Jeep Compass - Bremsen quietschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jeep Compass - Bremsen quietschen

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo Leute,

    ich bin neu hier im Forum, falls ich nicht in den richtigen Bereich geschrieben hab dann entschuldigt mich bitte :saint:

    Ich habe seit Mitte Dezember einen Jeep Compass Limited, Baujahr 2020 mit 150ps.
    Seit 1 Monat hab ich Probleme mit meinen Bremsen, sie quietschen was da Zeug hält, man könnt schon fast meinen es wäre ein Zug der bremst. Am schlimmsten ist es beim rückwärtsfahren und beim langsamen Bremsen vor der Ampel z.B.
    Das Auto ist nagelneu und hatte nie solche Probleme mit meinem VW oder Ford... :(
    Habt ihr Erfahrungen damit?

    danke im Voraus

    LG

    Mein Compass:

  • Jeep Compass - Bremsen quietschen

    Hallo und Willkommen, am besten Termin in der Werkstatt ausmachen. Die Werkstatt wird die Kanten der Bremsbeläge brechen und die Kontaktfläche der Bremskolben zum Belag leicht! mit Keramik - oder Kupferpaste einschmieren und schon gehört Bremsenquitschen der Vergangenheit an...

    Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
    Gruß Tom

    Mein Compass: Limited 170 PS Benziner Granit Crystal(diverse Modifikationen und Schnickschnack ☺) ,Suzuki GSX-S750 (nur Schönwetter), Renegade Longitude 1,6l eTorq (einige optische Gimmicks )

  • Hallo,

    Danke für deine Antwort. :)

    Termin ist schon ausgemacht! Hab im Forum nachgefragt, weil man normalerweise als Frau in ner Werkstatt schnell abgespeist wird und ich ein paar Antworten parat haben möchte wenn es nach dem Termin noch immer quietscht :1f604:

    Man hat mir am Telefon gesagt, dass man eventuell die Scheiben nur putzen würde, aber ich glaub nachdem die das schrille Quietschen hören, werden die da genauer hinschauen (hoff ich zumindest).

    Was ist denn die Ursache da das Auto ja neu ist? Muss man es zuerst einfahren?


    LG

    Mein Compass:

  • Willkommen im Forum :023: .

    Ich hab den Beitrag mal ins Compass-Technikforum verschoben.

    Das mit den z.t. massiv quietschenden Bremsen ala Güterzug gabs mal ganz am Anfang bei den damals neuen Renegades.

    Seit dem hab ich hier aber keine größeren Beschwerden auf dem Schirm...

    Normal eingebremst als der Wagen neu war (also de ersten paar Hundert Kilometer hat sachte usw.) hast du sie aber oder?
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • HI Jill,

    ja man kann sich als Frau, hier auf die Jungs verlassen, da hat man in der Werkstatt schon mal eine bessere Position. :023:

    Sachte einbremsen und so,...zu Beginn packt man "Sie" die Fahrzeugs so ein bißchen in Watte, erst warm fahren, bevor man mal "Stoff" gibt, nicht am Limit oder auch keine Kavalierstarts oder Vollbremsungen.

    Die neuen Motoren haben zwar schon einige KM im Testlauf absolviert, aber alles andere muss sich auch ein bißchen eingewöhnen.

    So wie Tom beschreibt, sollten die in der Werkstatt vorgehen, wenn was größeres vorliegt, tauschen sie eh, sollte kein Problem darstellen ,Garantie....
    Egal wie langsam du Offroad fährst,
    du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



    Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
    Frauen Fragen...kompakt

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Hey,

    danke für deine Antwort :1f60a:

    gut, werde demnächst, also nach der Werkstatt besser acht geben... :1f648:

    fahr allerdings auch sehr kleine Strecken, deshalb hab ich mir keinen Diesel zugelegt...

