Db Geräuschemission Reifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Db Geräuschemission Reifen

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo zusammen,

      mal eine Frage in die Runde. Jeep mit Neuzulassungen werden ja seit paar Jahren immer leiser (eingetragene Dezibel /Fahrgeräusch). Was wird den zukünftig passieren, wenn AT- oder Winterreifen lauter in der Geräuschemission sind, wie eingetragen? Nicht mehr erlaubt?

      Neugierige Grüße
      Dieter
      Unterschätz niemals einen Menschen der einen Schritt zurück geht, er könnte auch gerade Anlauf nehmen ;)

      Mein Cherokee: MY15, 3,2 Limited AD1, Brillant Black Crystal Pearl, Pano, Edelstahl ab Kat, 255/55/R18 BF KO2, SPV v/h 30/36mm, höher durch Bilstein B6 und Trekfinderfedern

    • Also in einem Jeep Forum die Seite von Verschwörungstheoretikern zu verlinken ist schon ziemlich mutig :rotfl:

      Wegen der Reifen würde ich mir trotzdem keine Sorgen machen.
      Der dB-Wert bei den Reifen bezeichnet den gemessenen absoluten Schallpegel, der beim Abrollen erzeugt wird. Die Schallpegel im Fahrzeugschein sind in dB(A) angegeben. Das sind bewertete Pegel, d.h. an die Hörkurve des menschlichen Gehörs angepasst.
      (Der Mensch nimmt ja einzelne Tonfrquenzen unterschiedlich laut wahr.) Daher sind beide Werte nicht direkt miteinander vergleichbar.
      :sleeping:
      Wrangler JK Rubicon ++ Mojave Sand ++ MY2016 ++ 2.8 CRD ++ aAHK ++ Cooper Discoverer AT3 4S 265/70R17
      Cherokee Trailhawk ++ Brilliant Black ++ Raucherpaket ++ MY2014 ++ 3.2l V6 ++ innerorts / außerorts / kombiniert: 10,7/10,7/10,7 l /100km, 223kg CO2/ km
    • Ich hab diese — in meinen Augen eher ne trollfrage— gegoogelt, da tauchte u.a. Bei Google eine passende Antwort auf, die unter dem angegebenen LINK zu finden ist.

      blackhawk, wo hast du nur geklickt? :schock:

      Verschwörungstheoretiker, wie kommst dadrauf?

      Aber vielleicht ist’s ja nur wei ich was gepostet hab.

      By the way: verändern fensterwindabweiser nicht die zulässige geräuschkullisse, ich hab da so meine Bedenken.........
    • dB(A) ist die "Zauberformel". Vielen Dank und wieder etwas dazu gelernt.

      Kölsche Grüße
      Dieter

      Der Link "Eine Spende für die Natur – ein Geschenk für uns alle" :thumbsup:
      Unterschätz niemals einen Menschen der einen Schritt zurück geht, er könnte auch gerade Anlauf nehmen ;)

      Mein Cherokee: MY15, 3,2 Limited AD1, Brillant Black Crystal Pearl, Pano, Edelstahl ab Kat, 255/55/R18 BF KO2, SPV v/h 30/36mm, höher durch Bilstein B6 und Trekfinderfedern

    • DieterKöln schrieb:

      Nicht mehr erlaubt?
      Ich denke dass solche Dinge letztlich der Markt regelt. Hersteller und Werkstätten werden sich anpassen. Dass dann einige "gute" Reifen, nicht mehr montiert werden (dürfen), kann durchaus sein. Aber es wird Alternativen geben. Möglicherweise muss man*xyG sich in Zukunft noch genauer überlegen, ob ein Schlechtwegeauto die richtige Alltagsanschaffung ist.

      Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

    • Eure Sorgen möchte ich haben :D
      Erhöhte Motorengeräusche sind ja im Stand messbar - aber meint ihr es macht sich jemand die Mühe gerichtsverwertbare Fahrtmessungen mit euren Jeep`s mit MT-/AT- reifen zu veranlassen . Da ist die Gefahr höher das der eine oder andere Reifen nicht mehr erhältlich ist.

      Mein Auto: 08/2015 - 06/2020 Renegade Ltd. 2,0 Multijet 4x4 9AT -ab 06/2020 Compass Trailhawk 2,0 Multijet