Blauer Tacho, stotternder Motor, Verspannung im Antriebsstrang

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Blauer Tacho, stotternder Motor, Verspannung im Antriebsstrang

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Heute durfte ich den kleinen Indianer mal wieder zum Händler bringen, weil sich wieder ein paar Unzulänglichkeiten eingestellt hatten.

    1.)Wenn der Motor 45-60min lief, wechselte die Farbe im EVIC von "weiß" auf hellblau", die Momentanverbrauchsanzeige von "grün" auf "gelb" und die
    Anzeigenadeln für Tank und Temperatur von "orange" auf "grau".
    Erst wenn die Zündung mehr wie 10min aus war, setzte sich der Fehler zurück.
    Jetzt wurde in Amerika ein neues Kombiinstrument bestellt.





    2.) Wenn der kalte Motor gestartet wurde und eine Temperatur zwischen 50°C und knapp 80°C erreicht hatte un das Fz "rollt", dann stotterte der Motor.
    Jetzt wurden noch 2 neue Motor-Updates aufgespielt.
    Mal sehen, ob die Fehler jetzt weg sind.

    3.) Wenn der Wagen mehrere Tage steht, oder wenn die Aussentemperatur unter 5°C liegt, verspannt der Antriebsstrang, wenn ich aus der Grundstückseinfahrt
    fahre. Immer nur einmal, bei der nächsten Kurve ist alles wieder i.O.
    Ich habe das Gefühl, das irgendwo Lamellen kleben würden.
    Dieser Fehler wurde nicht abgestellt, weil dieser Fehler bei FCA nicht bekannt ist.

    Bisher wurden 2 Bremsscheiben, vorne getauscht, die Antriebswellen gewechselt und 3x ein neues Motorupdate aufgespielt.

    Hoffentlich ist jetzt Ruhe. Aber es ist trotzdem ein geiles Auto. :D
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • Oh Mann, klingt nicht gut. Toi, toi, toi dass es doch noch gut ausgeht.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • am ärgerlichsten ist es, dass es keinen kostenlosen Leihwagen gibt.
    Für mich heisst das: 1x Wagen hinbringen zum überprüfen 2x 35km
    meine Frau muß mich holen und wieder hinbringen = 4x 35km.
    Zusammen 210km.
    Dann beim Termin zur Reparatur das gleich nochmal.
    Für mich also 420km Fahrstrecke um 1x Fehler beheben zu lassen.
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • Wenn Ihr noch in der Garantie seid, würde ich aber auf den Putz hauen. Stichwort Mobilitätsgarantie!
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Update:

    Das Kombiinstrument ist da!!

    Einbau am 02.08.
    Dann wird auch gleich die 1. Jahresinspektion mitgemacht und der JC bleibt 2 weitere Tage in der Werkstatt, um dem Stottern auf die Spur zu kommen.

    :(
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • Es ist soweit:
    Seit gestern ist mein Indianer in der Werkstatt und soll sein neues Kombiinstrument bekommen.

    Bezüglich der Jahresinspektion sagte man mir, dass das Motoröl nicht gewechselt werde, da es noch eine Restqualität von 66% habe.

    Mal sehen, was in Bezug auf das Motorruckeln gefunden wird.
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • Es geht weiter:

    Kombiinstrument wurde getauscht und wieder zurückgebaut, da das neue Instrument defekt war. Also wieder Warten angesagt.

    Ein neues Motorupdate wurde aufgespielt (mal wieder).
    Mal sehen, ob sich am Motorruckeln etwas geändert hat.

    Inspektion wurde ohne Ölwechsel gemacht. Rechnung kommt noch.

    Also der nächste Werkstatttermin ist gesichert. Juppihee, es ist ja auch so gemütlich dort. :(
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • so, wir sind 2 Wochen weiter, aber der Stand der Dinge ist immer noch der Alte:
    - Motor ruckelt (gefühlt etwas weniger und an 3 Tagen auch überhaupt nicht,
    vielleicht ist es ja doch das AGR-Ventil, das ausgebaut und überprüft wurde)
    - Kombiinstrument noch nicht getauscht.

