4xe Getriebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo und ich hätte mal eine Frage von der Abteilung Ratlos.

      Gestern habe ich mir einen feuerroten Renegade 4xe Trailhawk im Tausch zu meinem geliebten Omaha Orange Rennegade Trailhawk angeschaut. :thumbup:

      Ein paar Fragen hätte ich da noch... Kann der Verbrenner im Winter wärmen und im Sommer kühlen? Welches Getriebe genau und welcher Hersteller?

      Ich wurde an den Ingenieur verwiesen und nachdem ich meinen derzeitigen hübschen 9 Stufen ZF Wandler mal wieder gelobt habe - und mir Recht gegeben wurde - wurde mir ein verbautes Doppelkupplungsgetriebe angepriesen. Schneller, kleiner, besser - ich wiedersprach erst mal und fügte ein billiger an. Aber da gab er mir wieder Recht.


      Nun lese ich im netten Netz, dass es ein 6-Gang Wandler wäre beim Traili, also die 240 PS, und 6-Gang Automatik bei den 170 PSsern.

      Also dass ich das nicht blicke, kann ich ja verstehen, aber wenn ich vom Fachman schon gefragt werde ob mein Traili Schaltung oder Automatik is, werd ich misstrauisch.


      Weiß hier jemand genau was der Renni Trailhawk 4xe ein Getriebe hat und wer das baut? Bei ZF hab ich kein 6er Wandler gefunden.


      Übrigens, zu meiner anderen Frage wegen Klima hab ich auch nix konkretes gesagt bekommen.
      Nun meine ich in irgend einem Prospekt - weiß nicht mehr wo - gelesen zu haben, dass Kühlen und Wärmen über die neue "Klimafunktion" geht.

      Also positiv das Negative ausgedrückt und es wird immer elektrisch hübsch von der Batterie abgezogen -
      statt anders rum:
      Wenn der Verbrenner schon mal läuft, könnte man ja die Abwärme mal nutzen und...
      wenn er schon läuft, könnte man ja mal den Klimakompresser mitdrehen.
      Anstatt die schwache Batterie vom Verbrenner aufladen und mit Klima oder Heizung gleich wieder leerzuckeln.


      Je mehr man da rumsucht, desto mehr is man durcheinander. Die Beatles haben bei sowas glaub ich "Help" komponiert...

      Grüße vom Trailhawk.

      PS: Werbung... steht wo anders

      ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

      Mein Renegade: Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red, Kenwood, aAHK, TF Höherlegung 24mm, TF Spurverbreiterung v30+h42mm, Siedemarker gelb, Lampenschutzgitter Seite+Heckfänger, rote Bergehaken vorne, alle möglichen Bepper, Tinkerforge WARP Charger Smart 22kW, PV-Anlage

    • Ganz recht, ist ein Wandlergetriebe von ASIN, wird schon längere Zeit gebaut und ist recht unproblematisch.
      Die Klima läuft erstmal über die Batterie, so kannst Du im Winter vorheizen, im Sommer kühlen, bevor Du startest.

      Zumindest ist direkt die Wärme da und ein enteisen vor kurzem bei den kalten Temperaturen viel mir dadurch wesentlich einfacher.
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • loboso schrieb:

      Ganz recht, ist ein Wandlergetriebe von ASIN, wird schon längere Zeit gebaut und ist recht unproblematisch.
      Die Klima läuft erstmal über die Batterie, so kannst Du im Winter vorheizen, im Sommer kühlen, bevor Du startest.

      Zumindest ist direkt die Wärme da und ein enteisen vor kurzem bei den kalten Temperaturen viel mir dadurch wesentlich einfacher.
      Danke mal für den Hinweis :thumbsup:

      AISIN - hast n i gegessn - hat den Wandler statt Kupplung. Ich sehe da insbesondere beim "kriechen" und beim Anfahren im Hängerbetrieb den Vorteil gegenüber good old Kupplung. Beim DSG sehe ich hier keinen Vorteil gegenüber normaler Kupplung. Sind halt nur 2 abwechselnd für gerade und ungerade Gänge und deswegen schnelleres Schalten.
      "Anfahren" mit rutschender Kupplung bleibt wie gehabt und kann nur ein Wandler verschleißfrei mit voller Drehmoment Übertragung.

      Übrigens... is gekauft 8)

      Nächste Woche fahre ich dann statt orange in rot rum und mit Strom von meinem Hausdach (und muss nicht den Diesel mit 2km zum Aldi quälen).
      Werd auch ne E-Nummer drauf machen und die Busspur nutzen :thumbsup:

      Aber mann o mann, 240PS is wohl Hammer...
      und Versicherung wird 80€ billiger..
      und die Steuer 300€...
      Zahnriemen und fällige Inspektion und volltanken spar ich mir mal...
      Strom für 10 Cent vom Dach...

