Anschlußgarantie ja oder nein ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anschlußgarantie ja oder nein ???

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo zusammen,

    ich hatte ja die Tage von meiner Ersatzteilmisere berichtet. Jetzt kommt in mir der Gedanke auf, die Werksgarantie
    (24 Monate ) doch zu verlängern.
    Habe noch bis Ende April Zeit mich zu entscheiden. Die Frage ist, lohnt das und wenn ja welche Variante soll man
    nehmen? Basic, Comfort oder Premium?
    Ich schwanke zwischen Comfort und Premium, wobei die Premiumvariante besagt, sie leiste für
    alle mechanischen und elektrischen Bauteile. Comfort ist da etwas eingeschränkt auf insgesamt 15 Baugruppen
    ( Motor Achsantrieb Getriebe Bremsen Klimaanl. Lenkung etc. )
    24 Monate Premium kosten 913,-€ die Comfort kostet 643,-€ inkl. VersSteuer
    Garantiegeber ist übrigens die Allianz Versicherung, nicht FCA selber.

    Was tun in meiner Not??? habt Ihr Erfahrungen und Tipps???

    Mein Cherokee: Cherokee KL, Diesel, Limited, 194PS , 05/2019, granite-crystal, Automatik

  • Mach es, mach Premium.
    Wenn schon denn schon.
    So hast du 2 Jahre ein gutes Gefühl, daswenn was ist es dir egal ist.

    Setz dich mit deinem zuständigen Partner hin, besprich alles vorher. Verschleißteile gehen eh nicht, aber es gibt ja noch mehr.
    Ich hab sie noch bis Juli 21, war zwar im Preis schon drin, bis auf einen lockeren Himmel hab ich sie nicht gebraucht.
    Außerdem ist immer ne Leihkarre kostenlos drin.

    Und nach 4 Jahren findest dich eh mit allem ab, nix ist für die Ewigkeit. Kulanz weis dann keiner mehr was das ist.
  • Ich weiss nicht ob das von Dir in einem anderen Tread schon Thema war, aber Du hast doch von Haus aus 4 Jahre Garantie. 2 Jahre Werksgarantie plus 2 Jahre Anschlussgarantie. Die war bei mir auch von der Allianz. Premium plus oder so hiess die. Bezahlt vom Händler.
    Das Du Dir die selbst holen musst kann eigentlich nicht sein. Es sei denn Du hast ein Vorführmodell vom FCA Hauptstützpunkt Frankfurt (?) gekauft.

    Aber das wurde ja alles schon in zig Treads geschrieben.
  • @krishan... leider ist bei mir nur 2 Jahre, da der Wagen für 3 Tage auf einen Händler zugelassen war und somit nur 2 Jahre Garantie bleiben. Hat man mir beim Kauf gesagt. Ich werd allerdings am Montag nochmal im Werk nachfragen. Die sind recht hilfreich...

    Nice Weekend

    Mein Cherokee: Cherokee KL, Diesel, Limited, 194PS , 05/2019, granite-crystal, Automatik

  • ich hatte auch die Verlängerung gewählt. Ich glaube es war sogar die Premium.
    Habe sie leider oder Gottseidank nie gebraucht. War diese Zeit aber mit einem guten Gefühl unterwegs.
    Ist halt eine Versicherung. Gut, wenn man sie hat - schön, wenn man sie nicht benötigt.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    ZU VERKAUFEN !!!
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro und Honda Shadow 1100 ACE SC32 (Made in USA)
    Voraussichtlich ab Nov. 21: Škoda Enyaq iV 80x Sportline (Voll-Elektrisch mit Allrad)
    Wallbox 11 kW von Elvi (NL), gespeist von einer eigenen PV-Anlage mit 10 kWp

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz

  • Auch wenn es eine Tageszulassung war, die Garantie geht vier Jahre. 2 Jahre Jeep, zwei Jahre Allianz. Am besten rufst du bei der Jeep Kundenbetreuung an, gibst denen mal deine FIN durch und lässt dir das bestätigen. Normalerweise sind nur EU Importe oder Jeeps aus dem Fuhrpark von FCA Deutschland in Frankfurt auf zwei Jahre beschränkt.

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, 2.0 Hurricane, Falken Wildpeak AT3WA

  • KL XX 1000 schrieb:

    Kann man auch selber nachschauen. Garantiecheck.Fiat.de FIN eingeben fertig.


