Olli's Gardasee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Olli's Gardasee

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Guten Abend ihr Wissbegierigen,

      Wie der Ein oder Andere vielleicht mitbekommen hat, war ich gerade eine Woche am Gardasee. Nach ca 11-12 Jahren endlich mal wieder und es hat sich fast nichts verändert. :1f605:

      Die Hinfahrt durch Österreich + Vinschgau war leider grauenvoll, extrem viel Reiseverkehr mit Stau und Umleitungen. Man sah zwar Gegenden, wo man nie hinkäme, doch mit Kids ne 11 Stunden-Fahrt ist irgendwann unlustig.

      Die Auffahrt in Castello di Brenzone zur Unterkunft hatte täglich schon Herausforderungscharakter, steil, mehrfach geflickt, eng und steil .... Gassi mit dem Hund war ..... Sportlich.

      Unter der Woche durfte ich meinen Traum umsetzen und den Monte Baldo per Passsträßchen umrunden. Natürlich auf typisch engen italienischen Landstraßen. Ohne Guide sind die Berge tricky !!!

      Ich hatte bis zuletzt gehofft, dass ich mich mit einem italienischen Forumskollegen treffen kann, doch leider schlug das fehl. Trotz aller Bemühungen. Bin ja schon länger mit denen in Kontakt.

      Egal, es war trotzdem ein Erlebnis !!

      Die Straßen auf den Bergen ist so eng, dass 2 PKW stückweise nicht aneinander vorbei können, dh ab in den Dreck oder der Schwächere muss rückwärts. Was tatsächlich einmal zutraf, da musste ein Pkw mit folgendem M-Klasse gut 150m zurück, weil hinter uns bereits 5-6 Wagen standen.

      Die Aussicht und die Fahrt um den Monte Baldo waren grandios !!!

      Heimwärtz sind wir über das Hahntenjoch gefahren , ein weiteres Hilight ..... Denn so viel Natur, Berge und Kühe haben wir schon ewig nicht mehr gesehen. Selbst die Kids waren überwältigt.

      Und zum Abschluss schauten wir was Meister Pauli Neues auf dem Hof stehen hat.

      Meine Frau meinte zum Abschluss, also so viele Renegades und die anderen Dinger (Compass) wie in Italien hat sie auch noch nie gesehen. :1f602: :1f602: :1f602:

      Gruß Olli
      Bilder
      • IMG_20210816_144128.jpg

        72,35 kB, 600×450, 43 mal angesehen
      • IMG_20210816_114324.jpg

        222,94 kB, 800×600, 41 mal angesehen
      • IMG_20210816_114634.jpg

        108,56 kB, 600×450, 39 mal angesehen
      • IMG_20210816_132734.jpg

        69,26 kB, 600×450, 38 mal angesehen
      • IMG_20210816_132443.jpg

        91,98 kB, 600×450, 37 mal angesehen
      • IMG_20210816_144128.jpg

        72,35 kB, 600×450, 36 mal angesehen
      • 20210821_181447.jpg

        72,21 kB, 450×600, 41 mal angesehen
      • IMG_20210821_170033.jpg

        173,63 kB, 800×600, 38 mal angesehen
      :lol: 1000 % offroad-süchtig :oops:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • Super, Danke fürs teilen !!!
      Bist Du auch Offroad gefahren, oder nur Bergstraßen ?
      Wenn ja, mehr Details ?

      Wenn Du bei Pauli warst (in Oy oder Buchloe ?) hätte es bei uns auch einen Kaffee gegeben... ;)

      Mein Renegade: Wrangler JL Sport 2019, Gekko, 2.0 Benziner + Renegade Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, usw. + Renegade Trailhawk 2015, Orange, Diesel forever...

    • Leider gab s nur Landsträßchen und kurze Feldwege in Italien.

      Auf dem Heimweg wollten wir in Pfronten zu Abend essen, doch leider war die Ziel-Wirtschaft megaüberfüllt.
      So hab ich s in Oy vergeblich versucht, so sind wir an Pauli vorbei zur A7.
      :lol: 1000 % offroad-süchtig :oops:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D