Pflege des Matt Lacks?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pflege des Matt Lacks?!

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Servus Leute

      wollte mal Fragen ob jemand Erfahrungen mit der Pflege das matt Lack´s hat. Ist für mich völlig neu und würd gern wissen wie ich das am besten mache ?(

      Gruss Dwinger

      Mein Renegade: Jeep Renegade My20 / Trailhawk / matt green / 4x4 / 2.0 D / 170 PS /Spurplatten 24 und 30 mm / trekfinder +3cm / AT in 225/65 R17 General Grabber 3 / Army Star

    • Auf keinen Fall polieren oder wachsen, es sei denn mit Wachs für Mattlack. Wenn man sich in das Thema hineinkniet und das Internet durchsucht bekommt man 100.000 Videos und Tipps mit für die Pflege, Produktvorstellungen und Empfehlungen dass es einem die Birne weghaut. Ich habe mich entschlossen da gar nix zu tun, einfach Handwäsche mit Schampoo ohne Filler, und eventuell alle paar Monate mal mit Wachs für Mattlack einlassen, das wars. Ich bin nicht so der Putzer und ein Jeep mit Mattlack sollte doch auch ein wenig räudig ausschauen meiner bescheidenen Meinung nach. ;) Folgendes Wachs habe ich mir gekauft :
      Autosol 11 000820 Expresswachs für Matte Lacke, 250 ml, bei Amazon. Hat ganz gute Bewertungen, genaueres kann ich aber erst sagen wenn ich die Karre mal damit eingelassen habe. Mein Tipp an dich jedenfalls: Keep it simple!

      Gruß


      Josh
      Renegade Night Eagle, weil polieren kann jeder. ;)
    • Moins,

      du kannst es finanziell auch richtig krachen lassen und die Swissvax-Produkte aus der Opaque-Serie nutzen. Nutze Swissvax auch für den Compass, das Ergebnis ist jedesmal wieder eine Augenweide. :thumbup:

      Gruß
      Markus
      Im Straßenverkehr halte ich mich strikt an die Corona-Regeln - zwei Meter Abstand zum Vorausfahrenden. :saint:

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 Diesel-PS, Pearl White mit foliertem Dach, AHK ......und noch so 'nen Alfa mit ohne Dach und V6

    • Nachtrag: Hab jetzt die oben erwähnte Politur aufgetragen (Nach der normalen Autowäsche mit Lanze). 1.: Sie ist echt easy aufzutragen da das nachpolieren komplett entfällt, 2.: Sie verleiht dem Mattlack ein schönes Finish, 3.: Nach mehrmaligem Regen sieht der Lack noch immer gepflegt aus und das Wasser perlt rückstandslos ab. Kann ich nur empfehlen! Autowaschen/pflegen war noch nie so einfach.

      Greets

      Josh
      Renegade Night Eagle, weil polieren kann jeder. ;)
    • Josh schrieb:

      Nachtrag: Hab jetzt die oben erwähnte Politur aufgetragen (Nach der normalen Autowäsche mit Lanze). 1.: Sie ist echt easy aufzutragen da das nachpolieren komplett entfällt, 2.: Sie verleiht dem Mattlack ein schönes Finish, 3.: Nach mehrmaligem Regen sieht der Lack noch immer gepflegt aus und das Wasser perlt rückstandslos ab. Kann ich nur empfehlen! Autowaschen/pflegen war noch nie so einfach.

      Greets

      Josh
      Scheint ja fast so als sei die matte Lackierung pflegeleichter als ein Metallic Lack. :schock: Ich kenne mich nämlich echt nicht gut mit Mattlackierungen aus, überlege aber schon seit längerem, ob ich beim nächsten Auto eine matte Lackierung nehmen soll.
      Es gibt für mich echt nichts schöneres als matt schwarze Autos. Was sagt ihr? ist eine Mattlackierung pflegeleichter oder macht sie rundum mehr Arbeit?
      Ein guter Autofahrer läuft nicht weiter, als sein Auto lang ist. :D
    • Also wenn du eher auf blankgeputzte, glänzende Autos stehst solltest Du bei Glanzlack/Metallic bleiben. Mattlack wirkt etwas räudig aber mir gefällt genau diese Optik und imho sollte ein Jeep immer etwas dreckig sein. ;) :D Leichter zu pflegen ist er jedenfalls, früher habe ich länger gebraucht zum wachsen.
      Greets J.
      Renegade Night Eagle, weil polieren kann jeder. ;)