TomTom-Dienste nicht verbunden trotz Aktivierung

    • TomTom-Dienste nicht verbunden trotz Aktivierung

      Servus,

      über die Suche habe ich nichts Konkretes dazu gefunden, deswegen wollte ich mal hier nachfragen, ob ich derzeit, zumindest hier im Forum, der Einzige bin, bei dem sich die TomTom-Dienste nicht verbinden, obwohl diese entsprechend aktiviert sind?
      (d.h. keine gelben und roten Traffic-Hinweise aufm Navi, kein Wetter, ...)
      Und ich spreche von den Diensten, die keine Smartphone-App-Verbindungen benötigen. Das Auto verbindet sich von selbst, online.

      Wie sind Eure Erfahrungen damit und wird Euch genauso schlecht und lahm seitens dem Kundenservice geholfen wie mir?

      Mein Jeep ist ein 21er Renegade "S" mit dem großen UConnect-Radio und anfangs, ab September 21, ging das recht zuverlässig.
      Im Juni 22 eröffnete ich dann das erste Ticket über eine Reklamation per Mail an den FCA-Kundenservice und mehrere Mails später, nachdem Sie endlich alles beieinander hatten, was Sie angeblich von mir brauchten, wurde das Problem dann etwa 3 Wochen später auch aus der Ferne gefixt.
      Wie? Keine Ahnung, mehrere Mails nach dem Grund der Störung gefragt ohne Antwort.
      Überhaupt war der ganze Prozess seitens FCA unfreundlich und unhöflich, geschweige denn, dass sich mal jemand entschuldigt hätte oder dergleichen...eine Frechheit eigentlich, denn es wird mit den Services geworben, sie werden einem verkauft, man bezahlt sie und dann sollten die auch zuverlässig funktionieren.
      Man kommt sich vor wie der Beta-Tester...mal geht's, mal nicht. Sauerei.

      Gut, dann funktionierte es etwa 3 Monate lang wieder halbwegs zuverlässig und nun geht das Spiel wieder von vorne los.
      Keine Verbindung trotz aktivierten Services!
      Nun habe ich herausgefunden, dass wenn man kurz nach Fahrtantritt die Services für mindestens 5 Sekunden aus- und wieder einschaltet, sich dann die Verbindung herstellt.
      Aber das kann es ja nicht sein, denn ich habe keinen Bock auf dieses manuelle Gefummel. Die Services sollen sich von selbst und sofort nach dem Start gefälligst selbst verbinden.

      Deswegen also jetzt im Oktober erneut ein Ticket eröffnet.
      Und wieder dauert es mit den Antworten und wieder wollen Sie die VIN , den PA, meine Adresse, Screenshots der SW-Version sowie des Fehlerbildes, obwohl ich auf die alte Ticketnummer vom Juni verwiesen habe und das alles aus meinem Account heraus geschrieben habe, bei dem all diese Daten ja schon hinterlegt sind.
      Zudem die selbe Gleichgültigkeit bei der Beantwortung meines Tickets wie schon gehabt im Juni diesen Jahres.
      So, die Daten haben die jetzt, mal wieder, doch die Antwort bleibt erstmal abzuwarten, auch mal wieder.

      Also, wie ist das bei Euch? Ähnliche Erfahrungen?
      Oder bin ich ein Einzelfall?

      Danke für's Lesen...

      Gruß,
      da Stone

      Mein Renegade: 21er Renegade "S", 1.6 Diesel, Granite Crystal, SkyView, 19", Leder, Kenwood, ...

    • Erfahrungen habe ich fast die selbe,der Jeepservice lässt echt zu wünschen übrig genau wie die Ersatzteilversorgung.
      Bei mir gingen die TomTom Dienste auch nicht. Genau so wie bei Dir,alles angeben usw,nach ca 6 Wochen ging es dann,eine Mail darüber bekam ich auch nicht. Auch der Chat bei Jeep scheint nicht mehr aktiv zu sein.

      Mein Renegade: : 80 ANNIVERSARY 1.0l T-GD 2021 Zubehör: Spurplatten pro Achse 50mm

    • Es ist m.E. schlicht nicht stabil hinzubekommen und taugen tut es auch nichts.
      Ich habe einen 2018er GC und habe das Live-Zeugs nach 1 Jahr oder so aufgegeben.
      Seitdem benutze ich Android Auto und mit damit so zufrieden, dass ich von dem Onboard-Navi-Zeugs nichts vermisse.
      YMMV

      Mein Grand Cherokee: Jeep Grand Cherokee Trailhawk 3.0 CRD MY2018 Redline

    • Danke für die Rückmeldung...interessant, ja.
      AndroidDingsbumms habe ich jetzt notgedrungen auch aktiviert. Geht. Google Maps mit Offline-Karten.

      Aber ich finde die gelben und roten Traffic-Hinweise im Jeep-Navi halt schon klasse, wenn sie denn funktionieren.
      Alternativen sind das Eine, aber dass man für etwas bezahlt und es dann nicht läuft und dass ein Kundenservice derart scheiXXe ist, das ist halt das Andere.

      Also ich gebe noch nicht auf...will das so nicht akzeptieren. Wäre für mich sogar ein Grund, nicht nochmal ein Auto aus so einem Haus zu kaufen.
      Hier geht's ums Prinzip!
      Von den ArsXXgeigen habe ich immer noch keine Antwort, bald 2 Wochen seit dem Ticket.
      Eine absolute Unverschämtheit!!!

      Beste Grüße,
      da St8ne

      Mein Renegade: 21er Renegade "S", 1.6 Diesel, Granite Crystal, SkyView, 19", Leder, Kenwood, ...

    • StoneAge schrieb:

      Danke für die Rückmeldung...interessant, ja.
      AndroidDingsbumms habe ich jetzt notgedrungen auch aktiviert. Geht. Google Maps mit Offline-Karten.

      Aber ich finde die gelben und roten Traffic-Hinweise im Jeep-Navi halt schon klasse, wenn sie denn funktionieren.
      Alternativen sind das Eine, aber dass man für etwas bezahlt und es dann nicht läuft und dass ein Kundenservice derart scheiXXe ist, das ist halt das Andere.

      Also ich gebe noch nicht auf...will das so nicht akzeptieren. Wäre für mich sogar ein Grund, nicht nochmal ein Auto aus so einem Haus zu kaufen.
      Hier geht's ums Prinzip!
      Von den ArsXXgeigen habe ich immer noch keine Antwort, bald 2 Wochen seit dem Ticket.
      Eine absolute Unverschämtheit!!!

      Beste Grüße,
      da St8ne
      Da wirst Du auch noch länger warten bist Du überhaupt eine Antwort bekommst. Wenn dein Fahrzeug noch Garantie hat,fahre mal zum Händler,die haben da andere Möglichkeiten. Ich hatte ja schon erwähnt das ich über 6 Wochen damit zu tun hatte.
      Auch konnte ich keine Dienste benutzen obwohl unser bei Jeep gemeldet war.

      Mein Renegade: : 80 ANNIVERSARY 1.0l T-GD 2021 Zubehör: Spurplatten pro Achse 50mm