_blank

Rückwärtsrempler .... Ahhhhhhh :(

    • Rückwärtsrempler .... Ahhhhhhh :(

      Liebe Community, es ist passiert.... ich habe geträumt und bin brutal an einen Pfosten rückwärts gefahren .... Die Bilder des Schreckens seht ihr hier ...

      Nun die Frage, wie und welches teil muss ich zum Ausbeulen der Karosserie ausbauen? Es ist ja nur über den Ausbau des Teiles von hinten möglich, da der Rest an
      Beschädigung, an der Hauptkarosse ist, oder? ... Vorschläge oder vielleicht Ideen?

      Ich habe immer noch tränen in den Augen :(

      Oh Mann .....
      Bilder
      • Schaden Auto 1.jpg

        92,84 kB, 450×600, 453 mal angesehen
      • Schaden Auto 2.jpg

        57,53 kB, 450×600, 59 mal angesehen
      • Schaden Auto 3.jpg

        42,73 kB, 450×600, 63 mal angesehen
      • Schaden Auto 4.jpg

        59,43 kB, 450×600, 59 mal angesehen
      • Schaden Auto 5.jpg

        68,07 kB, 450×600, 57 mal angesehen

      Mein Renegade:

    • Die Frage kannst du dir doch aber selbst beantworten, oder?

      Letztlich muss das Rücklicht, Radkastenschweller, Radhaus innen und die Schürze ab, damit du an das Plastikblechteil (unter dem Rücklicht) kommst zum abnehmen. Dann von innen hämmern und ausbeulen. Es sei denn du hast Zugwerkzeug.

      Mach die Karosse vorher etwas warm von innen, das macht den Lack elastischer. Nicht direkt auf den Lack halten den Fön!

      Wenn du das noch nie gemacht hast, nimm dir ein Wochenende Zeit. Ansonsten geh Karosseriebauer!

      Mein Renegade: MY 17 - Trailhawk - schwatt

    • Das wird, nach dem die groben Blecharbeiten erledigt sind, ohne Spachteln, Schleifen, Lackieren nicht gehen!

      Wer da nicht mit Feingefühl dran geht macht sich ggf. mehr Kaputt als Ganz.

      Mein Beileid zur Kaltverformung!
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • Bei einer alten Gurke wäre es mir vielleicht egal, aber an einem neueren Fahrzeug würde mir die Freude am Auto vergehen, wenn der Schaden nicht 100% behoben ist. Ich würde sowas nur selber machen, wenn ich wirklich kann.
    • ... da ist ein Blechmensch wirklich eine Weile beschäftigt und muss erstmal die Delle zwschen Kodi und Rülli heraus ziehen, damit das Auto zur Schürze hin wieder breiter wird...

      Dass der Hersteller da unter der Schürze an dieser Stelle keinen Rammelschutz hin gemacht hat, oder soll der Wagen bis dahin die Möglichkeit haben ohne Schürze sich iwo hoch zu graben?
      Wenn man ins richitge Gelände will, dann wrangler-ed man und renegade nett rum ;)

      Meiner geht ja dann auch bald in die Werkstatt und die Fahrerflucht-Delle wird beseitigt. Endlich muss der Täter zahlen.
      Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
      Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
    • Mir hatte im Frühjahr einer mit einem Einkaufswagen zwei Dellen direkt neben und unter dem Tankdeckel ins Blech gehauen. Gott sei Dank hat sich eine Mitarbeiterin des Geschäftes das Kennzeichen notiert. Die Werkstatt hatte erst mit Smartrepair geliebäugelt. War Leider nicht möglich, weil der Kotflügel doppelwandig ist. Von daher glaube ich nicht, dass da selbstdengeln wirklich eine Lösung wäre.

      Mein Auto: Renegade 4xe S in Rot mit Panoramadach MY21

    • Ja, diese Einkaufswagenrempler sind echt übel. Wenn ich schon sehe, wie das faule Pack immer in erster Reihe eng an eng parkt, nur damit man nicht ein paar Meter mehr gehen muss, wird mir ganz schlecht.
    • ENZO schrieb:

      .. eng an eng parkt,...
      ... seit einem Türschaden (2007) an meinem 7er parke ich seitdem so weit wie möglich vom Eingang weg und über 2 Parkplätze. Selbst da kommen einen dumme Menschen mit Argumenten: "dass man wohl nicht so parkt" blabalblaba - aber immer selbst schön die eigene Tür an´s andere Auto drücken und dabei Andere belehren.

      [/Off-Topic]
      Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
      Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
    • [/Off-Topic[
      Rock-Rails liegen in der Scheune neben ganz vielen Dosen und Raptor-Zeuchs. Einfach so schraube ich die nicht dranne... - Zumal es ewig dauert die richtigen zu finden. Billiges Zeuchs das nicht wirklich trägt gibt es überall.
      Die Alu-Haube wird auch ent-"rostet", was bei Alu keinen Spaß macht und dann wird die auch damit lackiert.
      Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
      Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
    • Hä?
      Die Rockrails wurden nicht mit passenden Schrauben geliefert?
      Ok, nimm gute verzinkte Schrauben - bloß nicht die schwarzen oder passivierten/chromatierten, die rosten schneller als du Dich um die eigene Achse drehen kannst.

      Alu entrosten?
      Geht nur wirklich durch schleiffen.
      Und achte beim Lackieren darauf das Du die richtige Grundierung und der richtigen Schichtdicke verwendest,
      andernfalls wirft der Lack danach schnell Blasen weil das Alu wieder anfängt zu Oxidieren.
      Hab das gerade an meinem Wrangler, den Türen, weil Pedro der Lackierer in Toledo/Ohio keinen Bock hatte beim Grundieren auf zu passen (oder er war verliebt?!?).
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • Du hattest deine Brille vergessen aufzusetzen...
      Ich meinte, dass es zu viele billiges Trittbrett-Zeuchs auf dem Markt gibt, aber nichts trägt, damit man es Rock-Rail nennen könnte. Vollverzinkte 10,9er Schrauben sind dabei (M8 an den Rohren und M12 die 3 Winkel zur Karosse.
      Aber ich muss die noch mit Bedliner lackieren. Sagen tuh ich überall Raptio, habe aber Mipa besorgt, weil der besser ist.
      Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
      Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
    • Schon klar!
      Bei den ganzen selbsttragenden Karossen würde ich auch keine Rails montieren,
      da gehen die Kräfte sofort auf die Karosserie - endet hier meist in Kaltverforum.
      Aber wenigstens schützen die etwas.
      Keiner würde aber ernsthaft Rock-Climbing mit einem Renegade, Compass oder Cherokee machen (jedenfalls nicht wir Europäer).

      Beim Wrangler sieht das anders aus, da gehen die Kräfte auf den Leiterrahmen.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • @DEVILLE81

      ist zwar schon etwas her, Deine Anfrage, aber ich war einige Zeit hier nicht aktiv.
      ...
      Wenn das Auto blau wäre, würde ich sagen "fast meiner" . Mich hat in Norwegen ein Verkehrsschild gerammt... etwas weiter rechts vom Rücklicht.
      Ohne Profi geht da nix, es sei denn Du bist Profi. So wie ich das verstanden habe, sien da auch überall Plastikclips und sowas.
      War ein ganz schöner Akt.
      Gruss aus BS

      Rainer

      Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel, Schalter, - ist halt ein Italiener-