Renegade Trailhawk in USA und Italien.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Renegade Trailhawk in USA und Italien.....

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Moin...
      Im Internet entdeckt....sieht Mega aus.....
      Aus Italien ein Trailhawk mit Jeep Stahlfelgen,225/75/16 BF GOODRICH,Höherlegung und Spurplatten.
      Und aus den USA einer mit diversen Umbauten und einer klasse Reserverad Aufhängung....
      Herrlich :thumbsup:





      Mein Renegade: 2016‘er TRAILHAWK,Hundegitter,48/60mm Spurplatten,Smokey Sidemarkers und sexy schwarze Felgen

    • Tja, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ..... :1f62d: :1f62d: :1f62d: :1f62d:

      Die sind so derb auf der anderen Ozeanseite !!!

      Man könnte zum Teil in Tränen ausbrechen was die Leutz aus dem Traily machen und andererseits könnt man neidisch werden.

      Ich find s immer wieder faszinierend, was möglich ist !!!

      In Spanien und Italien fahren aber anscheinend auch sehr interessante Umbauten umher.

      Vielleicht tut sich bei uns ja auch mal was, in Sachen Tuning.

      Gruß Olli
      Alles außer Normal ! :1f609:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • O.König schrieb:

      Vielleicht tut sich bei uns ja auch mal was, in Sachen Tuning.
      Na klar tut sich was - bis zur nächsten HU!
      Bei denen heisst es dann immer:
      - das geht nicht
      - diese Auflagen
      - wo sind die Gutachten
      …...
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

      Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

    • The Grinch schrieb:

      Na klar tut sich was - bis zur nächsten HU!Bei denen heisst es dann immer:
      - das geht nicht
      - diese Auflagen
      - wo sind die Gutachten
      …...
      Das ist in Deutschland zum Ko....

      Vor rund 35 Jahren hatte ich an einem D Kadett bereits heftige Diskussionen mit einem TÜV Prüfer, weil ich nach Tuning das hintere Kennzeichen von der Heckklappe auf die Stoßstange verbannt habe.
      Laut SEINER Aussage musste die Unterkante des Kennzeichen 200 mm über der Fahrbahn sein, damit NIEMAND daran hängen bleiben konnte, falls man JEMANDEN überfährt...

      MEINE Antwort, daß es Jemanden der mit einem Unterboden der nur ca. 100 mm von der Fahrbahn entfernt ist GEBÜGELT WÜRDE - kaum noch interessieren dürfte ob Er an einem Nummernschild das 180 oder 200 mm hoch ist hängen bleibt... hat IHM dann IRGENDWIE NICHT GEFALLEN. :1f602: :1f602: :1f602:
      Autoverrückt - und von der "Ente" bis zum "Grand Cherokee" fast alles gefahren... :023:

      Mein Renegade: Nach meinem Grand Cherokee Limited 5.7 Hemi, dem Dodge Nitro 2.8 CRD nun nur noch einen Jeep Renegade 1.6 e-torq Longitude MY2017 110 Ps 2x4 Alpine White MT5 5"UConnect - und trotzdem Glücklich!

    • :1f602: :1f602: :1f602:

      Ich hab mich bei ORZ registriert und bekomme von denen zeitnah Infos, wenn neue Teile für den Traily verfügbar sind.

      Jene hatten wir ja schon die LEDs mit TÜV versprochen.

      Und über andere Quellen bin ich an weiteren Teilchen dran.

      Hab mir vorgenommen, dass ich für einen größeren Umbau, wie zB Höherlegung mit dickeren Reifen oder Rockrails direkt zum Spezialist geh und ihn alles fertig machen lass. Natürlich wird das exklusiver, aber ich spare mir die Diskussionen mit dem TÜV.
      Alles außer Normal ! :1f609:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • Sieht alles irgendwie super aus und hätte mir gestern in Fürstenforest gut gefallen!

      Komisch, dass uns in Deutschland dann als nächstes immer einfallen muss, was alles nicht geht :/ manchmal ist es zum k...

      Grüße, Stephan
      Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand

      Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...