Ein Servus an alle Jeep Fans aus dem verschneiten Bayern !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Servus an alle Jeep Fans aus dem verschneiten Bayern !

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Nachdem ich mich schon geraume Zeit hier im Forum herumtreibe, habe ich mich nun angemeldet und möchte mich kurz vorstellen.
      Ich heiße Tom, komme aus Pfarrkirchen und würde mich als großen Jeep Fan bezeichnen.
      In der Vergangenheit fuhr bereits einen Grand Cherokee WJ, WH/WK und WK2 und seit Herbst 2019 nun einen Renegade MY17 Limited 2.0l MultiJet 4WD (140 PS).
      Im Frühjahr 2020 kam noch sein größerer Bruder der Compass dazu.
      Bin bisher mit beiden sehr zufrieden, der Renegade ist kerniger, agiler, der Compass komfortabler aber hat leichte Softwareprobleme.

      Am Renegade habe ich außen bereits ein paar Chromteile, Sticker, im Innenraum ebenfalls ein paar Dekorteile angebracht.
      Ein Lightbar und Roof Rack ist bestellt und kommt im Frühjahr dran. Spurverbreiterung ist in Überlegung.

      Ich freue mich auf regen Austausch und schöne Gespräche.

      Viele Grüße,

      Tom

      Mein Renegade: Renegade MY17 Limited 2.0l MultiJet 4WD (140 PS); Compass MY 18 Limited 1.4l MultiAir 4WD (170 PS)

    • Herzlich willkommen, viel Spaß mit Deinem Fuhrpark und mit uns.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Hallo Tom,

      herzlich Willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu Deinem Fuhrpark. Ja, der Renegade kann schon süchtig machen .... da ist der Compass sicher etwas im Nachteil. Der Renegade schreit aber auch nach ein paar Jeep-typischen "Erweiterungen" .... er ist eigentlich nie ganz fertig!

      Weiterhin also gute und problemfreie Fahrt - mit Beiden ..... und viel Spaß beim individualisieren des Renegade!

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…fee588e395b9aa2a490267eb4
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Herzlich Willkommen im Forum auch vom schwarzen Indianer aus Alpen!

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Hi Tom,

      willkommen hier, Was für eine Lichterkette :D und Dachträger hast du bestellt?
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Claudia Ph. schrieb:

      Hi Tom,

      willkommen hier, Was für eine Lichterkette :D und Dachträger hast du bestellt?
      Hi Claudia,

      meine light bar habe ich bei amazon bestellt, sieht aus wie ein Hella-Nachbau. Erster Eindruck - echt stark!
      Das roof rack ist von ebay (Marke costway), na ja dem Preis entsprechend - ist aber eher nur zur show :thumbup: !

      Gruß,

      Tom

      Mein Renegade: Renegade MY17 Limited 2.0l MultiJet 4WD (140 PS); Compass MY 18 Limited 1.4l MultiAir 4WD (170 PS)

    • Hi Tom,

      wie hast bist du das Thema Verkabelung angegangen? Loch durchs Dach oder durch die Heckklappe, oder durch die A Saule?
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Claudia Ph. schrieb:

      Hi Tom,

      wie hast bist du das Thema Verkabelung angegangen? Loch durchs Dach oder durch die Heckklappe, oder durch die A Saule?
      Hi Claudia,

      werde die Montage im Frühjahr angehen (Temperatur/Plastikteile), laut amerikanischen Videos auf YouTube nach hinten über Heckklappe, dann außen/unten
      oder innen wieder nach vorne gehen. In den Videos haben sie entweder My Sky (Hardtop) oder Blechdach. Bin schon gespannt, hab nämlich Panorama-Schiebedach! Hoffentlich gibt's keine Probleme.

      Gruß,

      Tom

      Mein Renegade: Renegade MY17 Limited 2.0l MultiJet 4WD (140 PS); Compass MY 18 Limited 1.4l MultiAir 4WD (170 PS)

    • Hi Tom,

      ja hier haben sich da auch einige mit befasst, ist nicht so einfach. Die Montageanleitung aus den USA habe ich auch in Erwägung gezogen, sobald du aber ein Kabel "klemmst" (Heckklappe) wird es unbefriedigend.
      Wenn du da dran gehst, sag Bescheid, da gibt´s es schon einige Erkenntnisse,...deshalb habe ich zum Beispiel diese Lösung,....

