_blank

Kauf eines Renegade Phev; Neuvorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kauf eines Renegade Phev; Neuvorstellung

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo, ich bin neu hier im Forum und fahre aktuell einen SRT Bj. 2016 und trage mich mit dem Gedanken, einen Renegade Trailhawk 4xe zu kaufen, da ich aus beruflichen Gründen in Zukunft häufiger unterwegs bin, vorwiegend auf Kurzstrecken und öfters auch in der Stadt. Jetzt bin ich natürlich neugierig, wie das Auto sich so fährt und was die Zuverlässigkeit des neuen Antriebs betrifft und die Alltagstauglichkeit...Design und Ausstattung haben mich sowieso schon überzeugt... Ich konnte beim Händler bereits eine Testfahrt absolvieren in einem Compass, und das hat mir nicht schlecht gefallen...
      Bei der Farbwahl schwanke ich zwischen Stingray mit schwarzem Dach und dem matten Grün, wobei der Händler nicht sicher war, ob das matte Grün bestellbar ist...
      Mit freudlichen Grüseen, P.

      Mein Grand Cherokee: Jeep Grand Cherokee SRT 2016

    • Herzlich willkommen im Forum.

      Gute Hand bei der Farbwahl und dann kurzweilige Wartezeit.
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • wie das Auto sich fährt, kann ich Dir nicht sagen, weil ich eines der vielen anderen habe aber „Herzlich Willkommen“ hier,

      Stephan
      Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand, höher gelegt mit Trekfinder, Spurverbreiterung 50mm

      Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

    • willkommen hier!
      ja, ist eine Entscheidung die man treffen muss (oder nicht)
      Ich habe mein „Autofahrer“-Leben immer V8 gefahren und ich möchte immer noch nicht darauf verzichten. Meine Frau hatte ein BMW Cabrio mit dem 6-ender und ist auf den Compass 4xe umgestiegen.
      Ich trauere noch ein bisschen dem 6-Zylinder nach aber der 4xe ist auch ein tolles Auto. halt nicht sooo sportlich aber es geht gut vorwärts...

      Mein Compass: 4xe S, first edition, alpineweiss

    • Tach Paul,

      schön, dass du hier bist. Natürlich kann dir keiner sagen: nimm dieses oder jenes Auto und such dir selber die Farbe aus.
      Ich kann nur für mich sagen, dass mein Renni 4xe als Nachfolger meines alten Renni 4x4 für mich absolut passt.

      Meine Auto-"Randbedingungen": Allrad + als Neurentner fast alle Fahrten nur noch unter 50km am Tag + Laden zuhause.

      Dann noch paar persönlichen Nebenbedingungen wie "Jeep" vorne drauf, Trailhawk Abzeichen, Renegade-Schriftzug auf den Vordertüren, AHK, ansonsten Farbe egal - Hauptsache sie ist irgendwie rot.

      Würde das für mich nicht zutreffen, sähe die Sache anders aus. Aber so ist mein 4xe einfach passend für mich und keiner mag mir das so schnell ausreden. Soll mal einer versuchen :)
      Eigentlich fahr ich nur mit Sonne vom Dach rum und red mir ein, dass das (fast) nix kostet.

      Wegen der Zuverlässigkeit müssten wir uns und in paar Jahren nochmal unterhalten, aber ich bin da recht zuversichtlich. Kenne aber auch keine Firma, die nicht mal eine oder mehrere Nieten gebaut hat und Kunden die leider gezogen haben.
      Eine Batterie plus ein Elektromotor ist jedoch grundsätzlich mal einfacher gestrickt als ein Verbrenner plus Getriebe und kann gar nicht so viele Fehlerquellen haben. Schon klar, dass für die vorderen Räder auch ein Verbrenner mit Getriebe arbeitet. Aber eher selten.

      Bislang jedoch keine Mucken und ab Ladentheke alles einwandfrei und das Fahrgefühl - wollte nicht "Gleitgefühl" schreiben - stell ich mir in einem RR nicht wesentlich besser vor. Zumindest nicht, wenn man selber chauffiert - wäre da nicht der Lautsprecher unter 20km/h.
      Und wenn's mal juckt, gibts Fahrmomente - nein Drehmomente jenseits der 500 und noch 240 Pferdchen zum losgallopieren bei Fahrmodus "S".

      Sodele, jetzt weißt du zwar nicht mehr für dich, aber mehr über mich. Viel Spass bei "deiner" Autofindung. Ich denke aber, sie geht in eine gute Richtung. Insbesondere bei Kurzstrecke und wenn du zuhause Laden könntest.


      Grüße vom Trailhaker


      Und zugegeben, der 64er 5L V8 Dodge Pickup, den ich heute gesehen habe, hört sich besser an als mein Lautsprecher... ;(
      Wann kann man endlich den Sound vom 4xe Lautsprecher selber einspielen !!! :saint:
      Jedes Popelhandy kann das scho lang :cursing:

      ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk 4xe Colorado Red, Kennwood, aAHK, alle möglichen Bepper

    • Willkommen hier :)

      Ich benutze den Renegade primär für den Weg zur Arbeit und Kurz- bis Mittelstrecken am Wochenende und bin absolut zufrieden. Das Auto gefällt mir auch erstmals optisch sehr gut, was mir bei einem Auto bisher immer ziemlich egal war. Es ist kompakt genug für die Stadt, aber ich habe komfortabel genug Platz, und ich kann auch die ganze Familie (5) mit Hund reinquetschen. Es ist höchst modern aber in der Komplexität beherrschbar, und es kann sogar über Waldwege fahren :)

      Die Sitze könnten sicherlich noch etwas besser sein, und die Software bleibt weit hinter ihren Möglichkeiten und dem Marketing* zurück. Erinnert sich noch jemand an die Neigungsanzeige?

      *) Wenn ich daran denke, was alles an Funktionen für September 2020, Ende 2020, nun Ende 2021 angekündigt war:

      Bitte beachten Sie, dass die Konnektivitätsdienste für Kundenbetreuung, Fahrzeugzustandsbericht, At-Home Digital Assistant, Fahralarme, Eco Score, Fahrzeugzustandswarnung, Benachrichtigungen im Fahrzeug, Send & Go, POI Search, Live-Wetter/ Live-Verkehr/ Live-Blitzer, Tankstellensuche/ Parkplatz (nur 4xe Hybrid) ab etwa Ende 2021 aktiv sein werden.

      Empfehlenswert ist sicherlich noch die eigene Wallbox (die auch nicht unbedingt von Jeep kommen muss), um das Auto komfortabel laden und ggfs. auch vorklimatisieren zu können.

      Mein Renegade: "Rotes Eichhörnchen" - Jeep Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red mit Kenwood und Schiebedach, geladen mit Solarenergie