    Hatte am Anfang das Wetter im Verdacht, aber da ich eine paar Kollegen hab die das gleiche Auto besitzen und keine Probleme haben, hab ich lieber mal die Werkstatt angerufen.
    Kann aber nicht an den Reifen liegen?
    Die Sommerreifen haben sind 18 Zoller an die Winterreifen 16 Zoller...

    Bin ein bisschen auf der Ursachenforschung.

    Der von der Werkstatt hat mir am Anfang gesagt dass er auch Probleme wegen dem Wetterumschlag hätte, hat aber nicht das gleich Auto...

    Nun ja, abwarten und Tee trinken.

    Wenn es nach der Werkstatt wieder quietscht dann geh ich zurück und bestehe auf einen kompletten Wechsel. :1f609:

    LG

    Mein Compass:

  • Ich hab keine Ahnung beim Compass, welche Reifenkombi zulässig ist,....(steht hinten im Betriebshandbuch) aber die 16 Zoll Reifen und Felgen sind Original oder aus dem Zubehörhandel?

    Wenn nicht Original,..obacht ^^ geben, damit nicht unbedingt damit zur Werkstatt fahren,....
    Egal wie langsam du Offroad fährst,
    du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



    Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
    Frauen Fragen...kompakt

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Schau mal hier kurz drüber, dann hast du einen groben kurzen Überblick zum Einfahren und einbremsen von einem Neuwagen.

    autobild.de/artikel/neues-auto-einfahren-35511.html


    bussgeldkatalog.org/neuwagen-einfahren/
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Hallo Leute,

    war am 15/02 in der Werkstatt, die haben die Scheiben ordentlich geputzt und eingeschmiert, Problem war weg.
    Bei diesem tollen Wetter hatte mein Compass auch nicht mehr gequietscht.
    Allerdings seit gestern wegen dem Regen und beim rückwertseinparken, machte er es wieder, und sogar wieder richtig heftig... ich bemerk auch ein Schleif/Reibgeräusch beim Bremsen...

    bin echt am verzweifeln weil ich ihn ja erst seit Mitte Dezember habe... Habe auch heute Morgen die Werkstatt kontaktiert, bin gespannt...

    Mein Compass:

  • Jill schrieb:



    Allerdings seit gestern wegen dem Regen und beim rückwertseinparken, machte er es wieder, und sogar wieder richtig heftig... ich bemerk auch ein Schleif/Reibgeräusch beim Bremsen...

    bin echt am verzweifeln weil ich ihn ja erst seit Mitte Dezember habe... Habe auch heute Morgen die Werkstatt kontaktiert, bin gespannt...
    Bei meinem Compass haben die Bremsen auch etwas gequietscht, aber nur in einem ganz bestimmten Geschwindigkeitsbereich.
    Immer kurz vorm Stillstand.

    Aber das da was ist beim Rückwärtsfahren und Schleifgeräusche ist NICHT normal.
    Da ist mind. ein Bremssattel nicht mehr freigängig und hängt. Das musst du schnellstens reparieren lassen!

    Ich habe mal bei meinem Grand Cherokee wegen sowas die hintere Bremsanlage komplett verheißt.
    Scheiben waren hinterher blau, alles total überhitzt, an der ersten Ampel nach einer Autobahnfahrt kam mächtig Rauch aus den Radhäusern.
    Gruß Fr@nky

    Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 T-GDI MY 2019 EZ 08/20 in Firecracker Red mit Falken Wildpeak AT3WA / VOLL bis auf Panorama Dach

  • Hallo,

    mir fällt es immer auf wenn es regnet und kalt draussen ist. Wenn ich z.b nach dem fahren mich dann rückwärts einparken möchte und das Bremspedal betätige dann quietscht es wie verrückt.

    Das mit dem Schleifen ist nicht laut oder so, aber es hört sich genau so an wie z.B wenn man im Schnee bremst. Hatte das bei meinem Fort Fiesta ST auch aber da hatte man immer alles ausgewechselt und trotzdem war es noch da. Hatte aber keine Konsequenzen. Bei meinem Compass ist es erst nach dem Putzen der Scheiben aufgetreten...

    Mein Compass:

  • Jill schrieb:

    Bei meinem Compass ist es erst nach dem Putzen der Scheiben aufgetreten...
    Wie, Scheiben geputzt?
    Ich habe in meinen über 40 Jahren Fahrerfahrung noch nie irgendwelche Bremsscheiben geputzt.
    Außer nach einer Montage mit Bremsenreiniger vom Fett befreit, aber bevor der Sattel wieder dranmontiert wurde.
    Gruß Fr@nky

    Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 T-GDI MY 2019 EZ 08/20 in Firecracker Red mit Falken Wildpeak AT3WA / VOLL bis auf Panorama Dach

  • Jill schrieb:

    Ja, also hab mich vielleicht falsch ausgedrückt. Die haben alles demontiert und gereinigt wegen dem Dreck...
    Ah okay.

    Dann haben die aber keine gute Arbeit gemacht und vermutlich die wichtigen Stellen nicht ordentlich mit Kupferpaste (darf nur noch privat genutzt werden) oder diesem neuen Keramikzeugs bearbeitet.
    Die Beschreibung deutet jedenfalls darauf hin, dass die Anlage nicht komplett freigängig ist.
    Gruß Fr@nky

    Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 T-GDI MY 2019 EZ 08/20 in Firecracker Red mit Falken Wildpeak AT3WA / VOLL bis auf Panorama Dach

  • Dieses Problem hatte ich vor 3 Jahren auch. Der Compass hatte 150Km auf der Uhr und Quietschte beim Rückwärts bremsen.
    Die Werkstatt hat da direkt und ohne Wenn und Aber die Bremsbeläge getauscht.
    Laut Meister: Etwas anderes Hilft da nicht.

    Seitdem war und ist Ruhe mit dem Quietschen.
    Jeep Compass Limited MY18 1.4 170PS

    RF-Dellentechnik
    Rocco Foresta
    E-Mail: info@rf-dellentechnik.de
    Web.: rf-dellentechnik.de

    Mein Compass: Jeep Compass 4WD Limited 1.4 MultiAir MY18, 170PS, uConnect 8,4, Beats Audio. Pakete: Infotainment, Premium, Winterpaket,

  • Fr@nky schrieb:

    Jill schrieb:

    Ja, also hab mich vielleicht falsch ausgedrückt. Die haben alles demontiert und gereinigt wegen dem Dreck...
    Ah okay.
    Dann haben die aber keine gute Arbeit gemacht und vermutlich die wichtigen Stellen nicht ordentlich mit Kupferpaste (darf nur noch privat genutzt werden) oder diesem neuen Keramikzeugs bearbeitet.
    Die Beschreibung deutet jedenfalls darauf hin, dass die Anlage nicht komplett freigängig ist.
    Glaub auch nicht...
    Mal schauen was die mir antworten und ich hoffe dass dann endlich Ruhe ist, hab keine Lust alle paar Wochen in die Werkstatt zu gehen... :S

    Mein Compass:

  • Rico schrieb:

    Dieses Problem hatte ich vor 3 Jahren auch. Der Compass hatte 150Km auf der Uhr und Quietschte beim Rückwärts bremsen.
    Die Werkstatt hat da direkt und ohne Wenn und Aber die Bremsbeläge getauscht.
    Laut Meister: Etwas anderes Hilft da nicht.

    Seitdem war und ist Ruhe mit dem Quietschen.
    hey, danke für deine Antwort :1f60a:

    Ah ok, gut zu wissen... es ist aber nicht normal bei einem Neuwagen... was war denn die Begründung wieso dies bei einem Neuwagen vorkommt?
    Durch den Regen hat es sich verschlimmert und am meisten hört man es wenn man vorsichtig rückwärts einparkt oder fährt

    Mein Compass: