SmartTools Newsletter

Erfahrungsbericht Kraftstoffsorte 1.0 TGDI 120 PS

  • Erfahrungsbericht Kraftstoffsorte 1.0 TGDI 120 PS

    Hallo,

    nachfolgend ein Erfahrungsbericht bzgl. Auswahl Kraftstoffsorte für den 3 Zyl. 1.0 TGDI 120 PS Motor im Renegade.

    Vorweg sei erwähnt, dass ich keinerlei geschäftlichen Beziehungen zu einem Mineralölkonzern pflege.

    Normal tanke ich Super E5 Kraftstoff. Um ein paar Cent zu sparen habe ich letztens jedoch Super E10 getankt. Jedoch habe ich festgestellt, dass mein Renegade damit merklich schlechter läuft. Zumindest habe ich mir das eingebildet.
    Hoppla habe ich dann gedacht, versuch es doch mal in die andere Richtung. Habe dann den Tank schön leer gefahren und Shell V Power Racing getankt. Was soll ich sagen, ich bin wirklich begeistert. Der Motor ist ein ganz anderer ... laufruhiger, weniger Lastwechselreaktionen, drehwilliger und durchzugsstärker.
    Danach habe ich noch einmal den Aral Ultimate 102 getestet, aber der war weder noch besser noch konnte er mit dem V Power Racing mithalten.
    Mittlerweile habe ich schon mehrere tausend Kilometer mit dem V Power Racing gefahren und bin echt noch immer begeistert. Zumal Shell einen SmartDeal anbietet. Da bekommt man z.B. für 11,99 Euro im Monat 150 Liter im Monat des Power Racing zum Preis des Std. Super E5.

    Also ich bleibe dabei.

    Weiterhin würde mich interessieren, ob auch ihr (die, die es mal getestet haben) das so bestätigen könnt?

    Viele Grüße,
    Michael

    Mein Renegade: MY20, Limited, 88 KW, Black Pack, LED, 18" Black mit Geolandar G015, Sting Grey, abnehmbare AHK, Eibach SpV. 40 mm VA und 50 mm HA

  • Ich fahre meinen mit E5, nur ab und an mach ich mal einen Tank voll V Power Racing rein, hab aber noch keinen Unterschied im Fahrverhalten festgestellt, da ich eh "smooth" fahre. Grund für das gute Benzin ist die Reinigung der Motorkomponenten, da kein Bioanteil.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Longitude" 2WD 1.4 Multiair 140 PS, MY 2015, 6gang handgerissen, Mojave Sand, Uconnect 5" mit Tomtom Navi mit aktuellen Karten, keine Mods außer Mud Flaps, vorwiegend Langstrecke, laut BC Ø 6,9l

  • Ich/wir tanken immer Super E5, weil man damit ca. 40-50 km weiter kommt als mit E10.
    Ausprobiert/ermittelt haben wir das über die Jahre mit nem Polo 1.4, Peugeot 1007, Suzuki Ignis 1.2, Jeep Renegade 1.3.
    I can't argue with a stupids.

    Mein Renegade: MY 20 Limited 1.3 GDI 150 PS, blue shade mit Blackpack, LED, AHK abn., Uconnect 8,4

  • Dieses Thema gibt es wohl in allen Auto Portalen . Das ist für jeden eine Philosophie, was er Tankt und anschließend für eine Veränderung feststellt oder meint festzustellen. Aber bei einem 1.0 Liter 3 Zylinder, V Power Racing zu tanken finde ich mal so wirklich absoluter Blödsinn . Da kann man auch das Geld gleich verbrennen . ich Tanke bei meinem 1.3 Liter 150 PS Compass von Anfang an E 10 . Da diese Fahrzeugklasse generell ja nicht zum schnell fahren gemacht, gedacht ist ,reicht mir das alle male.
    das ist meine Philosophie

    Mein Compass: Jeep Compass S 1,3 DCT 150 PS MY 2020 Erstzul.04.2021 Cranite Crystal Metallic / Dach Schwarz ,Binker und Tagfahrlicht vorne gegen ein neues System mit Leds gewechselt . Vorne einen Rammschutz angebracht

  • Bei unserem 3-Zylinder-Reni tanken wir von Anfang an (seid 2019) fast ausschließlich E10. Versuche mit anderen Super-Sorten brachten weder mehr Leistung noch einen geringeren Verbrauch. Letzterer liegt z. Z. bei ca. 7,2 und bei 9 mit Wohnanhänger. In Schweden hab ich mal aus Versehen E85 getankt, da war der Verbrauch dann etwas höher.

    Mein Renegade: MY19 Limited 1.0

  • @Mike65:
    Ich gehe davon aus, dass du schon einige Liter getankt hast um den 1-Liter Motor zu versauen und durch das V-Power hast du ihn angefangen wieder sauber zu machen. Also so sehe ich des.

    Denn acker ich auf Baustelle oder zwischen Motel hin und her, gibt es billig-Zeuchs als Diesel. Fahre ich auf die BAB gibt es Premium. Habe deshalb 2*20l im T6 hinten, damit immer das Richtige da ist und ich nicht extra ein Tag vorher für teuer zur Tanke fahren muss...
    Der Fuhrpark jammert, dass ich Premium tanke, aber deren Chef-Etage darüber ist es egal, weil ich dennoch spirtsparender (finanziell günstiger) fahre, im Vergleich zu Kollegen (12-13,5l/hkm)...
    Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
    Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
  • Mike65 schrieb:

    Blöder Kommentar.
    Ich dachte man könnte hier vernünftig drüber diskutieren.

    Bitte an den Admin: Das Thema bitte komplett löschen. Danke.

    Nicht gleich ärgern (lassen) ;) .

    Das Thema wird halt tatsächlich immer wieder heiß und mitunter sehr kontrovers diskutiert (auch hier hatten wir das vor geraumer Zeit bereits mal).
    Insofern kann man da schon auch mal nen Spaß machen -denke ich- solange der Ton stimmt :thumbup: .

    Zudem läuft die Diskussion ja bereits :023: .
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

  • Alternativ zum E10 einfach ein bisschen Liqui Moly Additiv beim Tanken dazu kippen,
    hält den Turbo und das Wastgate-Ventil sauber und fördert die Zündfähigkeit.

    liqui-moly.com/de/de/speed-benzin-zusatz-p000049.html#5105

    Gibt es auch für den Diesel (der aber ja BÖSEBÖSEBÖSE ist)
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
    Sic semper tyrannis
    Waffen für den Frieden ist wie Poppen für die Keuschheit!

    Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

  • Die reinigende Wirkung von Premiumkraftstoff wurde mehrfach nachgewiesen. Wer also längere Zeit Bio getankt hat, kann nach einer Premiumfüllung durchaus das Gefühl haben, dass die "Karre abgeht". Leider gibt es keine echten Langzeitstudien zum Thema Bioanteil sondern nur das politisch korrekte BlaBla. Wenn aber von der Fachwelt festgestellt wird, dass Premium "reinigt", dann muss ja vorher irgendwas verschmutzt gewesen sein. Da kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen.

    Ich tanke im Winter immer Premium. Beim Cherokee und Honda CRV ist ein deutlich ruhigerer Motorlauf und ein Tick schnelleres Startverhalten vorhanden. Auch der Durchzug ist etwas besser, sonst tanke ich immer bei Kaufland. Für mich sind das einfach Fakten, die ich über Jahre festgestellt habe.

    Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

  • The Grinch schrieb:

    Alternativ zum E10 einfach ein bisschen Liqui Moly Additiv beim Tanken dazu kippen,
    hält den Turbo und das Wastgate-Ventil sauber und fördert die Zündfähigkeit.

    liqui-moly.com/de/de/speed-benzin-zusatz-p000049.html#5105
    ...
    Ist es dann nicht einfacher, nur E5 zu tanken? Beim E10 das Zeug zusätzlich reinzukippen oder E5 zu tanken, ist preislich ja fast identisch.
    Oder muss man Premium tanken, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen?
    Ich habe zwar lange Zeit nur Premium getankt, aufgrund des V-Power-Deals, habe das aber gekündigt, da nicht mehr Daily Driver und bin auf einen Mix von E10 und E5 umgestiegen.