      Andere haben die Lampen gar nicht angeschlossen....
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Auch ein Hallo von mir
      ...und ich würde ein Loch oberhalb der Beifahrerseite vorschlagen und dort innen an der A-Säule runter gehen.
      Dann nicht nur innen einen Schalter und sep. Sicherung, sondern aussen oben an der Lampe noch eine Steckverbindung anbringen, die sich lösen und Wasserdicht verschliessen und in die Rille der Dachrehling befestigen lässt, sollte mal die Lampe runter.

      Ich selbst würde dann gleich ein 5pol. Kabel nehmen. Denn wenn du dir die Dachwanne zulegst, kannst separat schaltbare Lampen in alle Richtungen anbringen...
      ... für einen Ural 4320 reicht mein Geld nicht!
    • Claudia Ph. schrieb:

      Hi Tom,

      ja hier haben sich da auch einige mit befasst, ist nicht so einfach. Die Montageanleitung aus den USA habe ich auch in Erwägung gezogen, sobald du aber ein Kabel "klemmst" (Heckklappe) wird es unbefriedigend.
      Wenn du da dran gehst, sag Bescheid, da gibt´s es schon einige Erkenntnisse,...deshalb habe ich zum Beispiel diese Lösung,....

      Andere haben die Lampen gar nicht angeschlossen....
      Hallo Claudia,

      hab die Beiträge hier schon gelesen, werde es aber so wie die US Cracks versuchen. Ich glaube das klemmen ist kein Problem, hat keiner erwähnt! Wenn es losgeht werde ich es posten. Danke einstweilen.

      Mein Renegade: Renegade MY17 Limited 2.0l MultiJet 4WD (140 PS); Compass MY 18 Limited 1.4l MultiAir 4WD (170 PS)

    • rubin schrieb:

      Auch ein Hallo von mir
      ...und ich würde ein Loch oberhalb der Beifahrerseite vorschlagen und dort innen an der A-Säule runter gehen.
      Dann nicht nur innen einen Schalter und sep. Sicherung, sondern aussen oben an der Lampe noch eine Steckverbindung anbringen, die sich lösen und Wasserdicht verschliessen und in die Rille der Dachrehling befestigen lässt, sollte mal die Lampe runter.

      Ich selbst würde dann gleich ein 5pol. Kabel nehmen. Denn wenn du dir die Dachwanne zulegst, kannst separat schaltbare Lampen in alle Richtungen anbringen...
      Rubin hallo zurück,

      also ein Loch kommt auf keinen Fall in Frage solange es auch anders geht. Lieber mehr Kabel und alles bleibt dicht und unbeschädigt. Verkabelung natürlich mit Relais und Sicherung, Stecker ist auch an der light bar vorhanden.

      Gruß, Tom

      Mein Renegade: Renegade MY17 Limited 2.0l MultiJet 4WD (140 PS); Compass MY 18 Limited 1.4l MultiAir 4WD (170 PS)

    • Pete, hat da Erfahrung mit dem Kabel an der Heckklappe.

      Eine Idee war auch Kabel aus der Motorrad Bereich zu nehmen, ist dünner und die bekommt man eventuell durch die Löcher unter der Reling in die A Säule, dann spart man die Verlegung von hinten nach vorn.
      Eine Variante habe ich gesehen, da geht das Kabel links an der Windschutzscheibe außen im abgedunkelten Bereich in den Motorraum....

      .. Es gibt von taubenreuther auch eine wasserdichte dachsteckdose.... :1f60e:

      Ich hatte schon an Akkus gedacht.... Du siehst kreativ sind wir.... :1f4aa: :1f44d:
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Claudia Ph. schrieb:

      Hi Tom,

      ja hier haben sich da auch einige mit befasst, ist nicht so einfach. Die Montageanleitung aus den USA habe ich auch in Erwägung gezogen, sobald du aber ein Kabel "klemmst" (Heckklappe) wird es unbefriedigend.
      Wenn du da dran gehst, sag Bescheid, da gibt´s es schon einige Erkenntnisse,...deshalb habe ich zum Beispiel diese Lösung,....

      Andere haben die Lampen gar nicht angeschlossen....

      Wie sieht's denn mit dem dachantennenfuss aus , der ist ja recht groß, da müsste man doch durch den Kunststoff eine Bohrung vornehmen können die Öffnungen im Dach ist ja schon vorhanden ....

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Hi Chris,
      Da haben die Schrauber sich nicht dran getraut, der ganzen Himmel müsste wohl runter, aber man könnte sich den Platz nochmal anschauen....
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)