    Auf einen tel.Rückruf der Werkstatt warte ich immer noch und auf eine email-Anfrage wurde auch nicht geantwortet. ?(
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • Sauerei! Wenn ich helfen kann/soll lass es mich wissen. Habe zwar auch schon mal auf Antworten (des Juniors) gewartet, aber wie Du weißt kann ich mit dem Senior ganz gut.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Kann doch nicht sein....

    Warum wird dir nicht bis zur vollständigen Erledigung aller Mängel ein anderes Auto gegeben?
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

  • So es ging/geht weiter:

    Nach einigen Wochen Wartezeit, in denen ich des Öfteren nachfragte, war das Kombiinstrument nicht lieferbar.

    Am 22. 09. (Freitags) erlaubte ich mir in Urlaub zu fahren. Promt kam dann am 25.09. der Anruf, das Jeep das Kombiinstrument nicht ausliefert, bis der Wagen nochmals an den Tester geht.
    Es wurde vereinbart, das ich mich nach dem Urlaub melde.
    Im Urlaub war des stottern des Motors nervenaufreibend, da vom Campingplatz aus die Strasse in beiden Richtungen eben verlief. Also immer im Känguru-Style über die Piste gehoppelt.
    Am vorletzten Urlaubstag fuhr ich mit ca. 20km/h in einen Kreisverkehr ein und der Wagen gab alleine Vollgas!!
    Dann Gebimmel und ein großer roter Schriftzug im Display " Drosselklappensystem warten lassen". großer Schreck!!
    Nach ca. 200m Fahrstrecke verschwand die Warnmeldung und der Wagen lief wieder einwandfrei.

    Die Heimfahrt verlief problemlos und ich machte am 16.10. einen Werkstatt-Termin für das nochmalige anhängen an den Tester. Termin war der 24.10.

    Dauer des Termins 3 Stunden. Es wurden alle relevante Daten (was auch immer darunter zu verstehen ist) ausgelesen und 1 Fehler festgestellt: " Vollgas und Bremse gleichzeitig!!!" Hallo, was hatte ich erlebt und der Werkstatt mitgeteilt????

    Da ich bis zum 01.11. noch nichts von der Werkstatt gehört hatte, erlaubte ich mir dort anzurufen.

    Dort bekam ich dann zu hören, dass Jeep den Wagen für 3 Tage in der Werkstatt haben will, im Daten auszulesen in Tests durchzuführen.
    Meine Frage nach einem kostenlosen Leihwagen wurde dahin gehend beschieden, das mir dieser nicht zustehen würde.
    Auf meinen Hinweis, das es jetzt seit April mit diesen 2 Fehlern (Stottern und Kombiinstrument) so geht und der Wagen mittlerweile 6 oder 7x dort wäre, will man nun prüfen, ob es doch einen kostenlosen Leihwagen geben kann. (ein kleine FIAT-Transporter). Aber Hauptsache ich bin beweglich.

    Ich fahre den Cherokee immer noch sehr gerne (ausser in der Warmlaufphase) aber ich frage mich langsam wo das Ganze enden soll.
    Auch die Frage: "Falsche Auto oder falsche Werkstatt" beschäftigt mich langsam.
    Ebenso über den Nervenkrieg einer Wandlung denke ich nach. Aber diesen Gedanken verwerfe ich immer wieder, weil der Cherokee mir zu gut gefällt und ich ihn zu geren Fahren, wenn er denn nicht bockt. Also auf jeder Fahrt ca. 5-8 Minuten, wo ich ihn nicht gerne fahre.

    Jetzt warte ich wieder darauf, dass die Werkstatt sich meldet, um einen neuen Termin zu vereinbaren.
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toy4ever ()

  • seemen28 schrieb:

    Ebenso über den Nervenkrieg einer Wandlung denke ich nach.
    Das ist ein zweischneidiges Schwert, gerade bei FCA. Wenn du nun den Cherokee offiziell anzählst, kann es passieren dass sie auf stur schalten und Kunden-Zermürben-Taktik gehen. Dafür ist FCA bekannt. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich dir nur raten, im Vorfeld das Wort Wandlung beim Händler nicht zu gebrauchen, oder mit der Wandlung zu drohen. Solltest du für dich beschließen, die Wandlung durchziehen zu wollen, dann lass sie erst durch den Anwalt davon erfahren.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Ich habe ja geschrieben, dass ich den Wagen immer noch gerne fahre und ich wünsche mir, dass bald der Fehler gefunden wird und ich ein funktionierendes Fz bekomme.