    Viele Grüße, Roland

    Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 285/75R17 Yokohama Geolandar AT G015 auf 17" Rubifelge, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

  • Es ist erst einmal egal welche "premium Plörre" in den Tank kommt, die Additive haben ja generell
    reinigende Funktion und schützen die div. aktiven Bauteile (Einspritzpumpe, Turbo-Lader, Wastgate etcpp.).
    Ob bei dem Highend-Produkt an der Zapfsäule wirklich was besseres aus dem Rüssel kommt - wer will das schon
    mit Bestimmtheit sagen?!?

    Anfänglichst bei jedem Tanken, später alle zwei/drei Mal vor dem Tanken dazu packen.
    Das erhöht die Lebensdauer des Motors und der Peripherie, die Zündfähigkeit (gerade beim Diesel) wird erhöht
    und der Motor läuft ruhiger (jedenfalls ist das mein subjektiver Eindruck).
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
    Sic semper tyrannis
    Waffen für den Frieden ist wie Poppen für die Keuschheit!

    Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

  • Bedenkt:
    Diesel und Benzin wird parallel aus Rohöl hergestellt und nicht separat.
    Wenn also wegen Corona keiner raus darf, aber nur LKW´s und Firmentranporter mit Handwerker unterwegs ist, sammelt sich das Benzin an und müsste günstiger werden. - Müsste, weil es keiner weiß, kann man Beides teurer machen, anstelle wegen Überproduktion günstiger. - Nennt sich angeblich Marktwirtschaft. - Ich nenne das unkontrollierter Wahnsinn und damit keiner Anzeigen schreibt, achtet das Kartell darauf und beschützt die Gauner und Halunken.
    Deshalb haben wir überall die Spritpreise, damit jede Tankstelle sich mit der anderen absprechen kann, ohne den Tatbestand der Absprache zu erfüllen.
    Wäre ich der KÖNIG der BRD, würde der Preis nur 1x die Woche geändert werden dürfen. Denn öfters fahren die Tanker aus Dubai nicht und ja, selbst die werden überwacht.
    Deshalb weiß man ja auch, dass Dubai gar nicht soviel ausliefert wie angeblich immer behauptet.
    Auch weiß man, dass so die einen in Indien anlegen und dann auf hoher See umtanken und die BRD gar nicht an so viele Gas-Schiffe herankommt, wie sie gerne hätte um den Dreck aus den Staaten zu holen.
    Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
    Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Claudia Ph. ()

  • Preisregulierung funktioniert, siehe Luxemburg (hier nur max. drei mal die Woche erlaubt)!
    Nur in DE gibt es eine "funktionierende Marktwirtschaft" .... (wer hier die Ironie übersieht ist selber schuld)

    Genug jetzt mit dem Polemisieren, sonst muss Claudia den Akkordbesen raus holen.
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
    Sic semper tyrannis
    Waffen für den Frieden ist wie Poppen für die Keuschheit!

    Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Claudia Ph. ()

  • The Grinch schrieb:

    ... (der aber ja BÖSEBÖSEBÖSE ist)...
    Ist er auch, er stinkt (seit neuestem mit Pinkelaroma), er ist (immer noch) zu laut und er stößt (immer noch) zuviele Schadstoffe aus.
    Und leider gibt es von den Alten bei denen das ganz schlimm ist noch viel zu viele.
    Und zu guter Letzt wurden auch Millionen Dieselkäufer auch noch verarscht und reingelegt. Wie stark muss man reingelegt und verarscht werden um sich endlich mal keinen mehr zu kaufen?

    Aber das ist off Topic :)
    Ich tanke E5. Durchgängig. Gibt es irgendeine Studie, wo man bestätigt bekommt, dass E10 nix ausmacht (dann wäre E5 ja schon Geoldschneiderei), bzw. gibt es eine Studie in der nachgewiesen wird, dass es dem Motor hilft, ab und zu den teuren Rennsprit zu tanken?

    Mein Compass: Jeep Compass 4x4 Limited 1.4 MultiAir 125kW (170PS) Autom., Uconnect 8.4