_blank

Ein Renegade bekommt Unterboden- und Hohlraumschutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Renegade bekommt Unterboden- und Hohlraumschutz

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hier ein schönes, ausführliches Video zum Thema:



      Wer sein Auto gerne länger intakt halten will, für den ist das sicher von Interesse.
      Meiner Meinung nach eine der sinnvollsten Investitionen in den Werterhalt eines Automobile. :023:

      Mein Compass: Jeep Compass Trailhawk, MY19, 2.0 Multijet 170 PS, 4WD Low, 9-Gang-Automatik, Schwarz-Metallic, Xenon, abnehmbare AHK

    • Stimmt!, das wäre auch was für Freddy,.....
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Wenn nicht mehr vorarbeiten wie im Film anliegen (Rostentfernung):

      kommt er mit Umwandler 1 Dose , meinetwegen 2 aus,
      Dinitrol kostet so grob 60€ per Dose
      wieviel müssen verarbeitet werden?

      Inkl. aller anfallenden Arbeiten vorher wie nachher
      zb.: Reifen, Unterfahrschütze ab/anmontage,
      Equipment denke ich :
      knapp unter / an die 900 €

      würde es in do it yourself nicht kosten, Preis ist : machen lassen
      Elektrisch fahr ich nur auf der Kirmes.....

      Mein Renegade: MY 17; MY SKY, Benziner, 1,4 Ltr.,170 PS Autom. ,Ambilight , 230 Volt Steckdosen, Haltegriffe, Türschlossabdeckungen, abn.Ahk, Last erhöht auf 1500 KG; Vollwertiges Ers.Rad auf Alufelge, Omaha Orange, Eibacher höher, Eibacher breiter, Trittbretter,alles ABE, Scheiben 3M verdunkelt, K & N Filter, Stahlunterfahrschutz Motor, Taubenreuther Unterfahrschutz, 8Fach el. verst. Ledersitze, beheizbar wie Lenkrad,Steuerungsoption Leder Limited,Smarttouch 6,5" Tech.Paket, Alarmanlage, Seitenschutzplanken, Einstiegsleisten/Heckklappenchrom, ,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wanderer ()

    • der gute Mann hat auf seinem Kanal viele Videos zu diesem Thema...irgendwann hat er (glaube ich) auch Mal nen Preis genannt...ich weiß aber beim besten Willen nicht wie viel.

      Allerdings ist er Österreicher, also die Anreise ist eh etwas weit...und auch sehr ausgebucht.

      Einfach Mal vor Ort googln

      Mein Compass: Jeep Compass Trailhawk, MY19, 2.0 Multijet 170 PS, 4WD Low, 9-Gang-Automatik, Schwarz-Metallic, Xenon, abnehmbare AHK

    • Im Endeffekt wird sich das aber nur der drunter machen (lassen) der vorhat seinen Untersatz laaaaange zu behalten.

      Wer nach ca, 3-4 Jahren neu kauft, wechselt lässt das sein
      da das ausgegebene Geld nicht mehr reinkommt.

      Zumal mann/Frau das direkt nach kauf machen sollte, und nicht wenn schon behandlungswürdige Flugrostnester vorhanden sind.

      Dennoch gilt auch hier: besser spät als nie....
      Aber das ist ne andere Sache.
      Elektrisch fahr ich nur auf der Kirmes.....

      Mein Renegade: MY 17; MY SKY, Benziner, 1,4 Ltr.,170 PS Autom. ,Ambilight , 230 Volt Steckdosen, Haltegriffe, Türschlossabdeckungen, abn.Ahk, Last erhöht auf 1500 KG; Vollwertiges Ers.Rad auf Alufelge, Omaha Orange, Eibacher höher, Eibacher breiter, Trittbretter,alles ABE, Scheiben 3M verdunkelt, K & N Filter, Stahlunterfahrschutz Motor, Taubenreuther Unterfahrschutz, 8Fach el. verst. Ledersitze, beheizbar wie Lenkrad,Steuerungsoption Leder Limited,Smarttouch 6,5" Tech.Paket, Alarmanlage, Seitenschutzplanken, Einstiegsleisten/Heckklappenchrom, ,

    • Tja, und da der Fossile Verbrenner noch lange bei mir bleiben soll interessiert mit das schon sehr,... ^^ welche Mittel hat der Österreicher verwendet? (Dialekt :rolleyes: )

      Seilerfett? Welchen Rostumwandler?

      Ich würde dann einfach mal in den Werkstätten nachfragen?
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Elektrisch fahr ich nur auf der Kirmes.....

      Mein Renegade: MY 17; MY SKY, Benziner, 1,4 Ltr.,170 PS Autom. ,Ambilight , 230 Volt Steckdosen, Haltegriffe, Türschlossabdeckungen, abn.Ahk, Last erhöht auf 1500 KG; Vollwertiges Ers.Rad auf Alufelge, Omaha Orange, Eibacher höher, Eibacher breiter, Trittbretter,alles ABE, Scheiben 3M verdunkelt, K & N Filter, Stahlunterfahrschutz Motor, Taubenreuther Unterfahrschutz, 8Fach el. verst. Ledersitze, beheizbar wie Lenkrad,Steuerungsoption Leder Limited,Smarttouch 6,5" Tech.Paket, Alarmanlage, Seitenschutzplanken, Einstiegsleisten/Heckklappenchrom, ,

    • Super danke dir, :023: ist dieses Dinotrol das Seilfett??
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • nun, es gibt wohl unterschiedliche Hersteller,

      je nach bestehender %ueller "Seilschaft" mit einem Handelsvertreter wird die eine o. andere Werke wohl ein unterschiedliches Produkt verwenden.

      seilfett als unterbodenschutz - Bing video

      hier mal speziell für Dein Seilfettanliegen:

      Ein Unterboden ohne Seilfett, der andere mit Seilfett. Der Vergleich - Bing video

      Wir wohl aufs gleiche hinauslaufen wie:
      was ist besser: Caramba, Balistol oder WD40......
      Elektrisch fahr ich nur auf der Kirmes.....

      Mein Renegade: MY 17; MY SKY, Benziner, 1,4 Ltr.,170 PS Autom. ,Ambilight , 230 Volt Steckdosen, Haltegriffe, Türschlossabdeckungen, abn.Ahk, Last erhöht auf 1500 KG; Vollwertiges Ers.Rad auf Alufelge, Omaha Orange, Eibacher höher, Eibacher breiter, Trittbretter,alles ABE, Scheiben 3M verdunkelt, K & N Filter, Stahlunterfahrschutz Motor, Taubenreuther Unterfahrschutz, 8Fach el. verst. Ledersitze, beheizbar wie Lenkrad,Steuerungsoption Leder Limited,Smarttouch 6,5" Tech.Paket, Alarmanlage, Seitenschutzplanken, Einstiegsleisten/Heckklappenchrom, ,

    • wanderer schrieb:


      Wir wohl aufs gleiche hinauslaufen wie:
      was ist besser: Caramba, Balistol oder WD40......
      Kenau!
      Sind alles drei Kriechöle, nur Caramba kann zudem noch als "Rostlöser" angewendet werden (ich weiß, weit her geholt).
      Wenn schon Rost da ist, dann nützt ein "Rostlöser" oder ein Kriechöl auch nicht mehr,
      dann braucht man einen "Rostumwandler", mit nachgeschaltetem Rostschutz (Lack, Hohlraumversiegelung und/oder Unterbodenschutz).
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!
      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.
      Sic semper tyrannis

      Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

    • Jawohl Grinch, Du hast recht.

      Ich hatte diese 3 Kriechöle nur als Beispiel genannt, genauso hätte ich
      ----Was ist besser: Rolex, Omega oder Sinn---- angeben können.

      Auch für Betriebsstoffe gibts Glaubenskriege, da schwört der eine darauf, der andere darauf.
      So wars gemeint. :023:
      Elektrisch fahr ich nur auf der Kirmes.....

      Mein Renegade: MY 17; MY SKY, Benziner, 1,4 Ltr.,170 PS Autom. ,Ambilight , 230 Volt Steckdosen, Haltegriffe, Türschlossabdeckungen, abn.Ahk, Last erhöht auf 1500 KG; Vollwertiges Ers.Rad auf Alufelge, Omaha Orange, Eibacher höher, Eibacher breiter, Trittbretter,alles ABE, Scheiben 3M verdunkelt, K & N Filter, Stahlunterfahrschutz Motor, Taubenreuther Unterfahrschutz, 8Fach el. verst. Ledersitze, beheizbar wie Lenkrad,Steuerungsoption Leder Limited,Smarttouch 6,5" Tech.Paket, Alarmanlage, Seitenschutzplanken, Einstiegsleisten/Heckklappenchrom, ,

    • Ich kenne einige Videos vom Holzknecht.

      Er weist regelmäßig auf die verwendeten Produkte hin, ohne jetzt übermäßig Werbung zu machen oder alles aus seinem Webshop anzupreisen.
      Soweit macht er schon einen sehr glaubwürdigen Eindruck und zeigt auch regelmäßig Autos, die er vor Jahren in Behandlung hatte.

      Er hatte lange als Rostwandler Brunox verwendet, ist aber jetzt aus Verarbeitungsgründen auf den Rost-Primer von KL gewechselt.

      Beim Schutzanstrich hat er lang das klassisch Seilfett angewandt, weil sehr günstig, leicht zu verarbeiten bei guter Haltbarkeit.

      In der Fläche verwendet er inzwischen auch Mal Wachse, die sind aber aufwändiger (muss man leng erwärmen) und haben in den Hohlräumen und engen Blechfalzen nicht die krichfähigkeit von Fett, das im Sommer immer wieder weich wird und aufs neue in die Fugen eintritt. Beides kann im Sommer Mal Flecken hinterlassen.

      Was man aber nicht unterschätzen sollte ist: die saubere und gewissenhafte Ausführung!
      Da ist der Holzknecht echt ein Vorbild: immer gut vorbereitet, alles Demontiert, alles abgeklebt, gewissenhaft entrostet, pingelig Rostwandler verteilt, satt und lückenlos Wachs oder Fett aufgetragen.
      Und das jahrein, jahraus.
      Diese gewissenhafte Arbeitseinstellung lassen leider so einige im Handwerk arg vermissen..

      Mein Compass: Jeep Compass Trailhawk, MY19, 2.0 Multijet 170 PS, 4WD Low, 9-Gang-Automatik, Schwarz-Metallic, Xenon, abnehmbare AHK