Höherlegung Renegade Limited

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Höherlegung Renegade Limited

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Guten Abend.

    Es gibt ja schon den Thread <Höherlegung Renegade Trailhawk >
    Ich mache mal hier den für den Limited auf, obwohl evt. einiges gleich ist.

    Ich habe vor, 3cm-höher-Federn einbauen zu lassen.
    Grund: Mehr Bodenfreiheit (am Auspuff, Karosserie, Frontschürze) bei Fahrten im Wald.

    Meine Fragen:

    - Hat das schon mal jemand beim Limited gemacht ?

    - Welcher Feder-Hersteller ist besser: Trekfinder, VMaxx(nur Verkäufer?) etc. ?
    Was ist der Unterschied ?

    - Wollte das evt. erst mal OHNE Spurverbreiterung machen: Oder sollte man die gleich mitmachen ?
    Was geht ohne Radhausverbreiterung ?

    Danke schonmal.

    Mein Renegade: Limited 2.0 4x4 Schaltgetriebe, Trekfinder Höherlegung

  • Erkundige Dich doch mal, ob die Federn vom Trailhawk passen.... von denen habe ich noch einen guten Satz übrig. Ich bin mir nicht sicher, ob die Aufnahmeteller dieselben sind.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f015b3e6c63b67f476c675291
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Ich glaube bei den Limiteds hier gibts dazu noch keine Erfahrungen soweit ich das im Kopf hab ;) .

    Interessieren würde mich dieses Thema aber auf jeden Fall auch.

    Zu den unterschiedlichen Herstellern wird hier aber sich der ein oder andere brauchbare Infos haben.
    Schließlich haben hier inzwischen diverse Leute diverse Teile (Federn, Distanzscheiben, usw.) von diversen Herstellern verbaut ;) .


    Ich denke nicht das es "zwingend" erforderlich ist eine Spurverbreiterung analog zur Höherlegung vorzunehmen.
    Vermutlich wird es sich aber im Fahrverhalten schon positiv bemerkbar machen wenn beides verbaut ist.
    Aber auch hierzu gibts ja bereits einige die das gemacht haben und sicher brauchbare Infos liefern werden.


    Ansonsten wird deine Höherlegung, wenn du sie denn unsetzt, die erste hier bei einem Limited sein :thumbup: .
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

  • Pete schrieb:

    Erkundige Dich doch mal, ob die Federn vom Trailhawk passen.... von denen habe ich noch einen guten Satz übrig. Ich bin mir nicht sicher, ob die Aufnahmeteller dieselben sind.

    Gruß Pete
    Danke, aber dann hätte ich ja nur 1cm Höhengewinn bei der Org. Trailhawk-Federn.
    3 cm sollten es schon sein, sonst lohnen die 1000€ :( nicht.

    Mein Renegade: Limited 2.0 4x4 Schaltgetriebe, Trekfinder Höherlegung

  • Spurbreite bei den "normalen" Renegades und beim Trailhawk sind doch wohl dieselben. Dann kann es nicht erforderlich sein, an der Spur etwas zu ändern, sofern Originalfelgen oder direkt vergleichbare Felgen (Einpresstiefe) verwendet werden.
    Ich habe bei meiner Höherlegung des Renegade Trailhawk um weitere 3cm die 0,5er Spurplatten auch nur wegen der anstehenden Umrüstung auf 225/65 R17 All-Terrain Reifen.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f015b3e6c63b67f476c675291
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Der Trailhawk hat gegenüber dem Limited aber 3cm mehr Bodenfreiheit, wobei ein Zentimeter durch den robusten Unterfahrschutz wieder wegfällt. Die Federn sollten Dir also 3 cm bringen. Außerdem würden die gebrauchten TH Federn bei Weitem günstiger kommen.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f015b3e6c63b67f476c675291
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Pete schrieb:

    Spurbreite bei den "normalen" Renegades und beim Trailhawk sind doch wohl dieselben. Dann kann es nicht erforderlich sein, an der Spur etwas zu ändern, sofern Originalfelgen oder direkt vergleichbare Felgen (Einpresstiefe) verwendet werden.
    Ich habe bei meiner Höherlegung des Renegade Trailhawk um weitere 3cm die 0,5er Spurplatten auch nur wegen der anstehenden Umrüstung auf 225/65 R17 All-Terrain Reifen.

    Gruß Pete
    Ich könnte mir vorstellen, dass ein höhergelegtes Fahrzeug mehr wankt in den Kurven.