    Auch die Mitarbeiter in der Werkstatt sind entgegenkommen und scheinen sich Mühe zu geben.
    Ich weiß nur nicht, wie ich es einordnen soll, das immer wieder (anfangs) Updates aufgespielt wurden und jetzt immer wieder das Fz an den Tester muß.
    Hat die Werkstatt keinen Einfluss zu sagen, jetzt ist mal Schluß und mal anfangen auszuprobieren, wo der Fehler liegen könnte.

    Bisher bin ich schon mit dem Wagen 100er km gefahren , wenn meine Frau mich abholt und wieder hinbringt diese die doppelten km mit ihrem Fz.
    Und dann, wenn ich jetzt mal nach einem Ersatzwagen frage, dies noch ein Problem ist.

    Eine Wandlung strebe ich in keiner Weise an, auch einen Wechsel der Werstatt will ich im Grunde nicht, aber etwas mehr Einsatz von deren Seite.
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • Das mit dem Leihwagen muss wohl an der Werkstatt liegen. Bei mir waren
    auch zwei drei Sachen und ich hatte immer einen Wagen bekommen.
    Und das ohne zu fragen.
    Die Firma sagt, Jeep möchte nicht das der Kunde sauer wird

    und er soll immer mobil bleiben.

    Mir kommt es manchmal so vor als wäre ich bei Rolls Royce,

    "ihr Wagen hat einen Defekt?"nein kann nicht sein!". Gute Fahrt.
    Conny`s und Olaf`s Homepage
    > quad-olaf.de <

    Schönen Gruß
    Olaf

    Mein Renegade: Jeep Renegade Night Eagle II 1.6 e torq Granite Crystal MY17 2WD Baujahr 05/2017. 225/55-18 Ganzjahresreifen.

  • Das ewige Verfahren andauernder Werkstattbesuche weil FCA noch irgendwelche Daten aus dem Fahrzeug haben will, dann erneut dieses oder jenes Update ausprobieren, hatte ich ebenfalls 1 1/2 Jahre lang.
    Schade das dieser Zustand auch heute noch Methode von FCA ist.
    So willig wie die Werkstatt auch sein mag, wenn die Werkstatt nicht auf den Kosten der Garantiereparatur sitzenbleiben will, muß sie auf die Freigabe von FCA warten.
    Was ich schreibe ist meine Meinung, mein Eindruck. Ich bin kein Fachmann für Autos und Software!
    bis 09/2016 Renegade Limited 140 PS 2.0 D, 4WD LOW 9AT, Sichtpaket (Xenon), Sound & Navipaket (BEATS & 6.5" Navi),
    Zulassung Juni 2015, Software uconnect 16.10.35

    Mein Renegade: 4x4, Diesel, 140 PS, Limited, 9-Stufenautomatik, Xenon, BEATS-Audio

  • So, mal wieder was Neues:

    Der versprochene Rückruf und Nennung eines Termins für die Überprüfung hat bis heute nicht stattgefunden.
    Also habe ich, damit es keiner vergessen kann, nun eine email geschrieben und um Rückruf und Termin gebeten.
    Das Warten geht weiter. :cursing:
    Wenn die Karre nur nicht so geil wäre. Ich habe letzte Woche unseren WW in sein Winterquartier gebracht und bin einen kleinen Umweg gefahren, damit ich 2 Steigungen mitnehmen konnte. Einmal 6% und einmal 12%.
    Es war eine Freude zu sehen/zu merken, mit welcher Leichtigkeit der kleine Indianer diese Steigungen, mit 1900kg im Schlepp, nahm. :D
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten