AdBlue Warnung geht plötzlich an - Motor in 500 km nicht mehr zum starten - obwohl Behälter gefüllt ist

    • AdBlue Warnung geht plötzlich an - Motor in 500 km nicht mehr zum starten - obwohl Behälter gefüllt ist

      schlimme total unnötige Warnmeldung der "Electronic" die einige Tage unseres Urlaubs gekostet hat, hier mal zur allgemeinen Information und Problem Behebung wenn´s mal passiert....
      Urlaubsvorbereitung am Fahrzeug mit AdBlue Auffüllung (von 40% auf 70 %) Tage VOR Urlaubsbeginn. Einige 100 km danach noch herum gefahren, alles wie immer. Urlaubsstart Nähe Erlangen bis Kassel mit ca. 240 km dann ruppige Fehlermeldung "AdBlue Füllstand fast Null - das Auto lässt sich nach 500 km nicht mehr starten." Pannenhelfer mit Schutzbrief verständigt, Angstmacherei, der Motor verreckt bei Weiterfahrt. Also aufladen und ein wenig Geld verdienen mit Fahrt zum Jeep Autohaus in Kassel. Samstag früh! Trotzdem wurde versucht über ablassen und Neufüllen des AdBlue Tanks die Fehlermeldung weg zu bekommen. Gute Idee aber Zwecklos, kein Erfolg, Arbeitszeit zu Ende, Abbruch der Arbeiten. Weiterreise an die Nordsee mit den 500 km nicht zu schaffen, also Rückreise in die Heimat. Zum Glück schneller Termin in der Folgewoche bei unserem Werkstatt in Neumarkt bei Nürnberg bekommen. Fehlerspeicher ausgelesen und neutralisiert und die Meldung war weg. Eine Luft Nummer sondergleichen!! Schade das dies den Jeep Händler in Kassel nicht gelungen ist, hätten direkt Richtung Nordsee weiterfahren können. Ursache könnte sein, dass wir beim Einfüllen einmal eine Pause gemacht haben, um den Füllstand am Tacho abzulesen und dabei irgendwie Luft mit reingekommen ist, die dann trotz einiger 100 km Fahrzeit danach den Sensor zur falschen Anzeige brachte. Die Werkstatt macht das Einfüllen irgendwie maschinell oder Spezialkanister, dass keine Luft mit reinkommt. Sollte also mal diese Falschmeldung bei einem Kollegen kommen, irgendwie versuchen, den Sensor wieder zu aktivieren mit weiteren auffüllen von AdBlue oder ablassen und neu füllen des Behälters, wenn meine Lösung mit dem Fehlerspeicher nicht geht. Keinen Abschlepper nehmen, die 500 km startet das Fahrzeug auf jeden Fall und danach könnte man den Motor laufen lassen, wenn die Rückreise über die Distanz gehen sollte...
      nur Geländewagen:
      Nissan Patrol 160 R6 3,3 Liter 1984-1989
      Nissan Patrol GR R6 2,8 Liter 1989-1993
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1993-1999
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1999-2003
      Audi Allroad V6 3 Liter 2003-2008
      Jeep Grand Cherokee WH V6 2008-2014
      Jeep Cherokee KL V6 2014-2016
      Jeep Grand Cherokee Limited WK2 V6 2016-2017
      Jeep Grand Cherokee Summit WK2 V6 2017-





      Mein Grand Cherokee: GC Summit V6 Heizöl befeuert aber mit AdBlue + AHK

    • GreyRennegade schrieb:

      Krischan welchen odb hast du genau?
      Ich nutze / empfehle den hier:

      electronic-fuchs.de/p/bluetoot…g-interface-can327-canbus

      Für den Grand Cherokee von jeepsterfranken reicht der Dongle aus.
      Deinen MY20 Renegade kannst du damit aber nur auslesen - keine Fehler löschen. Der hat noch ein Sicherheitssteuergerät an das du einen weiteren Bypass anschließen musst.

      Mein Renegade: Upland = MY17 = Hyper-Green = 225/65 R17 Grabber AT3