_blank

15000 km Koppelstange defekt

  • 15000 km Koppelstange defekt

    Hallo

    Mittlerweile habe ich meinen Jeep genau 2 Jahre und habe ihn vorgestern bei der 2.Inspektion gehabt.
    Seit 2 Wochen habe ich vorne rechts ein poltern und klappern, welches ich natürlich auch den Meister bat zu überprüfen.
    Ergebnis des Poltern vorne links war: Beide Koppelstangen vorne sind ausgeschlagen. !!!
    Kilometerstand wohlgemerkt 15tkm.
    Ist das ein bekanntes Problem ? Können wir uns darauf einstellen alle 15tkm Koppelstangen zu tauschen ???
    Die nächste Überraschung war das die Koppelstangen derzeit nicht lieferbar sind, ich wurde mit dem Auto nach Hause geschickt und bekomme dann irgendwann einen Anruf das es losgehen kann.
    Ob in 1, 2 oder 3 Wochen oder gar Monaten vermochte mir keiner mitzuteilen, da der Liefertermin im System bei Jeep als unbekannt angegeben ist.
    Eigentlich bin ich mit meinen Jeep zufrieden, aber das war ein kleiner Schock.
    Anbei: Die Start Stopp Automatik (Batterie immer unter 70% verkauften Sie mir als normal)
    Auch dem Spritverbrauch (nie unter 11liter eher 12) bei mehr als Moderator Fahrweise meiner Frau wurde als normal eingestuft.

    Trotzdem mögen wir das Auto aber hegen nun leise Zweifel ob die Entscheidung für den Jeep sinnvoll war.
    Jeep Compass Limited 1,4 170PS Automatic Black

    Mein Compass:

  • Ja die Koppelstangen sind schon bei einigen Forenmitgliedern getauscht worden (siehe entsprechende Beiträge hier im Forum) und scheinen z.t. recht schnell hinüber zu sein.

    Ist laut "meiner" Werkstatt auch bekannt (bei unserem sind sie bisher noch ok -> 31 TKm).

    Zu der Batterie bzw. Start/-Stopp Thematik gibt es hier Seitenweise Beiträge und auch ein offizielles TSB.
    Einfach mal über die Suche einlesen ;) .

    Verbrauch hängt wie immer von so vielen Parametern (Motor/ Getriebe, Streckenprofil, Fahrweise, Witterung, usw....) ab, das man da recht wenig zu sagen kann.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

  • 15000 km Koppelstange defekt

    Hallo Aldo,

    es gibt hier bereits einige Ausführungen zum Thema Koppelstange. Bei mir begann es bei 35tkm und ich habe beide Seiten selbst gewechselt. Die stabis waren drei Tage nach Bestellung da und ich habe Metall gekauft. Original ist Kunststoff. Musst mit 20-30€ pro Stück rechnen. Rad abnehmen und zwei Schrauben öffnen die ordentlich gesichert waren. Kannst auch im YouTube anschauen. Jede Seite dauerte ca. 30 Minute. Gruß TB


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Jeep Compass 1.4/170/Limited/perlweiß

    Mein Compass: 1.4 Limited

  • Moin Aldo,

    Schau doch mal bei der Fa. Meyle. Die bauen seit Jahrzehnten sogenannte HD-Parts, mit bis zu 5 Jahren Garantie. Für meinen "Willi" haben die div. Teile im Programm und in meinem ehemaligen Alfa Romeo haben einige Teile seeeehr lange gute Dienste geleistet.
    Zu Alfa-Zeiten hieß es: "Wer später bremst, ist länger schnell."
    Jetzt ist das Motto: "Eile mit Weile." 8)

    Mein Renegade: MJ 2015 - 2,0 Mjet Limited - 9-Gang-Automat - elektr. Ledersitze - Glasdach - AHK - BI-Xenon - Leistungssteigerung - Eibach Lift-Kit - 42mm Spurplatten/Achse - usw.....

  • Ja an selber bestellen hatte ich auch schon gedacht, kann sie auf vielen Seiten "lieferbar" finden.
    Preise reichen von 10 bis 40 Euro und tatsächlich in Kunstoff oder Metall lieferbar.
    Da ich ja aber noch Garantie habe (Jeep ist genau 2 Jahre alt und ich habe die 2+2 Garantie) wollte ich da eigentlich nicht selbst Hand anlegen. Nicht wegen den 20-40 Euro sondern da ich dann Angst hätte wenn der nächste Schaden innerhalb der Garantie kommt das sie einen wegen selber Schrauben einen Strick draus drehen.
    Ich werde also brav warten bis die Teile da sind.

    An @4WD

    Du schreibst für die Start/Stop Thematik gibt es ein offizielles TSB.

    Finde ich das hier oder im Internet irgendwo?

    Hatte das auch direkt bei Jeep angesprochen (als ich das Auto zur Inspektion gebracht hatte) das im Internet zu erfahren ist. das das Problem bekannt ist und es wohl Lösungen gibt.
    Der Meister verneinte dieses aber, wenn ich nun etwas offizielles zum ausdrucken hätte wäre das ja richtig super.
    Jeep Compass Limited 1,4 170PS Automatic Black

    Mein Compass:

  • Puh, auf Anhieb find ich das auch nicht.

    Hier mal ein Link zu einem Beitrag von @blob , der wiederum diverse Threads zur SSA verlinkt hat.

    Da musst du dich allerdings selbst mal durchwühlen.
    Irgendwo müsste das TSB aufgeführt sein...
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

  • Habs doch gefunden ;) .

    Im Beitrag von @hasche ist es beschrieben, beziffert und als PDF angehängt :023: .


