Händlernetzkündigung: Stellantis macht Tabula rasa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Händlernetzkündigung: Stellantis macht Tabula rasa

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Jetzt geht es den Händlern an den Kragen, mal sehen, wer überlebt.

      autohaus.de/nachrichten/autoha…macht-tabula-rasa-2890861
      4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • Das wird spannend und ich tippe mal, das wird einige erwischen! Da ist jede Menge im Umbruch... Wir werden uns noch wundern, wie sich die Auto- insbesondere die Offroadfahrzeugszene verändert.

      Ganz klar wird das im letzten Absatz:
      "Der Autoriese kündigte außerdem an, dass bis 2025 in Europa 98 Prozent der angebotenen Fahrzeugmodelle elektrifiziert seien. Bis 2030 soll diese Quote auf 100 Prozent steigen. Bis 2025 würden 35 Prozent aller verkauften Fahrzeuge Low Emission Vehicle (LEV) sein, im Jahr 2030 dann 70 Prozent. Ab 2023 soll sich dieser Prozess stark beschleunigen. "Stellantis möchte eine Spitzenposition in diesem Wandel einnehmen, indem es sein Netzwerk mit einem ausreichenden zeitlichen Vorlauf neu aufstellt", hieß es."

      Ich empfehle mal einen Blick in die Zukunft zu werfen ->jeep.dk Und dort die Modellauswahl...
      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Gladiator: 2021 Gladiator "Sport" mit 2RY, 2SA, CSD, CWA,GCD, MRK, XMF Davor: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Vor allem muss sich die FCA-Sparte nun darauf einstellen, endgültig nichts mehr zu sagen zu haben. Die Franzosen sägen gnadenlos alles ab, was FCA-Wurzeln hat. Nach der kompletten FCA-Führungsmannschaft und den FCA-Landes-Importeuren wurden nun letzte Woch sogar bei Motorvillage die FCA-Leute zum Teufel gejagt und durch PSA-Leute ersetzt. Und als Machtdemonstration hat Tavares auch gleich noch einen Franzosen an die Spitze der italienischten aller italienischen Automarken gesetzt: Alfa Romeo wird nun von einem PSA Mann aus Frankreich regiert!

      Bei den FCA-Händlern wird es auf jeden Fall die meisten Opfer zu beklagen geben, innerhalb der PSA-Gruppe ist ja schon aufgeräumt worden.
      4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • Joh, wie praktisch daß bis dahin das Leasing ausläuft. Fall sie mir dann die Werke dichtmachen hat sich Thema Jeep wohl erledigt ... 100km zur Inspektion fahr ich sicher nicht. :thumbdown:
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Wrangler: Wrangler JL Rubicon MY21 2.0l T-GDI in Sting Gray, Hardtop, AHK, BF Goodrich T/A KO2 -/- Renegade Limited MY20, Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet

    • Na dann bin ich mal gespannt was mit dem Dealer hier in Kassel wird. Ob er von dieser Politik betroffen ist, hab noch nichts gehört. Bin ja diese Woche noch mal da - mal sehen ob ich was höre.

      Gruß aus der Mitte von Deutschland
      Renegade Trailhawk 2.0 Multijet 170 PS, K&N Luftfilter; 9 Gang AT, 4x4, PDC, Navi 6.5, Bj. 7/15, AHK, Keyless Go, Klima, Tempomat, Multi Lenkrad, 16" Alu MAK, mit AT Breifung 225/70-16, Höherlegungungs Kit von Fa. Taubenreuther

      Wrangler JL Unlimited Rubicon Recon 2.2 Sky One-Touch, 285/70 17 auf AS Rock 8 x 17 - ET38, K&N Luftfilter, Vario S AHK - Expedition Schnorchel - Rugged Ridge Third Brake Light von Offroadnetwork

      Mein Auto: Renegade Trailhawk 2.0 Multijet, Wrangler JL Rubicon Recon 2.2 Sky One

    • PSA versucht sich für die nächsten 20 Jahre aufzustellen. Ob die Klimaziele der Politik realistisch sind oder nicht, wer als Autobauer überleben will, muss sich anpassen.