      Wenn ich noch ne Weile weiter schönrechne krieg ich ja noch was raus :saint:
      Nur meine vielen Aufbepper muss ich mir wieder neu basteln! :cursing:
      Das kostet!

      Grüße vom Trailhaker

      ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

      Mein Renegade: Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red, Kenwood, aAHK, TF Höherlegung 24mm, TF Spurverbreiterung v30+h42mm, Siedemarker gelb, Lampenschutzgitter Seite+Heckfänger, rote Bergehaken vorne, alle möglichen Bepper, Tinkerforge WARP Charger Smart 22kW, PV-Anlage

    • Gratuliere, so langsam gehören wir *Dieselfresser* :love: , zum alten Eisen,....

      Vom Haudach? Steckst du einfach in deine Steckdose/Wallbox? Braucht es da keine Veränderungen?

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Claudia Ph. schrieb:

      Gratuliere, so langsam gehören wir *Dieselfresser* :love: , zum alten Eisen,....

      Vom Haudach? Steckst du einfach in deine Steckdose/Wallbox? Braucht es da keine Veränderungen?
      Danke Claudia, ich habe eine PV Anlage, also Photovoltaik mit Strom, auf dem Dach und der Strom wird zuerst mal selber verbraucht. Nur der Überschuss wird billig ins Netz gespeist aber wenn die Sonne scheint läuft die Waschmaschine oder der Trockner (oders Auto?) praktisch für umme.

      Klar hat die Anlage auch Geld gekostet aber sie ist nun mal da und liefert mir Sonnenstrom. Je mehr Sonne um so besser und warum soll ich damit nicht auch in der Stadt rumfahren :)

      Die meisten machen ja Volleinspeisung. Also alles was die Sonne liefert geht billig ins Netz und jedes Watt das du brauchst bezahlst du mit weltweiten Spitzenpreisen. Nicht mit mir.
      Das bissl "Vergütung" fürs Einspeisen... also ich weiß nicht wieso da das Wort "gut" drin steckt. Grundgütiger würde eher passen. Solange die Sonne mehr liefert als ich im Haus verbrauche steht bei mir der Stromzähler.
      Wir müssen halt tragischer Weise tagsüber waschen - oder dann tanken.

      Und die Wallbox wird einfach mit einem Loch durch die Wand angeklemmt oder in eine Steckdose gesteckt und fertig.
      Kostet ca. 900 mit Installation und 900 Euro gibts als KfW Zuschuss, hab ich grad auch noch festgestellt :thumbsup:

      Rechnet sich jetzt ja nochmal schöner :saint:
      Weiß gar nicht wohin mit dem gesparten Geld ^^ Vielleicht nochn Bepper aufs Auto :D

      Grüße vom zukünfigen i-Trailhaker
      oder Trail-i-hawker ?(
      ...muss mir n Bepper überlegen 8|

      ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

      Mein Renegade: Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red, Kenwood, aAHK, TF Höherlegung 24mm, TF Spurverbreiterung v30+h42mm, Siedemarker gelb, Lampenschutzgitter Seite+Heckfänger, rote Bergehaken vorne, alle möglichen Bepper, Tinkerforge WARP Charger Smart 22kW, PV-Anlage

    • Wenn du dein Auto als Batteriespeicher für Solarstromspitzen nutzen kannst, bist Du der feuchte Traum der Politik bei der Energiewende. :023:

      Hast du bei den Wallboxen nach den Randbedingungen für die Subventionierung geschaut?
      (Wir haben unsere Wallbox letztes ca eine Woche zu früh montiert und gehen jetzt leer aus, man erstens eine weil der ein wenig an Intelligenz fehlt.)

      Wegen des Getriebes:
      Machst du dir da nicht unnötig Gedanken? Das Anfahrmoment liefert doch im Wesentlichen der Elektro-Motor.

      Mein Renegade: MY 20 4xe S, sting gray

    • rauchzeichen schrieb:

      Wenn du dein Auto als Batteriespeicher für Solarstromspitzen nutzen kannst, bist Du der feuchte Traum der Politik bei der Energiewende. :023:

      Hast du bei den Wallboxen nach den Randbedingungen für die Subventionierung geschaut?
      (Wir haben unsere Wallbox letztes ca eine Woche zu früh montiert und gehen jetzt leer aus, man erstens eine weil der ein wenig an Intelligenz fehlt.)

      Wegen des Getriebes:
      Machst du dir da nicht unnötig Gedanken? Das Anfahrmoment liefert doch im Wesentlichen der Elektro-Motor.
      Jepp, da gibt es paar Nebenbedingungen:
      - vor dem Kauf muss du bei der KfW das beantragen, ganz wichtig
      - es muss eine von den dort gefühlten 2000 Stück eine Förderfähige Wallbox sein (max. 11KW und ensprechenden Intelligenz bei Netzüberlastung)
      - der Strom muss "grün" sein (entweder über Anbietervertrag oder über eigene PV Erzeugung)
      - die Ladedose darf nicht öffentlich, also nur privat sein

      Meine wird dann wohl über die Sonne gesteuert werden.

