Hintere Fenstergummis halten nicht die Position...

  • Hintere Fenstergummis halten nicht die Position...

    ...ich hatte ja bereits einige kleinere Problemchen mit diversen Türgummis. Bei Fahrzeugauslieferung stand bereits von der hinteren linken Beifahrertür die Dichtung extrem ab die wurde dann vom Jeep Vertragshändler anstandslos getauscht. Über den Winter hielt sie auch in der korrekten Position aber nun löst sie sich schon wieder. Man kann die Dichtung wieder in Position drücken aber die kommt in kürzester Zeit immer wieder hoch hab das Problem auch schon öfters beim Renegade gesehen. Hat irgendwer nen Tipp wie man das Problem einfach selbst lösen kann ? Denke mal die Dichtung ist doch nur drauf gesteckt oder ?
    Bilder
    • PXL_20210329_161916903.jpg

      89,33 kB, 337×600, 166 mal angesehen

    Mein Renegade: 1.0 Dreizylinder / Limited MY20

  • Lieber Moses.....

    Was soll, macht denn der Frdl.?

    Neues Gummi, andere Rahmen, andere Blenden????

    Er wird sie irgendwie evtl. —— fällt mir so ein— warm machen, in die Länge ziehen, etwas IN! Den Schlitz einbringen damit’s klemmt &&&

    Aber mehr auch nicht. Ich freu mich für Jorgo wenn’s ne tolle Lösung gibt aber das der jetzt teure Gummis im / am Rahmen austauscht, neeee, nicht nochmal!
    Würde mich echt überraschen.
  • Aber hatte damit hier noch nie jemand zu tun ? Kann man dieses Gummi selbst einfach so abziehen ? Finde keine Explosionszeichnung der hinteren Türen....informiere mich halt lieber bevor ich etwas kaputt mache ^^ Bin erst im September wieder in der Vertragswerkstatt (hoffe ich jedenfalls) und extra wegen so ner Dichtung hinfahren ist ja bischen lächerlich. Meine Werkstatt ist aber schon ziemlich großzügig was Garantiesachen angeht.....kann ich nicht meckern ehrlich.....

    Mein Renegade: 1.0 Dreizylinder / Limited MY20

  • Aber da geht es ja eher um die Dichtungen der vorderen Türen.....da gibt es natürlich auch so eine Art Ziergummileiste aber mich interessiert wie die von der hinteren Tür als einzelnes Teil aussieht finde nirgendwo Bilder davon....

    Mein Renegade: 1.0 Dreizylinder / Limited MY20

  • Update zur Info: Die Vertragswerkstatt hat nun zwei mal die Fensterschachtleiste auf Garantie getauscht und einmal versucht zu kleben alles aber nur mit mäßigen Erfolg. Denen mache ich keinen Vorwurf die geben sich echt Mühe. Es liegt somit nicht an der Leiste sondern an der Aufnahme an der Tür. Die ist ja einfach nur aus Metall wo die Leiste drauf gesteckt wird weitere Teile gibt es nicht. Ich habe auch bei anderen Renegades beobachtet das es wenn immer nur die Beifahrertür auf der Fahrerseite ist die dieses Problem aufweist. Man muss wohl damit leben wenn man nicht am Blech rumhämmern möchte....hat jemand das selbe Problem und hat sich da irgendwie selbst geholfen ? Ich habe mir gedacht wenn die irgendwann wieder weiter absteht das ich einfach son doppelseitiges gummiähnliches Klebeband auf die Aufnahme an der Tür klebe und dann die Leiste wieder drauf drücke :(

    Mein Renegade: 1.0 Dreizylinder / Limited MY20

  • Ich hatte das beim Free Willy, Diesel Limited, vorne im kleinen Fenster, Garantie getauscht alles schick!!

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Ja sieht auch Grütze aus....eine Dichtung vorne wurde bei mir auch schon getauscht das ist ja gleich immer inklusive Dreiecksfenster sieht bei mir jetzt auch top aus. Aber die Fensterschachtleiste hab ich jetzt selbst "repariert" und zwar habe ich diese Metallhalterungen mit einer flachen Zange einfach etwas zurück gebogen dadurch konnte ich die Fensterschachtleiste weiter runter drücken. Dann noch am Ende so ein doppelseitiges dickes durchsichtiges Klebeband auf Metalschiene drauf geklebt und die Leiste fest drauf gedrückt. Bis jetzt hält es und sieht fast schon perfekt aus und keinen Kratzer gemacht :1f60e: :1f44d:

    Mein Renegade: 1.0 Dreizylinder / Limited MY20

  • Hallo zusammen,

    gestern gucke ich so am Auto lang ...und sehe, dass die hintere rechte Türdichtung "wellaform" ist. ist nicht dolle, aber oben liegt die "Lippe" nicht mehr an
    Hat/kennt das boch jemand von euch?

    und wenn ja... ab zum Frdl.?

