_blank

Cherokee verliert Öl

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cherokee verliert Öl

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Musste nachdem ich die Tage länger unterwegs war feststellen das mein Cherokee Öl verliert.
    Gestern ca 500km Autobahn unterwegs gewesen.

    Es tropft an der Beifahrerseite ungefähr am Anfang vom Achsschenkel ab.
    Aber ich kann absolut nicht sehen wo es herkommt.

    Ich glaube es ist Motoröl,zumindest hat sich da jetzt innerhalb eines Tages der Ölstand um ca einen Liter verändert würde ich sagen.

    Die Stellen auf den Bilder sind von ca 8 Stunden Standzeit im Carport.
    Habe eben mal versucht das irgendwie zu fotografieren,es steht im gesamten Unterfahrschutz etwas Öl,bis weit nach hinten (ich denke vom Fahrtwind).

    Hat jemand von Euch sowas schonmal gehabt?
    Das Fahrzeug habe ich jetzt etwas über ein Jahr und 26000km.
    Vor ca 2,5 Monaten wurde bei 20000km der erste Kundendienst durchgeführt.





    Natürlich ist mein erster Anlauf morgen früh der freundliche, würd nur gern eure Meinungen dazu lesen ;)

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2,2 MY17

  • Immer schwer zu sagen, da der Unterfahrschutz ein lokalisieren unmöglich macht.
    Tippe auf undichten Ölfilter beim Wechsel im letzten Kundendienst.... das suppt über die Zeit hinweg, bis sich auf dem Unterfahrschutz genug angesammelt hat und es "überläuft".

    Solltest aber schleunigst auf die Hebebühne beim Händler...mit Anrufen ist da nichts zu erreichen...

    Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

  • Der sitzt vorne rechts am Motor, so ein Plastikdeckel, möglich das der einen Treffer hat, bei meinem musste der auch neu bestellt werden da am alten was gebrochen war beim Ausbau.

    Wurde in einem anderen Tread bereits behandelt.
    Jeep Cherokee KL 140 PS Schalter + Jeep Wrangler JK 177 PS Automatik

    Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK

  • werden gerne viel zu fest angezogen und dabei meistens der Dichtungsring in Mitleidenschaft gezogen.

    Daher unbedingt zu Händler und den letzten Ölwechsel reklamieren....die letzte Autofahrt über 500km hat jetzt "endlich" das Öl welches auf dem Unterbodenschutz war zu Tage gefördert.

    Warum ich das weiss? Weil ich auch schon eine Dichtung geschrottet habe und es erst nach 4 Monaten gemerkt habe :D

    Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

  • Genau das war es, Dichtung am Ölfilter hinüber. Vermutlich beim Kundendienst passiert.
    In dieser Hinsicht muss und will ich nun mal meinen freundlichen echt loben (nicht für den Fehler mit der Dichtung, sondern für den Umgang damit, Fehler passieren nunmal ).

    Den dicken heute morgens 8 Uhr gleich hingebracht, sofort Leihwagen mitbekommen und sie melden sich.
    Um 14 Uhr schon der Anruf, ihr Wagen ist fertig, Sie können kommen.

    Ganz ehrlicher Umgang damit wieso und warum das nun passiert ist,keine Ausreden.
    (das kenne ich auch ganz anders... von Werkstätten)
    Auch genau die Aussage die hier von Euch bekommen habe, es sammelt sich halt erstmal im Unterboden, hat es nun immerhin 6000km lang, verrückt.

    Natürlich keinerlei Kosten angerechnet, der Dicke pikobello sauber gewaschen, innen gereinigt einfach so wie man es sich vorstellt, perfekt.

    Dann war Ich beim Teilemann und habe noch zwei neue Scheibenwischerblätter für vorne geholt, weil die einfach nimmer so pralle waren.
    Kaum geh zur Kasse und will bezahlen kommt mein Serviceberater und sagt die brauchen Sie nicht zahlen, die gehen auf´s Haus.

    Top kann ich nur sagen.

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2,2 MY17

  • Es ist noch nicht vorbei, leider ließ er mich heute wieder im Stich...



    Heute morgen wollten zum Einkaufen fahren, wie gewohnt, Platz nehmen Auto starten rückwärts aus dem Carport fahren.
    Beim Anfahren heftiger Schlag aus dem Bereich Getriebe/Antriebe und ein metallisches Knirschen.
    Hm, Oh Schreck, also wieder vorwärts in Carport fahren und mal schauen was da los ist.
    Beim vorwärts Fahren dieser Schlag und das Knirschen noch viel lauter, Oh man, was ist nun wieder.
    Wenn D eingelegt habe mit Fuss auf der Bremse vibriert das ganze Auto mit dumpfem Ton,ganz anders als gewohnt,viel stärker.

