kaufberatung Jeep Grand und normal cherokee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kaufberatung Jeep Grand und normal cherokee

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Guten Abend an alle,

      ich bin momentan sehr an den jeep cherokee ab 2014 interessiert und an den grand cherokee aber gleichzeitig sehr unerfahren in sachen jeep.

      ich würde einfach gerne wissen was sind eure erfahrungen mit diesen beiden fahrzeugen?
      worauf muss ich bei den beiden achten wenn ich einen gebrauchten kaufen möchte? (hatte was gelesen von getriebe problem beim cherokee mit der software? beim grand cherokee bin ich noch nicht so schlau geworden)
      welchen von beiden würdet ihr empfehlen und vorallem warum.
      Beide modelle gefallen mir deswegen wollte ich gerne eure meinung bzw eine kleine beratung für einen neuling in der jeep welt :D
      Bei beiden wäre es am liebsten ein diesel Baujahr ab 2014 aufwärts aber gebraucht da kein geld für einen neuwagen da ist.
      optisch und von der größe gefällt mir der grand cherokee das kleine stückchen besser bin aber auch nicht vom cherokee abgeneigt.


      Mein Fahrverhalten ist eher entspannt 130 tempomat auf der autobahn und ne menge Landstraße. Offroad eher selten aber durch die berge und die vielen kleinen landstraßen mit nicht dem besten belag bei uns und dem vielen schnee im winter bräuchte ich was zuverlässiges in sachen allrad gerade auch weil ich gerne langsträcke fahre und im auto gerne weit weg urlaub mache und auch oft im auto penne.

      und nund genug fragen jetzt brauche ich antworten :D

      würde mich über eure beratung freuen!!!

      Mein Auto:

    • jeep8788 schrieb:

      ...Bei beiden wäre es am liebsten ein diesel Baujahr ab 2014 aufwärts aber gebraucht da kein geld für einen neuwagen da ist.
      ...
      Eine Alternative wäre eine Tageszulassung
      Ciao

      Manfred

      Wer gendert, kann mit den Feinheiten der deutschen Sprache nicht umgehen.

      Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

    • 130 km/h ist auch meine Geschwindigkeit. Meine 200 DieselPS lassen keine Wünsche offen. Erst mal ein Zugfahrzeug finden was ca. 2,5 T zieht. Problemlos. Im letzten Winter eine Woche Katastrophe in Hannover, Standbahn. Busse nichts geht mehr. Meine Frau hat meinen Jeep bekommen. Allrad, um keine Fragen aufkommen zu lassen, ein Sahneschnittchen.
      Gruß Hans
      PS: Wenn die "Neuen" etwas weniger Leistung haben, ist m.E. kein Problem. Der Cherokee ist ein absoluter Arbeiter.
    • Der Cherokee ist halt technisch das modernere Auto, der Grand Cherokee bietet mehr Platz und eine andere Motor-Getriebe Kombi.

      Dein Fahrprofil können wohl beide sehr gut.

      Im Auto pennen geht evtl. (je nach Körpergröße) im GC etwas besser.

      Zu den jeweiligen technischen Details müsstest du dich mal in unseren jeweiligen Unterforen hier umschauen.
      Da gibts einen Haufen Infos, das würde hier jetzt den Rahmen sprengen :023: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

    • Jetzt mal ohne Blödsinn:
      In wenigen Wochen verkaufen wir unseren Cherokee, da wir auf ein batterieelektrisches Auto umsteigen. Aus keinem anderen Grund.
      Wie Du hier im Forum nachlesen kannst, wollten wir damals (2015) auch einen GC kaufen und sind deshalb zum Jeep-Händler gefahren.
      Als wir auf dem Rückweg waren, hatten wir einen Cherokee KL gekauft, da unsere Kinder schon aus dem Haus waren und ein „kleiner“ Indianer für 2-3 Personen absolut ausreichend ist. Diese Entscheidung haben wir keine Sekunde bereut. Bis heute nicht.
      Durch berufliche Veränderungen macht für uns ein Diesel aber absolut keinen Sinn mehr, weshalb wir jetzt auf ein BEV umsteigen werden.
      Unser KL hat erst 62.000 km auf der Uhr und sieht wirklich noch aus wie neu.
      Bei Interesse bitte PN.
      2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
      ZU VERKAUFEN !!!
      Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro und Honda Shadow 1100 ACE SC32 (Made in USA)
      Voraussichtlich ab Nov. 21: Škoda Enyaq iV 80x Sportline (Voll-Elektrisch mit Allrad)
      Wallbox 11 kW von Elvi (NL), gespeist von einer eigenen PV-Anlage mit 10 kWp

      Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

    • Ich hatte erst den GC als WK2, den habe ich nach 4 Jahren gegen einen KL getauscht und
      den Tausch nie bereut. Nur der Kpfferrraum des KL ist bedeutend kleiner wie beim GC.
      Aber Steuer und Verbrauch bedeutend weniger.
      Im Verbrauch liegen ca. 1,5 Liter zwischen GC und KL. Bei Spritmonitor kann man das am besten sehen.
      Der KL steht dem GC in Punkto Zugleistung fast nichts nach. Unser KL hat bisher den 1,9-WW über 30.000km
      anstandslos gezogen.
      Ich kann den KL uneingeschränkt empfehlen.
      Am Besten als 2016er, dann hat er Euro6
      Viele Grüße

      Seemen28


      braucht der kleine Indianer im Durschnitt, mit 50% WW-Betrieb

      Mein Cherokee: 2,2l Limited, 200PS, 9 AT, Technikpaket, AHK, Standheizung, Spurplatten

    • Ich bin vom GC (2002er WG, fast 16 Jahre gefahren) über den Compass (2018er 2 Jahre gefahren) zum KL gekommen.
      Kann das Modell ab 2019 absolut empfehlen, der aktuelle GC ist mir mittlerweile zu groß geworden, der Compass zu klein.
      Der KL ist perfekt (hat sogar die Abmessungen wie ein alter GC).

