Hallo aus Niederbayern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo aus Niederbayern

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo zusammen,

      Name: Martin
      Bj: 1974
      Beruf: Konstrukteur

      Ich hab mich hier angemeldet, weil ich mir einen Jeep zulegen möchte. Aktuell fahre ich etwas ganz anderes, einen E-Golf (als einziges Auto). Das war bis jetzt auch super. Ich und meine Frau arbeiten im Ort und haben auch sonst keine großen Entfernungen zu fahren. Ausser für den Urlaub, dafür brauchen wir ein Zugfahrzeug für unseren Wohnwagen ca. 1500kg. Bis jetzt konnten wir uns (e-Golf Zuckerl) 30 Tage im Jahr kostenlos ein Zugfahrzeug aus dem VW-Carpool aussuchen. Das war perfekt für uns, nur leider hat VW diese geniale Lösung wieder eingestampft. Ein Mietauto mit AHK ist nicht leicht zu bekommen oder für 14 Tage - 3 Wochen relativ teuer.
      Jetzt hab ich mir ein paar Suchkriterien zusammen gestellt was der Nachfolger können muss:
      Ein gebrauchter SUV soll es sein. Nicht zu teuer, mit guter Ausstattung.
      Benzin (oder LPG) da ich aufgrund der kurzstrecken etwas angst vor einem Dieselpartikelfilter habe.
      Mindestens 1500kg Anhängelast, besser 1800kg oder mehr. Der soll den WW nicht nur ziehen dürfen, sondern auch können, aber nicht zuuu groß sein.
      Schön soll er sein :D (Bedingung meiner Frau) damit sind alle Japaner schon rausgefallen.
      Und Allrad und Automatik hätte ich gerne... :love:
      Ansonsten; Dachreling für mein SUP; Rückfahrkamera, gut im NCAP, Leder wegen dem kleinen Hund...

      Jetzt haben sich für uns 2 Modelle heraus kristallisiert:
      Den neuen Jeep Kompass, den es in Benzin nur noch bis 1,4L Motor gibt,
      oder den Cherokee mit 2,4L oder 3,2L Motor.

      Vielleicht kann mir jemand helfen.
      Soll ich die Vernünftigere Variante mit 1,4L wählen. Vielleicht ist das ZF-9-Gang so gut, daß es das Downsizing des Motors überspielt.
      Oder Soll ich auf Nummer sicher gehen und einen Pentastar in die Garage stellen. :/

      Verzeihung schon vorab für evtl. Fehler durch mein angelesenes Halbwissen. :pinch:

      Vielleicht kann mir jemand einen Tip zur Enscheidungsfindung geben. Danke.

      Grias eich ole recht sakrisch :thumbsup:

      Mein Auto:

    • Willkommen im Forum :023: .

      Halbwissen ist kein Problem, das sollte hier nach und nach beseitigt werden ;) .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • Erstmal Willkommen hier und ja, das ist echt Mist das VW das eingestellt hat, mehr sag ich da nicht zu.
      Da ich den Compass nicht kenne halte ich mich erstmal zurück, mit Aussagen zu Anhängerbetrieb, wobei 1800KG schon eine Hausnummer sind.

      Gruß Jürgen
      Jeep Cherokee KL 140 PS Schalter + Jeep Wrangler JK 177 PS Automatik

      Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK

    • Hallo Martin,

      herzlich Willkommen hier im Forum! Wer gerne einen jeep möchte und nicht unbedingt ein Neufahrzeug benötigt, hat momentan beim Cherokee durchaus etwas Auswahl. Von den etwas lethargischen (amerikanischen) 2.4 Liter Benziner würde ich eher abraten (wenn er denn überhaupt hier angeboten wird, ist es ein Re-Import Fahrzeug). Der 2.0 (...oder 2.2) Liter ist dann wohl die bessere Wahl. Ein kleines Sahnestück ist da der Sechszylinder, denn es früher im Cherokee Trailhawk gab.

      Beim Compass mit dem 1,4er Motor ist bekannt, dass die 9-Stufenautomatik nicht sonderlich gut harmoniert - die passt am besten zum 2.0 und 2.2 Liter Diesel, der aber inzwischen leider aus dem Programm entfallen ist. Ich würde auch diese Kombination nicht wählen, zumal es da mit der geforderten Anhängelast schwierig wird.

      Auf jeden fall Alles Gute für die Suche!

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…37cd498e2ed53b2fc4155e946
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Das mit dem 2 L und 2,2 L und den z.T. sehr guten Restangeboten (da er für unseren Markt nicht mehr neu produziert werden soll) war auf den Cherokee bezogen.

      Hier könnte es mit den 1800 KG auch klappen, der Compass draf nicht so viel hinhängen.

      Beim Compass gabs in der aktuellen Modellreihe bis (ich glaube) MY19 nur den Diesel als 2 L Motor, die Benziner waren bei den aktuellen Modellen schon immer kleiner.
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • Herzlich willkommen im Forum und viel Erfolg bei der Suche.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Herzlich Willkommen im Forum auch vom schwarzen Indianer aus Alpen.
      Ich stimme Pete zu. Lass die Finger vom 2,4 Benziner. Wenn nur den 3,2 l oder den 2 l Turbobenziner.

      Wenn Du komfortable einen Anhänger ziehen willst würde ich den Cherokee als 2,2 l Diesel bevorzugen. 2,5 Tonnen gebremst ist ausreichend. Beim Partikelfilter würde ich kein großes Problem sehen. Seit 2018 arbeite ich im Homeoffice und fahre eigentlich fast nur noch Kurzstrecke (Einkaufen, Tochter zum Freund...).
      der 2l Turbobenziner ist super aber kaum zu bekommen.
      Gerbauchte Overlands (MY 2018 - nach Facelift) bekommst Du ab 28k und wenn Du Glück hast sogar schon mit AHK. Die Ausstattung ist super: Leder, Navi, Sitzheizung, Sitzlüftung, ...

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Hi,
      ich schließe mich auch Pete´s und Dietmar (Black Indian) Posts an, ...Indianer kaufen.

      Zugfahrzeug never ever Compass, deine Anhängelast ( Wunsch) geht mit Compass nicht wirklich, vielleicht mit teurer Auflastung...?!?

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Also grundsätzlich geht der Compass mit 9AT und Diesel schon echt gut und entspannt als Zugfahrzeug -nur um das hier mal erwähnt zu haben :023: - ist aber halt nicht für 1800 KG freigegeben.
      Wir waren letztes Jahr mit nem kleinen Wohnwagen auf der deutschen Alpenstraße unterwegs und das absolut entspannt und ohne Probleme.

      Mit dem Benziner sieht das allerdings u.U. nochmal ganz anders aus.

      Für die hier oben gestellten Anforderungen wäre ich aber auch definitiv beim Cherokee :thumbup: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • Ich bin da ebenfalls bei einem Cherokee 2.2 l Diesel..
      Als Limited mit Winterpaket oder Overland.
      Imho der perfekte Begleiter mit außergewöhnlich hohem Komfort und in meinem Fall auch zuverlässig im Kurzstreckenbetrieb. Keine Probleme mit dem DPF. Ich würde einen ohne AHK kaufen und dann nachrüsten ;) .
      VG
      Josef

      Mein Grand Cherokee: Grand Cherokee "S"- SRT Design-Diamond Black-HarmanKardon-AHK oIIIIIIo Cherokee KL 2.2D Ltd MJ15-Bright White-Tech. Paket-Winterpaket-CommandView-Leder Morocco-Allied Stars