    Mal unterm Auto nachschauen, nix zu sehen,nix lose.

    Selbst mein Nachbar der ca 25m weiter gerade in seiner Einfahrt am werkeln war kommt angelaufen und frag mich ob der Schlag bei mir am Auto war, okay, also muss das aussen auch echt laut gewesen sein.

    Telefonat mit dem freundlichen ,Situation erklärt ,okay, wir schicken Ihnen den Abschleppwagen bitte nicht mehr fahren (wie auch???) .
    Leihwagen mitgebracht, den Dicken mitgenommen.

    Nun bin mal gespannt was jetzt wieder ist.

    Auch hier wieder meine Frage, hat jemand von Euch so etwas schonmal erlebt? Oder Vermutungen?

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2,2 MY17

  • Oh je, sowas braucht niemand. Es liegt wohl nahe das es was mit deinem Öelverlust zu tun hat. Ich hoffe deine Werkstatt findet den Schaden schnell und wickelt ihn dann auch für dich völlig schadfrei ab.

    Gruß
    Wolfram

    Mein Cherokee: Cherokee KL Overland MY 18 Diamond Black, Leder Panama Pearl Beige. Für die Stadt Fiat 500 Lounge Vesuvio schwarz Metallic.

  • Klingt sehr seltsam, zumal er ja zuvor gefahren ist.

    Am Ende Werkzeug oder irgendwas im Motorraum bei der letzte Reklamation "vergessen" und das macht sich jetzt bemerkbar..... eventuell in den Riemenantrieb gewandert und was abgerissen.... würde die Vibrationen erklären....

    Mal sehen wie die "Wahrheit" diesmal aussieht.

    Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

  • Wenn sich ein Motor mit lautem Knall verabschiedet, dreht sich danach meist nichts mehr. Von daher tippe ich schwer auf Getriebe. Die PTU ist beim 9-Gänger direkt mit dran, nicht irgendwo unter dem Auto. Von daher käme die auch noch in Frage.

    Garantie müsstest du ja noch habe, oder?

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Ja Sind noch in der vollen Garantie. Gott sei Dank...

    Wenn es sich verabschiedet ist es dann so dass man garnicht mehr fahren kann?
    Man konnte wenn man ganz vorsichtig gas gibt schon noch anfahren, jedoch mehr als anfahren habe ich nicht probiert.
    Der freundliche hat ihn auch rückwärts auf den Abschlepper gefahren, jedoch auch sehr sanft.
    Sobald man wie beim normalen anfahren üblich etwas mehr aufs Gas ging knallte und knirschte er wieder.

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2,2 MY17

  • ReneAmann schrieb:

    Wenn es sich verabschiedet ist es dann so dass man garnicht mehr fahren kann?
    Kommt immer drauf an, was passiert ist. Bei einer gebrochenen Kupplung kann es schon sein, dass mit Rappeln und Scheppern noch Antrieb da ist. Reißt eine Welle ab, dann geht nix mehr.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Danke Toy für die Infos.
    Dann warten wir mal den Anruf die Tage ab bzw Montag gegen Nachmittag mal nachfragen.
    Wäre ja der Hammer, so aus heiterem Himmel.

    Gestern noch gefahren, wobei ich irgendwie das Gefühl hatte dass sich das Getriebe etwas anders verhält als sonst.
    Habe das aber eher vielleicht auf ein Update oder ähnliches geschoben was gemacht worden ist als er am Montag wegen dem Öl dort stand.
    Irgendwelche Updates hat er bekommen zumindest habe das im Radio/ Multimediagerät bemerkt.Dort ist ein neuer Versionsstand.
    Eventuell in dem Zug auch was am Getriebe, dachte ich halt.

    Seit Montag hatte ich das Gefühl dass er Schaltpunkte neu lernt oder so, ähnlich wie am Anfang als ihn neu hatten.
    Auch war der Durchschnittsverbrauch um ca 0,5 l erhöht, was sich erst gegen Freitag nach ca 100 km auf Schweizer Autobahn legte. ( Durchschnittlich 80-100 km/h )

    Merkwürdig...

    Mein Cherokee: Cherokee Limited 2,2 MY17