_blank

Die Plauderecke

    • Neu

      The Grinch schrieb:

      Und ich dachte als Wranglerfahrer währst Du leidensfähiger!
      :rotfl:

      Und dann einen Tesla .....
      Wart ab bis er hier um Hilfe ruft und abgeschleppt werden muß :D
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Neu

      Jungs,
      Ihr müsst sowas nicht hier schreiben. Es reicht, wenn ihr schreibt: „Von Elektroautos habe ich keine Ahnung.“

      :1f609:

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 285/75R17 Yokohama Geolandar AT G015 auf 17" Rubifelge, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

    • Neu

      The Grinch schrieb:

      ...Du leidensfähiger!

      ... dann ...Tesla .....
      EBEN, genau deshalb! Da musste was ab könn. Nur ebene Straßen, ungeteerte Straßen im Navi verbieten, Brücken benutzen... - Worauf man da alles achten muss... - Okay, beim Hochwasser auf der Straße, da kommt ein Wrangler dann nicht mehr mit, wenn es die Fensterkante erreicht hat, aber der Tesla schon.
      Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
      Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
    • Neu

      Bein 4xe Wrangler ist der Akku wenigstens Wasserdicht, bei dem Tesla-Ding auch?

      Oder Marb fährt so ein Cybertruck-Dingensen.

      Und ich will auch keine Ahnung haben von den fahrbaren Stabmixern,
      ich wohn auf dem Land, da sind so Dinger kontraproduktiv und 2.5to kann so eine Möhre auch nicht ziehen.

      Wenn man in 5 Minuten damit Laden kann, und die Kapazität für 700Km ausreicht (auch im Winter),
      dann kann man mir gerne so einen Bock anbieten.
      Nicht vergessen Anhängelast 2,5to muss sein.

      So aber seh ich keine Verwendung für mich.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis
      Waffen für den Frieden ist wie Poppen für die Keuschheit!

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • Neu

      Naja, wofür brauchst Du 700 km Reichweite, wenn Dein Auto in 5 Minuten vollgeladen ist? Bevor Du fertig bist mit Deiner Pinkel- und Rauchpause, ist der Wagen voll. Da sollte dann auch weniger Reichweite reichen. Dein Arzt sagt Dir doch sowieso, dass Du regelmäßige Pausen mit Bewegung machen sollst, oder nicht?
      2,5 t Anhängelast ist derzeit noch schwierig, da ist Dein Jeep (aber auch nur mit aufgelasteter AHK) besser für geeignet. Mein Tesla kann nur 1,6 t ziehen und der große (Model X) 2 t, wenn ich das richtig im Kopf habe. Ob und wie die aufgelastet werden können, weiß ich nicht.

      Egal, immerhin hast Du weniger Anforderungen als der normale Diesel-Dieter: 1.200km Reichweite, die jedes Wochenende benötigt werden, um mit 200 km/h das 3,5 t Boot auf dem Anhänger zu ziehen. Und dann für 25 € wieder in einer Minute volltanken.
      Pausen werden dabei immer erst nach 6 h oder 1.200 km gemacht.

      Egal, damit sollten wir das Thema in diesem Thread beenden.
      Übrigens bin ich gut angekommen. Und morgen geht es wieder zurück. Mal sehen, wann wir Mittwochnacht wieder in DUS sind.

      Viele Grüße, Roland

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 285/75R17 Yokohama Geolandar AT G015 auf 17" Rubifelge, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK, Onboard Kompressor und Tazer JL

    • Neu

      Abwarten wie das mit dem Batteriezeuchs oder weiteren Ersatzantrieben wird.
      Mini-Reaktoren, die für die Nacht schnell anspringen, weil ein Dorffest ist oder mal 5 E-Autos vollgetankt werden müssen, damit Saft für den nächsten Tag da ist, weil keiner die Autos nutzt und mobile Akkus nun mal immer gut sind...
      Ich hoffe ich lebe noch lange genug und kann zuschauen wie die Windräder demontiert werden, weil die für die Stürme zuständig sind. Klimawandel durch Chemtrails - schön wärs. Windbremsen sind es und keine Windräder. Wer damals als Kind mit dem Rad gefahren ist, ist nicht bei Zeiten nach Hause, weil Mutter es gesagt hat, sondern weil man ohne Dynamo schneller heim konnte. Oder so... - Aber wer versteht das schon...
      Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
      Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!