      Einige Händler, wie Dinnebier, haben es richtig gemacht. Ein breites Angebot an Marken, auf verschiedene Standorte verteilt.
      Andere, wie Stamm in Solingen haben die Standardmarken und dann die wunderbaren RAM und Wrangler. Oder Köhler in Potsdam, die speziell die Nische Ami Car bedienen, RAM, Ford Ranger, Wrangler, Durango, Charger….. :P .

      Das ist die Zukunft wer als Kunde hier noch Autos mit Seele kaufen möchte geht in 5 Jahren zum Spezialisten.

      Mein Renegade: MY20, Limited, 110 KW, DCT, Black Pack, LED, Blue Shade

    • ..tjo, das ging "damals" schon los, als Fiat Chrysler gekauft hatte und zu FCA wurde.
      Als dann die Giulia / Stelvio auf den Markt kamen/kommen sollte, haben sie den Händlern Vorgaben gemacht,
      wie sie u.a. die Verkaufsräume zu gestalten haben (ähnlich den Vorgaben bei VW, z.b. beim Verkauf des R8, etc.)
      Da viele, vor allem die kleinen Händler, es nicht "Wuppen" konnten, z.b. "Marmorböden", etc. zu verlegen
      (auf eigene Kosten natürlich) haben viele kleinere Händler den Vetrag dann nicht verlängert bekommen.

      Am Ende kam dann folgende raus..dass
      - der "kleine" alteingesessene Händler, die AR Lizenz verloren und somit auch aus dem Werkstattnetz "rausflogen"
      - der "Glaspalast" der u.a. mit Renault, Dacia Geld vedient, nun die AR Lizenz bekommt...

      Blöd nur, dass mann im "Glaspalast" die "alten" Alfa-Romeos (also, alles was älter ist als der 159er) nicht warten kann, da
      ihnen einfach das Spezialwerkezeug, sowie die Reparaturunterlagen fehlen.
      (habe ich am "eigenen" Leib erfahren dürfen..:)

      Dazu kommt, dass der Stundenlohn für Alfa-Romeo dann in den Glaspalästen dreistellig wurde....
      liegt aktuell bei ~ 120€..
      bei meiner Werkstatt und den anderen, ehemaligen AR-Werkstätten, liegt sie gerade mal bei 75€..

      Ähnliches auch bei Jeep, hier der, alteingesessene Händler/Werkstatt, der auch RAM, etc. "importiert" dort liegt
      der Stundenlohn für meinen SRT bei 100€...
      Im Glaspalast, sage und schreibe 150€ !!

      Wirtschaftlich macht das bei den BWL'ern ja Sinn, dass mann die "Kräfte" zusammenzieht, dass mann aber
      das große Wissen und langjährige Erfahrung mit "Füßen" tritt und daher die Qualität der Reparaturen schlechter wird,
      ist erstmal völlig egal.

      Bin echt gespannt wie das mit Alfa, etc. weitergeht...
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • Ja! In den kommenden Jahren wird sich sicher mehr verändern, als in den 30 Jahren zuvor.

      Für mich persönlich bedeutet dies, meinen Jeep und den Riva nimmt meine Tochter mit zu Coester hier in Kassel. Da wird sich soweit erst mal nichts ändern. Die sind ja schon zum reinen FIAT und Abarth Dealer zurückgestuft/kastriert worden.
      Meinen GT bekommt eh nur PS Schulze in Hünfeld in die Finger für Arbeiten, die ich nicht selbst machen kann und möchte.

      Aber ganz ehrlich, meine Fahrzeugwahl ist gewachsen und nun letztlich mit der absehbaren Veränderung in dem Bereich fix getroffen worden. Neuanschaffungen plane ich so schnell nicht mehr. Von daher schaue ich mir das als Beobachter an - vor allem die Elektrifizierung im KFZ Bereich - sorry jetzt an alle Fans, die einzigen E-Autos fahren bei mir auf der Carrerabahn.

      Bleibt insgesamt nur zu hoffen, dass alle Veränderungswütigen nicht vergessen, dass nicht wenige Arbeitsplätze an dem System AUTO hängen.

