Stalking

    • Hallo zusammen,
      seit meinem letzten Werkstattaufenthalt, bei dem ich wohl meine e-mailadresse hinterlassen habe, werde ich jetzt regelmäßig von Jeep über das Neueste, Beste, Interssanteste, was der Laden zu bieten hat, aufgeklärt.
      Und jetzt gab's sogar noch so eine Hochglanz-Jeep Zeitung mit der Vorstellung des neuene Grand C. nach Hause. Und Jeep auf Iceland, wobei da gleich wieder das Fernweh hochkam, na wenigstens was :)
      Immerhin hat es zweieinhalb Jahre gedauert, bis die Maschinerie anlief.

      Mal abgesehen davon, dass ich nur nen Fiat fahre, geht mir das Stalking echt langsam auf die Nerven.

      OT:
      Der Grand Cherokee sieht ziemlich gut aus, finde ich.
      Gruss aus BS

      Rainer

      Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel, Schalter, - ist halt ein Italiener-

    • ...könnte schlimmer kommen... :) -dein Renegade ist aber ein in USA von Jeep entwickeltes Auto das nur in Bella Italia gebaut wird und Motoren verwendet die zumindest beim Diesel schon älter sind und nicht neu zu dem Auto und somit zuverlässig und alles einfach gestaltet ;)

      Mein Renegade: Jeep Renegade Longitude CRD Mojave Sand

    • Bevor noch jemand Minderwertigkeitskomplexe wegen FIAT-Genen bekommt….
      Hilft mal ein Blich zu Porsche.
      Bestandteil des VW-Konzerns, und niemand würde sagen ein Cayenne ist ein VW, obwohl die gleiche Basis wie der Tuareg.

      Mein Renegade: Wrangler JL Sport 2019, Gekko, 2.0 Benziner + Renegade Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, usw. + Renegade Trailhawk 2015, Orange, Diesel forever...

    • Ja macht auch sinn-sind trotzdem getrennte Autos-denke dabei an Volvo die früher die Dieselmotoren vom VW Transporter hatte und später den 5 Zyl von Audi-hatte mit einem Jeep Verkäufer gesprochen über das Thema vor einiger Zeit und der erzählte das seitdem Jeep zu Fiat gehört die Qualität besser geworden ist-früher war bei Wrangler usw ein Problem Rost und das Dach war nicht Wasserdicht-kann ich nichts zu sagen nur das mein Renegade richtig gut läuft und überall gut durch kommt

      Mein Renegade: Jeep Renegade Longitude CRD Mojave Sand

    • Ich würde mir bezüglich des Renegade und seiner Jeep-Gene keine allzu großen Gedanken machen. Ich hatte neben meinem 2015er Omaha Orange mal einen X500 auf der Bühne und konnte mir das Ganze von unten im direkten Vergleich anschauen. Da hat Jeep bei der Bodengruppe schon noch ein wenig "nachgelegt" - und das ist auch gut so.

      Fahren tun sich die beiden Modelle übrigens auch recht unterschiedlich. Nachdem ich einen X500 als Ersatzwagen hatte, war ich wirklich froh, wieder in meinen Renegade einsteigen zu können. Der Fiat fuhr dabei gar nicht mal so schlecht, aber er fühlte sich deutlich mehr als "Kleinwagen" oder "Compact" an als der Jeep.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…97e5a9f80e38c69bd13cc4c43
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Pete, kann ich vom Fahrgefühl her, nur bestätigen :thumbsup:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • RNB schrieb:

      Manfred schrieb:

      @RNB
      Newsletter einfach abbestellen und gut is
      wie geht denn das :?: Habe ja gar keinen bestellt und auch kein "Abbestellankreuzkästchen" im Brief gefunden.
      Ich schrieb ja auch nur vom Newsletter
      Ciao

      Manfred

      Wer gendert, kann mit den Feinheiten der deutschen Sprache nicht umgehen.

      Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

    • @ RNB:
      Moin, ich bekam die Mail vom Avenger am Freitag und wenn ich ganz nach unten scrolle, steht da, dass ich den Newsletter abbestellen kann..... siehe Screenshot.....
      VG
      Marcus
      Bilder
      • Screenshot_20221022-094119_Email.jpg

        42,12 kB, 276×600, 6 mal angesehen

      Mein Renegade: MY19 Limited 1.3l T-GDI 110 kW(150 PS) 4x2 DDCT, Uconnect™ 8,4” NAVI - LED Pack - 18" Felgen - Carbon Black Metalic

    • Ich fahre ja aus bekannten Gründen (die nix mit der Qualität zu tun hatten) keinen Jeep/FIAT mehr, aber um der Wahrheit die Ehre zu geben, hat z.B. VM Motori (gehört auch zum Konzern) das Common Rail System für die Diesel erfunden und meines Wissens haben immer noch mehr als 90% der kleineren Wohnmobile die Ducato-Basis mit (überwiegend) Diesel-Motoren von Fiat verbaut. Fiat Motoren gelten schon immer als robust, zuverlässig und langlebig.
      Den schlechten Ruf in Deutschland hat sich Fiat (ebenso wie die „Franzosen“) in den 60er Jahren erworben, als die ersten Exportfahrzeuge nicht gegen das Salz auf unseren Straßen geschützt waren und weggerostet sind.

      Wir haben kürzlich den Fiat 500e Cabrio probegefahren. Ein tolles Auto, an dem es außer dem Preis nix zu meckern gibt. Übrigens eines der meistverkauften E-Mobile in Deutschland.
      2015er Cherokee Limited, Vollausstattung, PRIVAT VERKAUFT am 7.11.2021!
      Ich war immer top-zufrieden mit unserem Indianer und bin ausschließlich aus Vernunftsgründen (extrem viele Kurzstrecken) auf ein 4-WD-E-Mobil umgestiegen, zumal ich nur Euro V hatte und nicht mehr in jede größere Stadt fahren durfte.

      Unser Neuer: Škoda Enyaq iV 80x Sportline (Voll-Elektrisch mit 4WD, 265 PS)
      Wallbox 11 kW von Elvi (NL), gespeist von einer eigenen PV-Anlage mit 10 kWp

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Chief schrieb:

      ....
      Den schlechten Ruf in Deutschland hat sich Fiat (ebenso wie die „Franzosen“) in den 60er Jahren erworben, als die ersten Exportfahrzeuge nicht gegen das Salz auf unseren Straßen geschützt waren und weggerostet sind.
      ....
      Na ja.
      Da haben die deutschen Hersteller auch noch ganz schön gerostet. Will heute nur keiner mehr wissen
      Ciao

      Manfred

      Wer gendert, kann mit den Feinheiten der deutschen Sprache nicht umgehen.

      Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

    • Chief schrieb:

      VM Motori (gehört auch zum Konzern) das Common Rail System für die Diesel erfunden
      Das ist leider nicht richtig. "Erfunden" wurde es in den 80er Jahren in der DDR (LKW-Motoren) auf Grund von Geldmangel aber nie in die Produktion eingepflegt.
      Richtig ist, daß das erste Serienfahrzeug (nachdem Bosch das Common-Rail zur Serienreife gebracht hatte) aus dem FCA-Konzern kam = Alfa Romeo 156 1,9 JTD und nicht wie MB immer gerne hätte, die A-Klasse.

      Nichts für ungut ;)

      Den schlechten Ruf haben sich die Italiener bis Ende der 80er mit dem Rost ausgebaut, ehe sie endlich den Korrosionsschutz in eigene Hände genommen haben. Danach war Schluß!
      Was sich Ford und MB in den letzten 20 Jahren geleistet haben, hätte FCA das Genick gebrochen, Ford stand kurz davor.

      LG Torsten
      Zu Alfa-Zeiten hieß es: "Wer später bremst, ist länger schnell."
      Jetzt ist das Motto: "Eile mit Weile." 8)

      Mein Renegade: MJ 2015 - 2,0 Mjet Limited - 9-Gang-Automat - elektr. Ledersitze - Glasdach - AHK - BI-Xenon - Leistungssteigerung - Eibach Lift-Kit - 42mm Spurplatten/Achse - usw.....

    • Hallo zusammen,
      • zum kernthema: Danke, hat geklappt. Man sollte die Seiten bis gaaaanz nach unten lesen, dann klappt's auch mit der Abbestellung.
      • zum Italiener. Unser am aller-aller-aller wenigsten störanfälliges Auto war ein Panda 169, der hatte über 15 Jahre nix. Was mich beim Jeep zu dem Thread "ist halt ein Italiener" brachte ist, dass der etliche kleine und mittlere Zipperlein hat, die ich pesönlich auch der immensen elektronischen Aufrüstung zuschreibe.
      Gruss aus BS

      Rainer

      Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel, Schalter, - ist halt ein Italiener-