Fehlzündungserkennung

  • Fehlzündungserkennung

    Hallo,

    so, da ist das nächste Problem!
    Mein Compass ging während der Fahrt einfach aus. "Motorkontrollleuchte" wurde angezeigt und auch das Symbol "Start/Stopfunktion".
    Nach etwa 10 Minuten ist das Fahrzeug wieder angesprungen. Mir ist das nun in der Woche mehrmals passiert. Bei dem letzten mal (gestern) habe ich den ADAC gerufen und dieser hat einen Fehlercod P130A ausgelesen.
    Also abgeschleppt zur Jeep-Fachwerkstatt. Mal sehen was die Werkstatt feststellt.

    Hat jemand gleiche Erfahrungen? Hat jemand einen Tip dazu?
  • Wie alt ist der Wagen und welcher Motor wurde da verbaut?

    auch wichtig: Welche Brühe wurde regelmäßig getankt?

    Kommt der Fehler "P130A" immer am gleichen Zylinder?

    Ich bin erstmal gespannt was die Werkstatt sagt. Kann was einfaches sein, oder man hat "Freude am Suchen!"
    WK2 - BJ 08/2013 - EZ 02/2014
  • Fehlzündungserkennung

    jeepser schrieb:

    Hallo,

    so, da ist das nächste Problem!
    Mein Compass ging während der Fahrt einfach aus. "Motorkontrollleuchte" wurde angezeigt und auch das Symbol "Start/Stopfunktion".
    Nach etwa 10 Minuten ist das Fahrzeug wieder angesprungen. Mir ist das nun in der Woche mehrmals passiert. Bei dem letzten mal (gestern) habe ich den ADAC gerufen und dieser hat einen Fehlercod P130A ausgelesen.
    Also abgeschleppt zur Jeep-Fachwerkstatt. Mal sehen was die Werkstatt feststellt.

    Hat jemand gleiche Erfahrungen? Hat jemand einen Tip dazu?


    ja identisch.. Anfang Dezember 2021. Ich hatte massiven Leistungseinbruch und dachte sofort an den Turbo. Konnte noch rechts ran fahren. Zündung aus, wieder an und neu starten und wir kamen nach Hause. MKL ging dann alleine nach zwei Tagen wieder aus. Aber wir konnten den Fehler reproduzieren durch starkes Gasgeben an einer Steigung. Führte dann zu Fehlzündungen mit der Konsequenz der MKL mit Folge Sstopp nicht möglich usw. Das Auto war mehrer Tage in der Werkstatt und ich weiß zumindest dass es weder Turbo noch Ventilsteuerung sein soll. Ticket wurde eröffnet. Ich hatte ein halbes Duzend Fehler ausgelesen. Missfire Zylinder 4. also P0304. Spule und Kerze wechseln brachte nichts. Aber ich brauchte das Auto und so konnte man nicht alles zu Ende machen. Seit dem der Freundliche aber alle Stecker geprüft hat fuhr das Auto nun über 500km vollkommen fehlerfrei. Auto hatte noch Garantie, Rechnung habe ich noch keine. Jetzt holen wir einen 4xe.

    Gruß Tommi


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Jeep Compass 1.4/170/Limited/perlweiß

    Mein Compass: 1.4 Limited

  • Leider hat Jeepser sich noch nicht gemeldet. Hat sonst keiner eine Idee woran es liegen könnte? Folgendes wurde bereits gemacht:

    - multiair Einheit getauscht
    - alle Zündspulen samt Kerzen neu
    - Nockenwellen und Kurbelwellensensor neu

    Langsam verfluche ich diesen Fiat Motor!

    Aber vielleicht hat jemand von euch noch eine Idee.

    Symptomatik ist wie die von Jeepser, Mal läuft er wie ne 1, und dann fängt er an zu stottern, nimmt kein Gas Mahr an und schmeißt den Fehler p130a raus.

    Zudem riecht er vom abgas her relativ oft nach amoniak.

    Wenn der Fehler einmal da ist und ich den Wagen eine Zeit stehen lassen und im Anschluss den Fehler lösche, läuft er wieder.

    Mein Compass:

  • Bei BMW kann man sich die Livedaten der Hallsensensoren/Klopfsensoren und die Impulswellen (Sinus) der Zündspulen anzeigen lassen...
    Denn die Zündspule macht einen "Rückimplus" auf die Steuerleitung und den nutzt die Motorelektronik um hier Fehler an der Spule oder Kerze erkennen zu können.

    Hallsensoren wären halt wichtig zu sehen, damit man schon mal sagen kann welcher Zylinder es ist. Eine verdreckte Einspritzdüse könnte auch eine Ursache sein.
    WK2 - BJ 08/2013 - EZ 02/2014
  • Hallo,

    wie schon gesagt, ich habe bisher keine Diagnose von der Werkstatt erhalten, nur von ADAC.
    Werkstatt sagte es wäre der Turbolader aber haben keine ausgelesene Diagnose erhalten.
    Habe das Fahrzeug abgemeldet da wir uns sowieso wegen Softwareproblem und Getriebe/Antriebsstrang/Antriebssystem in Rückabwicklung befinden.
    Mich würde es nicht wundern, wenn dies ein Folgeschaden wäre und alles im Zusammenhang steht. Jedenfalls nicht auszuschließen!
    Warte auf Gerichtsurteil. Mündliche Vorsprache und erste Stellungnahme vom Gericht hat stattgefunden.
    Tendenz klar für uns - mindestens Qualitätsmangel, eher sogar Sicherheitsmangel - beides rechtfertigt einen Rücktritt.
    Beklagte wurde darauf hingewiesen unsere Klageschrift zu folgen bzw. sich mit uns zu einigen und zwar so wie wir es in der Klageschrift fordern.
    Beklagte haben noch ein paar Tage Zeit sich zu der gerichtlichen Empfehlung zu äußern.

    Gruß