_blank

Navigation Update Fehlgeschlagen

  • Navigation Update Fehlgeschlagen

    Hallo Leute,

    ich bin verzweifelt. Wollte ein Navigationsupdate für unseren Jeep Compass 2021 mit 10 Zoll Uconnect 5 installieren.
    Leider ist die Installation schief gelaufen. Ich hatte nur Zündung an und ein Batterieladegerät angeschlossen. Die Zündung ging leider irgendwann aus und das Update wurde abgebrochen. Nun ist überhaupt kein Kartenmaterial auf dem System. Und der Versuch die Installation neu zu starten geht schief. Er erkennt den USB Stick und die Datei aber wenn die Installation startet und der Ladebalken erscheint dauert es nicht lange und der Ladebalken verschwindet wieder. Es erscheint auf dem Display zwar "Navigation wird geladen" aber ich denke nur dass das System versucht auf die Installierten Karten zuzugreifen wo ja keine sind. Was mache ich nun? Jemand eine Idee? Ich weis bin selbst schuld hätte den Motor laufen lassen sollten :(

    Die Navi Datei habe ich von stellantis.navshop.com/#/downloads

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    Grüße

    Mein Compass:

  • Geht denn alles andere im Uconnect oder nur das Navi nicht,( Schwarzer Bildschirm ).Ich habe das mit dem Stick auch schon mal selber versucht . Das System überprüft den Stick nicht auf Richtigkeit oder Vollständigkeit . Fing an zu laden, das lief auch eine ganze Weile und dann war nichts mehr . Musste zum Freundlichen . Die haben mir dann alles wieder gerichtet , seitdem mache ich das mit den neuen Karten runterladen auf der Mopar Seite nicht mehr .
    hatte alles so gemacht wie dort beschrieben , laut aussage vom Freundl.. fehlte eine Datei auf dem Stick

    Mein Compass: Jeep Compass S 1,3 DCT 150 PS MY 2020 Erstzul.04.2021 Cranite Crystal Metallic / Dach Schwarz ,Binker und Tagfahrlicht vorne gegen ein neues System mit Leds gewechselt . Vorne einen Rammschutz angebracht

  • Eine ältere Version kann man nicht laden, oider wie?

    Tastenkombinationen (bei XDA geklaut):
    "Volume Mute" + "Browse/Enter" = Reboots Uconnect
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" = Engineering Menu
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Front Defrost" = Dealer Menu
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Rear Defrost" = ScreenShot to USB
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Browse/Enter" = Screen Calibration
    "Hazard Warning Lights ON" then press "Steering Wheel Up Arrow" for 5 secs = toggle Shipping Mode / Customer Mode (EVIC not Uconnect)
    Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
    Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
  • Hallo Leute,

    es geht nur das Navi nicht da keine Karte mehr drauf ist. Der Rest funktioniert ganz normal.
    Ich habe das System schon auf Werkseinstellungen zurück gesetzt. Brachte leider auch nichts.
    Eine ältere Version habe ich leider nicht zum probieren.
    Werde auch zum freundlichen müssen. Hoffe die können das richten.

    Mein Compass:

  • rubin schrieb:

    Eine ältere Version kann man nicht laden, oider wie?

    Tastenkombinationen (bei XDA geklaut):
    "Volume Mute" + "Browse/Enter" = Reboots Uconnect
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" = Engineering Menu
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Front Defrost" = Dealer Menu
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Rear Defrost" = ScreenShot to USB
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Browse/Enter" = Screen Calibration
    "Hazard Warning Lights ON" then press "Steering Wheel Up Arrow" for 5 secs = toggle Shipping Mode / Customer Mode (EVIC not Uconnect)
    Du solltest dir primär erstmal den Überblick verschaffen, um welches Uconnect es genau geht, bevor du solche Ratschläge postest. Das was du postest sind die „Codes“ vom alten UGQ, nach den Angaben hat der TE ein neues 5er UHN versemmelt. Offensichtlich wurde von einer halboffiziellen Webseite ein falscher Kartensatz heruntergeladen. Beim UHN werden eigentlich gar keine Updates per USB gemacht, weil das Gerät sich partiell selbst OTA updatet. Aber nun ist es schon wieder zu spät……
    Denny Crane

    Mein Auto:

  • Dafür gibt es sogar einen inoffiziellen Fachausdruck: Bricked

    de.wikipedia.org/wiki/Brick_(Elektronik)

    Wie erzeugt man aus einem teuren Gerät einen Briefbeschwehrer!
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
    Sic semper tyrannis

    Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

  • Denny Crane schrieb:

    rubin schrieb:

    Eine ältere Version kann man nicht laden, oider wie?

    Tastenkombinationen (bei XDA geklaut):
    "Volume Mute" + "Browse/Enter" = Reboots Uconnect
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" = Engineering Menu
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Front Defrost" = Dealer Menu
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Rear Defrost" = ScreenShot to USB
    "Left Temp Up" + "Left Temp Down" + "Browse/Enter" = Screen Calibration
    "Hazard Warning Lights ON" then press "Steering Wheel Up Arrow" for 5 secs = toggle Shipping Mode / Customer Mode (EVIC not Uconnect)
    Du solltest dir primär erstmal den Überblick verschaffen, um welches Uconnect es genau geht, bevor du solche Ratschläge postest. Das was du postest sind die „Codes“ vom alten UGQ, nach den Angaben hat der TE ein neues 5er UHN versemmelt. Offensichtlich wurde von einer halboffiziellen Webseite ein falscher Kartensatz heruntergeladen. Beim UHN werden eigentlich gar keine Updates per USB gemacht, weil das Gerät sich partiell selbst OTA updatet. Aber nun ist es schon wieder zu spät……
    Als kleine Vorgeschichte: Ich hatte mit meinem Händler seit November letzten Jahres schon diskutiert dass eigentlich OTA Update 3 Jahre zur Verfügung stehen müssten. Der Händler wusste davon gar nichts. Es ging soweit, dass ich selbst bei Jeep ein Ticket eröffnen musste. Darauf hin hatte der Händler selbst auch noch mal ein Ticket eröffnet. Ging alles ziemlich lange. Und siehe da OTA war bei mir deaktiviert. Es wurde nun aktiviert. Allerdings bringt mir das ganze nichts wenn Jeep die Funktion abgeschaltet hat. Offiziell von Jeep gibt es keine OTA Updates mehr. Eigentlich müsste man Jeep verklagen da es reine Kundenverarsche war. Hauptsache beim Verkauf groß angesprochen! Hilft alles nichts. Deswegen sucht man nach einer Lösung und Stellantis ist offiziell. Die Seite kennt sogar mein Händler. Was ich mich selbst aber auch gefragt habe wie das mit der Lizensierung funktioniert. Das weis der Händler auch wieder nicht.

    Ich finde es schade. Niemand kennt sich mit dem System aus. Nicht mal der Händler selbst! Für mich ist klar es war der erste und letzte Jeep
    Ich versuche dennoch jetzt eine Lösung zu finden. War gestern beim freundlichen und er macht ein neues Ticket auf. Wie immer, da sich niemand auskennt ;)

    Mein Compass:

  • @Denny Crane
    langsam scheint es mir so, dass mir mal alle mit ihrem Zeuchs machen können was sie wollen und ich mache meins. Scheuklappen finde ich doof, aber wenn einer nicht fähig ist nach einem richtigen Update zu schauen - Ho-halt-langsam-brauner!!!
    Welche verdammten abzocker bekommen es nicht auf die reihe ein update zu basteln, das ganz sicher funktioninert und nur da wo es sein soll?
    vielleicht habe ich zu lange in der medizin mit gerätn zu tun gehabt um davon auszugehen, dass wenn was gemacht wird, dass es richtig ist...


    Nu denn:
    Scheint wohl so, dass man sich am Besten einen rein mechanischen JEEP kauft und SchickiMicki nachrüstet, oder damit zufrieden ist was sie einem andrehen. Vorallem wenn ich sehe was mir mein Chef im Bulli zur Verfügung stellen läßt. Ein 10 Jahre alter FIAT-Diesel hätte es auch getan. - VW-Bus EZ 2021 schickt mich fast 2 mal um Rom herum, weil es nichts von der Autobahnsperre mitbekommen hat... - aber Google und Waze wissen es.. - 100km umsonst in der Nacht herum geeiert!

    Mal abwarten wie lange ich brauche "mein" system in einem zusatz-uconnect zum laufen zu bekommen. Im e39- und 7er-forum haben viele Projekte auch lange gedauert und nu? - Genau: BMW wurde stinkich das die ganze Welt "illegale" Software nutzt...
    Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
    Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
  • Neu

    Servus.
    Kann es eigentlich sein dass sich hier jemand nicht mal vor gestellt hat?
    Dann stellt sich mir die Frage weshalb es sich hier um "Technikschrott" handelt wenn man einen Fehler beim Aufspielen macht. Vor allem wenn sicher bekannt ist dass die Unterbrechung der Stromversorgung eben zu solchen Fehlern führt.
    Dass die Werkstatt danach nicht mehr in die Presche springt leuchtet wohl auch jedem ein.

    Die Sache ist dumm gelaufen, aber sorry: Wenn ich kein Stellantis Elektroniker bin, dann lass ich doch die Finger davon.

    Und "Notfalls auch kostenpflichtig?": Da stellt sich mir die Frage bei welchem Navi mit Kartenmaterial das legale Update nicht kostenpflichtig war.

    So schreibt jemand der BMW's mit INPA codiert hat.
    Keep it simple

    Mein Grand Cherokee: SRT8 / 2015 / bright white

  • Neu

    Moses1 schrieb:

    Servus.
    Kann es eigentlich sein dass sich hier jemand nicht mal vor gestellt hat?
    Dann stellt sich mir die Frage weshalb es sich hier um "Technikschrott" handelt wenn man einen Fehler beim Aufspielen macht. Vor allem wenn sicher bekannt ist dass die Unterbrechung der Stromversorgung eben zu solchen Fehlern führt.
    Dass die Werkstatt danach nicht mehr in die Presche springt leuchtet wohl auch jedem ein.

