sind schon recht fummelig und am Ende soll ja nichts zerbrechen und alles funktionieren. Nachdem diese Hürde genommen ist, kommt dann die echte Herausforderung: Die Montage der Scheibenwischer mit der dazugehörigen Verbindungsstrebe.



      Diese werden mit Sprengringen verbunden, die gefühlt Stecknadelkopfgrösse haben. Meine Pinzette war hierfür schon fast zu grob, nach etlichen schweisstreibenden Versuchen habe ich es hinbekommen. Stellt euch meine Freude vor, als einer der Sprengringe irgendwo um den Tisch herum zu suchen war... :cursing:
      Am Ende war es aber durchaus machbar, und was soll ich sagen, es macht echt Spass und war viel zu schnell zusammen gebaut. ;(



      Jetzt heisst es, vier Wochen warten. =O Heft 4 widmet sich dann: Einem Rad... :D



      Bis dahin,

      Euer Dr.Pepper

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Da bin ich ja mal gespannt ob ich das auch so hinkriege :/ Heft 2 kommt ja erst nächste Woche und werd es aber erst übernächste Woche beim Händler abholen können da ich am Montag nach Paris fahre. Das sieht wirklich schon mal sehr gut aus bei Dir :thumbsup:

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk (MY16 2.0 MJD 170PS 9AT) in Mojave Sand, Leder, Panorama-Dach, 40/20/40 Rücksitzlehne, UConnect 6.5, Packs : Winter, Visibility und Parking

    • Sehr schön beschrieben! :thumbsup: Ich freue mich schon darauf zu lesen, wie Du die Motorteile verbaust... oder die Elektrik, wenn es denn soweit ist. Fast erwarte ich dann im Text Sprechblasen mit "Autsch", "Sch.....", "Mist" oder ähnliches als integralen Bestandteil Deiner Berichte. :rotfl:

      Vielleicht bist Du ja bis dahin aber auch so routiniert, dass Du einfach nur sagst: Easy Man....



      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…92fdc1646d2d563b8b95a481a
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • So geshen sind die Hefte ja recht günstig, wenn man den Vergleich mit einer Einheit Ergotherapie zieht und am Ende bist Du noch ein feinmotorisches Ass. :P

      Danke für die interessante Aufbaubebilderung und Beschreibung.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert