Serienmäßige MT Reifen beim JL Rubicon - was damit anstellen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Serienmäßige MT Reifen beim JL Rubicon - was damit anstellen?

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo liebe Gemeinde,

      ich wäre da auf der Suche nach Ideen und Anregungen.

      Mit dem Rubicon kommen bekanntlich am Werk MT Reifen, die ich schon direkt ab Auslieferung durch ATs habe ersetzen lassen. Da ich damit aber nicht der einzige bin stapeln sich beim Händler bereits ein dutzend Sätze von den Reifen, die er nicht los wird, und er kauft daher keine mehr an. Jetzt habe ich also ATs auf dem Jeep und einen Satz MT Reifen in der Garage rum liegen.

      Was mach ich nun also mit den Dingern? Plan A wäre ggf. die Dinger auf Felgen zu ziehen und z.B. im Sommer oder so selbst zu fahren. Davon bin ich allerdings erstmal kuriert worden als ich die Preise für Felgen und Reifendrucksensoren gesehen habe. Soviel Gelände fahr ich nun nicht, daß sich das irgendwie lohnen würde, zumal die ATs ja nun sicherlich auch reichen und die Dinger ja auch eher schmal sind.

      Verkaufen macht mir wenig Hoffnung, die werden überall angeboten für 200 und weniger für den kompletten Satz, und ob die jemand abholen kommt ist wohl eher fraglich.

      Wie habt ihr das mit den Reifen gemacht? Haben die überhaupt einen signifikanten Mehrwert im Gelände? Gibt es außer der Bucht lohnenswerte Portale für Reifen?

      Sonst müssen die notfalls zur Entsorgung ... :/
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Haben meinen Satz (4Stück mit Original Felge) in der Garage eingelagert. Mein Händler, konnte die BFG AT in 285 nicht besorgen bzw. aufziehen. Daher in der Bucht, 4 Felgen für kleines Geld geschossen und die ATs drauf montieren lassen.
      Bin auch am überlegen was ich damit mache.
      Eventuell komplett verkaufen - kommen ja nur die Sahara Fahrer in Frage - die sind aber rar.

      Gruß aus der Mitte von Deutschland
      Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

      Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

      Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

    • Hi Olli,

      ich habe die gleichen Reifen auf den Rubi-Felgen, die ich gekauft habe, sozusagen "miterworben". Bei der Werkstatt, die dann meine Winterreifen auf die Rubis gemacht hat, habe ich gesagt, sie können die Reifen behalten und, wenn sie wollen, verkaufen.
      Nach einem Vierteljahr hat er mir erzählt, dass er sie an polnische Bekannte verschenkt hat, da er sie nicht losgeworden ist.

      Geschenkt nimmt sie vielleicht noch jemand, aber verkaufen wird echt schwierig. Obwohl die Reifen im Gelände ja echt gut sein sollen, sind sie auf der Straße wohl nicht toll und jemand, der MTs aufzieht, wird wohl eher größere Formate nutzen.

      Wenn Du sie für den Sommer selber nutzen willst, kannst Du auf den bekannten Plätzen immer mal wieder günstig einen Satz Rubicon-Felgen erstehen (inklusive TPMS), da viele diese direkt gegen breitere tauschen. Aber da musst Du etwas Geduld haben. :)

      Viel Erfolg, für was auch immer Du Dich entscheidest.

      Viele Grüße, Roland

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

    • THKS schrieb:

      Haben meinen Satz (4Stück mit Original Felge) in der Garage eingelagert. Mein Händler, konnte die BFG AT in 285 nicht besorgen bzw. aufziehen. Daher in der Bucht, 4 Felgen für kleines Geld geschossen und die ATs drauf montieren lassen.
      Bin auch am überlegen was ich damit mache.
      Eventuell komplett verkaufen - kommen ja nur die Sahara Fahrer in Frage - die sind aber rar.

      Gruß aus der Mitte von Deutschland
      Hallo Frank,

      Du hast dann die Bridgestone Dueler, nicht die BFG MTs, oder? Die kannst Du direkt entsorgen, ein Käufer für die Reifen ist so selten wie ein Einhorn. Sowohl für den Reifen als auch für die Felge. Ich habe die KO2 direkt beim Händler draufmachen lassen und er wollte mir die Dueler mitgeben, weil er nichts damit anfangen konnte. Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass er sie verschenkt, verkauft oder entsorgt.

      Auf die Felgen kannst Du dann immer noch echte Winterreifen machen, falls Du mal in richtige Schneegebiete fährst. Hier in DUS ist der KO2 ausreichend, wenn ich in die Schweiz in die Alpen fahre, nehme ich dann doch lieber einen echten Winterreifen. Da sind dann doch mehr Reserven drin.

      Viele Grüße, Roland

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

    • Marb0911 schrieb:

      Nach einem Vierteljahr hat er mir erzählt, dass er sie an polnische Bekannte verschenkt hat, da er sie nicht losgeworden ist.
      Ja, das macht ja richtig Hoffnung ...

      Marb0911 schrieb:

      Geschenkt nimmt sie vielleicht noch jemand, aber verkaufen wird echt schwierig. Obwohl die Reifen im Gelände ja echt gut sein sollen, sind sie auf der Straße wohl nicht toll und jemand, der MTs aufzieht, wird wohl eher größere Formate nutzen.
      Der Händler sagte schon daß die MTs auf der Straße laut sind und bei Nässe eine Katastrophe. Und Geländefreaks fahren dann halt auch größere Schlappen, 255 ist ja schon eher mickrig. Und außer einem evtl. Urlaub in Island sehe ich aktuell keinen Bedarf. Und selbst da bin ich bereits vor Jahren mit einem schnöden Landrover Freelander vorwärts gekommen ...



      Marb0911 schrieb:


      Wenn Du sie für den Sommer selber nutzen willst, kannst Du auf den bekannten Plätzen immer mal wieder günstig einen Satz Rubicon-Felgen erstehen (inklusive TPMS), da viele diese direkt gegen breitere tauschen. Aber da musst Du etwas Geduld haben. :)
      Einen bezahlbaren Satz Rubifelgen hab ich zwar gesehen aber ohne diese verflixten Sensoren. Da jetzt 1500+ hinterher werfen klingt auch nicht attraktiv. Btw ... Jeep will für eine Original-Felge 400 und für einen Sensor noch mal 130 ... die spinnen die Römer! :thumbdown:
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Serienmäßige MT Reifen beim JL Rubicon - was damit anstellen?

      Wenn ich das hier so lese, hab ich wohl richtig Glück gehabt. Ich habe meine bei Ebay-Kleinanzeigen (Berlin) für 350€ VB eingestellt und habe sie nach noch nicht mal einer Woche für 320€ an einen Selbstabholer verkaufen können.
      Um ehrlich zu sein, ich war selbst überrascht, innerlich hatte ich sie schon verschenkt oder anderweitig entsorgt.

      Was will ich damit sagen: Stell sie halt probeweise mit Bild mal ein paar Tage ein, manchmal hat man halt Glück…


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      O|||||||O


      2021 Wrangler Unlimited Rubicon 2.0 T-GDI sting grey
      Vorher: 2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red


      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Wrangler: 2021 JLU Rubicon, Sting Grey, almost Stock, HardTop, most options.

    • Natürlich, Glück kann man immer haben. Eventuell fixieren wir uns auch zu sehr auf Wrangler oder auch auf Jeep an sich.
      Andere Fabrikate haben vielleicht dieses Format als "Breitreifen" und suchen die daher.

      Wenn Du nicht unter Platzmangel leidest, würde ich es auch auf jeden Fall versuchen, sie zu inserieren.
      Du kannst nur positiv überrascht werden. ;)

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

    • Der Dr. haust halt in der Hauptstadt, das ist ein anderer Absatzmarkt als hier in der Provinz. Ist ja wie gesagt nicht so, daß nicht schon beim lokalen Händler genügend von den Dingern vor sich hin gammeln.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Ich habe ganz bewusst einen anderen Weg gewählt und der hat sich für mich persönlich sehr bewährt.