    Die Sache ist dumm gelaufen, aber sorry: Wenn ich kein Stellantis Elektroniker bin, dann lass ich doch die Finger davon.

    Und "Notfalls auch kostenpflichtig?": Da stellt sich mir die Frage bei welchem Navi mit Kartenmaterial das legale Update nicht kostenpflichtig war.

    So schreibt jemand der BMW's mit INPA codiert hat.
    Hey,

    also die Sache mit der Stromversorgung ist eh vom Tisch. Lt. Jeep war das Kartenmaterial falsch.
    Für mich aber unverständlich da es sich um eine offizielle Seite handelt. Außerdem funktionieren die Karten bei einem anderem Jeep Fahrer.

    Bei welchem Navi nicht kostenpflichtig? Es wurde uns doch 3 Jahre kostenloses Update verkauft. Wo sind diese Updates? Es wäre soweit überhaupt nicht gekommen wenn Jeep seine versprechen eingehalten hätte.

    Für mich als Kunde reine Verarschung.
    Fakt ist niemand kennt sich mit dem System aus. Weder Jeep selbst noch der Händler. Auch schon vor dem misslungenen Update nicht. Der Händler hatte davor schon kein Plan wie man die kostenlosen Updates bekommt. Fast 4 Monate hat es gedauert bis man festgestellt hat dass bei unserem Wagen die Funktion gänzlich vergessen wurde zu aktivieren. Nur um mir dann mitzuteilen, dass es aktiviert wurde aber nichts bringt da der Dienst Offline ist.

    Das ist eben meine Kundensicht. Außerdem muss es doch möglich sein eine Software wieder zu installieren. Es ist doch nichts kaputt. Stell dir mal vor du müsstest dir jedes mal wenn Windows crasht einen neuen PC kaufen. Kann doch garnicht sein.

    Mein Compass:

  • Neu

    Muskator schrieb:

    Es wurde uns doch 3 Jahre kostenloses Update verkauft. Wo sind diese Updates? Es wäre soweit überhaupt nicht gekommen wenn Jeep seine versprechen eingehalten hätte.

    Für mich als Kunde reine Verarschung.
    Nur um mir dann mitzuteilen, dass es aktiviert wurde aber nichts bringt da der Dienst Offline ist.
    Da geb ich dir recht und dein Ärger ist absolut verständlich.

    Leider hast du dich entschieden selber Hand anzulegen, was in der Garantie grundsätzlich falsch ist und damit sind jetzt auch alle Ansprüche verwirkt. Es wäre auch besser gewesen zuerst hier das Forum zu konsultieren und nicht erst wenn gar nichts mehr geht. Ob dir jemand technisch geholfen hätte ist fraglich, aber fragen kostet ja bekanntlich nix. Von mir hättest du auf jeden fall die Antwort bekommen: Wenn Händler und Marke in der Garantie nicht helfen können, dann kann dir nur der Anwalt helfen. Ich weiß, dass wollen viele nicht hören, aber am Ende ist es so. Garantieansprüche anmelden und durchdrücken - wo kein Wille ist, muss planiert werden.

    Hilft dir jetzt alles nicht weiter aber vielleicht Anderen die hier lesen.

    Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

  • Neu

    andiausHN schrieb:

    Muskator schrieb:

    Es wurde uns doch 3 Jahre kostenloses Update verkauft. Wo sind diese Updates? Es wäre soweit überhaupt nicht gekommen wenn Jeep seine versprechen eingehalten hätte.

    Für mich als Kunde reine Verarschung.
    Nur um mir dann mitzuteilen, dass es aktiviert wurde aber nichts bringt da der Dienst Offline ist.
    Da geb ich dir recht und dein Ärger ist absolut verständlich.
    Leider hast du dich entschieden selber Hand anzulegen, was in der Garantie grundsätzlich falsch ist und damit sind jetzt auch alle Ansprüche verwirkt. Es wäre auch besser gewesen zuerst hier das Forum zu konsultieren und nicht erst wenn gar nichts mehr geht. Ob dir jemand technisch geholfen hätte ist fraglich, aber fragen kostet ja bekanntlich nix. Von mir hättest du auf jeden fall die Antwort bekommen: Wenn Händler und Marke in der Garantie nicht helfen können, dann kann dir nur der Anwalt helfen. Ich weiß, dass wollen viele nicht hören, aber am Ende ist es so. Garantieansprüche anmelden und durchdrücken - wo kein Wille ist, muss planiert werden.

    Hilft dir jetzt alles nicht weiter aber vielleicht Anderen die hier lesen.
    Da geb ich dir recht.

    Mein Compass:

  • Neu

    Da ich BMWs und *hüstel* auch kenne, mal einen Tipp unter Profis.

    Dein Update ist falsch, also werden wir nicht weiter versuchen diese zum laufen zu bringen und du besorgst dir erstmal die Version die für dein Auto richtig ist.
    Denn wenn du den Namen der Datei weißt, findet google und diverse Plattformen auch ganz schnell die Version dazu.

    Bei 10" bin ich aber komplett raus, weil ich da ganz sicher keine Ahnung von habe...
    Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
    Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!