      So lange noch genug bezahlbarer Treibstoff zur Verfügung steht, bleibe ich mit meinen 56Jahren als Einzelschicksal friedlich und entspannt.

      Mein Renegade: Limited MY20 Weiß | 2.0 Multijet 140PS | 4WD LOW, 9GZF |+1" Eibach | LED | 8,4" Navi | 18"-LM Schwarz 225/55 R18 |Spurplatten 15mm --- Alfa Romeo GT 3.2 V6 Q2 --- Fiat 500C "Riva" 0.9 TwinAir 105CV

    • PS-Schulze = gute Wahl :)

      Wegen die Händlersterben..

      Ich finde es halt mittlerweile Blöd, wenn ein KFZ eines Herstellers habe aber unterschiedliche Baujahre, dass ich dann
      zu verschiedenen Werkstätten fahren muss, weil die eine das eine od. andere KFZ nicht warten kann :( :(

      Ist das eigentlich nur bei "FCA / Selantis" so, oder auch bei den Franzosen, etc...dass mann hier nicht zu einjeder
      Werkstatt fahren kann um das entsprechende KFZ warten lassen...
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • Die Zeiten, dass du mit mehreren Generationen eines Konzerns, in einer Werkstatt gut versorgst wirst, sind wirklich leider vorbei.
      Bedingt durch den Druck und die Vorgaben in den Autohäusern, nimmt sich keiner mehr die nötige Zeit und hat auch nicht mehr das Fachwissen.
      Ich plane mir noch den Spass zu erlauben, wenn beim ALFA GT der nächste ZR ansteht, mal zu den Diagnosesteckerartisten des Neu-ALFA-Dealers hier in KS zu fahren und anzufragen :D

      Mein Renegade: Limited MY20 Weiß | 2.0 Multijet 140PS | 4WD LOW, 9GZF |+1" Eibach | LED | 8,4" Navi | 18"-LM Schwarz 225/55 R18 |Spurplatten 15mm --- Alfa Romeo GT 3.2 V6 Q2 --- Fiat 500C "Riva" 0.9 TwinAir 105CV

    • Wenn s ja die Richtigen trifft, mit denen es die ganze Zeit schon Ärger gibt, wär s ja gut. Leider machten sich in der Vergangenheit schon sehr viele Jeep-Werkstätten unbeliebt.

      Allerdings hoffe ich auch, das Stellanis sich nicht nur auf die E-Zukunft fokussiert, denn soooo ökologisch ist das auch nicht.
      Das Netz, die Versorgung und die Nachhaltigkeit sind da noch lange nicht perfekt.

      Wichtig wären Alternativen in den Antrieben und weiterhin auch Fahrzeuge zum Spaßhaben.

      Klingt sehr interessant was kommt und die nächsten 10 Jahre werden das auch.

      Hoffen wir, dass unsere Autos noch lange heben und dann werden wir sehen, ob man noch Offroaden kann oder nun noch alle brav tuckern.
      :lol: 1000 % offroad-süchtig :oops:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • Als Forum-Neuling kann ich den Post von @O.König nur unterschreiben. Leider musste ich auch feststellen, dass sich Jeep-Werkstätten unbeliebt machen/gemacht haben.
      Von daher sollte es eine vernünftige Selektion geben.

      Vor allem sollte es den Händler treffen, bei dem ich gekauft habe. Zum Glück gibt es hier in der Region Hannover noch FCA-Händler die sich mit Jeep auskennen.
      Auch wenn ich wg. Inspektion jetzt 35 statt 11 Km fahren muss.

      Gruß
      Frank
      -------------------------------------------------------------------------
      Streite nicht nicht mit einem Idioten! Im Verlauf zieht er dich auf sein Niveau
      und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung.

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Overland 2,2 My2019, Active Drive I, AHK, Diamond Black Pearl.

    • @Krischan meiner war Sellmann in Lehrte.
      Die erste Inspektion werde ich beim Autohaus Blank in Gehrden machen lassen.
      -------------------------------------------------------------------------
      Streite nicht nicht mit einem Idioten! Im Verlauf zieht er dich auf sein Niveau
      und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung.

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Overland 2,2 My2019, Active Drive I, AHK, Diamond Black Pearl.