    Mein Renegade: Limited 2.0 4x4 Schaltgetriebe, Trekfinder Höherlegung

  • Der Unterschied ist in (meinem) täglichen Fahrbetrieb kaum zu spüren - das mag allerdings auch an der leichten Spurverbreiterung von 0,5 cm pro Rad liegen, die ich drauf habe. Ich rechne mit etwas größerer Umstellung in Bezug auf die Fahreigenschaften nach Umrüstung auf die AT Reifen.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f015b3e6c63b67f476c675291
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

  • Hallo JR,

    doch die Limited Fraktion war schon fleißig ;)

    Meiner ist auch mit Trekfinder Federn ausgestattet. Spurplatten mit 21mm/Rad und BF AT Reifen mit Bawarrion Felge.

    Gibts im Thread mit Bildern hier, aber auch im anderen Forum von mir.

    Die AT sind deutlich lauter im Abrollgeräusch, verbrauch ca. 0,5 L / 100 Km höher und der Grip auf Asphalt entsprechend reduziert. Eben ein anderes Feeling.. .
    Bei Fragen einfach fragen.

    VG GmG

    Mein Renegade: Limited Dieselwiesel, Panoramadach,Keyless,Sichtpaket,AHK,AT Bereifung,Trekfinder Federn+SPV,Uconnect 6.5,Leder,6 Gang Schalt, 6,5L/100Km

  • JR4x4 schrieb:

    Pete schrieb:

    Der Trailhawk hat gegenüber dem Limited aber 3cm mehr Bodenfreiheit, ...
    Ich denke, dass der TH nur 1 cm höher ist, als der Ltd.
    So steht es im Prospekt.

    Ich habe mein Prospekt gerade vor mir.
    BODENFREIHEIT Front Wheel Drive: 175mm
    BODENFREIHEIT 4WD Modelle mit "Active Drive": 198mm
    BODENFREIHEIT Trailhawk: 210mm (mit montiertem Unterbodenschutz für Motor und Getriebe)

    Also verbleiben auf jeden Fall 12mm, wenn Du keine Bleche montierst wohl etwas mehr als 22mm. Das Angebot, welches Du herausgesucht hast, bringt wohl etwa das Selbe. Ob der Trailhawk Höherlegungssatz von Trekfinder bei Dir passt (das wäre der einzige der mehr bringt, also etwa 5,5 cm) solltest Du auf jeden Fall vorher mit Dekra / TÜV prüfen, denn das könnte schon einen Einfluss auf die Achsgeometrie haben.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f015b3e6c63b67f476c675291
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pete ()

  • GiveMeGrip schrieb:

    Hallo JR,

    doch die Limited Fraktion war schon fleißig ;)

    Meiner ist auch mit Trekfinder Federn ausgestattet. Spurplatten mit 21mm/Rad und BF AT Reifen mit Bawarrion Felge.

    Gibts im Thread mit Bildern hier, aber auch im anderen Forum von mir.

    Die AT sind deutlich lauter im Abrollgeräusch, verbrauch ca. 0,5 L / 100 Km höher und der Grip auf Asphalt entsprechend reduziert. Eben ein anderes Feeling.. .
    Bei Fragen einfach fragen.

    VG GmG

    Sag mal, welche AT's in welcher Dimension hast Du denn drauf? (ist das das Arrangement von Allrad Paul?)

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f015b3e6c63b67f476c675291
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • GiveMeGrip schrieb:

    Hallo JR,

    doch die Limited Fraktion war schon fleißig ;)

    Meiner ist auch mit Trekfinder Federn ausgestattet. Spurplatten mit 21mm/Rad und BF AT Reifen mit Bawarrion Felge.

    Gibts im Thread mit Bildern hier, aber auch im anderen Forum von mir.

    Die AT sind deutlich lauter im Abrollgeräusch, verbrauch ca. 0,5 L / 100 Km höher und der Grip auf Asphalt entsprechend reduziert. Eben ein anderes Feeling.. .
    Bei Fragen einfach fragen.

