SmartTools Newsletter

4. Inspektion

  • 4. Inspektion

    Hallo liebes Forum,
    Ich hatte gestern meine 4te Inspektion und wollte einfach mal Berichten :)
    Da ich keinen Thread gefunden habe, der zur 4te Inspektion oder die 80000er passt, mache ich mal einen neuen auf.
    Da meine Garantie seit letzten Jahr Dezember abgelaufen war, habe ich mir eine freie Werkstatt gesucht, und auch gefunden :P
    Die kosten der Inspektion lagen bei 500€
    Was wurde gemacht.
    -Ölwechsel ( Shell Longlife 0W-30 Helix Ultra ECT )
    -Ölfilter
    -Luftfilter
    -Innenraum Filter
    -Kraftstofffilter
    -Bremsflüssigkeit (er muss Januar zum TÜV, passt also)
    -Scheinwerfer wurde nachjustiert
    -Ausgelesen, hier wurde ein Fehler Motormanagment gefunden und erstmal gelöscht ( Irgendwas mit Ölventil !!? )
    -Batterie gecheckt
    -Reifen von Vorn, nach Hinten getauscht ( eigener Wunsch )
    -Inspektion nach Herstellervorgaben

    Ich bin mit dem Umfang des Service und Preis doch ziemlich zufrieden, in der Vertragswerkstatt hätte ich um die 700€ bezahlt.
    Hier hatte ich auch direkt kontakt zum Werkstattteam , was in der vorigen Vertragswerkstatt irgendwie gefühlt unerwünscht war.....

    Aber dennoch gibt es ein paar Kleinigkeiten, bei denen ihr mir Helfen könntet ^^
    Die BATTERIE !!!
    Sie ist schwach und sollte vorm Winter definitiv getauscht werden :thumbdown: . Beim Batteriecheck wurde folgendes festgestellt.
    Siehe Anhang ^^

    Das nächste Problem, was ich nerviger finde als die schwächelnde Batterie, das der Service nicht zurückgestellt werden konnte, obwohl die Werkstatt auf alles im System zugriff hat, auch ist die Werkstatt bei FCA mit ihren Diagnosegeräten Zertifiziert..... der Meister wird sich kommende Woche mit dem Diagnosegeräthersteller in Verbindung setzten, und gibt direkt Bescheid wenn er mehr weiß.... :whistling:

    PS: Kann mir jemand eine gute Batterie empfehlen ?! Ich würde sogar die nehmen ....

    batterie24.de/varta-blue-dynam…xkdNcBmHZMyxoClrIQAvD_BwE
    Bilder
    • PXL_20230729_092803693[1].jpg

      81,36 kB, 337×600, 839 mal angesehen

    Mein Renegade: Trailhawk MY19 in weiß und schönen Kulleraugen, oder doch eher ein energischer Blick ?! :P /// AT Grabber 225 65 R17 ; Taubenreuther Höherlegung ; 18mm Hoffmann Spurplatten ; Frontrunner Dachtäger, Dachzelt ; CB Funk Midland 42 DS

  • Die Varta BD ist bei den EFB sicher eine der Besten oder vielleicht "die Beste". Alles andere ist Schwurbeln auf dem Mount Everest.
    Ich schwöre seit über 20 Jahren auf Exide. Eine hat bei mir mal 5 Jahre gehalten und beim Kollegen dann nochmal knapp 2,5 Jahre. Aber da gabs noch kein Start/Stop und die Anforderungen und Belastungen waren anders.
    Wie gesagt, Schwurbeli, Schwurbela.

    Zum Service beim Rennie kann ich leider nichts sagen, außer dass es sich immer mal lohnt den dicken Handbuchwälzer zu konsultieren. Vielleicht gibt's ja ne Tastenkombination.

    Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

  • @Mac-OOO : Wenn die Batterie 680 A Kapazität haben soll, und hat noch 446 A, sind das 65%. Da würde ich öfter mal laden und es noch einen Winter probieren. Hast Du keine Lademöglichkeit und brauchst das Auto täglich, würde ich wechseln, welche Batterie ist egal, Exide ist solide, von Varta hat man auch schon die dollsten Sachen gehört. Eine Starterbatterie braucht Pflege und sollte idealerweise immer voll geladen sein, um lange zu leben. Kann man das nicht erfüllen, muss man halt öfter in die Börse greifen um die Batterie zu wechseln.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Longitude" 2WD 1.4 Multiair 140 PS, MY 2015, 6gang handgerissen, Mojave Sand, Uconnect 5" mit Tomtom Navi mit aktuellen Karten, keine Mods außer Mud Flaps, vorwiegend Langstrecke, laut BC Ø 6,9l

  • Ich würde mir in der Bucht einen Jumpstart kaufen und es darauf anlegen, ob es die Batterie noch schafft. Kann mir aber nicht vorstellen, dass im Sommer ein MY19 freiwillig ohne Zwang seine Batterie jemals voll bringt. Immerhin muss er ja Kraftstoff sparen. Im Winter hingegen wird eh versucht diese voll zu laden...

    Wie gesacht:
    Versuch macht gluch und wie der TE sich aktuell ausgestattet hat, fehlt eh ein Jumpstart, Motorsäge, Beichala, Schäuferla etc. ... *hüstel*
    Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
    Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rubin ()

  • Hey, danke euch schon mal für die Tipps ^^

    Ich habe mir auch schon überlegt, es drauf ankommen zu lassen, denn eine Powerbank mit Starthilfefunktion habe ich immer dabei :P
    Vielleicht hält die Batterie wirklich noch durch, denn Kurzstrecken fahre ich eigl nicht wirklich....darum ist es auch so Schade das sie nach 4 Jahren in die schlapp macht....und Start Stop Funktion benutze ich nie...

    Mein Renegade: Trailhawk MY19 in weiß und schönen Kulleraugen, oder doch eher ein energischer Blick ?! :P /// AT Grabber 225 65 R17 ; Taubenreuther Höherlegung ; 18mm Hoffmann Spurplatten ; Frontrunner Dachtäger, Dachzelt ; CB Funk Midland 42 DS

  • Mac-OOO schrieb:

    Ich habe mir auch schon überlegt, es drauf ankommen zu lassen, denn eine Powerbank mit Starthilfefunktion habe ich immer dabei :P
    Diese Strategie kann man durchaus fahren. Für gewisse Situationen sollte man aber "voraus denken". Wenn die Karre bei Grün am Ende der Waschanlage nicht mehr anspringt ist das sicher nicht so lustig. ;)

    Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

  • Hi Mac,
    hört sich okay an, mit dem was die Werkstatt gemacht hat.

    Batterie:

    mit den Tests kenn ich mich nicht aus.
    und
    ich habe vor Jahren mal "Johnson Controls" besichtigen dürfen. Ihr glaubt nicht, welche Batterien da 'rumstanden, wo ich dachte, die kämen von verschiedenen Herstellern.
    Ob die unterschiedlichen Qualitäten hergestellt worden sind , war dem Labormenschen nicht wirklich zu entlocken.
    Gruss aus BS

    Rainer

    Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel, Schalter, - ist halt ein Italiener-

  • @RNB Das ist sicher ein Betriebsgeheimnis :rolleyes: , ich kenne das aber, wir stellen für unsere Kunden Verpackungen her, für Lebensmittel und Pharmaindustrie.
    Wir kennen auch die unterschiedlichsten Marken, und wie man es sich denken kann, kommt sehr oft eine Discountmarke aus der Produktion der Markenhersteller. Aber das ist an sich ja kein Geheimnis mehr, dennoch werden dort die Rezepte leicht verändert, um einen Unterschied zum Markenprodukt zu haben :)

    @sihui den Beitrag hatte ich auch schon, aber Probiert habe ich da noch nichts, aber der Werkstattmeister hat wohl auf diese Art versucht zu resetten , aber auch ohne Erfolg.

