Kaufinteresse und Technikfrage(n)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufinteresse und Technikfrage(n)

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hi ,
      ich werde evtl. bald einen Grand Cherokee besitzen....Aber...
      ich habe folgendes Problem bzw. folgende Fragen... Habe vor zwei Wochen ein GC WK2 3.0 CRDI 250PS auf einer sehr bekannten Gebrauchtwagenbörse gesehen , EZ.: Mitte 2014 ...
      Vor einer Woche hatte ich auch Kontakt zum Verkäufer (KFZ-Gebrauchtwagenhändler) ... Er meint : Das Auto ist Unfallfrei (aber im Inserat steht das nicht , wurde bisher auch nicht korrigiert, was mich stutzig macht)..
      Ich werde im Fall des Kaufes vorher das Auto einer Gebrauchtwagenuntersuchung zB. bei DEKRA unterziehen und der Verkäufer hat das ebenfalls vorgeschlagen...Ob ich den Wagen kaufe hängt vom Ergebnis der Untersuchung ab und von folgenden 2 Problemen , die ich hoffentlich mit eurer Hilfe aufklären kann...
      2 Probleme sind's (abgesehen von oben geschildertem...)...
      1. Die Laufleistung beträgt ca. 90000KM . Das Fahrzeug ist alle ca. 10000-12000km einmal zur Inspektion, die 1. Inspektion wird jedoch bei ca. 40000km angegeben ( und dann 50000,62000,84000)
      Das ist doch alles andere als normal , oder ? Soweit ich weiß , macht man die Inspektionen gerade am Anfang eher häufiger und wartet keine 40000KM bis zur Ersten...
      Ich vermutete zuerst, dass er keine Angaben hat oder in der Gebrauchtwagenbörse die Angaben vergessen hat... allerdings meinte er am Tel. das das normal sei bei den GC WK2 , das man die 1. Inspektion erst sehr spät macht (40000km)... also gehe ich jetzt davon aus das er keine Angaben dazu hat ....das lässt mich zusammenzucken ...könnt ihr mir helfen, indem ihr mir schreibt, wie die normalen Service-/Wartungsintervalle sind bei diesem Auto , vorausgesetzt alle 12000km sind verkehrt ( bei anderen Autos sind es nämlich 20-30 TKM)?? UND vor allem: Ist es normal das die 1. Wartung erst bei 40000KM gemacht wurde?? Falls NEIN : Wie kriegt man das heraus ( im Scheckheft scheint das nicht zu stehen, sonst würde doch ein KFZ-Händler das angeben , genauso wie er angeben würde, das das Fahrzeug Unfallfrei ist (s.o.) ... aber das ist nur meine Vermutung..)
      2. Das Fahrzeug habe ich persönlich an einem leicht regnerischen Tag gesehen . Der Verkäufer versicherte mir , das das Fahrzeug seit Wochen still steht ( auch an dem Tag,an dem ich mir das KFZ angeguckt habe ) . Die Reifen sahen tatsächlich danach aus, das das Auto kein cm bewegt worden ist (trocken bis auf die Stelle der Reifen , welche Kontakt mit dem Boden haben und ca. +3cm drüber/hoch ) . ABER mir ist aufgefallen das auf der rechten Seite komplett und hinten links die Radhausverkleidungen immer im hinteren drittel bis zur Höhe wo der Reifen oben endet nass waren ( als wäre man gefahren bei regen bzw. nasser Straße... vorne links jedoch staubtrocken!!) ...Ist das ein Undichtigkeitsproblem oder normal ...??

      Vielen Dank schonmal im Voraus für jede Hilfe

      Mein Grand Cherokee:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BORON ()

    • Zuerstmal willkommen im Forum :023: .

      Ich hab deinen Beitrag mal ins GC Unterforum verschoben, du hattest ihn im Cherokeebereich gepostet.

      40.000 KM für die erste Inspektion stimmt sicher nicht.
      Ich kann dir für den GC das Intervall für den ersten Service nicht sicher sagen.
      Allerdings dürfte es hier nicht lange dauern, bis du eine verbindliche Info dazu bekommst ;) .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • Also zur ersten Inspektion mit 40k : Das kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

      Ich hatte eine Connection die mir bei Jeep/Chrysler die VIN durch den Computer hat laufen lassen.
      Dort sind alle Aufenthalte und Arbeiten vermerkt die bei einem offiziellen Jeep-Service gemacht wurden.
      Allerdings könnte ich mir vorstellen dass die Leute mittlerweile mehr auf den Datenschutz achten und solche Daten nicht rausgeben, wäre aber einen Versuch wert.

      Zur Feuchtigkeit im Radhaus: Das kann durchaus sein, sollte es stärker geregnet haben, das können die Auslässe sein für das Wasser vom Dach, z.B. Schiebedach, Heckklappe, etc.
      Bei meinem Granny (WG) lief das auch über die Radhäuser ab.
      Gruß Fr@nky

      Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 T-GDI MY 2019 EZ 08/20 in Firecracker Red mit Falken Wildpeak AT3WA / VOLL bis auf Panorama Dach

    • Wenn ich soviel Zweifel am Fahrzeug und Händler hätte, wäre es dann nicht besser ein anderes Fahrzzeug/ anderen Händler zu suchen? Ich nehme an es handelt sich um einen "Fähnchenhändler" Autos billig einkaufen, nichts dran machen weil auch keine Ahnung und mit Aufschlag wieder verkaufen. Ich denke es ist besser 1-3T€ mehr zu kalkulieren. Der GC ist jetzt sieben Jahre alt, wenig Kilometer, aber das kann man ja auch wieder bezweifeln. Wenn sich so ein Fzg als Möhre entpuppt, was man bei der Probefahrt nicht unbedingt gleich feststellen kann, dann kommen die Tränen.
      Gruß Hans
    • Hallo, und herzlich Willkommen.

      Zum Thema Wartung: (Das Checkheft habe ich jetzt nicht zur Hand),
      aber....
      alle 10000 - 12000km ist eigentlich Quatsch, denn gemäß Wartungsplan in der Betriebsanleitung beginnt beim Diesel der erste Service nach 12 Monaten oder bei 20000km. (12000km beim Benziner). Danach alle 20000km wiederkehrend. Der Grand C. hat on Board eine Ölwechselanzeige, die dir zeigt, wann der nächste Service fällig ist. Und wie viele km seit dem letzten Service gefahren sind. (Vorausgesetzt, es wurde beim letzten Service auf null gesetzt).Das kannst du auch bei einer Fahrzeugbesichtigung mit den linken Tasten auf dem Lenkrad abrufen.

      Ob die Zahlen plausibel sind kannst du ja prüfen, wenn du die in der Ölwechselanzeige angezeigten gefahrenen Km seit Ölwechsel auf die Km Zahl im Serviceheft bei letzter Inspektion aufrechnest. Dann müsste ja der im Kombiinstrument / Tacho angezeigte Gesamtkilometerstand bei rauskommen.
      Schau auch mal nach Ölzetteln, Aufklebern für Bremsflüssigkeitswechsel, Klimawartungen etc. Manchmal kleben Werkstätten sowas in den Motorraum.

      Zu den feuchten Radkästen kann ich nichts sagen, da hab ich noch nie drauf geachtet.
      Zu den Kilometern... für einen 2014er völlig ok / gut.
      Was ist es für ein Modell? Ein Overland oder Summit?

      Ein kleiner Tipp... Wenn Du einen GC besichtigst, sollte das Auto nichts an Technik an Bord haben, von der Du noch nichts weißt. Informiere Dich vorher im Netz genau über die Ausstattungen und wie sie bedient werden.. Die komplette Bedienungsanleitung des 2014er findet man als Pdf im Netz. Nur so kannst Du auch alles prüfen. Es wird vieles über das Touchscreen Display gesteuert. Fahr auch das Luftfahrwerk mal komplett rauf und runter.
      Schau Dir das alter der Batterie an. Sie ist unter dem Beifahrersitz. Anhängerkupplung.. der Haken liegt im Kofferraum im Reserverad.. Seh in dir an...

      All das halte ich für wichtiger, als Feuchtigkeit im Radkasten bei Nieselregen.
      Frag den Händler nach einer einjährigen Gebrauchtwagengarantie. Die kann nur er als gewerblicher Händler abschließen, du als Käufer leider nicht. Die kostet zwar etwas, aber das fließt gerne in die VB. ein. Dann hast du schon mal ein besseres Gefühl.

      Und .... wenn man will und kann, dann, lässt sich alles manipulieren. Jedes Serviceheft, Steuergerät, jede Anzeige. Neue Pedalgummis, neue Scheibe / Scheinwerfer ... ach, es gibt so viele Tricks... Wenn du all dem nicht traust, dann musst du wohl neu kaufen. Ein Risiko ist ein Gebrauchter halt immer.
      Viel Glück

      Mein Grand Cherokee: 2017 SRT schwarz

    • Wenn es regnet muss das Wasser vom Panorama-/Schiiebdach iwo hin und dann dürfte es im Radkasten hinten runter und raus laufen...
      Beim Kauf schaut man doch eh im Reserveradkasten ob alles trocken und Rostfrei ist.
      ... und 90tkm ist nicht viel für ein Mädchenauto. Meiner ist BJ 09/2013 und EZ 04/2014 und hatte im November letzten Jahres nur 113tkm auf der Uhr
      WK2 - BJ 08/2013 - EZ 02/2014
    • Rubin, was ist den ein Mädchenauto? :*

      BORON,, mir sind das zuviel wenn und aber, und zuviel Misstrauen in deinem Post, vielleicht solltest du nochmal neu anfangen mit der Suche und dir die guten Tips von Tyrotec zu Herzen nehmen,... :023:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)