Er quietscht beim langsam fahren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Er quietscht beim langsam fahren

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Heute Abend bin ich mit offenen Fenstern auf Parkplatz Suche gewesen und da fiel mir auf, dass er so ab 10 kmh quietscht. Nicht beim lenken oder bremsen, sondern einfach beim rollen oder fahren. Es hört sich für mich nach einem Geräusch aus der Gegend sehr Vorderachse an. Ich kann leider nicht sagen wie lange das schon da ist. Es klingt wie ein ungeöltes Fahrrad. Sobald ich schneller als 40 werde, verschwindet es. Letzte Inspektion ist knapp 3 Wochen her. Hat jemand eine Idee?

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, 2.0 Hurricane, Falken Wildpeak AT3WA

  • Irgendwelcher Dreck oder Steinchen o.ä. an/ in der Bremsanlage (Scheiben, Bremsklötze, Bremsattel)...?
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

  • So ein Quietschen hatte ich auch mal. War aber ein Waldweg schuld.
    War nur bei lansamer Fahrt zu hören und zuhause fand ich per Endoskop-Camera ein Steinchen, das an der Bremsscheibe rieb.
    Konnte den dann ohne Demontage irgendwie anstupsen und er fiel zum Glück raus auf den Boden.
    Muss jetzt nicht das Gleiche sein - hat aber auch gequietscht und zwar ziemlich.
    Vom Rad-Nachziehen kann das sicher nicht sein.
    Grüße vom Trailhaker

    ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk 4xe Colorado Red, Kennwood, AHK, alle möglichen Bepper, Höherlegung, Spurverbreiterung und rote Haken

  • Prüf mal ob die Räder leicht drehen wenn möglich, vielleicht schleift da irgendwo die Bremse hinten.
    Oder kontrolliere nach längerer Fahrt die Temberaturen, ob da eine Felge auffällig heiß ist.
    Bei mir immer hinten links aufgetreten.




    Hatte ich schon öfters das Problem, so wirklich 100%ig hab ich es nie wegbekommen seit 2 Jahren ist irgenwie doch Ruhe eingekehrt.
    Doof nur das der Fehler immer nur sporadisch war.
    Jeep Cherokee KL 140 PS Schalter + Jeep Wrangler JK 177 PS Automatik

    Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK

  • Jeep Fachwerkstatt weiß nicht was los ist, behält den Wagen eine Woche. Kann das Problem nicht lösen. Ich brauch den Wagen und hole ihn ab, ohne Veränderung. Muss beruflich nach NRW, halte dort bei einem Reifenhändler. Der nimmt sich 20 minuten Zeit: Achsmanschetten.
    Der Gummi quietscht. Werde es bald bei einem (anderen) Jeep Händler machen lassen...
    Was zur Hölle ist das für ein Service bei Jeep? Wtf

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, 2.0 Hurricane, Falken Wildpeak AT3WA

  • Super, dass die Ursache gefunden wurde und es sich zumindest nicht nach einem kapitalen Problem anhört. Das mit dem Autoservice ist manchmal so wie bei den Ärzten. Da hilft manchmal auch eine Zweitmeinung. Dann viel Erfolg bei der Reparatur!

    Mein Cherokee: Cherokee KL limited, granite crystal metallic, MY16, 2.2D, 200PS, 4WD, AD I, Assistenzsysteme, Winterpaket, Panoramadach, Standheizung

  • FranklinFlyer schrieb:

    Jeep Fachwerkstatt weiß nicht was los ist, behält den Wagen eine Woche. Kann das Problem nicht lösen. Ich brauch den Wagen und hole ihn ab, ohne Veränderung. Muss beruflich nach NRW, halte dort bei einem Reifenhändler. Der nimmt sich 20 minuten Zeit: Achsmanschetten.
    Der Gummi quietscht. Werde es bald bei einem (anderen) Jeep Händler machen lassen...
    Was zur Hölle ist das für ein Service bei Jeep? Wtf
    Guten Abend FranklinFlyer

    die Achsmanschetten gibt es bei Jeep nicht einzeln gibt es nur mit Antriebswelle

    am besten du besorgst dir eine aus dem Zubehör ansonsten wirst du „Arm“

    Gruß

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee KL ADII: BJ 2018

  • Da kommt außen ein bisschen Talkum ran, und schon quietschen die nicht mehr, vorrausgesetzt, innen befindet sich Fett, wenn nicht, brauchst Du eh die ganze Welle.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi

  • Alex493 schrieb:

    die Achsmanschetten gibt es bei Jeep nicht einzeln gibt es nur mit Antriebswelle
    So richtig glauben kann ich dass nicht aber man wird ja vom Jeep "Service" regelmäßig eines Besseren belehrt.

    Rockauto jedenfalls kann das. Aber auch das wäre mir zu teuer, umständlich und zeitaufwendig. Ein schnöder Gummi ist kein Hexenwerk und kommt grundsätzlich aus China. Also ein passendes Ding beim Schrauber einbauen lassen - Haltbarkeit dürfte dann wohl nicht schlechter sein wie das Original. Auf jeden fall billiger.

    Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

  • andiausHN schrieb:

    Alex493 schrieb:

    die Achsmanschetten gibt es bei Jeep nicht einzeln gibt es nur mit Antriebswelle
    So richtig glauben kann ich dass nicht aber man wird ja vom Jeep "Service" regelmäßig eines Besseren belehrt.
    Rockauto jedenfalls kann das. Aber auch das wäre mir zu teuer, umständlich und zeitaufwendig. Ein schnöder Gummi ist kein Hexenwerk und kommt grundsätzlich aus China. Also ein passendes Ding beim Schrauber einbauen lassen - Haltbarkeit dürfte dann wohl nicht schlechter sein wie das Original. Auf jeden fall billiger.
    andiausHN

    ich spreche da leider aus Erfahrung
    Bei mir wurde ein Stoßdämpfer auf Garantie ausgetauscht und dabei haben die mir die Achsmanschette beschädigt (hat aber laut Werkstatt keiner gemerkt und haben es abgestritten)
    Es wäre mir selbst passiert mit einem Stein (die Achsmanschette war ganz am Reifen beschädigt und wenn man die Antriebswelle gedreht hat hat die Beschädigung genau dort gepasst wo der Stoßdämpfer sitzt)
    Die haben wir dann einen Kostenvoranschlag nur für das Teil gemacht das lag bei 1700 € ohne Mehrwertsteuer
    Nach reichlich Terror haben sie es dann übernommen
    Mit Ersatzteilen hat es Jeep leider nicht so

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee KL ADII: BJ 2018

  • andiausHN schrieb:

    Alex493 schrieb:

    die Achsmanschetten gibt es bei Jeep nicht einzeln gibt es nur mit Antriebswelle
    So richtig glauben kann ich dass nicht aber man wird ja vom Jeep "Service" regelmäßig eines Besseren belehrt.
    Rockauto jedenfalls kann das. Aber auch das wäre mir zu teuer, umständlich und zeitaufwendig. Ein schnöder Gummi ist kein Hexenwerk und kommt grundsätzlich aus China. Also ein passendes Ding beim Schrauber einbauen lassen - Haltbarkeit dürfte dann wohl nicht schlechter sein wie das Original. Auf jeden fall billiger.
    Kann ich auch bestätigen. Ein paar Monate, nachdem ich meine Antriebswelle neu hatte, war "zufällig" die Manschette dieser Welle defekt. Vermutung: Beim Einbau der Welle gepfuscht. Konnte ich natürlich nicht beweisen. Auch hier hätte es die Manschette nur komplett mit Welle gegeben (absolutes Unding!) Lösung: Einfach eine Standardmanschette beim Schrauber um die Ecke einbauen lassen. Danach gab es keine Probleme mehr.
    O|||||||O


    2021 Wrangler Unlimited Rubicon 2.0 T-GDI sting grey
    Vorher: 2014 Cherokee Trailhawk Deep Cherry Red


    Das NewJeepForum auf Facebook!

    Mein Wrangler: 2021 JLU Rubicon, Sting Grey, almost Stock, HardTop, most options.