      Nachdem ein Lift aus tiefgaragentechnischen Gründen die nächsten 2 Jahre nicht in Frage kommt habe die Stock-MT auf Felgen Bawarrion Built montiert und auf die Serien-Felgen echte Winterreifen.

      Somit bin ich für beide Extreme, Offroad und Schnee/Eis bestens gerüstet und habe diese für meine Touren auch gebraucht.

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • Hi Alex,

      es wird aber immer wieder gesagt, dass die MTs auf der Straße und speziell auf der nassen Straße nicht wirklich zu empfehlen sind. Hast Du damit keine Probleme?

      Ich habe auch die AT auf der 18" Sahara-Felge und die Winterreifen auf der 17" Rubi-Felge. Aber nächstes Jahr will ich auf 285/75R17 gehen, da wird dann getauscht (also nur die Verwendung der Felge, die Reifen passen ja nicht mehr). Aber MTs habe ich bisher noch nie in Betracht gezogen, wegen Lautstärke, Komfort und oben genannten "Problemen". Für einen Daily Driver mit unserer Regenhäufigkeit ist mir das einfach zu gefährlich gewesen. Hast Du keine Probleme bei Nässe?
      Bist Du in den Westalpen signifikant weiter gekommen als Todi? Er hat erzählt, seine Geolandar AT haben ihn nur einziges Mal im Stich gelassen und das bei Nässe.

      Viele Grüße, Roland

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

    • Hallo Roland, auf jeden Fall ist bei Regen Vorsicht angesagt, aber der Wrangler ist nun mal nicht das Racecar. Er ist für mich zum Cruisen da und kein anderes Auto hat mich so entschleunigt :-). Er ist mein Daily und im letzten Jahr bin ich trotz Corona und Home-Office doch immerhin 24.000 km gefahren.

      Aber es stimmt ganz sicher, bei Regen bin ich in den Kurven extrem vorsichtig und schalte bei starkem Regen ganz bewusst auf 4WDAuto.

      Keine Frage, in den Westalpen reichen sicher ATs. Vorletzte Woche aber war ich in der Hellsklamm und dort haben mir die MTs doch einiges an Sicherheit und Reserve gebracht. Die Hellsklamm ist übrigens einfach nur genial und ein Besuch wert. 250 ha, alle Schwierigkeitsgrade und nebenbei, der Schweinebraten ist genial :)

      hellsklamm.com/

      Viele Grüsse

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • Marb0911 schrieb:

      Natürlich, Glück kann man immer haben. Eventuell fixieren wir uns auch zu sehr auf Wrangler oder auch auf Jeep an sich.
      Andere Fabrikate haben vielleicht dieses Format als "Breitreifen" und suchen die daher.
      So war es wohl in meinem Fall. Der Herr wollte nach Regensburg, um dort einen Chevrolet Silverado durch den TÜV zu bringen. Die Rad/Reifenkombi. die er drauf hatte, war nicht zulassungsfähig. aber der Prüfer sagte ihm wohl, für die (auch nicht zugelassenen) Reifen 255/75 würde er eine Ausnahme machen. Da hat er schnell zugeschlagen, weil er gerade eh in Berlin war.
      O|||||||O


      2021 Wrangler Unlimited Rubicon 2.0 T-GDI sting grey
      Vorher: 2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red


      Das NewJeepForum auf Facebook!

      Mein Wrangler: 2021 JLU Rubicon, Sting Grey, almost Stock, HardTop, most options.

    • alex schrieb:


      Die Hellsklamm ist übrigens einfach nur genial und ein Besuch wert. 250 ha, alle Schwierigkeitsgrade und nebenbei, der Schweinebraten ist genial :)
      Ich war auch schon auf deren Webseite und dachte auch, dass es ja sehr interessant aussieht und sicher mal einen Besuch wert ist. Aber das ist halt doch etwas weit für ein WE oder so. 900 km . . . Eher was für eine ganze Woche.

