Totalschaden Getriebe Jeep Cherokee KL Limited 2.0 03/2015 (MY)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Totalschaden Getriebe Jeep Cherokee KL Limited 2.0 03/2015 (MY)

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo liebe Gemeinde,

    es geht um meinen Cherokee. Ich erzähle erstmal:

    Es fing damit an, dass plötzlich auf der Autobahn die Warnung "Getriebe warten lassen" angezeigt wurde (Fehler 1). Symptomatisch war hier, dass keine Gänge mehr geschaltet wurden. Er hing also im 9. Gang fest und öffnete ab ca. 50km/h lediglich die Kupplung, kuppelte aber dann auch wieder ein wenn man Gas gegeben hat (Symptom 1).

    Auto aus, Auto an, Symptome und Fehler weg (Lösung 1).

    Fehler 1 und Symptom 1 traten dann, ohne dass man sie bewusst reproduzieren konnte, immer mal wieder auf. In der Werkstatt des Schraubers wurde ausgelesen, Speicher gelöscht, nichts gefunden (Lösung 2).
    Der hinterlegte Code war P0887. Nach ein paar Tagen Ruhe, ploppte es wieder auf. Fehler 1 und Symptom 1, allerdings kaum noch durch Lösung 1 zu beheben.

    Da das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt bereits aus jeglicher Garantie/Gewährleistung/Haftung draußen war, machte ich mich selbst ans Werk. Jeep wollte nur für die Fehlersuche mindestens 250 Euro haben.
    Den Code P0887 kurz gegoogelt und dazu etwa drölfzillionen Rückrufe und Infos gefunden.
    Dann habe ich mich mit den Bulletins befasst und erstmal gecheckt, welche Teilecodes bei meinem Zutreffen. Die Übersicht dazu werde ich auch in diesen Beitrag packen zum Schluss.

    Zumindest war nun recht klar, dass das TCM einen Schlag haben müsste (Fehler 2). Also TCM raus, durchgemssen, nix gefunden, TCM rein. Weiter in das Thema eingelesen.
    Während meiner Recherchen war wieder etwas Ruhe, dann kam der Paukenschlag. Nach einer üblichen Fahrt wurde auf einem Parkplatz rangiert. Einmal Rückwärts, einmal Vorwärts, und dann machte es einen Schlag, sämtliche Lampen blinken und alle Warntöne tröten (Fehler 3)
    Beim Schalten aus N in D oder R macht es nur noch einen Schlag, Ruck durchs Auto, das Auto bleibt in Neutral (Symptom 2).

    Der Cherokee wurde dann zu einer FCA Jeep Werkstatt geschleppt.
    Fehler wurde ausgelsen: Fehlercoide P0887. Allerdings mit der weiteren Diganose: Getriebe muss getauscht werden. Kostet etwa 12.000 €.
    Nach etwas hin und her machte ich dann mal darauf aufmerksam, dass das TCM ja wohl auch raus müsste. "Ach ja, das kommt noch dazu".
    Alles in allem also rund 14.000 Euro (Lösung 2) Das Fahrzeug hat 118TKM drauf.

    Nach WOCHEN des Wartens was Jeep, also FCA Kundenservice dazu sagt, dass nach 118TKM ein Wirtschaftlicher Totalschaden entsteht, kam die Antwort, dass von FCA hier keinerlei Entgegenkommen zu erwarten ist.

    Soviel zum Stand der Dinge. Wenn hier jemand ganz konkret einen Weg hat, hier einen Produktionsfehler und eine Haftung FCAs herzuleiten, dann bin ich offen für diese Info und höchst dankbar.
    Ansonsten ist es nicht meine Absicht, über alles was oben steht zu fachsimpeln.

    Mein Anliegen ist nämlich folgendes:
    Meine Gedanken dazu:
    Das TCM hat einen Schlag oder die Kabel dazu, das Getriebe ist in Ordnung bzw maximal eine Revision wert und keinen Austausch.

    Mein Plan: Mach es selbst (Lösung 3). Technisch habe ich hier keinerlei Bedenken. Aber, was mich aktuell davon abhält, ist die auch nach Recherche bestehende Unwissenheit, ob ich ein neues TCM und evtl ein Austauschgetriebe miteinander bzw mit allen anderen Modulen "verheiraten" kann.
    Ich habe hier AlfaOBD auf meiner Liste. Alternativen? Erfahrungen?

    Meine konkrete Frage ist: Was benötige ich, um TCM und Getriebe nach einem Austausch mit dem System zu verbinden? (Gerät, Software, Codes von FCA...)

    Der Plan wäre: erstmal TCM zu tauschen, Getriebe (durch ZF) warten lassen, Getriebe tauschen.

    Ich danke für die Zeit die bis hirhin schon von jedem investiert wurde :)
    Das Auto steht in 63165. Wer also mitmachen möchte ist herzlich eingeladen!

    Hier jetzt die Übersicht zum Cherokee:

    Model JEEP CHEROKEE
    Body Model Code KLJP74
    Build Date 05-JAN-15
    Engine EBT - 2.0L I4 TURBO DIESEL ENGINE
    Transmission DBA - ALL AUTOMATIC TRANSMISSIONS
    EBT 2.0L I4 TURBO DIESEL ENGINE
    DK2 AWD SINGLE SPEED POWER TAKEOFF
    DBC ELECTRONIC RANGE SELECT
    DFH 9-SPD 948TE FWD/AWD AUTO TRANS (MAKE
    DBA ALL AUTOMATIC TRANSMISSIONS
    DS8 CONVENTIONAL DIFFERENTIAL REAR AXLE

    Mein Cherokee:

  • Ein Produktionsfehler nach 118.000 KM ist schwer nachweisbar und FCA spart natürlich immer an allem insbesondere nach der Garantie, Entweder die 2014/2015 Getriebe sind relativ schnell hops gegangen und noch in der Werksgarantie getauscht worden oder die ersten laufen immer noch in den Fahrzeugen, Ob dein Getriebe wirklich kaputt ist steht noch in den Sternen oder es ist doch nur ein elektronisches Problem? Es wurde bei einem anderen im Forum auch schon mal das Getriebe getauscht und der Fehler war dann immer noch da. Kann aber auch nicht weiter helfen. Ich bezweifle dass die Werkstätten richtig Ahnung davon haben mit dem komplexen System Automatikgetriebe :whistling: geschweige denn von Software und Elektronik.
  • Es ist zwar bekannt, dass die Getriebe, gerade in den ersten Baujahren "anscheinend nicht ganz ausgereift waren". Ob das reicht FCA in Haftung zu nehmen kann stark bezweifelt werden.

    Ansonsten würde ich hier eng mit einer ZF-Niederlassung zusammenarbeiten. Da kann man noch am ehesten "Hilfe" erwarten. Bei Jeep gibt's nur ein System: Austauschen und Zahlen. In einem anderen Thread hier wurden Preise bei 17/18 Tausend genannt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

    Alles Gute und viel Erfolg.

    Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

  • Totalschaden Getriebe Jeep Cherokee KL Limited 2.0 03/2015 (MY)

    derJoe schrieb:

    Hallo liebe Gemeinde,

    es geht um meinen Cherokee. Ich erzähle erstmal:

    Es fing damit an, dass plötzlich auf der Autobahn die Warnung "Getriebe warten lassen" angezeigt wurde (Fehler 1). Symptomatisch war hier, dass keine Gänge mehr geschaltet wurden. Er hing also im 9. Gang fest und öffnete ab ca. 50km/h lediglich die Kupplung, kuppelte aber dann auch wieder ein wenn man Gas gegeben hat (Symptom 1).

    Auto aus, Auto an, Symptome und Fehler weg (Lösung 1).

    Fehler 1 und Symptom 1 traten dann, ohne dass man sie bewusst reproduzieren konnte, immer mal wieder auf. In der Werkstatt des Schraubers wurde ausgelesen, Speicher gelöscht, nichts gefunden (Lösung 2).
    Der hinterlegte Code war P0887. Nach ein paar Tagen Ruhe, ploppte es wieder auf. Fehler 1 und Symptom 1, allerdings kaum noch durch Lösung 1 zu beheben.

    Da das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt bereits aus jeglicher Garantie/Gewährleistung/Haftung draußen war, machte ich mich selbst ans Werk. Jeep wollte nur für die Fehlersuche mindestens 250 Euro haben.
    Den Code P0887 kurz gegoogelt und dazu etwa drölfzillionen Rückrufe und Infos gefunden.
    Dann habe ich mich mit den Bulletins befasst und erstmal gecheckt, welche Teilecodes bei meinem Zutreffen. Die Übersicht dazu werde ich auch in diesen Beitrag packen zum Schluss.

    Zumindest war nun recht klar, dass das TCM einen Schlag haben müsste (Fehler 2). Also TCM raus, durchgemssen, nix gefunden, TCM rein. Weiter in das Thema eingelesen.
    Während meiner Recherchen war wieder etwas Ruhe, dann kam der Paukenschlag. Nach einer üblichen Fahrt wurde auf einem Parkplatz rangiert. Einmal Rückwärts, einmal Vorwärts, und dann machte es einen Schlag, sämtliche Lampen blinken und alle Warntöne tröten (Fehler 3)
    Beim Schalten aus N in D oder R macht es nur noch einen Schlag, Ruck durchs Auto, das Auto bleibt in Neutral (Symptom 2).

    Der Cherokee wurde dann zu einer FCA Jeep Werkstatt geschleppt.
    Fehler wurde ausgelsen: Fehlercoide P0887. Allerdings mit der weiteren Diganose: Getriebe muss getauscht werden. Kostet etwa 12.000 €.
    Nach etwas hin und her machte ich dann mal darauf aufmerksam, dass das TCM ja wohl auch raus müsste. "Ach ja, das kommt noch dazu".
    Alles in allem also rund 14.000 Euro (Lösung 2) Das Fahrzeug hat 118TKM drauf.

    Nach WOCHEN des Wartens was Jeep, also FCA Kundenservice dazu sagt, dass nach 118TKM ein Wirtschaftlicher Totalschaden entsteht, kam die Antwort, dass von FCA hier keinerlei Entgegenkommen zu erwarten ist.

    Soviel zum Stand der Dinge. Wenn hier jemand ganz konkret einen Weg hat, hier einen Produktionsfehler und eine Haftung FCAs herzuleiten, dann bin ich offen für diese Info und höchst dankbar.
    Ansonsten ist es nicht meine Absicht, über alles was oben steht zu fachsimpeln.

    Mein Anliegen ist nämlich folgendes:
    Meine Gedanken dazu:
    Das TCM hat einen Schlag oder die Kabel dazu, das Getriebe ist in Ordnung bzw maximal eine Revision wert und keinen Austausch.

    Mein Plan: Mach es selbst (Lösung 3). Technisch habe ich hier keinerlei Bedenken. Aber, was mich aktuell davon abhält, ist die auch nach Recherche bestehende Unwissenheit, ob ich ein neues TCM und evtl ein Austauschgetriebe miteinander bzw mit allen anderen Modulen "verheiraten" kann.
    Ich habe hier AlfaOBD auf meiner Liste. Alternativen? Erfahrungen?

    Meine konkrete Frage ist: Was benötige ich, um TCM und Getriebe nach einem Austausch mit dem System zu verbinden? (Gerät, Software, Codes von FCA...)

    Der Plan wäre: erstmal TCM zu tauschen, Getriebe (durch ZF) warten lassen, Getriebe tauschen.

    Ich danke für die Zeit die bis hirhin schon von jedem investiert wurde :)
    Das Auto steht in 63165. Wer also mitmachen möchte ist herzlich eingeladen!

    Hier jetzt die Übersicht zum Cherokee:

    Model JEEP CHEROKEE
    Body Model Code KLJP74
    Build Date 05-JAN-15
    Engine EBT - 2.0L I4 TURBO DIESEL ENGINE
    Transmission DBA - ALL AUTOMATIC TRANSMISSIONS
    EBT 2.0L I4 TURBO DIESEL ENGINE
    DK2 AWD SINGLE SPEED POWER TAKEOFF
    DBC ELECTRONIC RANGE SELECT
    DFH 9-SPD 948TE FWD/AWD AUTO TRANS (MAKE
    DBA ALL AUTOMATIC TRANSMISSIONS
    DS8 CONVENTIONAL DIFFERENTIAL REAR AXLE
    Hallo
    Für den Fehlercode gibt es ein Bulletin.
    Software vom TCM muss auf den neusten Stand gebracht werden.


    Gesendet von meinem M2007J3SG mit Tapatalk
    Jeep Cherokee Trailhawk Jg. 2014
    Dobinsons Fahrwerk und Rockslider

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk Jg. 2014 mit Dobinsons Fahrwerk und Rocksliders.

  • ZF ist ein guter Ansprechpartner - falls man sich dort mit dem in lizenzgefertigten Getriebe befassen möchte.

    Hatte bei einem BMW recht gute Erfahrungen mit ZF (Holzwickede/Dortmund). Eine Anfrage zum KL blieb dort allerdings ohne Antwort. ZF Holzwickede/DO war in BMW-Forenkreisen zumindest ein Geheimtipp. Und mein Wagen lief danach wieder wieder wie am Schnürrchen

    Aber:
    FCA will tauschen ... BMW will tauschen ... Jeder Hersteller will tauschen ...
    Kann nur raten, dass man sich einen Getriebespezialisten sucht, der nicht nur tauscht (da ist man immer schnell dabei), sondern auch repariert. Für etliche Tausender weniger kann dort sein "geschrottetes" Getriebe ggf (!) wieder reparieren lassen. So eine Meinung sollte man m.E. auf jeden Fall einholen, bevor man sich in die Hände derer begibt, für die Reparatur mit Austausch gleichkommt.

    Mein Cherokee: KL, 3.2, AD I, Limited

  • HChristoph schrieb:

    ZF ist ein guter Ansprechpartner ...... Eine Anfrage zum KL blieb dort allerdings ohne Antwort.


    Kann nur raten, dass man sich einen Getriebespezialisten sucht, der nicht nur tauscht (da ist man immer schnell dabei), sondern auch repariert.
    Ja, das ist richtig. Allerdings vermute ich einen Hintergrund warum ZF auf die KL Anfrage nicht geantwortet hat. Unser 9HP ist wohl was ganz "Besonderes", das hatte ich hier schon mal festgestellt. Da will wohl keiner so richtig ran, ist auch ein Reparaturgarantie-Thema.

    Ich würde bei ZF bleiben und in dem Fall keinen Freien "Externen" einbeziehen. Zur Not müssen es halt mehrere Hundert Kilometer sein wenn dann die "richtige ZF-Werkstatt" gefunden wurde. Immer noch besser als einige Tausender in den Sand zu setzen.

    Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

  • Trailhawk V6 schrieb:

    Für den Fehlercode gibt es ein Bulletin.
    Software vom TCM muss auf den neusten Stand gebracht werden.
    Hi, ja, das Bulletin kenne ich. Angeblich wäre das TCm aktuell. Überprüfen kann ich das (noch) nicht. Womit wir wieder bei der Frage wären: Was benötige ich dafür. Meine Recherche ergibt zur Zeit, dass eine Lizenz bei Techauthority und ein entsprechendes Lesegerät/Software das wohl können. Die Frage ist, muss es wiTECH original sein (an das ich als nicht Hänlder nicht komme), oder kann das auch AlfaOBD oder taugt der China-Klon in Verbindung mit der Authority Lizenz?

    HChristoph schrieb:

    Kann nur raten, dass man sich einen Getriebespezialisten sucht, der nicht nur tauscht
    sehe ich auch so. Das Auot ist seit 30 Minuten wieder daheim und ich beginne jetzt erstmal mit dem Laden der Batterie. Dann das TCM raus und neues Teil rein. Dann müsste ich eben den Teil mit der Software erledigen. Wenn dann nix geht, Getriebe raus und zum ZF Spezialisten.

    andiausHN schrieb:

    Ich würde bei ZF bleiben und in dem Fall keinen Freien "Externen" einbeziehen. Zur Not müssen es halt mehrere Hundert Kilometer sein wenn dann die "richtige ZF-Werkstatt" gefunden wurde. Immer noch besser als einige Tausender in den Sand zu setzen.
    Sehe ich auch so.

