Reifen

  • Hallo Jeep Gemeinde,
    brauche für das nächste Jahr neue Sommerreifen.
    Könnt Ihr welche empfehlen? Wie sind Eure Erfahrungen?
    Hauptsächlich geht es mir um Ablaufgeräusche und Spritverbrauch.
    KL 2.2 Diesel
    Cherokee KL 2.2 10.2015

    Mein Cherokee: Cherokee Limitet, 2.2, Technik Paket

  • ?( ?( @ENZO das ist aber ein seltsamer Rat ?( ?( da fehlt die Sinnhaftigkeit, oder ist das als Scherz gemeint? ... dann fehlen die Smileys.

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Also über die Jahre und Modelle bin ich zu Michelin gekommen, die halten meiner Meinung nach länger als manch andere und fahren sich ok. Muß man halt abwägen ob sich Kosten und Laufleistung rechnen.
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

  • Ich war mit der Serienbereifung Yokohama Geolandar SUV G055 durchaus zufrieden. Sehr laufruhig.
    Auf einem früheren Kombi-Pkw hatte ich einen Satz Michelin. Die hielten "ewig".
    Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Radar Renegade AT5 285/70 R17
    Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
  • Moin,

    Bisher gefahren auf dem Cherokee:
    (Alle als 225/55R18, Sommer):
    - Conti SUV Premium irgendwas: sehr laufruhig, ab Restprofil unter ~3,5 - 3mm starker Seitenzug, häufig unwuchtig gegen Ende, musste ca. alle 10 tkm neu gewuchtet werden).
    - Michelin SUV: bis zum Schluss sehr geringer Verschleiß, gute Balance ohne große Unwucht (nach 30 tkm immer noch gut gewesen), gegen Ende etwas lauter und dann bei nasser Fahrbahn nicht mehr ganz gut.
    - Pirelli Scorpion verde: etwas lauter als Conti, top Geradeauslauf, bei Nässe am besten. Wenig Verschleiß.

    Auf Waldwegen und auch nassen Wiesen bei allen 0 Probleme (2.2 Limited AD 1), echt offroad nicht getestet, dafür nehme ich anderes Gerät...

    Mein Cherokee: 2018 Limited 2.2

  • ich habe gestern Conti allseason aufziehen lassen.
    nach guten Erfahrungen mit diesen auf dem Subaru Legacy meiner Frau
    und auf dem Wagen meines Sohnes, habe ich auf Ganzjahresreifen um gestellt.
    Viele Grüße

    Seemen28


    braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

    Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

  • ENZO schrieb:

    Kauf einfach irgendwas teures.
    Klingt komisch, ist aber so.
    Fahre seitdem ich keine 3er (Fulda) mehr habe nur noch Michelin. Auch auf dem T6 sind Michelin und nur beim ersten Mal überkreuz Versetzen spürt man etwas.

    Ich achte aber auch darauf, dass ich Sommer- und Winterreifen fahre. Ich mache das nicht, weil ich mehr Geld für Lager- und Wechselkosten ausgeben will, sondern weil es auf 18er einen besseren Flanken-/Felgenschutz gibt.

    Wichtig finde ich, dass der Last- und der Geschwindigkeitsindex höher gewählt wird als man braucht. Dann hält der Reifen auch länger.
    Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
    Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rubin ()

  • Ich bin als letztes 5 Jahre einen Satz Ganzjahresreifen von Imperial gefahren.Das war zu dem Zeitpunkt der billigste Reifen, der bei Reifen.com angeboten wurde. Das mache ich schon mein ganzes Autofahrerleben so und lebe immernoch.
    So, Feuer frei...ich kann mit Kritik umgehen.
  • Ich kaufe immer nach Laufruhe und Reifenverschleiss, wer die beste Kombination von beidem bietet wird gekauft.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Longitude" 2WD 1.4 Multiair 140 PS, MY 2015, 6gang handgerissen, Mojave Sand, Uconnect 5" mit Tomtom Navi mit aktuellen Karten, keine Mods außer Mud Flaps, vorwiegend Langstrecke, laut BC Ø 6,9l

  • Clyde schrieb:

    #blob
    das wäre?
    Weiss ich jetzt nicht, weil aktuell kein Bedarf. Auf dem Renegade sind seit 2015 Vredestein Quatrac 3 215/65 R16 98H Ganzjahresreifen das Stück damals 119,79 € (40000 km), und auf dem Zeitwagen seit 2019 Nokian "Weatherproof" 185/65/R15 92H (XL) Ganzjahresreifen ca. 55 € pro Reifen.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Longitude" 2WD 1.4 Multiair 140 PS, MY 2015, 6gang handgerissen, Mojave Sand, Uconnect 5" mit Tomtom Navi mit aktuellen Karten, keine Mods außer Mud Flaps, vorwiegend Langstrecke, laut BC Ø 6,9l

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blob ()