Trac Grabbers= Erfahrungen???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trac Grabbers= Erfahrungen???

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Habe ich soeben im Net gefunden: Using Trac Grabbers - YouTube


      was sagt die Gemeinde dazu; gibt es dazu schon Erfahrungswerte?

      Ich denke um sich irgendwo aus u.a. Schnee rauszuwühlen erscheinen die doch brauchbar???

      Das die nur zum rauswühlen gedacht sind ist schon klar....

      Wanderer grüsst
      Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
      Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten.

      Mein Renegade: MY 17; MY SKY, Benziner, 1,4 Ltr.,170 PS Autom. ,Ambilight , 230 Volt Steckdosen, Haltegriffe, Türschlossabdeckungen, abn.Ahk, Last erhöht auf 1500 KG; Vollwertiges Ers.Rad auf Alufelge, Omaha Orange, Eibacher höher, Eibacher breiter, Trittbretter,alles ABE, Scheiben 3M verdunkelt, K & N Filter, Stahlunterfahrschutz Motor, Taubenreuther Unterfahrschutz, 8Fach el. verst. Ledersitze, beheizbar wie Lenkrad,Steuerungsoption Leder Limited,Smarttouch 6,5" Tech.Paket, Alarmanlage, Seitenschutzplanken, Einstiegsleisten/Heckklappenchrom, ,

    • Nun ja, vermutlich tut es der Trick tatsächlich wenn Du im Tiefschnee oder Matsch fest sitzt.
      Allerdings würde ich die Gurte sehr gut anziehen und den Gasfuß im Zaum halten, sonst fliegt Dir der Gummiklotz irgendwann durch den Kotflügel ...
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Die Klötze werden wohl schon stabil sein (Gibt ja sogar Baggerketten aus Gummi). Ich würde allerdings 3 oder 4 pro Rad montieren um die Traktion zu verstetigen.
      Weiterer Vorteil dieser Lösung: Es sind komplett vegane Traktionshilfen ^^
      Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
      Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
    • wanderer schrieb:

      Habe ich soeben im Net gefunden: Using Trac Grabbers - YouTube


      was sagt die Gemeinde dazu; gibt es dazu schon Erfahrungswerte?

      Ich denke um sich irgendwo aus u.a. Schnee rauszuwühlen erscheinen die doch brauchbar???

      Das die nur zum rauswühlen gedacht sind ist schon klar....

      Wanderer grüsst
      Zerkratzen sehr sehr schön die Alufelgen.....weil sie innen durch die Felgen durchgeführt werden und das Metall an den Kanten schön anliegt

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Naja, dieses Angebot richtet sich wohl in erster Linie an Geländewagenfahrer, die mit ihrem Auto ins Gelände fahren, also auch in Sand und Mud wühlen.
      Für vereisten Asphalt gibt es sicher andere Lösungen (s.o.).
      Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
      Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
    • Jetzt wo ich so drüber nachdenke ... vor Jahren hab ich hierzulande mal Werbung für ähnliche Dinger gesehen, nur mit Spikes speziell für Eis.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Dilldappe schrieb:

      Jetzt wo ich so drüber nachdenke ... vor Jahren hab ich hierzulande mal Werbung für ähnliche Dinger gesehen, nur mit Spikes speziell für Eis.
      Gabs auch bei der Norma, für einen Zehner...glaube ich....

      Aber im Grunde genommen, kann man auch eine fettes rundes Seil "um" den Reifen (quer zur Laufrichtung) "flechten". Schont die Felgen und hilft genauso (ähnlich der 2ten Abbildung)
      Bilder
      • 5365889_Diamond-Car-Schneekralle-2er_detail.jpg

        20,12 kB, 300×300, 8 mal angesehen
      • 71mJBVXmR8L._AC_SL1001_.jpg

        156,67 kB, 600×600, 14 mal angesehen

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Chris1200 schrieb:

      wanderer schrieb:

      Habe ich soeben im Net gefunden: Using Trac Grabbers - YouTube


      was sagt die Gemeinde dazu; gibt es dazu schon Erfahrungswerte?

      Ich denke um sich irgendwo aus u.a. Schnee rauszuwühlen erscheinen die doch brauchbar???

      Das die nur zum rauswühlen gedacht sind ist schon klar....

      Wanderer grüsst
      Zerkratzen sehr sehr schön die Alufelgen.....weil sie innen durch die Felgen durchgeführt werden und das Metall an den Kanten schön anliegt
      Hallo zusammen,

      ich habe mir vor 2 Jahren 4 Stück gekauft und konnte diese auch schon im Gelände testen:

      Grundsätzlich funktionieren sie, um sich rauszuwühlen. Wenn man sich aber richtig eingegraben hat, können sie keine Wunder vollbringen. Also am Besten frühzeitig montieren, wenn es nicht mehr weitergeht und den kürzesten Weg raus wählen.
      Ganz wichtig ist, dass man sie ganz fest anzieht und den Klett gut festdrückt. Am Besten hat man jemanden, der daneben steht und sofort Bescheid gibt, wenn sie sich lockern. Wenn man mit viel Schlupf vorwärts und rückwärts arbeiten muss, um wieder rauszukommen, sofort stoppen, wenn sie sich lockern und wieder nachziehen, da sie sich sonst an den Felgen abschneiden oder abreißen können. Das Stoffgewebe ist leider nicht so belastbar, wie ich gehofft hätte.

      Sie dürften die Alufelgen nicht zerkratzen, da am Alu nur der Stoff anliegt und die Metallösen am Reifengummi anliegen (war/ist jedenfalls bei uns so).

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk Diesel

    • Danke für Deinen Erfahrungsbericht, genau das hab ich gewünscht. :thumbsup: :saint:
      Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
      Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten.

      Mein Renegade: MY 17; MY SKY, Benziner, 1,4 Ltr.,170 PS Autom. ,Ambilight , 230 Volt Steckdosen, Haltegriffe, Türschlossabdeckungen, abn.Ahk, Last erhöht auf 1500 KG; Vollwertiges Ers.Rad auf Alufelge, Omaha Orange, Eibacher höher, Eibacher breiter, Trittbretter,alles ABE, Scheiben 3M verdunkelt, K & N Filter, Stahlunterfahrschutz Motor, Taubenreuther Unterfahrschutz, 8Fach el. verst. Ledersitze, beheizbar wie Lenkrad,Steuerungsoption Leder Limited,Smarttouch 6,5" Tech.Paket, Alarmanlage, Seitenschutzplanken, Einstiegsleisten/Heckklappenchrom, ,