      Echte Gedanken oder Bedenken hab ich mir zum Getriebe ja nicht gemacht. Mein Maschinenbauhirn wollte es ja nur mal wissen und ich hab nachgefragt und... tja keiner weiß Bescheid und man erklärt mir noch Quatsch, also hab ich mich schlau gemacht. Zumindest versucht.

      Doch bei 4x4 muss die Vorderachse mit Hänger oder im Gelände und/oder am Berg ja auch Drehmoment aus den vorderen 180PS liefern und nicht nur die hinteren 60PS Elektro.

      Und Drehmoment gibts so halt nur beim Wandler. Der verstärkt sogar das Eingangsmoment noch.
      Klingt verrückt, aber ein Wandler kann/tut aus 1nm (Newtonmeterdingens) Eingangs-Drehmoment 2,3,4.. nm Ausgans-Drehmoment liefern.
      (K)ein Wunder der Technik sondern Kontruktionsprinzip und man sagt ga genau genommen auch Drehmomentwandler zu dem Teil, wenn man Zeit hat.

      Bei schleifender Kupplung kommt halt hinten immer weniger nm raus als vorne reingehen. Im ersten Moment sogar viel weniger bis im Extremfall garnix bzw. dein Nickname.

      Grüße vom Trailhaker

      ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

      Mein Renegade: Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red, Kenwood, aAHK, TF Höherlegung 24mm, TF Spurverbreiterung v30+h42mm, Siedemarker gelb, Lampenschutzgitter Seite+Heckfänger, rote Bergehaken vorne, alle möglichen Bepper, Tinkerforge WARP Charger Smart 22kW, PV-Anlage

    • HI Trailhaker,

      ich bin auf jeden Fall gespannt, wie der 4e dir zusagen wird, und bin neugierig auf deinen Blick auf das Thema.

      Du warst ja "überzeugter "Dieselfahrer" und wir sind Drehmoment "verwöhnt :D , bei Anhängerbetrieb zum Beispiel,...

      Da bin ich auf den Bericht gespannt :023:


      PS: hm ich dachte es mir doch, das das mit der E Speisung at Home nicht so "einfach" ist :* :rolleyes:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Werd ich gerne machen Madame PH. Übrigens...

      Nummernschild hab ich schon: PH 44E :thumbsup:

      Sorry, möchte deiner Freude jetzt keinen Abbruch tun, aber ... das PH soll PluginHybrid bedeuten :P
      Gibt mit E hier nur 2-stellige Nummern und die 44er sind rar.

      Logo, mit dem Drehmoment von 350 nm beim Dieselchen ist man schon verwöhnt und gut bedient. Gell?
      Muss mich demnächst ja dann mit 520 nm begnügen! =O (kein Zahlendreher)

      ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

      Mein Renegade: Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red, Kenwood, aAHK, TF Höherlegung 24mm, TF Spurverbreiterung v30+h42mm, Siedemarker gelb, Lampenschutzgitter Seite+Heckfänger, rote Bergehaken vorne, alle möglichen Bepper, Tinkerforge WARP Charger Smart 22kW, PV-Anlage

    • ... :D hab mich nur kurz gefreut,... ^^

      wenn er (44x...PH) die auch so umsetzt, im Anhängerbetrieb,...müsste ich meine Hunde und das Pferd mit Sturzhelm und Rückhaltegurte ausstatten :thumbup:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Wenn ihr Claudia den Elektro-Renni noch schmackhafter macht, wird das der 3. Renni innerhalb von. 2 Jahren. Wäre Rekord... :D :thumbsup:

      Mein Renegade: Wrangler JL Sport 2019, Gekko, 2.0 Benziner + Renegade Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, usw. + Renegade Trailhawk 2015, Orange, Diesel forever...

    • Ganz genau Terra,... Ich überlege schon :1f923: ....

      Aber vielleicht kann ich den Dacia Dokker im Haushalt noch austauschen,.... Dann wäre es Rekord auf indirekten Weg. :saint:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • terra-tours schrieb:

      Solange es nicht Deinen Mann noch trifft.... :D
      Claudias Mann heißt Dacia Dokker...

      ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

      Mein Renegade: Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red, Kenwood, aAHK, TF Höherlegung 24mm, TF Spurverbreiterung v30+h42mm, Siedemarker gelb, Lampenschutzgitter Seite+Heckfänger, rote Bergehaken vorne, alle möglichen Bepper, Tinkerforge WARP Charger Smart 22kW, PV-Anlage

    • Ihr seit süss,..was ihr alles wisst :thumbsup:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Ja, ist von Aisin, aber welches genau, kann ich auch nicht sagen.
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue