Renegade 1,0 als Reiseauto und Gas Umbau

    • Renegade 1,0 als Reiseauto und Gas Umbau

      Hallo Zusammen,

      ich bin neu hier, habe eine Suchen ausgeführt aber leider keine Ergebnisse gefunden. Ich habe vor ein Renegade 1,0 zu kaufen, ich denke ein bis Zwei Mal im Jahr werde ich damit nach Italien fahren wollen. Wie sind die Erfahrungen mit dem kleinen Motor auf langen Reisen?
      Hinzu würde ich gerne das Auto mit LPG umbauen, gibt es schon Erfahrungen mit dem kleinen Motor in Zusammenhang mit Gas?

      ich wäre sehr dankbar, wenn ich ein Paar zusätzliche Infos erhalten könnte, vielen Dank im Voraus...

      Einen schönen Abend und der Rennie ist wirklich ein cooles Auto :)

      Ciao
      Jerry

      Mein Auto:

    • Hi Jerry,

      schau mal im Jeep Renegade Forum Italien, dort haben ein paar auf Gas umgestellt,...Dichtigkeit war dort ein großes Thema. 8)

      Momentan erschließt sich mir nicht der Sinn, so einen kleinen Motor auf Gas umzustellen, das macht man doch eher bei großen Verbrauchsintensiven Motoren :huh:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Ich hatte auch vor auf Gas umzubauen , die wollten für den ein und Umbau weit über 2000 Euro haben . Da ja Gas auch viel teurer geworden ist ,rechnete sich das auch nicht mehr . Bis sich das amotiesiert hat,habe ich das Auto unter Umständen schon garnicht mehr.

      Mein Compass: Jeep Compass S 1,3 DCT 150 PS MY 2020 Erstzul.04.2021 Cranite Crystal Metallic / Dach Schwarz ,Binker und Tagfahrlicht vorne gegen ein neues System mit Leds gewechselt . Vorne einen Rammschutz angebracht

    • Danke für die Antworte ich komme aus Italien, lebe in NRW. In Italien scheint jeder Zweiter ein Renegade zu haben, Gas kostet aktuell unter einem Euro in D in I um die 80 cent daher die Überlegung für die Umrüstung, bin unsicher zwischen Tucson facelifting bis 2020 oder Renegade, obwohl mir das Renegade besser gefällt, aber der Tucson hätte mehr Platz und kein Turbo Motor. Verbrauch Renegade ca. 8 Liter, in Essen ist ein Umbau für 2000,- ich fahre Autos sehr lange, ich rechne damit mindestens bis 2030 zu fahren, daher die Unrüstungs-Überlegung. Versuche so viele Informationen wie möglich vor dem Kauf zu sammeln. :thumbsup:

      Mein Auto:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uliveto ()

    • Renegade oder Tucson? Du brauchst ihn als Reiseauto, ok. Möchtest du auch offroad fahren? Wenn nein, wäre für mich die Entscheidung ganz klar Richtung Tucson. Ich habe den Tucson (vor Facelift) einige Jahre gefahren und er war einfach sehr gut. Qualität, Fahrverhalten, Platz einfach erste Güte. Nur eben offroad ist er nicht zu gebrauchen.

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • Der Tucson soll nur ein Spritschlucker sein . Deswegen habe ich mich gegen ihn entschieden . Jetzt habe ich den Compass ,der ebenfalls ein Spritschlucker ist. Zumindest im normalen inner Städtischen Verkehr .

      Mein Compass: Jeep Compass S 1,3 DCT 150 PS MY 2020 Erstzul.04.2021 Cranite Crystal Metallic / Dach Schwarz ,Binker und Tagfahrlicht vorne gegen ein neues System mit Leds gewechselt . Vorne einen Rammschutz angebracht

    • Ich bin beide gefahren und der Unterschied im Verbrauch ist marginal. Das Fahrprofile waren natürlich bei beiden die gleichen.

      Hyundai Tucson 2.0
      Diesel, BJ 2016, 136 kW (185 PS), Automatik
      Gesamt 88.000 km
      Verbrauch 8,20 l/100km

      Jeep Compass Trailhawk
      Diesel mit AdBlue
      BJ 2019, 125 kW (170 PS), Automatik
      Gesamt 31.600 km
      Verbrauch 8,44 l/100km

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • HI Alex, das ist mal eine sehr gute Entscheidungshilfe,...für uliveto :023:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • offroad ist für mich nicht wichtig, es geht um ein SUV mit 2WD, der soll für die nächsten 10 Jahren halten. Seit Corona fahre ich nicht mehr viel aber 2x Italien 1200km Hinfahrt pro Jahr müssten drinnen sein. Budget ist um die 20k, daher Gebraucht. Aktuell steht Tucson, Sportage und Renegade auf der Liste ...

      Mein Auto:

    • alex schrieb:

      Dann wäre für mich die Entscheidung klar
      Logisch, für mich auch!
      Wieder, und immer wieder gerne, einen kurzen Wrangler Rubicon - dann aber mit einem V6 3L Diesel und N1 Zulassung.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • The Grinch schrieb:

      Logisch, für mich auch!
      Wieder, und immer wieder gerne, einen kurzen Wrangler Rubicon - dann aber mit einem V6 3L Diesel und N1 Zulassung.
      Für mich habe ich auch die richtige Entscheidung getroffen. JLU Rubicon Diesel und seit 2 Jahren glücklich damit.

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • alex schrieb:

      Ich bin beide gefahren und der Unterschied im Verbrauch ist marginal. Das Fahrprofile waren natürlich bei beiden die gleichen.

      Hyundai Tucson 2.0
      Diesel, BJ 2016, 136 kW (185 PS), Automatik
      Gesamt 88.000 km
      Verbrauch 8,20 l/100km

      Jeep Compass Trailhawk
      Diesel mit AdBlue
      BJ 2019, 125 kW (170 PS), Automatik
      Gesamt 31.600 km
      Verbrauch 8,44 l/100km
      Der Thread Ersteller will aber kein Diesel , sondern den ganz kleinen 1.o Motor und beim Benziner sieht das schon anders aus

      Mein Compass: Jeep Compass S 1,3 DCT 150 PS MY 2020 Erstzul.04.2021 Cranite Crystal Metallic / Dach Schwarz ,Binker und Tagfahrlicht vorne gegen ein neues System mit Leds gewechselt . Vorne einen Rammschutz angebracht

    • Also entweder nimmt man einen SUV der aussieht, wie alle SUV aussehen ( Tuscon, Kia Sportage, usw ) oder eben den Renegade. Ich habe ihn genommen, weil er anders ist, als die ganzen anderen SUV's. Wenn man alles andere vergleicht, kommt der Renegade wohl nicht auf Platz 1 bei den Test......
      Nur so meine Meinung, umrüsten auf Gas ist wohl bei allen diesen Modellen möglich ....

      Mein Renegade: MY19 Limited 1.3l T-GDI 110 kW(150 PS) 4x2 DDCT, Uconnect™ 8,4” NAVI - LED Pack - 18" Felgen - Carbon Black Metalic

    • Hi,
      naja, wenn uliveto nen kleinen Benziner will, dann ist das ja schon mal ein Fixpunkt.
      Was die Tuscons so können und haben, weiss ich net, aber beim Spritverbrauch könnte ja der Spritmonitor.de etwas weiter helfen.
      Ansonsten ist der Renel halt anders, und deshalb haben ihn viele hier. ich denke, dass die Fernost-Autos i.d.R. die solideren sind.
      Für den Renel spricht aber ggf. die Nähe des Threaderstellers zu Italien.
      Gruss aus BS

      Rainer

      Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel, Schalter,