      Dr.Pepper schrieb:

      ... einen Chevrolet Silverado durch den TÜV zu bringen . . .
      Auch nicht gerade das Massenmarkt-Auto in D. ;)

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

    • Marb0911 schrieb:

      THKS schrieb:

      Haben meinen Satz (4Stück mit Original Felge) in der Garage eingelagert. Mein Händler, konnte die BFG AT in 285 nicht besorgen bzw. aufziehen. Daher in der Bucht, 4 Felgen für kleines Geld geschossen und die ATs drauf montieren lassen.
      Bin auch am überlegen was ich damit mache.
      Eventuell komplett verkaufen - kommen ja nur die Sahara Fahrer in Frage - die sind aber rar.

      Gruß aus der Mitte von Deutschland
      Hallo Frank,
      Du hast dann die Bridgestone Dueler, nicht die BFG MTs, oder? Die kannst Du direkt entsorgen, ein Käufer für die Reifen ist so selten wie ein Einhorn. Sowohl für den Reifen als auch für die Felge. Ich habe die KO2 direkt beim Händler draufmachen lassen und er wollte mir die Dueler mitgeben, weil er nichts damit anfangen konnte. Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass er sie verschenkt, verkauft oder entsorgt.

      Auf die Felgen kannst Du dann immer noch echte Winterreifen machen, falls Du mal in richtige Schneegebiete fährst. Hier in DUS ist der KO2 ausreichend, wenn ich in die Schweiz in die Alpen fahre, nehme ich dann doch lieber einen echten Winterreifen. Da sind dann doch mehr Reserven drin.

      Viele Grüße, Roland
      Hallo Roland,
      ich habe noch nie Bridgestone Dueler in meinem Bestand gehabt. Habe die BF Goodrich MT auf den Serienfelgen mit dem Fahrzeug gekauft - sind etwa die ersten 1000 KM auf dem Wagen gewesen. Wenn die ein Schneeflocken Symbol hätten - würde ich die weiter fahren. Aber da der Deutsche Gesetzgeber - dieses Symbol auf Winterreifen haben möchte - mussten die BF Goodrich auf den Wagen - damit ist der Renegade auch ausgestattet.

      Gruß aus der Mitte von Deutschland
      Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

      Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

      Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

    • Serien MT auf Serienfelge und AT auf Mopar Stahlfelge :D
      Bilder
      • 3A131C49-4A0C-4A97-AF76-B68AC5E48332.jpeg

        297,63 kB, 800×600, 20 mal angesehen
      • C3D1E824-4CAB-4914-8CEC-928E69CAFD15.jpeg

        232,57 kB, 800×600, 21 mal angesehen
      Trailhawk 3,2 V6
      JL Unlimited Rubicon 2,2 mit Open Sky
      Grand Cherokee 3,6 V6 leider Totalschaden

      Mein Cherokee: Cherokee Trailhawk 3,2 Pentastar und JLU 2,2 CRD Rubicon

    • Nilfix schrieb:

      Serien MT auf Serienfelge und AT auf Mopar Stahlfelge :D
      Und wieviel mehr bringen die MTs nun tatsächlich?
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Nilfix schrieb:

      Auf der Straße sind die AT weit überlegen, leiser, laufruhiger, spurtreuer….
      Na ok, das ist ja auch schon mal eine Aussage. Da ich letztens in der Eifel nicht stecken geblieben bin nehme ich mal an daß ATs die sinnvollere Wahl sind ...
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Hallo Frank,

      Dein Satz "kommen ja nur die Sahara Fahrer in Frage" hat mich verwirrt. Ich habe dann 18" Sahara Felgen verstanden und die werden ja mit den Duelern ausgeliefert.
      Dabei steht in Deiner Signatur klar "Rubicon"...

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

    • Ohweh, da habe ich mich wohl fehlerhaft ausgedrückt. Habe ja den Rubicon werkseitig mit der 17" Felge, der Sahara hat ja werkseitig 18" verbaut. Welcher Rubicon Fahrer kauft Felgen die er schon serienmäßig besitzt?

      Zum verschenken oder entsorgen zu schade.

      Gruß aus der Mitte von Deutschland
      Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

      Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

      Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One