    Ich finde den Beitrag nicht mehr, aber ich habe gestern gelesen, das irgendwie das Auto und das Diagnosegerät , Online mit Jeep verbunden sein müssen, bzw mit FCA oder so .....
    Ich gucke mal, ob ich den Beitrag nochmal finde

    Mein Renegade: Trailhawk MY19 in weiß und schönen Kulleraugen, oder doch eher ein energischer Blick ?! :P /// AT Grabber 225 65 R17 ; Taubenreuther Höherlegung ; 18mm Hoffmann Spurplatten ; Frontrunner Dachtäger, Dachzelt ; CB Funk Midland 42 DS

  • Das ist die Originale

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Was zum Lesen ^^
    Dateien

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • @Claudia Ph.: Da steht viel Richtiges drin, aber auch Stuss. Wenn ich jedesmal die Batterie im Fahrzeug zum Laden abklemmen würde, na danke! Steht eben nicht drin, das bei Ladung mit kleinen Strömen eigentlich nichts passieren kann, weil dafür keiner die Verantwortung übernimmt. Steht auch nicht drin, das die "Ladebilanz" nicht nur vom Fahrprofil, sondern großteils von der Funktion und Programmierung des Lademanagements im Fahrzeug abhängt, welchem, wie wir inzwischen wissen, die Energieeffizienz des Fahrzeuges wichtiger ist als der Ladezustand der Batterie.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Longitude" 2WD 1.4 Multiair 140 PS, MY 2015, 6gang handgerissen, Mojave Sand, Uconnect 5" mit Tomtom Navi mit aktuellen Karten, keine Mods außer Mud Flaps, vorwiegend Langstrecke, laut BC Ø 6,9l

  • Zumal Geräte, wie die von Ctek als Lade- und Erhaltungsgeräte, an angeschlossene Batterien genutzt werden!
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
    Sic semper tyrannis

    Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

  • @blob

    danke für den Hinweis, für mich war es erstmal etwas zum Informieren und reinlesen, das auch "Stuss" drin steht, kann ich nicht beurteilen :huh: :D .

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Das macht mich mal wieder nachdenklich in der Wahl der Batterie ....ob agm oder efb....
    Wegen Batterie anlernen ect....
    Aber ich glaube hier wird aktuell es sehr offtopic :)
    Ich werde morgen Vormittag mal in der Werkstatt anrufen ob es neues bezüglich des zurücksetzten des Service gibt.
    Den Beitrag den ich hier im Forum gelesen habe habe ich nicht gefunden,dafür in anderen Foren für den Fiat 500 und da gibt's auch Probleme ...
    Die Methoden wie Gaspedal treten und Knöpfchen drücken bringt wohl nix mehr :S

    Mein Renegade: Trailhawk MY19 in weiß und schönen Kulleraugen, oder doch eher ein energischer Blick ?! :P /// AT Grabber 225 65 R17 ; Taubenreuther Höherlegung ; 18mm Hoffmann Spurplatten ; Frontrunner Dachtäger, Dachzelt ; CB Funk Midland 42 DS

  • So, kurzes Update:
    Ich war eben mal schnell in der Werkstatt für das zurücksetzen des Service,aber hat leider immer noch nicht geklappt.
    Ich werde mich am Freitag nochmal bei der Werkstatt melden ,in der Zwischenzeit kontaktieren die nochmal den Diagnosegeräthersteller

    Mein Renegade: Trailhawk MY19 in weiß und schönen Kulleraugen, oder doch eher ein energischer Blick ?! :P /// AT Grabber 225 65 R17 ; Taubenreuther Höherlegung ; 18mm Hoffmann Spurplatten ; Frontrunner Dachtäger, Dachzelt ; CB Funk Midland 42 DS