Motormanagement; hier: Heizung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motormanagement; hier: Heizung

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Werte Foristi*innen ;)

      Ein paar Fragen treiben mich rum und ich hoffe, ihr könnt sie mir beantworten (über die Suche habe ich nichts dazu gefunden :huh: ).


      Wie ist das denn mit der Heizung bei den Jeep-Hybriden?
      - Läuft die rein Elektrisch, rein über Kühlwasserabwärme, oder über beide Techniken?
      - Wie ist das, wenn ich bei minus 18 Grad in den Wagen steige und ihn nicht vorklimatisiert habe. Heizt der sofort (elektrisch), oder muss ich warten, bis der Motor warm ist?


      - Wenn ich warten muss bis der Motor war ist, wie wäre es dann, wenn ich rein elektrisch fahren will?
      - Wenn die Heizung elektrisch funktioniert, wie ist dass dann, wenn ich elektrisch fahre bis der Akku leer ist? Schaltet dann der minus 18 Grad kalte Motor auf der Autobahn bei 130 km/h mit 3.000 Umdrehungen zu?


      Herzlichen Dank schonmal und Grüße
      Johann

      Mein Cherokee: XJ, BJ 2000, All Stock

    • Hallo!

      Ich denke über beide Techniken. Mir kommt vor das sie heißer wird wenn man mit dem Verbrenner fährt.
      Du kannst von Anfang an elektrisch fahren - wird warm ohne Verbrenner.

      Wenn der Akku leer ist schaltet der Benziner kalt ein - so wie du sagst. Ob das auf Dauer gut geht? Oder auch wenn du mehr Gas im Hybrid Modus gibst. Dann dreht er teilweise 5000 Umdrehungen kalt.

      Wenn der Akku leer ist und man im Vollhybrid Modus in der Stadt fährt kommt das Kühlwasser teilweise auch nicht über 55 Grad weil er dauernd an/aus geht. Dies merkt man aber nicht :-).

      Grüße
      Steve

      Mein Compass: Compass 4XE S

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von stevey10 ()

    • JohannGAP schrieb:

      Wie ist das denn mit der Heizung bei den Jeep-Hybriden?
      - Läuft die rein Elektrisch
      Jepp, Heizung und Kühlung ist immer voll elektrisch. Kann man jetzt so :thumbup: oder so :thumbdown: sehen.
      Die Verbrenner Abwärme wird (in meinen Augen leider) nicht genutzt. Is halt so und nicht anders.
      Aber je nach Strecke steht der Verbrenner eh meist und wird auch nur "lauwarm". Außer man "heizt" :D

      Wenn's knapp wird mit der Hochvolt Batterie, muß halt der Verbrenner für Strom sorgen.
      Das Handbuch empfielt die Klimatisierung schon vor der Fahrt zu machen. Ich schätze mal, dass die davon ausgehen, dass der Wagen eh an der Steckdose hängt und das dann nicht auf die Batterie geht.

      Das ist jetzt mal meine "Erfahrung" heute mit dem neuen roten Renni Traili 4xe in doch immerhin 50 ersten km :D
      Aber "fahren" tuter... geil :thumbsup:

      Grüße vom Trailhaker

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk 4xe Colorado Red, Kennwood, aAHK, alle möglichen Bepper

    • HarleyU schrieb:

      Die Heizung läuft rein Elektrisch, bei den Kalten Tagen der letzten Wochen ging das ratz fatz das warm wurde.
      Das einzig nervige war die Sitzheizung, die heizte erst nach ca. 5 min. bei den Ledersitzen.
      Trotz Garage habe ich zum Teil vorgeheizt, läuft über Strom und stinkt die Garage nicht voll.
      Dem muss ich widersprechen. Es gehen Kühlwasserschläuche ins innere zum Wärmetauscher. Habe gerade nachgesehen.
      Er kann also auf beide Arten heizen.

      Mein Compass: Compass 4XE S

    • stevey10 schrieb:

      HarleyU schrieb:

      Die Heizung läuft rein Elektrisch, bei den Kalten Tagen der letzten Wochen ging das ratz fatz das warm wurde.
      Das einzig nervige war die Sitzheizung, die heizte erst nach ca. 5 min. bei den Ledersitzen.
      Trotz Garage habe ich zum Teil vorgeheizt, läuft über Strom und stinkt die Garage nicht voll.
      Dem muss ich widersprechen. Es gehen Kühlwasserschläuche ins innere zum Wärmetauscher. Habe gerade nachgesehen.Er kann also auf beide Arten heizen.
      Das wäre ja gut, wenn das so vorgesehen ist und ich muss da auch mal dem Schlauch nachgehen.

      Im 4xe Zsatzhandbuch S.102 steht dennoch folgendes:


      Beheizung des Fahrgastraums

      Wenn möglich, beheizen Sie den Fahrgastraum vor der Fahrt.


      Wenn Sie nach der Klimatisierung des Fahrgastraums eine kurze Strecke fahren, schalten Sie den Kompressor der Zweizonen-Klimaanlage oder das Gebläse aus.

      Die Klimatisierung des Fahrgastraumes, sowohl beim Kühlen als auch beim Heizen, erfolgt durch elektrische Hochspannungskomponenten, die sich somit auf die Reichweite des Fahrzeugs im elektrischen Betriebsmodus auswirken.



      Um die Energieeffizienz des Fahrzeugs zu maximieren, empfiehlt es sich, die Funktion der Fahrgastraumklimatisierung nur dort zu nutzen, wo dies unbedingt erforderlich ist.

      Vermeiden Sie in der Sommersaison das Fahrzeug so abzustellen, dass sich der Innenraum beim Parken überhitzt.

      Wenn möglich, parken Sie in einem entsprechend belüfteten Innenraum oder draußen im Schatten.



      Einen ähnlichen Satz wie "das Kühlwasser wird um Strom zu sparen ebenfalls für die Heizung benutzt" hab ich leider noch nirgends gefunden.

      Es bleibt spannend.

      Grüße vom Trailhaker

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk 4xe Colorado Red, Kennwood, aAHK, alle möglichen Bepper

    • Nun ja, das würde ich bis jetzt mal nicht schätzen.
      Wäre m.E. sowieso sinnvoll, wenn er wirklich einen Wärmetauscher hat, den Elektroheizer im Luftstrom hintendran zu platzieren um nicht noch mit Strom Kühlwasser Wasser zu wärmen.
      Aber wir können hier leider eh nur rumschätzen bis mal so eine Heizung kaputt geht und sie auseinander genommen wird.
      Doch das hoffen wir mal nicht.

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk 4xe Colorado Red, Kennwood, aAHK, alle möglichen Bepper