Compass Kofferraummaße

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich weiss nicht, ob dir diese Angabe viel hilft, aber ich habe vor meiner Bestellung geprüft, ob der Innenraum sich für einen Campingausbau eignet. Es sind genau 190 cm von der Innenkante der hinteren Verkleidung bis Mitte umgeklappter Beifahrersitz. Dies entspricht einer ebenen Fläche, die als Liegefläche genutzt werden kann.

    Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

    bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
  • Hallo, nur als Ergänzung möchte ich anmerken, das die Aufnahmen des Kofferraumbodens in der oberen Stellung nicht die Stabilsten sind. Hab meinen Sohn zum Baumarkt geschickt, um 3 Sack Fertigmörtel und 10 Gehwegplatten zu holen. Leider hab ich vorher den Ladeboden nicht ganz runter gelegt. Es stand und steht ja nirgends geschrieben, wie viel Kilo der Kofferraum trägt. Jedenfalls haben es diese billigen Plastikaufnahmen nicht ausgehalten. Der Kofferraum ist bestimmt nur für ne Aktentasche gedacht.
    Bilder
    • 20190417_202115.jpg

      147,5 kB, 800×388, 190 mal angesehen
    • 20190417_202128.jpg

      134,74 kB, 800×388, 171 mal angesehen

    Mein Compass: Limited 4x4 Benziner mit 19" Rädern und allem, was der Mensch braucht- ab jetzt mit ner abnehmbaren AHK... und Marderschutz(mit eigener Stromversorgung und Kontaktplättchen)

  • Ich meine mal was von 100 KG oder 120 KG fürden doppelten Boden un der obersten Stellung gelsen zu haben...
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Danke für den Tipp. Der ist sehr wichtig für mich. Ich habe allerdings ein vollwertiges Ersatzrad und ich werde prüfen, ob dieses den Boden zusätzlich abstützt.

    Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

    bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
  • Trubadix schrieb:

    Hallo, nur als Ergänzung möchte ich anmerken, das die Aufnahmen des Kofferraumbodens in der oberen Stellung nicht die Stabilsten sind. Hab meinen Sohn zum Baumarkt geschickt, um 3 Sack Fertigmörtel und 10 Gehwegplatten zu holen. Leider hab ich vorher den Ladeboden nicht ganz runter gelegt. Es stand und steht ja nirgends geschrieben, wie viel Kilo der Kofferraum trägt. Jedenfalls haben es diese billigen Plastikaufnahmen nicht ausgehalten. Der Kofferraum ist bestimmt nur für ne Aktentasche gedacht.


    Bei mir ist gestern auch eine Halterung gebrochen <X .

    Weiß mittlerweile zufällig jemand wie hoch die Zuladung max. sein darf?

    Wusste auch garnicht, das man den Boden tiefer setzen kann :whistling: .

    Hast du die Seitenteile zwischenzeitlich erneuert?


    Auto ist 2 Monate alt. Ich möchte es definitiv austauschen. Entweder auf eigene Kosten oder auf Gewährleistung.
    Viele Grüße :thumbup:

    Mein Compass: Jeep Compass MY19, Night Eagle Edition, 140 PS Schalter, 8,4" Uconnect mit Alpine Soundsystem, Winterpaket, Keyless go, Teil(kunst)leder, 18"

  • Wobo21 schrieb:

    Habe das Handbuch jetzt 2x durchgeblättert.
    Konnte leider keinen Hinweis zur maximalen Belastung finden und auch nichts darüber das man den Boden tiefer setzen kann.
    Zumindest in der Langfassung ist es auf Seite 73 beschrieben:

    Mein Auto: 2018er Compass Ltd. 4x4 in Laser Blue, 170 PS Benziner mit 9-Gang-Automatik, Park-, Premium- u. Sichtpaket und 2010er Dodge Caliber SXT

  • Was meinst du mit Langfassung?
    Ich habe ein Handbuch mit 416 Seiten.

    Auf Seite 73 steht bei mir nichts und habe wie gesagt auch auf allen anderen Seiten darüber nichts gefunden.


