Kurzer Erfahrungsbericht "Offroad Reifen" mit dem PIRELLI Scorpion ATR Plus 2245/65/R17

  • Kurzer Erfahrungsbericht "Offroad Reifen" mit dem PIRELLI Scorpion ATR Plus 2245/65/R17

    Hallo Forum,

    • PIRELLI Scorpion ATR Plus 2245/65/R17 auf Felgen mit der Seriendimension 7,5Jx17 ET29


    Tom hat mich gebeten einmal kurz die letzten 1,5 Jahre Erfahrung wiederzugeben. Da dachte ich kann da hier auch kurz das Thema als Thread aufmachen, wir fahren den Reifen übrigens durchgehend. Er hat ein sehr angenehmes Abrollverhalten und Geräusch, das passt zu den Beschreibungen aus den amerikanischen Foren, weil dort wird er als 90% On-Road Reifen beschrieben. Meine Frau liebt den Jeep mittlerweile weil der Komfort speziell mit den 245/65R17 großartig ist ohne dass das Fahrzeg schwammig fährt, im Gegenteil, wir hatten 03/2021 noch eine Spurvermessung und Einstellung machen lassen, es war wohl ab Werk nicht wirklich so perfekt, und seitdem fährt er sich wie ein Golf (ich mag VW nicht, aber sagen wir mal so eine moderner Golf fährt schon recht gut :D ) und das ist ein Kompliment für einen höhergelegten SUV.

    Ich kann auch keinen größeren Reifenverschleiß feststellen. Wobei ich ehrlich bin, daran orientieren wir uns auch nicht, weil die Fahrverhalten zu unterschiedlich sind, wir fahren sehr gleichmäßig wir haben generell sehr geringen Reifenverschleiß. Den letzten echten Schnee hatten wir übrigens im Winter 2020/2021 und ich musste zu einer Hundesuchaktion (entlaufener Hund am Feldberg) in die Berge auf tiefverschneite Feldwege. War alles gar kein Problem.

    Fazit: wir sind mit dem Pirelli Scorpion ATR Plus (mit Schneeflocke) sehr zufrieden.

    Mein Cherokee: 3.2l Pentastar Trailhawk Dt. Auslieferung

  • Hallo Speedworks,

    vielen Dank für deine Einschätzungen.
    Das hört sich doch für mich recht gut an.

    Hast du die Räder in den 1,5 Jahren mal getauscht?
    Links-Rechts-Diagonal oder so...

    Konntest du auch Erfahrungen in schwierigerem Gelände sammeln?

    Danke dir,
    Gruß Tom

    Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 in Granite Crystal, Cooper Discoverer AT4S, Vorne 2x15mm, hinten 2x20mm, Travall Hundegitter, Thule Wing Bar Edge

  • Hallo Tom,

    nein getauscht haben wir noch nicht, wir sind Corona bedingt mit dem Jeep sehr wenig gefahren. Vieleicht 5000 Kilometer. Ich weiß nicht ganz was jeder unter Gelände versteht. Wir wohnen im Hochtaunuskreis. Daher sind wir viel auf Waldwegen unterwegs wenn es zur Jagdhütte oder zum Laufen mit den Hunden geht, Hier gab es keinerlei Probleme, nicht im tiefen Schnee, nicht im nassen Matsch und im Trockenen sowieso nicht.

    Ich war mit dem Jeep nicht in einem Offroad Park oder den Karpaten. Daher, und dafür ist der Reifen auch gedacht, passt der ATR sehr gut zu unserem Fahrprofil - gut auf der Strasse und für die meisten Situationen im Gelände gut geeignet. Wenn es hart auf hart kommt nehme ich den Discovery - dafür kann aber weder der Jeep noch der Reifen etwas :P

    Mein Cherokee: 3.2l Pentastar Trailhawk Dt. Auslieferung

  • Hallo Speedworkx,

    Schade dass du nicht so viele km gefahren bist.
    Mich hätte vor allem die Geräuschentwicklung
    nach 25 oder 30 tkm interessiert, da ich mit meinen Cooper-ATs damit die größten (eigentlich die Einzigen) Probleme habe.

    Aber egal, deine Ausführungen hören sich für mich ziemlich vielversprechend an.

    Die Pirellis werden auf meiner nächsten Einkaufsliste vermutlich ganz oben stehen.

    Danke dafür
    Gruß Tom

    Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 in Granite Crystal, Cooper Discoverer AT4S, Vorne 2x15mm, hinten 2x20mm, Travall Hundegitter, Thule Wing Bar Edge

  • Tom,

    wenn du des Englischen mächtig bist, es gibt sehr viele Reviews auf YouTube. Und ich kann da die Aussagen nur unterrschreiben - der Reifen wurde so entwickelt, dass er auf der Strasse keine Krasse Nummer wird und dennoch hat er ein sehr offenes Profil. Und ich kann nur für mich sprechen

    Mein Cherokee: 3.2l Pentastar Trailhawk Dt. Auslieferung

  • Danke dir, leider gibt es die nicht in 215er....... :pinch:

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Tom schrieb:

    Hallo Speedworkx,

    Schade dass du nicht so viele km gefahren bist.
    Mich hätte vor allem die Geräuschentwicklung
    nach 25 oder 30 tkm interessiert, da ich mit meinen Cooper-ATs damit die größten (eigentlich die Einzigen) Probleme habe.

    Aber egal, deine Ausführungen hören sich für mich ziemlich vielversprechend an.

    Die Pirellis werden auf meiner nächsten Einkaufsliste vermutlich ganz oben stehen.

    Danke dafür
    Gruß Tom

    Ach schau an, die Cooper Discoverer AT3S?

    Ich hab jetzt bald 45.000 auf den Falken Wildpeak AT runter und merke gar keine Veränderung.

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, 2.0 Hurricane, Falken Wildpeak AT3WA

  • Halt,
    Die Cooper haben jetzt 30tkm runter
    Und sind fahrtechnisch noch vollkommen
    In Ordnung.
    Einzig das Abrollgeräusch ist recht nervig
    geworden.
    Liegt aber vermutlich daran, dass ich zu spät getauscht habe.

    Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 in Granite Crystal, Cooper Discoverer AT4S, Vorne 2x15mm, hinten 2x20mm, Travall Hundegitter, Thule Wing Bar Edge