    VG GmG
    Könntest du bitte mal bei Gelegenheit die Höhe vom Schriftzug bei dir messen. (bei mir knapp 62cm)
    Deine 225/65 R17 sind allerdings 1,7cm höher als meine 215/60 17. Das zieh ich dann ab.
    Bilder
    • HoeheAmSchriftzug.jpg

      396,54 kB, 720×1.280, 227 mal angesehen

    Mein Renegade: Limited 2.0 4x4 Schaltgetriebe, Trekfinder Höherlegung

  • Hi Pete , ist der 225/65R17 , ein 235er hätte mir Probleme beim TüV bereitet, sprich die Spurplatten hätten kleiner sein müssen. Keine Schleichwerbung ;) Aber viele Händler gibt es nicht die diese Kombi anbieten und es waren zähe Preisverhandlungen, sind ja utopisch die Listenpreise :(

    @ JR 4X4 .. ich halte morgen mal den Zollstock dran

    Mein Renegade: Limited Dieselwiesel, Panoramadach,Keyless,Sichtpaket,AHK,AT Bereifung,Trekfinder Federn+SPV,Uconnect 6.5,Leder,6 Gang Schalt, 6,5L/100Km

  • Ohne die AT's habe ich aktuell 66 cm (siehe unter "Mein Renegade / Werdegang eines Rennies von der Ostseeküste"). Mit den AT Reifen wird es dann nochmals etwas mehr. Der Trailhawk Schriftzug ist (durch den zusätzlichen roten Rand) breiter als der normale und daher nicht notwendigerweise exakt gleich montiert. Meine Bilder waren daher auch nur für den direkten Vergleich gedacht.

    Gruß Pete

    @GiveMeGrip: Danke für die Info, die Reifengröße habe ich mir auch ausgeguckt. Am Freitag spreche ich mit dem Dekra-Abnehmer noch mal über den eventuell erforderlichen Tachonachweis.
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f015b3e6c63b67f476c675291
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Pete schrieb:

    Der Trailhawk Schriftzug ist (durch den zusätzlichen roten Rand) breiter als der normale und daher nicht notwendigerweise exakt gleich montiert.
    Danke für deine Infos. Ist eher für den Vergleich zwischen den Limiteds.
    Aber würde ja in etwa passen: meine 62cm + 3cm Höherlegung + HöhenDifferenz Ltd-TH 1cm = 66 cm


    Andere MessStelle wäre evt. das Türschloss.
    Bilder
    • HoeheTuerschloss.jpg

      427,04 kB, 1.321×1.261, 198 mal angesehen

    Mein Renegade: Limited 2.0 4x4 Schaltgetriebe, Trekfinder Höherlegung

  • Schau doch mal bei Taubenreuther OFF Road rein. Da gibt es auch Federn und das nötige Know How wenn Du fragen hast. Habe den Satz montiert mit 16" und 225/70 16 Allterrain. Kann jederzeit umrüsten auf 235/70 16 - Ohne Spurplatten.
    Habe allerdings auch die Felge von Taubenreuther - da zur Zeit der Umrüstung keiner genau sagen konnte welche Reifengröße auf die Original 17" Felge aufgezogen werden kann, ohne Probleme beim TüV zu bekommen. Scheint von TüV zu TüV verschieden zu sein.
    Da man nicht viele AT Reifen (Profil) in 17" bekommt - bin ich auf 16" gegangen, da diese Größe mehr verbreitet ist.

    Gruß aus der Mitte von Deutschland :023:
    Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit

    Smart 451, Sportfahrwerk, Alu, Chip, Soundanlage Alpine, LED Tagfahrlicht

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk 2.0 Multijet AT 4WD PDC Navi

  • Hallo in die Runde,

    gerne Pete :) . Bin mal gespannt was die Dekra sagt, der TÜV Rheinland wollte den Tachonachweis erst von Kienzle -da arbeiten sie mit zusammen , Hersteller. Doch der Rollenprüfstand mag keine Wagen die den Allrad nicht permanent deaktivieren können. Also... . mein eigenes Garmin Dakota 20 ins Gepäck, den TÜV Sachverständigen ins Gepäck und dann ab ums Eck. Mit Tempomat drei Marken abgenommen - 50 km/h - 70 km/h und 100 km/h . Das hat für die Abnahme gereicht :)


    Und für JR 4x4 noch eben gemessen... Schriftzug 68,5 cm , Türschloss 103,5 cm


    Das wars in der Kurzform ... VG , GmG
    Bilder
    • Schriftzug.jpg

      407,56 kB, 1.500×1.125, 186 mal angesehen
    • tür.jpg

      447,66 kB, 1.500×1.125, 227 mal angesehen
    • all.jpg

      410,95 kB, 1.100×825, 975 mal angesehen

    Mein Renegade: Limited Dieselwiesel, Panoramadach,Keyless,Sichtpaket,AHK,AT Bereifung,Trekfinder Federn+SPV,Uconnect 6.5,Leder,6 Gang Schalt, 6,5L/100Km

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GiveMeGrip ()