_blank

Bremsen vorne Verschleiß

  • Bremsen vorne Verschleiß

    Hallo zusammen,

    vorgestern habe ich beim Kilometerstand von 116000 mein Auto zum Zahnriemenwechsel und Inspektion gebracht.
    Gestern hatte ich mein Fahrzeug wieder abgeholt.
    Gezahlt habe ich knapp 1400 €.
    In dem Betrag war auch der Tausch der Bremsscheiben und Bremsklötze enthalten.
    Diese haben also zusammen fast 120000 km gehalten.
    Ist das viel, normal oder wenig?

    Grüße, Stephan
    Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand, höher gelegt mit Trekfinder, Spurverbreiterung 50mm

    Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

  • Das kommt auf die Fahrweise an und ob Schalter oder Automatik, 120000 ist schon ordentlich. Beim Schalter ist dann hoffentlich noch mehr drin.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 1,5l 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Tomtom Navi, viel Langstrecke, Langzeitverbrauch: 7,3l

  • Herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen!
    Dann auf in die nächsten 120000 :)

    Stephan
    Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand, höher gelegt mit Trekfinder, Spurverbreiterung 50mm

    Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

  • Hallo,
    jetzt muß ich nochmals nachfragen
    Zahnriemen Bremsscheiben ,(Vorne und Hinten ?? oder nur Vorne )
    Bremsklötze und Inspektion ? für 1400,- Euro ?
    mit allen Materialien ?

    Beim Freundlichen oder Freie Werkstatt ?
    Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic
    Zubehör>> Innenspiegel Ablagefach Cockpit Spurverbreiterung VA-30 / HA -50
    Ladekantenschutz,Spoilerschutzrohr,Trittbretter,Einstiegsleisten , Heckbügel,

    Es gibt Leute, die nur aus dem einem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie so lange mit dem Kopf schütteln, bis eins hinein fällt.

    Mein Auto: Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic-Lackierung, Zubehör Innenspiegel, Ablagefach Cockpit, Front ,Heck Seitenschweller, Taubenreuther-Federn mit Spacer, Höherlegungskit, BF-Goodrich 225-70-16, Spurverbreiterung Vorn-30 Hinten- 50mm

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vollstrecker ()

  • Hi,

    Inspektion, Zahnriemen + Zubehör und Bremsmaterial vorne mit allem Zubehör bei der freundlichen freien Werkstatt

    Stephan
    Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand, höher gelegt mit Trekfinder, Spurverbreiterung 50mm

    Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

  • OK,
    der Freundliche will ca 1200,- für den Zahnriemenwechsel
    und ca. 1500,- für Bremsen vorn und hinten
    da ist dein Preis wirklich ein Schnapper :023:
    da werde ich wohl selber die Bremsen mal wieder machen müssen
    Zahnriemen ist mir da zu komplex
    Gruß
    Bernd
    Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic
    Zubehör>> Innenspiegel Ablagefach Cockpit Spurverbreiterung VA-30 / HA -50
    Ladekantenschutz,Spoilerschutzrohr,Trittbretter,Einstiegsleisten , Heckbügel,

    Es gibt Leute, die nur aus dem einem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie so lange mit dem Kopf schütteln, bis eins hinein fällt.

    Mein Auto: Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic-Lackierung, Zubehör Innenspiegel, Ablagefach Cockpit, Front ,Heck Seitenschweller, Taubenreuther-Federn mit Spacer, Höherlegungskit, BF-Goodrich 225-70-16, Spurverbreiterung Vorn-30 Hinten- 50mm

  • Bernd, hast du keine gute freie Werkstatt? :huh:
    Nicht das du dir noch was ausrenkst <3 :saint: :oops: musst doch auf dich aufpassen.

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Habe mir Letztes Jahr Oktober glaube ich Angebot machen lassen nur Zahnriehmen + Wasserpumpe Spannrolle und die anderen Riemen 760€ beim Freundlichen
    aber vieleicht ist es jetzt auch schon teurer geworden .
    Chrysler und Jeep Fan
    Hatte 15 Jahre einen Pt Cruiser mit dem ich sehr zufrieden war
    außerdem fahre ich noch seit 2005 einen Lancia Ypsilon der auch super funktioniert

    Seit 2016 Jeep Renegade auch super zufrieden. :023: :023: :023: :023: :023:

    Mein Renegade: Longitude Colorado Red 2,0 4WD 6MT Komfort Pluß

  • Gute günstige Werkstatt in Düsseldorf ???
    Die glauben doch hier ,,die müssen die Preise extrem anziehen in der Mode Stadt die Spinner.

    Na ja wenn ich mir hier was Ausrenke
    Dann müsst ihr zwei sofort hier hin und
    Erste Hilfe Leisten :D :D :D
    Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic
    Zubehör>> Innenspiegel Ablagefach Cockpit Spurverbreiterung VA-30 / HA -50
    Ladekantenschutz,Spoilerschutzrohr,Trittbretter,Einstiegsleisten , Heckbügel,

    Es gibt Leute, die nur aus dem einem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie so lange mit dem Kopf schütteln, bis eins hinein fällt.

