Türgriff fahrerseitig.

  • Türgriff fahrerseitig.

    Ein Hallo aus Graz,

    Wenn ich den Compass mit Komforttaste zusperre, sperrt er sich nach einigen Sekunden wieder von selbst auf - ist natürlich toll, wenn ich schon vom Auto weg bin.....
    Jetzt ist mein Mechaniker draufgekommen, dass es lediglich am TÜRGRIFF liegt. Den haben wir probehalber ausgetauscht, bzw. von einem anderen Compass montiert und jetzt funktioniert alles. (Beim Compass, von dem wir den Türgriff "ausgeborgt" haben, natürlich nicht)..
    Bin jetzt ca. 6 Wochen über der 2 - jährigen Garantie aber noch in der der 4 - jährigen Zusatzgarantiezeit. Der Mechanikermeister in der Werkstatt sagt, er müsse einen neuen Türgriff bestellen und einbauen, erst dann - nach Abschluss der Arbeiten - könne er eine Garantieanfrage starten und mir Bescheid geben, ob Jeep das als Garantiefall anerkennt oder nicht. So ein Schwachsinn !! Was ist dann bei z.B. einem Motorschaden. Würde er dann zuerst einen neuen Motor einbauen und mir erst danach sagen, ob es ein Garantiefall ist oder nicht ??? Zuerst Garantieanfrage und dann auf meine Zusage zu einem Einbau oder nicht - das wäre die richtige und logische Reihenfolge.
    Jetzt habe ich bei Jeep angefragt und mir eine "Verwaltungsnummer" geholt. Die werden angeblich mit der Werkstatt Rücksprache halten und ich bekomme dann Bescheid. Habe denen auf ihre Frage hin aber nicht gesagt, wie der Mechaniker heißt, der mir diese Auskunft gegeben hat, sondern nur, welche Werkstatt - obwohl es vielleicht besser gewesen wäre, zu petzen (es werden z.B. einige Verkäufer für die Wursttheke bei diversen Nahversorgern gesucht....)
    Bin gespannt, was rauskommt, zumal in der 2 - jähren Verlängerung "Türschlösser, Steuergeräte usw." dezitiert angeführt sind.

    Gruß aus Graz
    Wolfgang
    Ghibli
    Compass Diesel 120ps night eagle schwarz/schwarz
    Ex Cherokee
  • Genau (FAST) richtig Sven,

    ich hätte abwarten können, was rauskommt ;))
    "Überraschungsei" sozusagen.....
    Eine solche vorauseilende Blauäugigkeit ist mir leider nicht zu eigen.



    Kurzfristig geholfen wurde mir durch den Austausch des Türgriffs bis zum Einbau eines neuen, zu bestellenden und dann einzubauenden, um DANACH zu erfahren, ob ich es selbst bezahlen darf oder es ein Garantiefall ist....
    Genau diese Reihenfolge ist es, welche mir nicht passt.



    Angeschwärzt habe ich (noch) niemanden, ich habe der Dame von Jeep am Telefon die Händlerfirma nennen müssen, damit sie sich mit dieser in Verbindung setzen kann. Den Namen des Mechanikermeisters hatte ich auf die dementsprechende Frage allerdings vergessen...

    Gruß
    Wolfgang
    Ghibli
    Compass Diesel 120ps night eagle schwarz/schwarz
    Ex Cherokee
  • Ich muss aber jetzt der Fairness halber berichten, dass ich von einer netten Jeep - Dame telefonisch kontaktiert wurde und diese angegeben hat, es hängt wirklich von der Versicherung, die diese "plus 2- Jahre" versichert, ab, dass zuerst die Reparatur durchgeführt werden muss, und erst dann durch die Werkstatt die Garantieanfrage gestellt werden kann......
    Es liegt also offensichtlich nicht am Unwillen, Unvermögen oder einer Inkompetenz der Werkstatt !
    Aber für mich als Kunde ist das irrelevant und nicht nachvollziehbar, dass DIESE Reihenfolge vorgegeben ist. Das müsste im Sinne der Kundenzufriedenheit und zum Verständnis eines logischen Ablaufes unbedingt geändert werden.
    Dem Kunden sollte die Möglichkeit geboten werden, sich - sollte die Versicherung die Bezahlung verweigern - zu entscheiden, ob er die Reparatur in der Werkstatt durchführen lassen will oder sich anderweitig um die Erledigung des Schadens kümmert. Es geht schließlich nicht immer um Bagatellbeträge.

    Ein Gruß aus Graz
    Wolfgang
    Ghibli
    Compass Diesel 120ps night eagle schwarz/schwarz
    Ex Cherokee
  • So sieht das Jeep wohl auch. ;)
    Die möchten auch erst überprüfen woran der Defekt liegt um zu entscheiden ob es ein Garantiefall ist oder
    ob es sich um einen Fehler handelt der vom Gebrauch oder besser gesagt vom unsachgemäßen Gebrauch herrührt. :thumbsup:
    Geht schon, ist der kleine Bruder von langweilig. ^^

    Mein Compass: 2.0 MultiJet 4WD Limited grau

  • @Sven:

    Zitat: "...Die möchten auch erst überprüfen woran der Defekt liegt um zu entscheiden ob es ein Garantiefall ist ..."

    Genauso ("erst überprüfen") sollte es auch sein:
    ZUERST die Garantieanfrage durch die Werkstatt (mit Fehler - und Ursachbeschreibung) an die Versicherung stellen, ob Garantie besteht und ERST DANN die Reparatur durchführen. Und nicht umgekehrt.
    Ansonsten wäre es eine Zwangsbeglückung mit ungewissem Ausgang, denn irgendein Grund für diese Versicherung, nach der durchgeführten Reparatur "NEIN" zu sagen, könnte sicherlich leicht gefunden werden - dann brauchst allerdings einen "langen Atem", um zu deinem Recht zu kommen....
    Außerdem sagt JEEP, dass sie auch diese Meinung vertreten, es aber nicht von ihnen abhängt, sondern NUR von dieser Versicherung, die diese 2 - Jahres Verlängerung der Garantie betreibt.

    Gruß
    Wolfgang
    Ghibli
    Compass Diesel 120ps night eagle schwarz/schwarz
    Ex Cherokee