      Ich bin wieder zuhause angekommen und total happy.
      Das einzige was ich ab und zu vermisse ist der V8. :/
      Gruß Fr@nky

      Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 T-GDI MY 2019 EZ 08/20 in Firecracker Red mit Falken Wildpeak AT3WA / VOLL bis auf Panorama Dach

    • @VisitorSam
      Hallo Namesvetter,
      ja ich habe ein Kind. Allesdings braucht das keine Babyschale mehr, sondern fuhr den Brummer selber, bis es nun das eigene Auto hat.
      Die Rückbank sind ja eigentlich auch nur zwei vollwertige Plätze mit einem Notsitz in der Mitte.
      Meine Zustimmung zu @Fr@nky Beitrag bezieht sich auf den Wohlfühlfaktor in dem Fahrzeug und den fehlenden V8.
      Ich habe allerdings eine Fahrt mit fünf Personen in einem Pkw immer nur als Notlösung angesehen.

      Frank
      -------------------------------------------------------------------------
      Streite nicht nicht mit einem Idioten! Im Verlauf zieht er dich auf sein Niveau
      und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung.

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Overland 2,2 My2019, Active Drive I, AHK, Diamond Black Pearl.

    • jeep8788 schrieb:

      und nund genug fragen jetzt brauche ich antworten

      würde mich über eure beratung freuen!!!
      So. Jetzt mal meine 5-Cents.
      Budget-technisch, motor-technisch und größen-mäßig ist da schon ein großer Unterschied zwischen dem JC und dem GC. Ich hab jetzt den 2 JC und liebe ihn immer noch. Hätte ich noch Scheinchen übrig würde ich mir noch einen Trailhawk zum spielen holen.

      Zwischen den 2014 - 2018 (JC 1) und den 2019 - bis heute Modellen sind beim JC schon ein Paar Unterscheide.
      - Aussehen
      -Verbaute Materialien
      - Funktionalität
      - Motor
      - Getriebe
      - Händling
      - Android Auto

      Den JC 1 würde ich ab dem Modell 2016 empfehlen da sich nach Release 2014 schon einiges dort verändert hat (elektrische Beifahrersitz, Motor 170 - 200 PS beim Diesel, Getriebe ohne ruckeln, )
      Der JC 2 ist ein gute Weiterentwicklung und fühlt sich insgesamt griffiger an. Getriebe und 194 PS Motor harmonieren perfekt zusammen. Die Innenraum-Materialien haben sich verbessert und die elektrische Ausstattung (z.B. LED Licht) sind schon recht nett. Ich habe dem Umstieg auf den JC 2 nicht bereut (hauptsächlich wegen den 24 PS mehr).

      Wir sind zu dritt und meine Tochter brauch oft die Allrad-Disco oder das Indianer-Taxi um vom Land ins Leben gebracht zu werden. Ja er ist kleiner als der GC, ich finde Ihn aber handliche auf der Straße und Platzprobleme hatte ich definitiv noch keine. Selbst wenn wir zu fünft (inkl. Schwiegereltern) meine Schwägerin besuchen (immerhin 170 km hin und wieder zurück) haben wir alle genug Platz im Auto. Total genial ist das Soundsystem von Alpine - 500 Watt Spassfaktor (deswegen auch Allrad-Disco).

      Kleine Manko ist der kleinere Kofferraum im JC. Bisher hab ich alles rein bekommen was ich wollte, ist aber manchmal echt knapp geworden. Beide (JC1 und JC 2) haben eine verschiebbare Rückbank mit Neigungsverstellung (damit kann man den Kofferraum noch mal vergrößern und trotzdem kann man noch gut hinten sitzen).Beim JC 1 ohne elektrischen Beifahrersitz konnte man diesen Sitz noch total umklappen so dass man schmale Gegenstände bis 2m locker Laden kann. Mit elektrischem Beifahrersitz geht dass nicht mehr.

      Der GC mit 3,0 l Diesel ist schon echt ne Hausnummer. Richtig tolles Gefährt, hab hin und wieder mal mit der Anschaffung geliebäugelt. Doch für mich ist der GC ein bisschen zu groß, zu teuer und hat technisch nicht all zuviel zusätzliches zu bieten. OK, wenn Du Luftfederung möchtest dann muss ein GC sein. Aber ich glaube,die Anschaffungs-, Wartungs-, versicherungs- und Zubehörkosten beim GC sind schon deutlich höher als beim JC.

      Solltest Du einen JC 1 ins Auge fassen, scheue Dir die Türfalzen von innen an. Da hatte der ein oder andere JC 1 kleine Rostprobleme.
      Hoffe ich konnte Dir ein bisschen Helfen.

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)