    Gruß
    Wolfram
    Da müsst ihr aufpassen, diese Seite spuckt nur Daten von den alten Verträgen mit der Allianz aus. Inzwischen arbeitet FCA aber nicht mehr mit der Allianz zusammen, deswegen wird bei neueren Fahrzeugen da auch nichts mehr angezeigt. Im MyJeep Konto muss das aber drin stehen, wenn auch aktuell mit sehr viel Chaos. Bei mir steht da aktuell italienischer Kauderwelsch und die Garantie soll bei meinem PHEV im Jahr 1971 auslaufen.
    4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

    Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

  • Toy4ever schrieb:

    Bei mir steht da aktuell italienischer Kauderwelsch und die Garantie soll bei meinem PHEV im Jahr 1971 auslaufen.
    Da würde ich im build sheet mal nachschauen ob ein Flux Kompensator verbaut wurde. :D


    Bei myjeep.com steht bei mir folgendes


    Datum Garantiebeginn: 25/05/2020
    Ende der Garantie: 25/05/2022

    Und dann weiter unten

    Basic
    Abdeckung 24 Mesi Km Illimitati
    Läuft ab
    25 May 2022

    Painting
    Abdeckung 24 Mesi Km Illimitati
    Läuft ab
    25 May 2022

    Perforation
    Abdeckung 84 Mesi Km Illimitati
    Läuft ab
    25May 2027[/i]
    [/i]
    Laufzeit 48 Monate Bis zu 999999 km
    Läuft ab
    24May 2024[/i]

    Hm... Auch wenn beim letzten Punkt gar nicht steht worum es geht, von einer Anschlussgarantie lese ich hier nichts.

    Ich hab mal die Kundenbetreuung angeschrieben.

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, 2.0 Hurricane, Falken Wildpeak AT3WA

  • Hmm,
    kommt auf den Preis darauf an...
    Theoretisch ja, denn die aktuellen KFZ sind ja doch teschnisch so vollgestopft, dass eine Reparatur mal schnell einige
    tausen Euro kosten kann (z.b. defekte Turbolader)

    Bzgl. 2+2 Garantie,
    bei meinem 500er Fiat, den ich als TGZ KFZ gekauft hatte, der hatte auch nur 2-Jahre Werkstgarantie, wie ich
    leider später erst erfahren habe, nachdem ich den Kundendienst kontaktiert hatte.
    Der Grund : bei einer TGZ gibts generell die erweiterte Garantie nicht, ausser, der Händler kauft sie dazu.

    Zurück zur Garantiverlängerung..

    Btw. Ob comfort od. Premium, hängt davon ab, ob der Turbolader mit drinn ist, der kann halt richtig teuer werden.

    Btw. es gibt alternativen zur FCA Garantie...
    Ich habe mich für diese entschieden, da sie gut 30% günstiger war und sie solange läuft, bis mann sie kündigt.

    Für Deinen Cherokee würde die Premium z.b. "nur" ~ 480€ p.a. kosten

    rekoga.de/auto-krankenversicherung/

    Ging ganz einfach...
    - die letzte Inspektionsrechnung mit dem Antrag eingereicht und 7-Tage später kam die Vertragsbestätigung..

    Und nein, ich habe nix mit der Rekoga zu tun und erhalte in keiner Weise irgendwelche Provision oder Zuwendungen
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • guzzi97 schrieb:

    Und nein, ich habe nix mit der Rekoga zu tun und erhalte in keiner Weise irgendwelche Provision oder Zuwendungen
    ... da würde ich aber mal nachfragen :D :D :D

    ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

    Mein Renegade: Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red, Kenwood, aAHK, TF Höherlegung 24mm, TF Spurverbreiterung v30+h42mm, Siedemarker gelb, Lampenschutzgitter Seite+Heckfänger, rote Bergehaken vorne, alle möglichen Bepper, Tinkerforge WARP Charger Smart 22kW, PV-Anlage

  • Da muss man aufpassen, von welcher Garantie man jetzt spricht. Das mit der Eigenbeteiligung gilt für die zukaufbaren Pakete (Extension Basic, Comport, Premium), nicht für die beim Auto normalerweise enthaltene Anschlußgarantie (Extension Premium Plus oder neuerdings Maximum Care). Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
    4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

    Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20