    Mein Cherokee:

  • Mit AlfaOBD kannst du "nur" Daten aus den Steuergeräten auslesen, einige Konfigurationen machen und Diagnosen anstoßen. Keine SW updates.
    Einen WiTech hatte ich vor längerer Zeit mal beim Ali entdeckt, inclusive Micropod Dongle -Nachbau für rd 250 $. Der sollte sich angeblich beim FCA Server authentifizieren können und alle Konfigurationen beherrschen, die auch der Händler kann.Ob aber auch SW download funzt ... und überhaupt, who knows ?(
    Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
    Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
  • HChristoph schrieb:

    Hatte bei einem BMW recht gute Erfahrungen mit ZF (Holzwickede/Dortmund).
    Da war ich mit meinem e38 damals auch:
    ZF Dortmund
    Vincenz-Wiederholt-Str. 10
    59439 Holzwickede
    Durchwahl: 0231/83 80 537

    Im Süden Bayern gibt es noch den "rockadyn" (oder so nennt er sich im 7er-Forum) und dieser repariert auch ...
    WK2 - BJ 08/2013 - EZ 02/2014
  • Blackhawk schrieb:

    Mit AlfaOBD kannst du "nur" Daten aus den Steuergeräten auslesen,
    DAS hilft mir trotzdem weiter. Dann kann ich das von der Liste streichen.

    Bleiben also China wiTECH, TechAuthority und Jeep Werkstatt.
    Kann noch jemand eingrenzen?

    rubin schrieb:

    ZF Dortmund
    Vincenz-Wiederholt-Str. 10
    59439 Holzwickede
    Durchwahl: 0231/83 80 537
    Dankeeeeee! :)


    Kurzes Update: Der Kleine kam mit 4 Volt Restspannung. Er hängt jetzt am Batterieretter und der scheint gute Arbeit zu leisten. Wenn es reicht um die Arbeiten durchzuführen bin ich schon glücklich. Dann bekommt der Kleine sowieso alle Flüssigkeiten und Batterie neu. Also jetzt erstmal noch zweieinhalb Tage warten.

    Ich habe derweil begonnen, mir Platz abzuschrauben. Unter dem Auto ist soweit alles weg, allerdings sehe ich keine Chance das TCM solo auszubauen. Wenigstens eine der Torx sitzt so nah am (wie ich glaube) Bremskraftverstärker, dass dort gerade so der Bit reingeht. Eine Nuss darüber bzw eine Ratsche oder sonstigen Hebel, keine Chance. Es muss wohl das Getriebe inklusive TCM raus um das TCM zu tauschen.

    Übersehe ich da etwas?

    Ich habe jetzt mal nach Werkstatthandbüchern geschaut und bin auf den Haynes gestoßen.
    fruugo.de/jeep-cherokee-2014-b…vGyYuIDy4F0hoCnlMQAvD_BwE

    Irgendwo hat irgendwer aber geschrieben, in em Buch wären nur Benziner vertreten. Stimmt das?
    Wäre das bzgl Getriebe überhaupt relevant ob Benzin oder Diesel?

    An dieser Stelle danke für eure Bereitschaft mir zu Antworten und eure Meinungen zu teilen, das hilft ungemein!

    Mein Cherokee:

  • derJoe schrieb:

    ... weiterführende Kaufinformationen ...
    Nein, leider nicht.
    Meine ist auch ganz sicher schon 19-20 Jahre alt und selten gebraucht, da meine nächste Größe kaum viel größer ist. Diese hat nur 9,5. Also etwas kleiner als die du gefunden hast.

    Dieses ist auch zu empfehlen:
    ebay.de/itm/114440961011

    Aber ich habe mir den größeren praktischen Pack davon auch gekauft:
    ebay.de/itm/123640345876
    WK2 - BJ 08/2013 - EZ 02/2014
  • So, ZF hat geantwortet:


    ZF schrieb:

    vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Da es sich in diesem Fall um einen Lizenzbau durch Chrysler handelt, können wir Ihnen leider die gewünschten Arbeiten nicht anbieten.
    Die hierfür benötigten Ersatzteile sind lediglich über den Fahrzeughersteller erhältlich.
    Ich bitte um Ihr Verständnis

    Ist das der besagte große Bogen den alle um dieses Getriebe machen weil sie genau wissen dass da Mist gebaut wurde?

    Sie bieten mir nichtmal eine Prüfung an. Also Service, Diagnose und Reparatur ausgeschlossen seitens ZF.

    Mein Cherokee:

  • rubin schrieb:

    Im Süden Bayern gibt es noch den "rockadyn" (oder so nennt er sich im 7er-Forum) und dieser repariert auch ...
    Mittlerweile heißt er Hydromat im 7er.com und hier der Link zu seiner Homepage:

    rogatyn.de

    ich hoffe du wohnst nicht zu weit von Bayern entfernt.
    WK2 - BJ 08/2013 - EZ 02/2014