Hallo aus dem Hildesheimer Umland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo aus dem Hildesheimer Umland

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo zusammen, mein Name ist Stephan, 42 und ich wohne in einem kleinen Dorf in der Nähe von Hildesheim.

      Nach 14 Jahren mit meinem geliebten Saab 9-3 II und einem drohenden, unerfreulichen TÜV-Termin im November bin ich seit gestern stolzer Besitzer eines Renegade MY18 Longitude 1.6 E-Torq FWD.

      Als im letzten Jahr klar wurde, dass die Tage des Saabs so langsam gezählt sind, hatte ich mich eigentlich mit der Idee angefreundet, einen Suzuki Jimny zu kaufen. Mein erstes Auto überhaupt war seinerzeit ein SJ413, mit dem ich viel Freude hatte. Moderne Autos sind mir mit zu viel Gimmicks und Features vollgepackt. Mir stand der Sinn nach einem eher minimalistischen Fahrzeug (soweit das heute noch möglich ist). Und bei meinen ersten Suchen in den üblichen Portalen im Sommer 2020 sah auch alles soweit gut aus.

      Ich hatte allerdings nicht mit der aktuellen Entwicklung auf dem Gebrauchtwagenmarkt gerechnet. Bei meinen ersten ernsthaften Sondierungen im Sommer 2021 stellte ich schnell fest, dass das Angebot an gebrauchten Jimnys ausgesprochen überschaubar, die Preise dafür exorbitant hoch geworden sind. Damit schied der Suzuki schnell aus und als erste Alternative kam mir der Renegade in den Sinn. Bereits nach kurzer Online-Recherche hatte es mir der kleine Jeep richtig angetan, je mehr ich las, desto toller fand ich ihn.

      Dummerweise sieht der Gebrauchtwagenmarkt für den Renegade ja nicht viel besser aus, aber durch einen glücklichen Zufall hatte der freundliche Opel Händler hier am Ort (Autohaus Lörchner in Bad Salzdetfurth), der zugleich Service-Standort für Fiat und Jeep ist, zwei gebrauchte Renegades auf dem Hof. Eine Probefahrt war kurzfristig und unkompliziert verabredet (großes Lob an den erstklassigen Service über den gesamten Kaufprozess) und bereits nach den ersten paar Metern hätte ich direkt umdrehen und das Auto kaufen können. Der Jeep ist das totale Gegenteil vom sportlich abgestimmten und motorisierten Saab. Aber trotzdem hatte ich gesamte Probefahrt über ein dickes Grinsen im Gesicht. Das Fahrgefühl ist einfach wunderbar relaxed, ich fühle mich im Cockpit sehr wohl, das Raumgefühl im Wagen ist prima und die eher dezente Leistung des Saugers stört mich nicht.

      Leider ist es "nur" der FWD geworden, ich hatte mir eigentlich einen 4x4 gewünscht. Die waren aber leider rar gesät hier in der Gegend oder passten nicht ins Budget. Trotzdem bin ich happy, den kleinen Renegade bekommen zu haben. Das Autohaus hat noch einen Satz frische Ganzjahresreifen aufgezogen (ich wollte gerne nur einen Satz Reifen für den Wagen haben) und in Kürze wird noch die Sitzheizung vorne nachgerüstet. Das gehörte, neben TÜV und Inspektion, mit zum Angebot.

      Auf das Forum hier bin ich bei meinen Recherchen zum Renegade gestoßen. Eine gute Community kannte ich bereits aus der Saab-Zeit und habe diese auch wahrlich zu schätzen gelernt. Das ist einfach toll bei den Fahrzeugen und Marken, die nicht unbedingt den ganz großen Massenmarkt bedienen.

      Ich freue mich jedenfalls auf (hoffentlich) viele Jahre mit dem Jeep und die Zeit hier im Forum.

      Mein Renegade: My18 Longitude 1.6 E-Torq FWD

    • Herzlich Willkommen und viel Spaß mit deinem neuen Begleiter.

      Gruß Michael

      Mein Wrangler: Jeep Wrangler Rubicon My21 2.0l T-GDI / 271 PS / Bereifung BF-Goodrich Mud Terrain T/A KM3 255/75 R17 *** Meine Frau: Jeep Renegade MY20 Trailhawk 2.0 MultiJet / 170 PS / 4x4 / Bereifung Falken Wildpeak AT3 225/65R17 / Taubenreuther Höherlegung 30mm + Spurverb. 50mm

    • Herzlich willkommen, ja so ein Saab hat auch immer was. Jetzt aber viel Spaß mit Renegade und uns.
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Hallo Stefan,

      ja die Geschichte unterschreibe ich sofort, auch die mit dem Grinsen,... :love: ich habe über 30 Jahre Suzuki gefahren, eigentlich alle aus dem SJ 80, aber ich habe den Wechsel zum Rennie bis dato nicht bereut und eins war mir sofort klar, Verarbeitung und Raumgefühl ist beim Rennie deutlich besser als bei Suzuki,...

      Grinsender Willkommensgruss
      die Claudia

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Vielen Dank euch allen.

      jeepina schrieb:

      Willkommen und viel Spaß hier bei uns steht noch ein SAAB 931 Cabrio in der Garage ..........
      Ein Saab steht bei uns auch noch vorm Haus. Der 9-3 I meiner Frau. Dessen Tage sind allerdings auch so langsam gezählt. Vielleicht gibt es dann bald noch einen zweiten Jeep :whistling:

      Mein Renegade: My18 Longitude 1.6 E-Torq FWD

    • @Krischan: bei Sellmann war mein "Erstkontakt" mit dem Renegade. Also aus der Nähe ansehen, reinsetzen, beschnuppern. Leider waren sie dort komplett ausverkauft, was gebrauchte oder neue Fahrzeuge angeht. Die zwei Fahrzeuge im Showroom waren bereits vergeben. Das Autohaus Lörchner, zwar "nur" Jeep Service-Standort, aber dafür sehr umtriebiger Gebraucht-Händler für Jeep, war gut ausgestattet an Renegades und der Kaufprozess war absolut erstklassig. Das lief ab, als würde ich einen Neuwagen der oberen Mittelklasse kaufen. Echt top!

      Mein Renegade: My18 Longitude 1.6 E-Torq FWD

    • Hallo und herzlich Willkommen im Forum!

      Glückwunsch zum Renegade - Ich wünsche Dir Allzeit gute und problemfreie Fahrt mit dem robusten Jeep.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…3ca54436fd1892677c214826d
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Neu

      So, etwas mehr als ein Monat ist rum und die ersten längeren Touren (inkl. Autobahn) sind auch gefahren.

      Was mit sofort auffällt, ich fahre mit dem Auto viel entspannter als mit dem Vorgänger. Es mag an der fehlenden Leistung oder der anderen Sitzposition liegen, ich weiss es nicht. Fühlt sich aber gut an.

      Der kleine Motor ist bisher genau richtig für mich. Selbst auf der Autobahn (inkl. Kasseler Berge) fährt er sich gut. Der Verbrauch stimmt. Allein die recht laute Warmlaufphase bei dem kalten Wetter jetzt ist gewöhnungsbedürftig. Hatte den Händler beim Einbau der Sitzheizung schon darauf hingewiesen und sie haben es sich selber angehört. Ist nach deren Aussage aber alles normal und kein Grund zur Sorge. Nehme ich erstmal so hin und beobachte es weiter.

      Das Fahrwerk fühlt sich gut an, das Auto ist übersichtlich und gut zu manövrieren und mit umgelegter Rückband sogar ganz schön geräumig.

      Bin bisher sehr glücklich mit dem kleinen Jeep und freue mich auf viele Fahrten mit ihm.

      Seit der ersten Vorstellung hier gab es:
      - Sitzheizung vorne (vom Händler eingebaut, das gehörte zum Kauf dazu)
      - ebener Ladeboden
      - Thule Wingbar Edge, für eventuelle Aufbauten (Korb oder Dachzelt)
      - LV Raiders und Grateful Dead Sticker auf der Heckscheibe :)

      Noch geplant sind:
      - Kofferraumwanne für die Grünschnitt-Fahrten zur Deponie
      - wie oben schon geschrieben, ein Dachkorb und/oder ein Dachzelt

      Mein Renegade: My18 Longitude 1.6 E-Torq FWD

    • Neu

      Das liest sich gut - hoffen mal das dies so bleibt. Allzeit eine GUTE Fahrt - und immer :023: das Du über die Kasseler Berge kommst.

      Gruß aus den Kasseler Bergen in der Mitte von Deutschland
      Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

      Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

      Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One