So, nun ist es endlich soweit...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, nun ist es endlich soweit...

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      ...nachdem wir ja schon ewig ein Auge auf den Wrangler geworfen haben bzw. ich den einfach schon als Kind geil fand, hat es nun relativ unerwartet geklappt :thumbsup: .

      Bisher gab es einfach kein für uns passendes Angebot und ursprünglich hatte ich immer nach nem Rubi geschaut.

      Nun hat es sich allerdings ergeben, dass unser Händler einen Sahara/ Overland mit voller Hütte, den modifizierten Rädern und der Folierung (siehe Signatur) reinbekommen hat.
      Knapp ein 3/4 Jahr alt, 5200 KM auf der Uhr und alles soweit "Picko" :thumbup: .

      Den hat er mir dann, als ich vor kurzem mit dem Compass zum zweiten Service da war, direkt mal gezeigt.
      -> Er weiß/ wusste natürlich um unseren Wranglerwunsch und das er sich melden soll, sobald er ein passendes Angebot machen kann (grobe Konditionen haben wir schon vor einer ganzen Weile mal besprochen :1f60b: ).

      Was soll ich sagen, das Angebot hat gepasst und alle Konditionen drumherum stimmen auch.
      Einzig das es kein Rubi geworden ist weicht etwas vom Plan ab.
      Das können wir aber bei dem Gesamtpaket und der Tatsache (Hand aufs Herz :1f601: ), dass wir die Mehrfähigkeiten des Rubi in unserem Alltag eher nicht so oft bis garnicht brauchen :1f602: :1f60b: , sehr gut verschmerzen :thumbup: .

      Insofern sind wir mit unserem Neuen absolut Happy und haben vorgestern dem Compass ohne allzu großen Wehmut "eingetauscht" :023: .


      Gruß
      4WD
      Bilder
      • 20211003_115520.jpg

        120,67 kB, 800×387, 57 mal angesehen
      • 20211003_115321.jpg

        94,03 kB, 800×388, 50 mal angesehen
      • 20211002_163108.jpg

        110,53 kB, 800×388, 48 mal angesehen
      • 20211002_163042.jpg

        45,61 kB, 600×291, 47 mal angesehen
      • threema-20210918-151929746.jpg

        102,35 kB, 800×389, 52 mal angesehen
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

    • Herzlichen Glückwunsch, sieht doch spitze aus und mit dem Sahara schaffst Du auch fast alle Offroadstrecken. Viel Spaß mit dem Dicken, wir sehen uns.
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Dann hat es ja geklappt!!!

      Glückwunsch zum Wrangler! Sieht gut aus!!!

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…ddd90810ae57733424c4f37ea
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Danke euch :023: .

      loboso schrieb:

      Herzlichen Glückwunsch, sieht doch spitze aus und mit dem Sahara schaffst Du auch fast alle Offroadstrecken. Viel Spaß mit dem Dicken, wir sehen uns.

      Ja hoffentlich bald mal wieder :thumbup: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

    • Herzlichen Glückwunsch zum Neuen.
      Viel Spaß damit und den Sahara kann man mindestens genauso gut aufrüsten wie den Rubicon. ;)

      Viele Grüße, Roland

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK und Tazer JL

    • Ja Sauber Ihr zwei, der sieht ja mal schick aus, und wenn es dein Kindheitstraum war, super gemacht!!!

      Viel Spaß und hoffentlich mal bis bald :023: <3 :thumbsup:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Super! Herzlichen Glückwunsch! Schaut super aus!!!

      Sei nicht traurig oder besorgt, weil es kein Rubi geworden ist. Brauchst Du so gut wie nie im normalen Offroaden hier in Europa. Evtl in Island, aber auch da hilft Höhe und Fahrkönnen.
      Solltest Du die Sperren vermissen - die lassen sich auch gut nachrüsten. Und ob Du das mit den entkoppelbaren Stabis je brauchst...?

      Sieht aber mega cool aus!
      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Gladiator: 2021 Gladiator "Sport" mit 2RY, 2SA, CSD, CWA,GCD, MRK, XMF Davor: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Vielen Dank euch allen :thumbup: .