    ...wieso das auf dem Kopp ist...keine Ahnung

    Gruss aus BS

    Rainer

    Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel, Schalter, - ist halt ein Italiener-

  • Jeep , bekannt, ab zum Händler, GARANTIE :thumbup:

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Hallo,
    so langsam glaube ich, es liegt ausschließlich an mir. (roter Reiter auf der Akte oder so)

    Habe der Werkstatt mal eine e-mail, mit Bildanhang, geschickt und gebeten, mir zu sagen, wann ich denn mal kommen könnte.
    Ich dachte, da könnten sie mal gucken, wie das so aussieht und in Ihrem Kalender was 'raussuchen. Seit über zwei Wochen NULL Reaktion. Weder per mail noch sonstwie. Man hätte ja auch schreiben können, dass man nix per mail macht oder sowas. aber ..nada...

    Nun werde ich doch mal anrufen.

    das Verhalten passt aber leider ins Bild, denn auf die FCA Qualitätsabfrage haben die sich auch nicht bei mir gemeldet, obwohl zugesagt.
    Kopp runter und aussitzen. Schade eigentlich.
    Gruss aus BS

    Rainer

    Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel, Schalter, - ist halt ein Italiener-

  • RNB schrieb:


    Habe der Werkstatt mal eine e-mail, mit Bildanhang, geschickt und gebeten, mir zu sagen, wann ich denn mal kommen könnte.
    Ich dachte, da könnten sie mal gucken, wie das so aussieht und in Ihrem Kalender was 'raussuchen. Seit über zwei Wochen NULL Reaktion. Weder per mail noch sonstwie. Man hätte ja auch schreiben können, dass man nix per mail macht oder sowas. aber ..nada...

    Nun werde ich doch mal anrufen.
    Maring oder Sellmann? Ich habe mit Mails insgesamt schlechte Erfahrungen gemacht bei allen Werkstätten. Anrufen ist immer besser...
  • RNB schrieb:

    Hallo zusammen,

    gestern gucke ich so am Auto lang ...und sehe, dass die hintere rechte Türdichtung "wellaform" ist. ist nicht dolle, aber oben liegt die "Lippe" nicht mehr an
    Hat/kennt das boch jemand von euch?

    und wenn ja... ab zum Frdl.?

    ...wieso das auf dem Kopp ist...keine Ahnung


    Ich habe auf einigen Fotos vom neuen Facelift aus Brasilien die selben welligen Dichtungen gesehen.....früher hab ich mir nie Gedanken über Dichtungen gemacht bis ich mir den Renegade gekauft habe. Seitdem ganz großes Thema

    Mein Renegade: 1.0 Dreizylinder / Limited MY20

  • Rainer, ja ist leider so, darfst nicht so viel erwarten ^^ immer nerven, per Telefon und mail, ich hab auch den roten Reiter, aber nun scheint man gerade mal um mich "bemüht" das Ergebnis ist allerdings offen.

    Meine Türdichtung haben sie problemlos getauscht, als ich es bei dem Inspektionstermin angesprochen habe.

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Krischan schrieb:

    RNB schrieb:

    Habe der Werkstatt mal eine e-mail, mit Bildanhang, geschickt und gebeten, mir zu sagen, wann ich denn mal kommen könnte.
    Ich dachte, da könnten sie mal gucken, wie das so aussieht und in Ihrem Kalender was 'raussuchen. Seit über zwei Wochen NULL Reaktion. Weder per mail noch sonstwie. Man hätte ja auch schreiben können, dass man nix per mail macht oder sowas. aber ..nada...

    Nun werde ich doch mal anrufen.
    Maring oder Sellmann? Ich habe mit Mails insgesamt schlechte Erfahrungen gemacht bei allen Werkstätten. Anrufen ist immer besser...
    Hi,
    der zweite... mit dem ersten bin ich gleich nach Auslieferung durch gewesen.
    Gruss aus BS

    Rainer

    Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel, Schalter, - ist halt ein Italiener-