    Steht da denn auch etwas zum zugelassen Gewicht oder nur wie man den Boden versetzt?
    Viele Grüße :thumbup:

    Mein Compass: Jeep Compass MY19, Night Eagle Edition, 140 PS Schalter, 8,4" Uconnect mit Alpine Soundsystem, Winterpaket, Keyless go, Teil(kunst)leder, 18"

  • Es gibt tatsächlich verschiedene Handbücher. Die Langfassung hat einige Seiten mehr als das andere.
    Gewichtsangabe habe ich dort auf den ersten Blick auch nicht gesehen, nur die Beschreibung wegen des verstellbaren Bodens.

    Mein Auto: 2018er Compass Ltd. 4x4 in Laser Blue, 170 PS Benziner mit 9-Gang-Automatik, Park-, Premium- u. Sichtpaket und 2010er Dodge Caliber SXT

  • Hi liebe Compassgemeinde- ich habe mir etwas einfallen lassen, das der Kofferraumboden auch in der oberen Verankerung richtig gut belastet werden kann. Ich habe mir aus einer 20mm LKW Platte (beschichtetes Sperrholz) einen herausnehmbaren Querträger gebaut dessen Oberkante 2mm höher ist, als die Plasteauflage. Das hält. Auf jeden Fall mehr als die Originallösung.
    Ach ja. Und ich habe die Breite des Trägers so gewählt, das er recht straff zwischen den Kotflügelverkleidungen sitz. Somit klappert auch nix. :thumbup:
    Bilder
    • 20191212_122352.jpg

      173,72 kB, 800×388, 128 mal angesehen

    Mein Compass: Limited 4x4 Benziner mit 19" Rädern und allem, was der Mensch braucht- ab jetzt mit ner abnehmbaren AHK... und Marderschutz(mit eigener Stromversorgung und Kontaktplättchen)

  • Trubadix schrieb:

    Hi liebe Compassgemeinde- ich habe mir etwas einfallen lassen, das der Kofferraumboden auch in der oberen Verankerung richtig gut belastet werden kann. Ich habe mir aus einer 20mm LKW Platte (beschichtetes Sperrholz) einen herausnehmbaren Querträger gebaut dessen Oberkante 2mm höher ist, als die Plasteauflage. Das hält. Auf jeden Fall mehr als die Originallösung.
    Ach ja. Und ich habe die Breite des Trägers so gewählt, das er recht straff zwischen den Kotflügelverkleidungen sitz. Somit klappert auch nix. :thumbup:
    Da haette ich ja auch interesse dran :D

    Mein Compass: 2.0 Multijet Active Drive Automatik (Diesel, 140PS)

  • Habe mir hier im Forum eine Anleitung als PDF runtergeladen.

    Dort steht, das die Bodenplatte mit max. 181 kg belastbar ist.
    In welcher Position steht dabei nicht.
    Muß aber in allen 3 Positionen sein, da Leute mit Ersatzrad ja auch nur die oberste Stufe zur Verfügung haben.
    Viele Grüße :thumbup:

    Mein Compass: Jeep Compass MY19, Night Eagle Edition, 140 PS Schalter, 8,4" Uconnect mit Alpine Soundsystem, Winterpaket, Keyless go, Teil(kunst)leder, 18"

  • Trubadix schrieb:

    Hallo, nur als Ergänzung möchte ich anmerken, das die Aufnahmen des Kofferraumbodens in der oberen Stellung nicht die Stabilsten sind. Hab meinen Sohn zum Baumarkt geschickt, um 3 Sack Fertigmörtel und 10 Gehwegplatten zu holen. Leider hab ich vorher den Ladeboden nicht ganz runter gelegt. Es stand und steht ja nirgends geschrieben, wie viel Kilo der Kofferraum trägt. Jedenfalls haben es diese billigen Plastikaufnahmen nicht ausgehalten. Der Kofferraum ist bestimmt nur für ne Aktentasche gedacht.
    Wenn du es ausgetauscht hast, egal ob selbst bezahlt oder Garantie - dann teil uns doch mal den Preis mit.

    Hab hinten Kratzer drin; und jenachdem wuerd ich die auch austauschen - kann mir aber vorstellen, das es sich nicht lohnt :D

    Mein Compass: 2.0 Multijet Active Drive Automatik (Diesel, 140PS)