    Start- Stopp Automatik
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

  • kann es sein, dass es bei dem Koppelstangen-Problem um das im JEEP TSB #9004338 (siehe angehängtes pdf) Beschriebene geht?

    Zitat:
    "LINK KIT, Stabilizer Bar For Jeep Compass built prior to January 4, 2021, when servicing the stabilizer bar links. There is a new metal end, any vehicle with the prior design of a plastic end should be replaced in axle sets. Inspect the current ends for a plastic end, if present replace both front or rear as a set."
    Dateien
    Schöne Grüße :023:
    Helmut

    Mein Compass: MX, Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar

  • braunger schrieb:

    Hallo Aldo,

    es gibt hier bereits einige Ausführungen zum Thema Koppelstange. Bei mir begann es bei 35tkm und ich habe beide Seiten selbst gewechselt. Die stabis waren drei Tage nach Bestellung da und ich habe Metall gekauft. Original ist Kunststoff. Musst mit 20-30€ pro Stück rechnen. Rad abnehmen und zwei Schrauben öffnen die ordentlich gesichert waren. Kannst auch im YouTube anschauen. Jede Seite dauerte ca. 30 Minute. Gruß TB


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo Aldo

    Ich weiss dass dein Beitrag schon einige Jahre alt ist, dennoch frage ich Dich:
    Weisst Du noch von welcher Firma / welche Marke Du die Koppelstangen aus Metall gekauft hast?

    Und welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?

    Ich werde höchstwahrscheinlich auc neue Koppelstangen für die Vorderachse meines Jeep Compass kaufen und weiss jetzt nicht ob ich die Kunststoff oder Metall Koppelstangen kaufen soll.

    Was könnt ihr mir dazu sagen?

    Von SPIDAN, von SIDEM und von MAPCO gibt es sie aus Metall.

    Von TRW, von Lemförder und von Febi Bilstein gibt es sie aus Kunststoff.

    Welche soll ich kaufen und einbauen?

    Geht das einbauen auch wenn nur ein Vorderrad angehoben ist? Und wenn ja, wie gut?

    Mein Auto: Jeep Compass 1.4 MultiAir 125 kW (170 PS), 9-Gang-Automatikgetriebe, AWD, MY2018

  • Pendelstützen sind dazu da, dass die Räder sich nicht in Kurvenfahrten nach aussen neigen (Wanken).
    Wenn du dein Auto an einer Seite anhebst (verschränkst) übst du Druck auf diese Pendelstützen aus und dann wird es schwerer die richtig passend einzusetzen.
    Somit wäre es von Vorteil einen richtigen Wagenheber direkt unter das Differential der Vorderachse zu packen - oder so und den Wagen so anzuheben, dass die Achsen frei sind.
    Bitte auch auf das Drehmoment achten beim fest ziehen. Pendelstützen werden zu 80% so gekillt. Entweder aus Geldgier oder Unwissenheit.
    Meina: WK2, BJ_08/2013, EZ_02/2014
    Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
  • rubin schrieb:

    Pendelstützen sind dazu da, dass die Räder sich nicht in Kurvenfahrten nach aussen neigen (Wanken).
    Wenn du dein Auto an einer Seite anhebst (verschränkst) übst du Druck auf diese Pendelstützen aus und dann wird es schwerer die richtig passend einzusetzen.
    Somit wäre es von Vorteil einen richtigen Wagenheber direkt unter das Differential der Vorderachse zu packen - oder so und den Wagen so anzuheben, dass die Achsen frei sind.
    Bitte auch auf das Drehmoment achten beim fest ziehen. Pendelstützen werden zu 80% so gekillt. Entweder aus Geldgier oder Unwissenheit.
    Hallo Rubin

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich habe keinen Wagenheber, der es schafft am vorderen Differential die gesamte Vorderachse anzuheben/in die Luft zu heben.
    Also brauche ich dafür entweder zwei Wagenheber (einer für das rechte Vorderrad und einer für das linke Vorderrad) oder eine Hebebühne.

    Eine Hebebühne habe ich leider auch nicht. Deshalb wäre für eine Hebebühne eine Mietwerkstatt sinnvoll.
    In einer Mietwerkstatt kann man außer der Hebebühne auch einen Schlagschrauber mieten.

    Ist ein Schlagschrauber für den Ausbau der Koppelstangen sinnvoll oder sogar erforderlich?

    Mit wie viel Drehmoment wird die neue Koppelstange angeschraubt?

    Soll ich Koppelstangen aus Kunststoff von TRW, oder Lemförder oder von Febi Bilstein kaufen?

    Oder soll ich Koppelstangen aus Metall vom SPIDAN oder von SIDEM oder von MAPCO kaufen?



    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,
    Christo

    Mein Auto: Jeep Compass 1.4 MultiAir 125 kW (170 PS), 9-Gang-Automatikgetriebe, AWD, MY2018

  • Moins,

    ich hatte mir seinerzeit Mapco-Koppelstangen eingebaut. Ob Metall oder Kunststoff ist an sich egal, die Stangen werden auf Zug und Druck belastet, das schafft der Kunststoff auch. Es sind ja die Gelenke, die das Zeitliche segnen.
    Soweit meine Erinnerung noch zurückreicht: originale KS brauchen SW 18 und Torx, für die Mapcos ging dann 17er SW und Inbus. Ich habe sie gut handfest angezogen (ca. 30 Nm).

    @1.4MultiAir
    Du kannst dir auch mit Hilfe von Holzbalken eine Möglichkeit schaffen, die VA mit einem Wagenheber aufzubocken (sofern vorhanden ;) )

    Gruß
    Markus
    Hippopotomonstrosesquippedaliophobie - die Angst vor langen Wörtern....................kein Wunder..........

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 Diesel-PS, Pearl White mit foliertem Dach, AHK