    Mein Auto: Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic-Lackierung, Zubehör Innenspiegel, Ablagefach Cockpit, Front ,Heck Seitenschweller, Taubenreuther-Federn mit Spacer, Höherlegungskit, BF-Goodrich 225-70-16, Spurverbreiterung Vorn-30 Hinten- 50mm

  • Vollstrecker, du hast unsere Nummer! :love: :023:

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • ja
    da sind die Preise her
    Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic
    Zubehör>> Innenspiegel Ablagefach Cockpit Spurverbreiterung VA-30 / HA -50
    Ladekantenschutz,Spoilerschutzrohr,Trittbretter,Einstiegsleisten , Heckbügel,

    Es gibt Leute, die nur aus dem einem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie so lange mit dem Kopf schütteln, bis eins hinein fällt.

    Mein Auto: Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic-Lackierung, Zubehör Innenspiegel, Ablagefach Cockpit, Front ,Heck Seitenschweller, Taubenreuther-Federn mit Spacer, Höherlegungskit, BF-Goodrich 225-70-16, Spurverbreiterung Vorn-30 Hinten- 50mm

  • Liebe Leute,

    Ich bin zwar aus der Compass Abteilung, aber ich würde gern meine Erfahrungen gern mitteilen.

    Ich habe mir die Bremsbeläge angesehen, weil ich immer so ein komischen quietschen gehört habe und siehe da.

    Der Bremsbelag löst sich von der Trägerplatte.

    Ich finde, das ich eine absolute Schweinerei und zeigt mir leider die minderwertige Qualität.

    Ich hatte noch nie, von Ridex oder Stark solche Probleme. Von original erwartet man keine solche Qualität.

    Laufleistung knapp 34.000km und es sind noch die ersten Beläge aus 11.2019.

    Auf den Fotos sehr Ihr selber, wie es aussieht. Statt Mopar kommt jetzt ATE drauf.

    Ich hoffe, das ich dann Ruhe habe.
    Bilder
    • 20230220_144631.jpg

      124,78 kB, 600×450, 30 mal angesehen
    • 20230220_144612.jpg

      78,73 kB, 600×450, 28 mal angesehen
    • 20230220_144620.jpg

      78,72 kB, 600×450, 25 mal angesehen
    • 20230220_140300.jpg

      68,12 kB, 600×450, 26 mal angesehen
    • 20230220_140339.jpg

      47 kB, 600×450, 23 mal angesehen

    Mein Compass: Jeep Compass Trailhawk Automatik

  • Dafür das MOPAR abartig viel Geld für diesen Edelschrott aufruft, müsste man tatsächlich mal das KBA einschalten!
    Das kann u.U. Lebensgefährlich werden, denn dann wenn Du die Bremse brauchst, funktioniert die nicht.
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
    Sic semper tyrannis

    Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

  • Mein Renegade hat jetzt dann bald 130'000 km mit den ersten Bremsbelägen.
    Also so schlecht können die original Bremsen nicht sein :) .
    Daily Driver: Jeep Renegade 4xe, Upland, 240 PS, schwarz
    Weekend Driver: Dodge Charger, 5.7 Hemi, 370 PS, Automat, schwarz.
    Verflossene: Jeep Renegade, Trailhawk , 2.0 Diesel, 170 PS, weiss, Jeep Renegade (Swiss Edition), Dodge Caliber, Dodge Nitro, Dodge Ram, GMC Sierra, Chevrolet El Camino, Chevrolet Beretta.

    Mein Renegade: Daily Driver: Jeep Renegade Upland 4xe, Weekend Driver: Dodge Charger: 5.7 Hemi, 370 PS

  • Hatte ich bei ATE auch schon mal und bei Brembo und bei den original FIAT LAncia auch schon mal

    wie sagt man immer stand der Technick

    Gab es früher eigentlich nie . Genau so wie gebrochene Federn die hat man nach 12 Jahren ausgewechselt weil man Tiefergerlegt hat
    Chrysler und Jeep Fan
    Hatte 15 Jahre einen Pt Cruiser mit dem ich sehr zufrieden war
    außerdem fahre ich noch seit 2005 einen Lancia Ypsilon der auch super funktioniert

    Seit 2016 Jeep Renegade auch super zufrieden. :023: :023: :023: :023: :023:

    Mein Renegade: Longitude Colorado Red 2,0 4WD 6MT Komfort Pluß

  • Beim Tiguan nach 1 1/2 Jahre hinten rechts die Feder gebrauchen und KEIN Offroad gefahren!
    Bei Renegade Trailhawk NIE eine Feder gebrochen und min. 4-6x im Jahr Offroad gefahren .....

    Bremsen hielten meist ca. 60-80.000Km, je nach Anteil BAB/Landstraße/Stadt,
    meist waren es aber die Scheiben die fritte waren - entweder verrostet oder verschlissen.
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
    Sic semper tyrannis

    Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

  • Sehr sehr oft liegt der Verschleiß der Bremsen am Fahrer selber . Mal ganz von der Qualität abgesehen.

    Mein Compass: Jeep Compass S 1,3 DCT 150 PS MY 2020 Erstzul.04.2021 Cranite Crystal Metallic / Dach Schwarz ,Binker und Tagfahrlicht vorne gegen ein neues System mit Leds gewechselt . Vorne einen Rammschutz angebracht