      Er macht jeden Tag Spaß, ich steh so auf dieses Fahrgefühl :thumbsup: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

    • Paulator schrieb:

      Und ob Du das mit den entkoppelbaren Stabis je brauchst...?

      He, die sind super! Schaukelt gleich weniger im Gelände ;)
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Im Grunde braucht es die entkoppelbaren Stabis für hiesige Gelände eher nicht,
      das ist mir aber vollkommen wumpe, ich fahre einen Rubicon und ich kann wenn ichs brauchen sollte!
      Im Grunde sind die Rockslider an Rubi O. auch nur "unnötiger" Ballast - aber auch das ist mir Wurscht.

      Ist halt schade das wir so gar kein Gelände (Rock-Climbing) haben wo man das mal "legal" austesten könnte,
      im Land of Free gibt es halt viel mehr Möglichkeiten als in unserem vollkommen überregulierten und privatisierten Deutschland.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • Ich glaube das ist auch gut so, denn dann würden bestimmt viele einfach Kreuz und Querr durch unsere sowieso schon geschundene Natur brettern. Siehe die Spinner die illegal ganze Natur umpflügen, damit sie Downhill den Berg runterballern können .

      Mein Compass: Jeep Compass S 1,3 DCT 150 PS MJ 2020 Cranite Crystal Metallic / Dach Schwarz

    • Ja, das stimmt leider!
      Das mit dem Verantwortungsbewusstsein ist in einer stetigen Abwärtsspirale.

      Immer nur blöd das wegen einiger wenigen Arschl***** alle anderen über einen Kamm geschert werden.
      Zum Glück hab ich bisher nur Jeeper getroffen die NICHT zu der ***** Kategorie gehören!
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Wrangler: JEEP Wrangler Rubicon JL MJ2020 Punk'N Orange 2,2L Diesel (was sonst!)

    • The Grinch schrieb:

      Im Grunde braucht es die entkoppelbaren Stabis für hiesige Gelände eher nicht,
      das ist mir aber vollkommen wumpe, ich fahre einen Rubicon und ich kann wenn ichs brauchen sollte!
      Im Grunde sind die Rockslider an Rubi O. auch nur "unnötiger" Ballast - aber auch das ist mir Wurscht.
      Ich bezweifle daß ich jemals im Leben die Zusatzausstattung vom Rubicon brauche um irgendwo weiter zu kommen, wo ein Sahara stecken bleibt. Aber es macht vielleicht hier und da mal das Leben einfacher um entspannt durchzufahren wo man sonst hätte ackern müssen. Und die verstärkten Achsen können vielleicht mal eher den blöden "Ups"-Moment wegstecken, so daß man Werkstatt doch nur zur Inspektion sieht. ^^

      Wirklich hier brauchen tut man das ganze Auto schon nicht ...
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Ich wollte keine Diskussion über "braucht man das wirklich" lostreten!!!

      Es ging nur darum, dass der Sahara schon mehr als genug kann!! Verstehe jeden, der einen Rubicon kauft. Manchmal passt aber das Angebot nicht zur Nachfrage. Es ist zwar auch immer besser zu haben, als zu brauchen. Aber brauchen ist hier in Europa so ne Sache.


      Der Sahara von 4WD ist mega schön und stimmig in meinen Augen!!! Wenn das Gesamtpaket so passt ist doch alles perfekt. Und wenn ihm jetzt wirklich mal was fehlt: Es lässt sich ja alles nachrüsten...

      Weiterhin viel Spaß mit dem JL und dem schönen Fahrgefühl!
      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Gladiator: 2021 Gladiator "Sport" mit 2RY, 2SA, CSD, CWA,GCD, MRK, XMF Davor: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Dilldappe schrieb:

      ... Aber es macht vielleicht hier und da mal das Leben einfacher um entspannt durchzufahren wo man sonst hätte ackern müssen. ...
      Wirklich hier brauchen tut man das ganze Auto schon nicht ...
      Genau so ist es. Am matschigen Hang am Nürburgring Offroad-Gelände musste ich schon mit VIEL Gas fahren, um nicht wieder rückwärts runter zu rutschen (wie die ersten zwei Male). Der Mahindra hinter mir ist mit Diff-Sperren im Standgas hochgetuckert.

      Aber den letzten Satz meinst Du doch nicht wirklich ernst, oder? =O =O

      Paulator schrieb:

      ... Der Sahara von 4WD ist mega schön und stimmig in meinen Augen!!! Wenn das Gesamtpaket so passt ist doch alles perfekt. Und wenn ihm jetzt wirklich mal was fehlt: Es lässt sich ja alles nachrüsten...
      Absolut richtig. Stärkere Achsen wird vielleicht schwierig (und teuer), aber Stabi Disconnects sind sogar recht preiswert und helfen, alle Räder am Boden zu halten und so die Traktion zu erhöhen. Man kann die Stabis aber auch vor dem Gelände einfach abschrauben und nachher wieder anschrauben. Ist auf Dauer aber eher mühsam. Diff-Sperren gehen für beide Achsen schnell in einen mittleren 5-stelligen Bereich.
      Aber erst mal so fahren und dann sehen, wo im Gelände die größten Probleme sind und was dann zu verändern ist. Machbar ist, wie schon gesagt, mit dem Sahara auch schon fast alles, teilweise ist es halt mit etwas mehr Mühe verbunden.

      Viele Grüße, Roland

      PS: Für stärkere Achsen sehe ich noch nicht die Notwendigkeit, ich will ja keine 37" Reifen fahren oder Rock Crawling machen. Stabi Disconnects habe ich seit letzter Woche, Sperren kommen nächste Woche. ;)

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK und Tazer JL

    • Eins habe ich noch vergessen: Mit am Schönsten an dem neuen Wrangler von 4WD finde ich, dass die Wrangler/Gladiator-Fraktion hier im Forum langsam aber stetig wächst. Bisher waren wir doch eher Wenige.
      Ulm sind zwar ein paar Kilometer, aber ich hoffe doch stark, wir treffen uns irgendwo mal im Gelände. :thumbsup:

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK und Tazer JL

    • Marb0911 schrieb:

      Dilldappe schrieb:

      .
      Wirklich hier brauchen tut man das ganze Auto schon nicht ...
      Aber den letzten Satz meinst Du doch nicht wirklich ernst, oder? =O =O
      Na ja, mal Hand aufs Herz und ganz ehrlich und abseits aller Liebhaberei: der Rubicon ist schon das sinnloseste Auto was ich jemals hatte. Für alles abseits eines Offroad-Geländes ist der Renegade sinnvoller / praktischer / besser / günstiger. Aber trotzdem macht der Wrangler einen Heidenspaß! :D

      Und den wird 4WD mit seinem schicken Sahara sicherlich auch haben ^^
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Dilldappe schrieb:

      Für alles abseits eines Offroad-Geländes ist der Renegade sinnvoller / praktischer / besser / günstiger.
      Das mag sein, aber den fand meine Familie nicht akzeptabel. Und Offroad-Fahren war für mich bei einem "SUV" gesetzt. Der Wrangler mit seinem klassischen Aussehen, die G-Klasse und der Range Rover waren in der Auswahl, wenn es ein "SUV" sein sollte. Letztere wurden von meinem Konto ausgeschlossen, daher blieb nur der Wrangler. Und Sahara? Aus den oben genannten Gründen plus dem höheren Straßenkomfort. Heute würde ich es wahrscheinlich anders machen, aber jetzt austauschen? Auf gar keinen Fall.

      Aber wir geraten hier etwas OT, oder?

      Mein Wrangler: JLU Sahara MY 19, schwarz, 2,5" AEV FW, Nerf Steps, JKS Quicker Disconnects, 255/70 R18 KO2 für den Sommer, 255/65 R17 (Rubi-Felge, eingetragen) Blizzak für den Winter, Bestop Sunrider, Bawarrion AHK und Tazer JL