Datenverbindung mit Telematik-Box nur 3G ????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Datenverbindung mit Telematik-Box nur 3G ????

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Was mir bei Probefahrten und bei Screenshots hier im Forum immer aufgefällt, für die Datenverbindung mit der Telematik-Box wird nur "3G" angezeigt. Das wäre ja alles andere als "Stand der Technik", vor allem vor dem Hintergrund, dass z. B. die Telekom ihr 3G-Netz schon wieder zurückbaut. 4G bzw. LTE würde ich zumindest schon erwarten, immerhin hat das 5G Zeitalter schon begonnen.

      Hier als Beispiel ein Screenshot von turbofred:

      4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • Ich hab da bei meinem schon zwei mal 4G gesehen - in Frankreich allerdings.

      Bis dato hier nur 3G...

      Wär mal interessant wie es in den Ballungsräumen ist.
      rot ist blau und plus ist minus, Sch... Elektrik

      TRAILHAWK 4xe 240PS | Kennwood Sound | CommandView-Schiebedach | AHK (noch im "Zulauf") | Sting-gray | easy Wallbox
    • Na ja, zumindest scheint die Box dann prinzipiell in der Lage zu sein, mit einem 4G Netz zu arbeiten. Ist ja schon mal was. Vermutlich werden die Netzbetreiber in Deutschland zu weit die Hand aufhalten, um sich den Dienst vergüten zu lassen. Ich ahne schon wieder Schlimmes, ein Uconnect Update mit 2GB über 3g zu laden könnte lustig werden. Die Nummer mit dem WiFi Hotspot kann man damit wohl getrost knicken.
      4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • Die grossen Netzbetreiber u.a. die Telekom schalten ihr 3G Netz ab Juni 2021 bis Ende 2021 komplett ab. Dann gibt's für Geräte welche nur 3G fähig sind nur noch den Fallback auf 2G (GSM/GPRS/Edge) = :1f40c:

      Zitat Telekom: "GSM wird länger leben als 3G, das brauchen wir als Fallback für Sprache, wenn jemand etwa aus dem Ausland in unser Netz kommt."

      das trifft ja auch auf unsere geliebten Jeeps zu ;)
      (man müsste echt herzlich lachen, wenn das was FCA da wieder fabriziert nicht so traurig wäre)
      Schöne Grüße :023:
      Helmut

      Mein Compass: Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar

    • Toy4ever schrieb:

      4G fähig ist die Telematik Box von Jeep zum Glück schon.
      na dann ist ja noch Hoffnung :)
      Die Mobilfunkanbieter handhaben das zumindest bei den Privatkundenverträgen großteils so, dass LTE kostenlos freigeschaltet wird.
      Insofern ist ja dann auch bei FCA noch Hoffnung ;)
      Schöne Grüße :023:
      Helmut

      Mein Compass: Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar

    • die Netzabdeckung LTE ist in Deutschland noch hinter der Albaniens, aud dem drittletzten Platz Europas.

      Da macht es schon Sinn, dass Jeep hier 3G als Fallback zur Verfügung stellt.
      Wieso gilt es als ausgemacht, dass Jeep nur 3G nutzt?
      Wir haben hier bisher einen Screenshot gesehen, wo 3G im Uconnect angezeigt war. Vielleicht war das in einer Gegend, wo zufällig kein LTE vorhanden war?
      In Berlin haben wir mitten im Stadtgebiet riesige LTE Funklöcher. Und da wird mir im Handy eben auch 3G oder auch Edge usw. gezeigt.

      Die eSim macht total Sinn, auch hier ist Deutschland was die Nutzung betrifft leider hinter Europa weit zurück.
      Heutzutage nimmt man keinen Chip, sondern bekommt einen QR-Code vom Provider und gut ist.

      Der WLan-Dienst von Ubigi mit den Preisen ist natürlich nonsens.
      Aber das braucht niemand mehr. Für nen Zehner im Monat hat man 20 GB, da können die Enkel im Auto übernachten und ständig streamen.

      just my 2 cents
      LG in die Runde, Daniel

      Mein Renegade: MY20, Limited, 110 KW, DCT, Black Pack, LED, Blue Shade

    • Mmmmhhh, da muss man glaube ich die rosa Jeep Brille abnehmen. Ich habe mir gestern mal die Netzabdeckung mit 3G von Telekom und Vodafone angesehen (die beiden werden von Ubigi genutzt), da fehlen durch den Rückbau schon Welten im Vergleich zu 4G. Und wie Hasche schon richtig bemerkt hat, 3G wird in naher Zukunft auch ganz abgeschaltet. Was aber nur gut für uns sein kann, weil dann muss man zwangsläufig auf 4G wechseln.

      Stand heute ist Ubigi in Deutschland für 4G noch gesperrt, leider. In den europäischen Nachbarländern ist das anders, dort darf Ubigi bereits 4G nutzen.
      4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • Das Thema 3G wird sich ja spätestens 2021 mit dessen Abschaltung erledigt haben - und damit auch für FCA in Deutschland 4G Stand der Technik werden müssen.
      Und über die Flächendeckung von 4G mach ich mir keine Sorgen weil die Netzbetreiber im Rahmen der 5G Lizenzierung Ausbauziele haben, welche nur in Kombination mit 4G zu erfüllen sind.
      Alles wird gut ! :saint: ;)
      Schöne Grüße :023:
      Helmut

      Mein Compass: Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar

    • Hier mal ein Auszug aus dem aktuellen Telekom Newsletter:

      Telekom schrieb:

      Danke 3G (UMTS), mit Dir begann das mobile Internet, aber nun ist es an der Zeit, zu gehen
      Die Deutsche Telekom hat eines der besten Mobilfunknetze in Deutschland und wir machen es jeden Tag für unsere Kunden noch ein bisschen besser.
      Dafür schicken wir im Jahr 2021 die veraltete 3G-Technik in den wohlverdienten Ruhestand.

      Vor rund 20 Jahren hat die dritte Mobilfunkgeneration 3G (UMTS/HSPA+) das mobile Internet-Zeitalter eingeläutet. Die atemberaubende Technik von damals gehört heute jedoch längst zum alten Eisen. Bereits seit 10 Jahren surfen Telekom-Kunden mit der vierten Mobilfunkgeneration (4G /LTE) bis zu zehnmal schneller im Internet und bekommen mit VoLTE (Voice over LTE), dem LTE-basierten High-Quality-Telefonie-Standard, beste Sprachqualität. Inzwischen ist sogar schon die fünfte Mobilfunk-Generation (5G) in sehr vielen Regionen Realität und setzt neue Maßstäbe.

      Ein guter Zeitpunkt also, sich von der veralteten Technik zu verabschieden.
      Daher werden ab dem 30.06.2021 die 3G-Antennen im Telekom-Netz abgeschaltet und die aktuell von 3G genutzten Frequenzen für die wesentlich effizienteren 4G/LTE- und 5G-Technologien verwendet.

      4G/LTE können Sie mit Ihrem Mobilfunkvertrag bereits nutzen, sodass Sie ganz automatisch und ohne Zusatzkosten von der Umstellung profitieren werden.
      Wie ihr schon geschrieben habt, dann gehts nur noch in 2G...
      :1f1e6-1f1f9: :1f1f1-1f1fa: :1f1e7-1f1ea: :1f1eb-1f1f7: O|||||||O :1f1ec-1f1e7: :1f1f3-1f1f1:

      Mein Renegade: MY17 Longitude - 1.4l MultiAir 103kW DCT

    • UMTS Abschaltung 2021

      Jetzt hat auch Telefonica als letzter Netzbetreiber die UMTS(3G)-Abschaltung für 2021 bekannt gegeben. UMTS(3G) wird es also bis Ende 2021 in Deutschland definitiv nichtmehr geben.
      Somit muss auch FCA nächstes Jahr zwangsläufig auf 4G wechseln.
      Schöne Grüße :023:
      Helmut

      Mein Compass: Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar