Dachkorb Thule Canyon (mit Erweiterung) - Freud und Leid

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dachkorb Thule Canyon (mit Erweiterung) - Freud und Leid

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Heute kam mein Dachkorb Thule Canyon, den ich mir beim BlackFriday erstanden hatte. Ich hatte gleich die Extension mit dazu gekauft, da ich die normale Variante als etwas zu kurz empfand. Da ich die Thule WingBar bereits mein eigen nannte, sollte einem entsprechenden Aufbau nichts im Wege stehen.

      Der Korb kam gut verpackt an und ist sehr wertig verarbeitet. Alle Teile waren dabei. Der Zusammenbau ist ok, wobei ma als absoluter Laie an der Anleitung vermutlich wenig Freude hat, so richtig selbst erklärend war das nich und die Zeichnungen lassen mitunter Fragen offen. Ich hatte die Erweiterung gleich mit angebaut. Die Schrauben hierfür sind bereits ab Werk mit LocTite gesichert, allerdings sind die Bohrungen mit etwas Spiel versehen und nicht ganz sauber geschnitten. Das habe ich schon sauberer gesehen.

      Der Anbau und das Ausrichten der Wingbars in Verbindung mit dem recht schweren Korb ist eine Gedulds- und Energieaufgabe und man sollte, wenn man nicht mit 1,90m und entsprechend Kraft gesegnet ist (bin ich Gott sein Dank), einen Helfer bemühen.

      Nachdem ich die Teile mühsam justiert hast, die Katastrophe: Mit der Erweiterung ist der Korb so lang, dass er beim Öffnen der Heckklappe an die selbige anstößt! Es gibt absolut keine (vom Hersteller vorgesehene) Chance, den Korb so zu justieren, dass er so weit nach vorne kommt, dass er nicht hinten zu lang ist. Es fehlen etwa 5-10cm! Selbst mit dem absoluten Ausnutzen aller "Toleranzen" keine Chance. Ich bin fast durchgedreht! Erschwerend kommt hinzu, dass die Schrauben, mit denen man die Halterungen für die Träger justiert, einwärts montiert sind, ich habe mir irgendwann einen kleinen Tritt geholt, um vernünftig auf dem Dach arbeiten zu können. Durch das ganze Hin- und Her montieren sind mittlerweile auch die Schrauben etwas ausgeleiert.

      Letztendlich habe ich die Erweiterung wieder abgebaut und nun die kurze Variante montiert. Damit hab ich etwa 110 Euro umsonst ausgegeben.

      Weiteres kleines Manko: Das Windschild, welches mit dazu kommt, ist etwas dünn ausgeführt und somit nun etwas wellig, daswerde ich bei Gelegenheit noch austarieren. Insgesamt min ich auch mit der kurzen Optik sehr zufrieden, aber Blut, Schweiss und Tränen hat mich die Aktion heute gekostet.

      Ergo: Wenn ihr einen Thule Canyon auf den Cherokee bauen wollt, spart euch die Erweiterung. Oder kauft meine ;))

      Ich häng gleich mal noch Bilder an.

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Dachkorb Thule Canyon (mit Erweiterung) - Freud und Leid

      So, hier noch 2 Bilder mit der kurzen Variante nach Montage:




      >IIIIIII<
      Jeep Cherokee KL

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Danke für den Bericht und die Bilder :023: .

      Ich schau ja auch immer mal wieder nach Körben und hatte diese Kombi auch schon im Auge, dachte mir aber schon das das mit der Verlängerung für den Reni zu lang wird, war mir aber nicht ganz sicher (habe nicht gemessen).

      Dank deines Berichts (und deines Lehrgelds :P ;) ) bin ich nun sicher, denn wenns schon beim Cherokee mit der Verlängerung zu lang ist, dann ist es das beim Reni sowieso ;) .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Dachkorb Thule Canyon (mit Erweiterung) - Freud und Leid

      Notfalls kannst du dir die Verlängerung bei mir zum probieren ausborgen. :D


      >IIIIIII<
      Jeep Cherokee KL

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options

    • Ach du danke :D aber ich glaub die etwas über 600 Km einfache Fahrt spar ich mir nachdem ich deinen Bericht gelesen hab :P ;) .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Sommerräder auf 18" Jeepalus, Winterräder auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Cool, passt klasse !!!!
      Aber irgendwoher kenn ich den Korb doch. :1f609:

      Ich hab mittlerweile 2x 3x30mm dicke Aluleisten unter die Thuleblende gebaut, jetzt ist es nimmer ganz so wellig.

      Natürlich schade, dass die Verlängerung nicht reinpasst, hätt ich nicht gedacht.

      Grüßle Olli
      Alles außer Normal ! :1f609:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • Wie ich gestern bei unserem Gänse-Essen mit der "BB-Fraktion" schon festgestellt habe: Der Korb mit seinen geschwungenen Linien passt wirklich sehr gut zum Cherokee - meines Erachtens fast besser als zum Renegade.

      Die Befestigung an den Wingbars ist leider wirklich deutlich weniger flexibel als bei meinem ROLA Dachkorb, der sich nahezu frei verschieben lässt - so dass er vorne praktisch un einer Line mit der Windschutzscheibe weiterginge. Leider habe ich von meinen Tests mit der Verlängerung nie Bilder gemacht und inzwischen ist mein Dachkorb ja mit den Zusatzscheinwerfern fast schon fest verkabelt.
      Die besondere Form unserer Heckklappen verhindert ja leider eine Montage bis zum Heckabschluss aber auch die kurze Version ist schon eine tolle Erweiterung.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…5c4b363242ea45c16082d97e9
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Dachkorb Thule Canyon (mit Erweiterung) - Freud und Leid

      The Blue Indian schrieb:

      nächste Investition wird auch ein Korb. Habe schon einen im Blick, brauche nur Freigabe vom Chef!


      Wenn du auch den Thule willst, kauf die Extension nicht mit. Die könntest du von mir haben. Da du ein anderes Trägersystem montiert hast, könnte das sogar passen, bei mir ist die Kombination Wingbar und Extension wie beschrieben problematisch.


      >IIIIIII<
      Jeep Cherokee KL

      >|||||||<


      2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red

      Anhängerkupplung, Armystar, Thule Wingbar Edge
      sonst alles außer Memory und Sitzbelüftung.
      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Cherokee: 2014 Trailhawk, Cherry Red, most options